Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Cara Delevingne begeistert Burberry-Designer

Riesen-Fan

Cara Delevingne begeistert Burberry-Designer

Das Model Cara Delevingne hat in der Fashion-Branche viele Anhänger. Einer ihrer größten Fans ist Christopher Baily, der Chefdesigner des britischen Traditionslabels Burberry.

Mit ihrer quirligen, unaufgesetzten Art hat Cara Delevingne die Modewelt in kürzester Zeit erobert. Einer der ersten, der das Talent der Britin mit den buschigen Augebrauen erkannt hat, ist der Burberry-Designer Christopher Baily.

Cara Delevingne läuft für Burberry
Ihre erste große Show lief Cara Delevingne im Februar 2012 für Burberry.

Sie hat keine Höhenflüge. Sie ist sehr freundlich. Egal, wie hoch ihr Stern steht, wenn sie hier reinkommt, ist sie zu allen, mit denen sie schon gearbeitet hat, immer noch gleich“, lobt der Burberry-Designer die Arbeitseinstellung von Cara Delevingne im Gespräch mit der „Daily Mail“. Das Verhältnis von Baily und Cara Delevingne geht sogar mittlerweile über ein berufliches hinaus: „Ich habe einen Beschützerinstinkt ihr gegenüber.“

Cara Delevingne bekommt bei Burberry Konkurrenz

Dennoch muss sich Cara Delevingne bei Burberry warm anziehen, die Konkurrenz schläft nämlich nicht. Einer ihrer jüngsten Herausforderer ist kein Geringerer als Romeo Beckham, der zehnjährige Sohn von Fashion-Ikone Victoria Beckham. „Es war ein absoluter Traum mit ihm zu arbeiten. Ehrlich, er ist der Süßeste. Aufrichtig. So gut erzogen“, lobt Christopher Baily das Modeldebüt des kleinen Beckhams bei Burberry. Neben dem Job bei Burberry haben Cara Delevingne und Romeo Beckham noch etwas gemein: Sie beide lieben Mode. Während er sich jedoch noch damit begnügt, zu Modeln, denkt das 20-jährige Model of the Moment über eine Designkarriere nach.

Christopher Baily, Karl Lagerfeld, Marc Jacobs – bei so einer Fangemeinde kann der Stern von Cara Delevingne am Modehimmel so schnell nicht untergehen. Wir hoffen, dass das Model die Design- und Gesangsambitionen erst mal auf Eis legt und stattdessen noch viele Laufstege von Burberry anführen wird!

Bildquelle: Ian Gavan/Getty Images

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich