MET Gala: Die Modeparty des Jahres

Die eine macht auf textile Art und Weise Werbung für ihr neues Album, das Kleid der anderen wird via Social Media als Pizza ge-photoshop-pt, wieder andere gewähren mit transparenten Stoffen besonders tiefe Einblicke – bei der MET Gala, die gestern Abend in New York stattfand, hatten die Stars und Sternchen wieder einmal die Gelegenheit, sich modisch auszutoben. Und das taten sie auch!

Bei derlei modischem Aufgebot droht der Zweck der MET Gala, zu der Vogue-Queen Anna Wintour alljährlich ins Metropolitan Museum of Modern Art in New York lädt, schnell in den Hintergrund zu rücken. Gesammelt werden Spenden für das Costume Institute, in diesem Jahr unter dem Motto „Chinese Whispers: Tales of the East in Art, Film and Fashion“, angelehnt an die neue Ausstellung des Metropolitan Museum of Art „China – Through a Looking Glass“. Von dem asiatischen Motto ließen sich einige Promidamen inspirieren, manche setzten auf gewohnt schlichte Eleganz, wieder andere griffen ganz tief in die Verkleidungskiste. Insgesamt erspähten wir auf dem Red Carpet der wohl wichtigsten Fashion Veranstaltung des Jahres so einige Horror-Looks, nur wenige konnten uns gänzlich überzeugen.

Welche Looks gefallen Euch besonders gut, welche lasst Ihr gnadenlos durchfallen? Unsere Highlights: Sienna Miller in Thakoon, Beyonce und Kim Kardashian im Transparent-Look, Vanessa Hudgens in H&M (!), Kendall Jenner in Calvin Klein, Jennifer Lawrence in Dior Couture, Georgia May Jagger in Gucci und Alicia Keys in Jean Paul Gaultier. Unsere Schocker: Madonna und Katy Perry in Moschino, Katie Holmes in Zac Posen, unser eigentlicher Modeliebling Alexa Chung in Erdem und Olivia Wilde in Prada.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?