Wir verraten:

Die 7 größten Kalorienfallen im Sommer

Die 7 größten Kalorienfallen im Sommer

Ein leckerer Grillabend mit Freunden, ein Cocktail mit den Kollegen nach getaner Arbeit oder ein vermeintlich leichter Mittagssnack – der Sommer steckt voller kulinarischer Köstlichkeiten. Schade aber, dass diese nur in den seltensten Fällen wirklich gesund sind. Wir zeigen dir, wo versteckte Kalorienfallen auf dich lauern und bieten dir gute Alternativen.

#1 Bratwürstchen & Nackensteaks

Wenn du die glückliche Besitzerin eines Balkons oder einer Terrasse bist, dann steht im Sommer wohl mehr als einmal Grillen auf dem Plan. Egal, ob am Wochenende mit Freunden und Familie oder unter der Woche mit dem Partner oder sogar alleine: Fix Fleisch und Würstchen auf den Grill gepackt, dazu ein paar Beilagen und schon steht das Essen. Leider ist das aber alles andere als gesund. Würstchen und vor allem Nackensteaks sind nämlich äußerst reich an Fett. Wenn du dazu noch kohlenhydratreiche Beilagen wie Brot und Kartoffeln isst, bist du schnell bei 800 Kalorien pro Portion.

Gesündere Alternativen: Greife beim Grillen auf deutlich fettärmere Fleischsorten wie Hühnchen oder Rind zurück. Oder wie wäre es mal zur Abwechslung mit Fisch oder Meeresfrüchten? Hier stecken statt gesättigter Fette gesunde Omega-3-Fettsäuren. Ansonsten sind zur Abwechslung auch mal Gemüsespieße echt lecker.

#2 Grillsaucen

Was darf beim Grillen natürlich auch nicht fehlen? Richtig, jede Menge leckerer Saucen. Doch auch hier lauern leider versteckte Kalorien. Während in Aioli, Kräuerbutter und Mayo jede Menge ungesunder Fette stecken, enthalten Ketchup und BBQ-Saucen einen großen Anteil an Zucker.

Gesündere Alternativen: Lass die Finger von fertigen Saucen und kreiere lieber deine eigenen Dips. Selbstgemachter Kräuterdip aus Quark, gefrorenen oder frischen Kräutern und ein wenig Salz und Pfeffer, schmeckt mindestens genauso gut zu Fleisch wie Kräuterbutter. Genauso lecker sind übrigens auch hausgemachte Guacamole oder Tsatsiki.

#3 Salat

An besonders heißen Sommertagen kann sich der Hunger in der Mittagspause schon mal in Grenzen halten. Ein knackiger Salat bietet da oft die optimale Lösung. Aber, Vorsicht! Der vermeintlich gesunde Mittagssnack verwandelt sich dank Käse, ordentlich Croûtons und fertigem Joghurtdressing ganz schnell in eine echte Kalorienbombe.

Gesündere Alternativen: Statt Quinoa oder Couscous sollte Blattsalat deine Grundlage sein. Neben weiterem Gemüse kannst du natürlich eiweißreiche Zutaten wie Ei oder Fleisch hinzufügen. Bei den Extras solltest du dich hingegen zurückhalten und zwischen Nüssen, Croûtons oder Beeren wählen, statt bei allem zuzuschlagen. Dazu noch ein selbstgemachtes Dressing aus Olivenöl und Balsamico und der gesunde Snack bleibt auch gesund.

#4 Süße Erfrischungen

Eine eiskalte Cola oder leckere Zitronenlimonade sind bei Temperaturen über 30 Grad eine tolle Abkühlung. Der ganze Zucker und die durchschnittlich 100 Kalorien pro Glas, die in diesen Getränken stecken, können sich im Laufe des Sommers aber leider ziemlich auf das Gewicht auswirken.

Gesündere Alternativen: Natürlich können wir es gut nachvollziehen, dass man neben reichlich Wasser bei heißem Wetter auch mal Lust auf eine Erfrischung mit Geschmack hat. Das geht aber auch durchaus gesünder. Mit diversen Früchten kannst du dir dein eigenes Infused Water kreieren. Einfach Wasser in eine Karaffe oder Trinkflasche füllen und Früchte zugeben. Oder du machst dir mit Teebeuteln selbst Eistee.

#5 Eiskaffee

Alleine der Gedanke an normalen Kaffee bei 36 Grad treibt uns die Schweißperlen auf die Stirn. Kein Wunder, dass Eiskaffee bei diesen Temperaturen die gefragtere Variante ist. Allerdings stecken in ihm – im Gegensatz zu normalem Kaffee – auch diverse Kugeln Eiscreme und Sahne. Genau: alles andere, als gesund!

Eiskaffee
Eiskaffee muss keine Kalorienbombe sein.

Gesündere Alternativen: Tatsächlich gibt es aber auch kühlen Kaffee ohne diese Extrakalorien. Beim Café frappé werden lediglich Eiswürfel zu dem Kaffee gegeben. Das ist nicht nur deutlich gesünder, sondern lässt sich zu Hause auch viel schneller zubereiten. Ein kleiner Schuss Milch und ein wenig Zucker sind natürlich trotzdem erlaubt.

#6 Eis

Eis gehört im Sommer definitiv dazu. Leider lauern in Sorten wie Schoko, Karamell-Macadamia und Cookie aber auch viiiiiele Kalorien. Ab und zu ist das natürlich drin, du solltest dir nur nicht jeden Tag einen riesigen Eisbecher mit Sahne gönnen.

Gesündere Alternativen: Statt zu cremigen Sorten aus Milcheis greifst du am besten zu Fruchteis oder Frozen Joghurt. Besonders lecker ist außerdem die sogenannte Nicecream. Sie besteht komplett aus gefrorenen Bananen.

#7 Cocktails

Sommerzeit ist gleich Cocktailzeit. Mit einem leckeren Piña Colada oder einem Long Island Iced Tee ist die Hitze schließlich viel besser zu ertragen. Allerdings kann die Stimmung mit dem Blick auf die Waage schnell mal umschlagen. Besonders Cocktails und Longdrings mit Sahne oder Säften sind ziemlich zuckerlastig und damit ungesund.

Gesündere Alternativen: Lass die Finger von Caipis, Zombies und Swimming Pools und entscheide dich lieber für kalorienärmere Drinks wie Gin Sour, Mojito oder Margarita.

Leckere Sommer-Drinks mit nur 3 Zutaten

Leckere Sommer-Drinks mit nur 3 Zutaten
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

fotostorm/hsyncoban/iStock

Hat Dir "Die 7 größten Kalorienfallen im Sommer" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich