Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Vintage Mode

Das sind die 4 wichtigsten Gründe, Kleidung Secondhand zu kaufen

Das sind die 4 wichtigsten Gründe, Kleidung Secondhand zu kaufen

Secondhand einkaufen wird immer beliebter. 56 Prozent der Befragten gaben in einer Umfrage des Secondhand-Onlineshops ubup an, schon einmal Kleidung Secondhand gekauft zu haben. Doch was sind die Gründe, aus denen Menschen gerne Gebrauchtes kaufen? Auch darauf gaben die Umfragen-Teilnehmer Antworten. Wir zeigen dir die vier wichtigsten Gründe!

#1 Secondhand-Kleidung ist besser für die Umwelt

Nachhaltigkeit spielt für immer mehr Menschen eine Rolle. 86 Prozent der Befragten gaben demnach an, dass sie aus diesem Grund Secondhand kaufen. Doch warum ist Secondhand-Kleidung nachhaltiger als neue Kleidung? Die Erklärung liegt vermutlich auf der Hand: Für Secondhand-Kleidung werden keine neuen Ressourcen gebraucht. Die Herstellung von Kleidung ist aus verschiedenen Gründen ein echtes Umweltproblem: Hoher Wasserverbrauch, giftige Farbstoffe und Polyester und Co. aus Rohöl sind nur ein paar der Probleme. Zudem landet alte Kleidung häufig auf dem Müll, was ebenfalls zu Umweltverschmutzung führt. Beide Probleme können behoben werden, indem wir alter Kleidung ein neues Leben schenken.

#2 Secondhand-Kleidung ist günstiger

Gutes tun und gleichzeitig sparen? Genau das wird mit Secondhand-Kleidung möglich. Denn diese ist nicht nur nachhaltiger, sondern in den meisten Fällen auch noch günstiger als Neuware. Sei es ein Designerteil, dass du dir sonst nicht leisten könntest oder das H&M-Kleid zum absoluten Schnäppchen-Preis. Je nach Zustand und Alter der Secondhand-Kleidung zahlst du teils weniger als die Hälfte des Originalpreises. Für 79 Prozent der Befragten ist das der Grund, Kleidung Secondhand zu kaufen.

#3 Secondhand gibt es das, was im Laden schon längst vergriffen ist

Seien es Vintage-Einzelstücke aus den 70ern oder einfach nur das wunderschöne Kleid, aus der letzten Zara-Kollektion, das im Laden viel zu schnell ausverkauft war. Secondhand hast du die Möglichkeit, Kleidungsstücke zu finden, die es im regulären Handel schon längst nicht mehr gibt. Gerade in Secondhand-Onlineshops kannst du ganz gezielt nach Marken und Modellen suchen. Für 47 Prozent ist das der Grund, Secondhand zu shoppen.

#4 Secondhand ist Trend

Immerhin sechs Prozent der Befragten kaufen ganz einfach deshalb Secondhand ein, weil Secondhand-Mode eben gerade Trend ist. Der Vintage- oder Granny-Style ist schon lange angesagt und wie könnte man ihn besser umsetzen, als mit echten Vintageteilen aus dem Secondhand-Laden des Vertrauens?

Deshalb verkaufen Leute ihre Kleidung Secondhand

Damit wir Secondhand immer neue Lieblingsstücke bekommen, müssen natürlich auch genügend Menschen ihre alte Kleidung verkaufen. Wo hier die Motivation ist, untersuche die Verkaufsplattform Vinted (ehemals Kleiderkreisel). Auch hier ist der Nachhaltigkeitsgedanke entscheidend. 52 Prozent der Verkäufer wollen ihren alten Sachen ein neues Lebens schenken und sie nicht wegschmeißen. 46 Prozent möchten Platz im Kleiderschrank schaffen und Sachen loswerden, die sie nicht tragen und für 39 Prozent ist es entscheidend, sich ein wenig Kleingeld dazu zu verdienen.

Secondhand findest du sicher auch den ein oder anderen Modetrend des letzten Jahrezehnts wieder:

Rückblick: Die verrücktesten & schönsten Modetrends der 2010er Jahre

Rückblick: Die verrücktesten & schönsten Modetrends der 2010er Jahre
BILDERSTRECKE STARTEN (23 BILDER)
Bildquelle:

istock/yoshiurara

Hat Dir "Das sind die 4 wichtigsten Gründe, Kleidung Secondhand zu kaufen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich