Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Modewelt

Marc Jacobs: Wird er Louis Vuitton verlassen?

Marc Jacobs: Wird er Louis Vuitton verlassen?
Marc Jacobs wird nicht wechseln.
Marc Jacobs bleibt Louis Vuitton vorerst erhalten.

Heiß diskutiert war der Wechsel von Marc Jacobs als Nachfolger von John Galliano bei Dior. Jetzt bescheren uns neue Meldungen Dynamik in der Modewelt.

Erst kürzlich präsentierte Marc Jacobs für das Modehaus Louis Vuitton seine neuesten Kreationen in Paris. Nach den Diskussionen über einen möglichen Wechsel zum Konkurrenzhaus Dior hielten viele die Kollektion für seine letzte im Hause Louis Vuitton. Aufgrund seiner antisemitischen Äußerungen hatte John Galliano das Modehaus Dior verlassen müssen, seither steht Dior ohne Kreativdirektor da. Zwischen Marc Jacobs und Dior hätten bereits Gespräche über einen Wechsel stattgefunden.

Marc Jacobs hat Sonderwünsche

"WWD" berichtete, dass die Verhandlungen zwischen dem 48-jährigen Marc Jacobs und Dior nun doch ins Stocken geraten sein sollen. Stattdessen sei Dior bereits mit anderen Designern im Gespräch. Spekulationen zufolge könnten Designer wie Raf Simons, Alexander Wang oder Jason Wu in Frage kommen. Auch Riccardo Tisci, der für das Modehaus Givenchy tätig ist, soll hoch gehandelt werden. Grund für die zähen Verhandlungen um Marc Jacobs soll nicht zuletzt dessen Wunsch gewesen sein, sein Designerteam mit zu Dior zu nehmen. Die Besetzung eines komplett neuen Designerteams würde Louis Vuitton vor eine große Herausforderung stellen. Phoebe Philo, derzeit Kreativdirektorin von Céline, sollte bei Louis Vuitton die Nachfolge von Marc Jacobs antreten, soll sich aber laut "WWD" dafür entschieden haben, nun doch bei ihrem aktuellen Arbeitgeber zu bleiben.

Marc Jacobs bleibt Louis Vuitton also weiterhin erhalten. Grund zur Freude für alle, die seine Arbeit für das Modehaus schätzten. Was Dior anbelangt, dürfen wir weiterhin gespannt sein. Dass etwas Dynamik in die Geschichte kommt, kann aber für Dior auch eine Chance sein. Denn ein neuer Kreativdirektor bedeutet eine neue Ära - und hohe Erwartungen.

Bildquelle: gettyimages

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich