Verdauungsfördernde Lebensmittel
Susanne Falleram 22.11.2016

Was tun, wenn die Verdauung verrückt spielt? Der Magen grummelt, der Bauch schmerzt und unangenehme Blähungen kommen auch noch dazu. Zeit, etwas dagegen zu unternehmen! Was jetzt wahre Wunder bewirken kann, ist eine spezielle Ernährung, die Magen und Darm gut bekommt. Verdauungsfördernde Lebensmittel heißt das Stichwort! Was Du essen solltest, um Deine Verdauung auf Vordermann zu bringen, erfährst Du hier.

7 verdauungsfördernde Lebensmittel, die Dir schnell helfen

Du bist, was Du isst. Da ist etwas dran! Möchtest Du also Verstopfungen, Magenschmerzen und Co. den Kampf ansagen, dann iss ganz bewusst Schonkost und verdauungsfördernde Lebensmittel, die solche Beschwerden ganz schnell lindern. Dazu gehören:

  1. Apfelmus: Am besten selbstgemacht, möglichst aber ohne Zuckerzusätze. Einfach eine Schüssel löffeln, schon sollte sich der träge Verdauungstrakt wieder regen.

    Apfelmus verdauungsfördernd

    Apfelmus fördert die Verdauung.

  2. Gemüsesäfte: Ob Sauerkrautsaft oder Karottensaft, die natürlichen Säfte regen prima die Verdauung an!
  3. Probiotischer Joghurt: Die enthaltenen, guten Milchsäurebakterien regen die Verdauung an. Jeden Morgen einen Becher gelöffelt, schon können Magen und Darm produktiv in den Tag starten.
  4. Ingwer: Die scharfe Wurzel ist ein wahres Allroundtalent in Sachen Gesundheit. So ist sie neben einem Immunsystem-Booster und Anti-Erkältungsmittel unter anderem das perfekte, verdauungsfördernde Lebensmittel. Schon ein kleines Stück heizt dem Magen-Darm-Trakt ein.
  5. Vollkornprodukte: An die Ballaststoffe solltest Du Dich vorsichtig herantasten, wenn Dein Magen gerade empfindlich ist. Auf lange Sicht können Vollkornbrot und Co. aber helfen, die Verdauung auf Trab zu halten. Auf was Du dagegen für eine Weile verzichten solltest, sind Süßigkeiten und Lebensmittel mit kurzen Kohlenhydratketten wie Weizenmehlprodukte. Sie sind schwer verdaulich und fördern einen Blähbauch. In unserem Video verraten wir Dir, wie Du einen Blähbauch effektiv bekämpfst:
  1. Fenchel: Ob als Tee oder ganz frisch, Fenchel wirkt sich ebenfalls positiv auf die Verdauung aus.
  2. Mineralwasser: Vergiss nicht, bei Verdauungsproblemen ausreichend Flüssigkeit zu Dir zu nehmen! Das gilt sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfungen. Der Körper braucht die Flüssigkeit, um die Verdauung ohne Probleme in Gang zu halten. Zwei bis drei Liter stilles Wasser am Tag sind dafür am besten!

Du willst Du zusätzlich Deinen Körper entgiften? In unserer Bildergalerie verraten wir Dir, welche Detox-Lebensmittel Du in Zukunft auf Deinen Speiseplan setzen solltest:

11 Lebensmittel, die deinen Körper entgiften

Welche Ursachen stecken hinter Verdauungsproblemen?

Stress kann Schuld sein, aber auch die falsche Ernährung oder Medikamente. So oder so sind Verdauungsprobleme unangenehm. Übelkeit, ein ständiges Völlegefühl, Probleme mit dem Stuhlgang (mal Durchfall, mal Verstopfungen) und weitere, typische Symptome versauen einem den Alltag und schlagen natürlich auf Dauer auch auf’s Gemüt.

Ausgewogene Verdauung

Magen-Darm-Probleme gehören dank dieser Lebensmittel der Vergangenheit an!

Was Du auf jeden Fall machen solltest, wenn die Magen-Darm-Beschwerden länger andauern: Deinen Hausarzt konsultieren. Nur so kannst Du ernstere Gründe ausschließen. Treten die Beschwerden kurzfristig auf oder hast Du bereits abklären lassen, dass Du sonst gesund bist, dann solltest Du es auf jeden Fall mal mit verdauungsfördernden Lebensmitteln versuchen. Mutter Natur stellt Dir nämlich eine große Auswahl an leicht verdaulichen, anregenden und abführenden Nahrungsmitteln zur Verfügung, die Deine Verdauung auf ganz natürliche Weise wieder in Gang bekommen und ausbalancieren können.

Ein kleiner Extratipp noch: Wenn Du Dich zu Deiner bewussten Ernährung mit verdauungsfördernden Lebensmitteln auch noch ausreichend bewegst, sollten Bauchschmerzen und Co. bald verschwunden sein.

Bildquellen: iStock/champja, iStock/SomkiatFakmee, iStock/A-Basler, iStock/Rome2015

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?