British Fashion Awards 2013: Von modischen Pleiten, Pech und Pannen

Am gestrigen Abend wurden in London die „British Fashion Awards 2013“ verliehen, was sich It-Girls, Promiladies und Topmodels natürlich nicht entgehen ließen. Doch während sich die Veranstaltung um die Höhepunkte des britischen Stils drehte, konnten wir auf dem roten Teppich leider mehr Tief- denn Höhepunkte entdecken.

British Fashion Awards 2013

„Mädels, das könnt ihr doch alle so viel besser!“ Man kommt nicht umhin, sich zu fragen, ob in die Londoner Stylisten gestern alle besseres zu tun hatten, als Promidamen, It-Girls und Topmodels zu stylen – und das für ein Event, bei dem es ausschließlich um Mode, Style und die perfekten Looks geht. In London wurden gestern Abend die „British Fashion Awards 2013“ verliehen und natürlich war alles gekommen, was auf der Insel in Sachen Trends und Styles etwas zu sagen hat. Vielleicht ist es auch unseren hohen Erwartungen geschuldet, dass wir beinahe keinen Look des gestrigen Abends wirklich gelungen finden, doch wo Kate Moss, Harry Styles und Suzy Menkes geehrt werden, da kann man doch erwarten, dass der eine oder andere Statementlook über den roten Teppich flaniert.

British Fashion Awards 2013

Poppy Delevingne, Suki Waterhouse, Sienna Miller, Arizona Muse, Rosie Huntington-Whiteley, Alexa Chung, Daisy Lowe, Clemence Poesy, Edie Campbell – bei den „British Fashion Awards 2013” versammelte sich die Elite der jungen, hippen, britischen Fashioncrowd – unsere hohen Erwartungen hinsichtlich der Red-Carpet-Looks waren also keineswegs unbegründet, dennoch suchte man durchweg gelungene Looks vergebens. Sienna Miller hätte in ihrem smaragdgrünen, hippiesken Seidenkleid durchaus Chancen auf den besten Style des Abends gehabt, doch man hätte der Schauspielerin vielleicht vorher sagen sollen, dass der feine Stoff sehr anfällig für Knitterfalten jeglicher Art ist. So sah die schöne Britin dann doch ein wenig zu sehr nach „out of bed“ aus. Auch Rita Ora konnte uns gestern Abend nicht überzeugen. Während ihr metallisches Vivienne Westwood-Corsagenkleid Potenzial hatte, einen besonderen, eleganten Look zu kreieren, zerstörte die Sängerin das barocke Flair des Kleides mit ihrem extravaganten Styling à la Marilyn Monroe. Besonders ihr Haarstyle gefiel uns gar nicht.

British Fashion Awards 2013: Selbst Alexa patzt

Den wohl fragwürdigsten Look bei den „British Fashion Awards 2013“ zeigte Pixie Geldof, die in ihrem Satin-Spaghettiträgerdress stark an die frühen 90er erinnerte – trendmäßig eigentlich gar nicht so falsch, aber hier haperte es an der Umsetzung. Das Kleid war viel zu weit ausgeschnitten – es hätte auch nicht geschadet, einen BH zu tragen – die Lippen viel zu dunkel geschminkt, dazu komplett unpassender roter Nagellack und besonders den Gag mit der Kuscheltiertasche haben wir offenbar nicht verstanden – hoffen wir mal, dass es ein Gag war! Selbst die sonst so stilsichere Alexa Chung zeigte sich bei den „British Fashion Awards 2013“ eher blass. Das eigentlich schöne Mini-Kleid von Stella McCartney machte einmal mehr deutlich, dass dem It-Girl ein ausgedehnter Restaurantbesuch auch mal wieder gut tun würde.

British Fashion Awards 2013: Die Französin zeigt, wie es geht

Zwar bekam Clemence Poesy bei den „British Fashion Awards 2013“ keinen Preis verliehen, dennoch ist die schöne Französin für uns – zumindest stylingtechnisch – die Siegerin des Abends. In ihrer wunderschönen, halbtransparenten Blumenrobe aus der Erdem Pre Fall 2013 Kollektion macht die Schauspielerin eine dem Anlass entsprechende, anmutige, graziöse und elegante Figur. Der schicke Haarknoten und der magentafarbene Lippenstift komplettieren den durch und durch schönen Look.

Eine Preisverleihung für die besten Looks – da hätten wir an Alexas, Poppys, Daisys oder Pixies Stelle aber sehr viel mehr Gas gegeben. Ob uns der perfekte Look für die „British Fashion Awards 2013“ gelungen wäre, keine Ahnung! Aber so wenig große Roben haben wir selten bei einer Preisverleihung gesehen. Eine Französin zeigt den Britinnen, wo es in Sachen Stil lang geht – da müssen die britischen It-Girls beim nächsten Mal aber noch eine Schippe drauf legen!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Loco_Schoko am 04.12.2013 um 14:10 Uhr

    Ach du scheiße!! Was war denn da mit Pixie Geldorf los? 😮

    Antworten
  • Tweeto am 04.12.2013 um 13:39 Uhr

    Ich finde das Kleid von Rita Ora gar nicht so schlecht

    Antworten
  • sunnyangel91 am 03.12.2013 um 19:44 Uhr

    gibt immer tolles und schlechtes 😉

    Antworten