Buffalo Plateauschuhe sind wieder angesagt
V.Richter am 29.06.2018

Es gibt Modetrends von denen ich hoffe, dass sie an uns allen vorbei gehen. Sogenannte It-Pieces, bei denen ich mir wünsche, dass die Personen sich irren, die gewissen Dingen eine Rückkehr in unsere aktuelle Garderobe prophezeien. Meistens handelt es sich bei den als Must-haves der Saison deklarierten Stücke um Teile aus den 90er- oder Nullerjahren.

Auch wenn der Anblick eines ungewöhnlichen Kleidungsstückes oder Accessoires erst einmal ungewohnt ist – je mehr trendbewusste Leute etwas tragen, desto normaler wird auch der Anblick ungewöhnlicher Dinge. Und je öfter man Dinge sieht, die von ihrem Dasein als uncooles Teil befreit werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir sie auch irgendwann richtig toll finden. Der Trend wird dann von der Masse adaptiert. Doch wenn es so weit ist, haben die Stilvorreiter schon längst etwas Neues gefunden.

#1 Radlerhosen

Bauchtaschen sind längst wieder gesellschaftsfähig und wer etwas auf sich hält, spaziert in Ugly Sneakers oder Buffalo Schuhen durch die Straßen. Wenn ich mich durch die Instagram-Feeds der Fashion-Blogger klicke, wird schnell klar, dass sich die Formel für ein trendiges Outfit dieses Jahr wie folgt zusammensetzt: Creolen, eine schmale Sonnenbrille mit ovalen oder dreieckigen Gläsern, dazu möglichst klobige Schuhe und die tatsächlich zurückgekehrte Radlerhose.

#2 Mini-Sonnenbrillen

Beim Anblick dieser merkwürdigen Mini-Sonnenbrillen muss ich immer an die Musikvideos von Anastacia oder an Neo von Matrix denken. Beides ist lange her. Warum erfreuen sich also Trends aus längst vergangenen Zeiten immer wieder neuer Beliebtheit? Die Erklärung ist relativ simpel. Klassiker neu aufzulegen und dem Stil der Zeit anzupassen macht nicht nur Spaß, sondern weckt (je nach Alter) auch Erinnerungen. Was schon mal total angesagt war, kann so verkehrt nicht sein.

#3 Große Creolen

In den 90er Jahren verließ kein Mädchen das Haus ohne Creolen. Dank Beyoncé und Jennifer Lopez wurden die Ohrringe zu Beginn der Nuller Jahre schließlich so riesig, dass sie auch gut als Armreif funktioniert hätten. Jetzt feiern sie erneut ihr Comeback in der Mode, zum Glück in der kleineren Variante.

7 Modetrends, die 2018 definitiv out sind

Artikel lesen

#4 Buffalo Plateauschuhe

Noch bin ich weder mit der Rückkehr der Radlerhosen, noch mit dem Comeback der Buffalo Plateauschuhe so richtig einverstanden. Schließlich sind darin nicht nur die Spice Girls mehrfach gestolpert und brachen sich die Füße. Auch ich. Mit 13. Dennoch ist die heute junge Generation fasziniert von den hohen Sohlen und die Firma Buffalo hat gerade erste eine Reinterpretation ihres Plateauschuh-Klassikers lanciert. Wenn sich dann auch noch Stars wie Gigi Hadid in einer lässigen Kombination aus Buffalo Schuhen und High-Waist Shorts zeigen oder Kim Kardashian in einer Radlerhose auf der Pariser Fashion Week auftaucht, ist klar: Der Trend ist definitiv zurück!

Und wahrscheinlich laufe ich schon bald in genau der gleichen Kombi rum. Damit sich die Augen schon mal an den Anblick von Creolen, Radlerhosen, Plateaus und Tiny Glasses gewöhnen, habe ich ein paar Style-Inspirationen in diesen Beitrag geschummelt, die beweisen, dass auch vermeintlich uncoole Trendteile schön inszeniert sein können.

Wie sieht es bei dir aus? Bist du Fan oder Feind neu auferlegter Modetrends? Hast du dir schon eine Radlerhose oder eins der neuen Buffalo Modelle zugelegt? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

Getty Images / Alberto Alcocer


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?