Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Saatchi Gallery

Karl Lagerfeld eröffnet Chanel-Ausstellung

Karl Lagerfeld eröffnet Chanel-Ausstellung

Karl Lagerfeld ist seit 1983 Kreativdirektor bei Chanel. Nun beweist der Modezar, dass er nicht nur luxuriöse Kleider designen kann: Am Montagabend eröffnete Karl Lagerfeld die Chanel-Ausstellung „Mademoiselle Privé“ in der Saatchi Gallery in London.

Fashion Victims, die sich in den nächsten zwei Wochen in London aufhalten, sollten unbedingt in der Saatchi Gallery vorbeischauen. Dort hat nämlich vor wenigen Tagen die Ausstellung „Mademoiselle Privé“ eröffnet, die dem Geist Coco Chanels nachspürt.

Als eine Art 360-Grad-Erlebniswelt konzipiert, beginnt und endet die Ausstellung im Garten der Galerie und erstreckt sich innen über drei Etagen. Dort erhalten Besucher noch bis zum 1. November Einblicke in Coco Chanels Privatleben und in die Entstehungsgeschichte des berühmten Modehauses von dessen Gründung 1913 bis zu den zeitgenössischen Entwürfen Karl Lagerfelds. Darüber hinaus stehen die Haute Couture und die Entstehung des Dufts „Chanel No. 5“ im Mittelpunkt – den Besuchern werden dazu kleine Workshops innerhalb der Ausstellung angeboten. Auch die berühmte Schmuck-Kollektion „Bijoux de Diamants“ von 1932 und ausgewählte Couture-Stücke können sich Chanel-Anhänger ansehen.

„Coco Chanel hätte meine Arbeit gehasst“

Kurz vor der Eröffnung der Chanel-Ausstellung am Montagabend erzählte der Kreativdirektor des französischen Modehauses Chanel, Karl Lagerfeld, dass er vermutet, dass Firmengründerin Coco Chanel seine Arbeit „gehasst hätte“. „Ich kann mir vorstellen, dass sie nicht mit mir einverstanden gewesen wäre“, heißt es laut „Grazia“. Die 1971 verstorbene Revolutionärin der Frauenmode stößt bei Lagerfeld nicht nur auf Bewunderung. Chanel habe gegen Ende ihres Lebens Miniröcke verabscheut. „Wenn Sie anfangen, die Mode einer Epoche abzulehnen, haben Sie ein Problem“, sagte Karl Lagerfeld weiter.

Auf der großen Eröffnung der Chanel-Ausstellung „Mademoiselle Privé“ waren zahlreiche Models und It-Girls anwesend. Auch Chanel-Fans haben noch bis zum 1. November die Möglichkeit, in die Tiefen des französischen Modehauses einzutauchen und sich von dem Geist der berühmten Coco Chanel mitreißen zu lassen.

Bildquellen: GettyImages/Niklas Hallen

Hat Dir "Karl Lagerfeld eröffnet Chanel-Ausstellung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich