Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ay ay Aioli !

Wie gesund ist Knoblauch?

Wie gesund ist Knoblauch?

Wenn wir an gesunde Ernährung denken, dann denken wir sicherlich nicht als Erstes an Knoblauch. Wir haben für dich nachgeforscht und klären die Frage: Ist Knoblauch gesund? Finde es hier heraus!

Was ist Knoblauch?

Knoblauch ist eine weitverbreitete Knolle, die sicherlich in vielen Haushalten zu finden ist. Nicht nur in Bram Stokers „Dracula“ spielt Knoblauch eine wichtige Rolle, sondern zugleich auch in unserer Ernährung. Der Knoblauch ist eine Gewürz- und Heilpflanze, die zu der Gattung des Lauches gehört. Durch den starken Geschmack wird Knoblauch gerne in kleinen Dosierungen zum Kochen und Verfeinerung von Saucen und Dips verwendet.

Wie du Knoblauch ganz leicht in deine Ernährung einbindest

Am einfachsten kannst du den Knoblauch als Basis für eine leckere Sauce verwenden. Schneide dafür die Knoblauchzehen in kleine Stücke und brate diese mit Zwiebeln und Olivenöl an, bis sie ihren Geschmack in das Öl abgeben. Nun kannst du Garnelen und gekochte Pasta dazu geben und voilà, so schnell hast du „Pasta Aglio e Olio” gezaubert – die wohl simpelste aber auch leckerste Version von den vielen Pasta-Gerichten.

Was macht Knoblauch gesund?

Die positiven Eigenschaften von Knoblauch sind mittlerweile von vielen Wissenschaftlern bestätigt. Es geht sogar so weit, dass Menschen mit hohem Cholesterinspiegel Knoblauch Pillen verschrieben werden, sodass diese ihren Cholesterinspiegel auf eine natürliche Weise lindern können. Doch Knoblauch hat auch noch weitere positive Eigenschaften, beispielsweise werden diese für den Zellschutz eingesetzt und schützen das Immunsystem. 

Weißer oder schwarzer Knoblauch: Welcher ist gesünder?

Die wenigsten werden wissen, dass es verschiedene Knoblaucharten gibt. Die bekannteste Art ist der weiße Knoblauch. In asiatischen Ländern ist eine schwarze Version sehr beliebt. Schwarzer Knoblauch ist fermentiert und hat einen weniger starken Geruch, sodass sie bei manchen Menschen beliebter ist. Aber welche Knoblauch Knolle ist nun gesünder, die Weiße oder die Schwarze? Die Antwort ist: Keine der beiden Knollen ist gesünder als die andere. Der Vorteil der schwarzen Knolle ist, dass diese eine konzentriertere Menge an Antioxidantien als ihre helle Version enthält. Der Nachteil ist, dass sie aus asiatischen Ländern importiert werden müssen, was nicht nur schlecht für die Natur ist, sondern sich zugleich auch im Preis widerspiegelt.

Alle Vorteile von Knoblauch auf einem Blick! 

  • Unterstützt das Immunsystem 
  • Hilft als natürliches Antibiotikum im Darm 
  • Unterstützt das Blut- und Kreislaufsystem 
  • Verringert den Cholesterinspiegel 
  • Verringert die Plaque-Ablagerung in den Arterien 
  • Hilft bei Vorbeugung von Erkältungserkrankungen

Nährwerttabelle

pro 100 g Knoblauch
Kalorien 145 kcal
Kohlenhydrate 28 g
- Ballaststoffe 2 g
Fett 0,1 g
Eiweiß 6 g
Vitamin C 14 mg

Fazit: Knoblauch ist lecker und dazu auch noch sehr gesund! Außerdem ist er heimisch in Deutschland und muss nicht importiert werden. So kannst du auch der Natur etwas Gutes tun. Willst du mehr über gesunde Lebensmittel wissen, die dein Immunsystem unterstützen? Dann klick dich durch unsere Gallerie über entgiftende Lebensmittel:

11 Lebensmittel, die deinen Körper entgiften

11 Lebensmittel, die deinen Körper entgiften
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash/ mike-kenneally Pinterest

Hat Dir "Wie gesund ist Knoblauch?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich