Forbes Liste der reichsten Modemacher

Wer verdient was?

Forbes Liste der reichsten Modemacher

Wer hätte das gedacht: Ausgerechnet die Besitzer von preisgünstigen Modeketten wie Zara und H&M verdienen am meisten. Die Forbes Liste legt offen, welcher Modemacher wie viel verdient.

Giorgio Armani im Anzug

Designer Giorgio Armani

Der König der Mode – zumindest wenn es nach dem Vermögen geht – ist Amancio Ortega. Den Namen hast Du noch nie gehört? Kein Wunder: Der Italiener ist kein Designer, sondern Unternehmer. Mit der preiswerten Mode von Zara hat Amancio Ortega ein Vermögen von 57 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Diese stolze Summe hievt den innovativen Italiener sogar auf Platz drei der bestverdienenden Menschen der Welt. Nur Carlos Slim und Bill Gates können ein größeres Vermögen ihr eigen nennen als der 76-jährige Zara-Gründer. Nach Amancio Ortega folgt auf der Forbes-Liste Liliane Bettencourt. Die 90-jährige Pariserin verfügt als einziges Kind des L’Oreal-Gründers Eugène Schueller über ein Vermögen von 30 Milliarden Dollar. Anschließend folgen Bernard Arnault, Chef von LVMH (Louis Vuitton, Gucci, Céline, Pucci, Fendi, Givenchy, etc.), der Sohn des H&M-Gründers Steffan Persson (28 Milliarden Dollar und Francois Pinault. Der Franzose Pinault kann nicht nur 15 Milliarden Dollar sein eigen nennen, sondern auch Labels wie Stella McCartney, Alexander McQueen oder Yves Saint Laurent.

Forbes Liste: Miuccia Prada ist die reichste Designerin

Auf Platz 78 der Forbes Liste, jedoch in der Top Ten der bestverdienenden Modemenschen, ist endlich eine Designerin, die ihr Label mit Kreativität und Qualität zum Erfolg geführt hat: Miuccia Prada. Die geniale Designerin ist 12,4 Milliarden Dollar schwer. Auch die folgenden Plätze belegen mit Giorgio Armani und Ralph Lauren Designer, die mit qualitativ hochwertiger Mode ein Vermögen verdient haben. Der Armani-Gründer erzielte mit seinem Trendgespür ein Vermögen von 8,5 Milliarden Euro – allein im letzten Jahr hat der Italiener sein Vermögen um 1,3 Milliarden Euro vermehrt. Ralph Lauren hat in den 45 Jahren seines Wirkens mit seinem amerikanischen Landhausstil 7 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Damit liegt der New Yorker ebenfalls in der Top Ten der reichsten Modemenschen und auf Platz 166 der Forbes-Liste. Zwischen Armani und Lauren sind Alain und Gerard Wertheimer platziert. Die Familie der Franzosen besitzt schon seit 1924 das Kultlabel Chanel – und mittlerweile ein Vermögen von 8 Milliarden Dollar.

Wer hätte gedacht, dass man mit preiswerter Mode mehr Geld verdienen kann als mit Luxus-Waren? Wir nicht! Die Forbes Liste hat uns gehörig desillusioniert…


Bildquelle: Pascal Le Segretain/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?