Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Fashion
  3. Fashion Trends
  4. Accessoires
  5. Mit Schmuck schlafen gehen? Darum ist das keine gute Idee

Wir klären auf

Mit Schmuck schlafen gehen? Darum ist das keine gute Idee

Man hört es immer wieder von Freunden oder Bekannten oder vielleicht bist du selbst die Person: Einige von uns gehen mit Schmuck Schlafen. Wenn du deinen Lieblingsring oder dein schönstes Armband nicht ablegen möchtest, können wir das durchaus verstehen. Und trotzdem solltest du doch noch mal darüber nachdenken, ohne deinen Schmuck ins Bett zu gehen. Wir erklären dir, warum.

Was passiert, wenn wir mit Schmuck schlafen gehen?

Zugegeben … Ein großer Vorteil, wenn du deinen Schmuck nachts nichts ablegst ist auf jeden Fall, dass du ihn am nächsten Morgen nicht suchen musst. Wo genau habe ich meine Kette noch mal abgelegt? Und lagen hier nicht gestern noch meine Ohrringe? Diese Fragen musst du dir dann zwar nicht mehr stellen, aber dafür gibt es genügend andere Gründe, die dich davon abhalten (sollten) mit Ohrringen & Co. schlafen zu gehen.

#1 Er stört

Tragen wir in der Nacht Schmuck kann es passieren, dass es hier und da an einigen Stellen anfängt zu drücken und somit unser Schlaf gestört wird – wenn vielleicht auch nur unbewusst. Vor allem wenn wir während der Nacht einen Ring tragen kann es schnell passieren, dass unsere Finger durch die Wärme des Bettes anschwellen und das Schmuckstück immer enger wird und dadurch unsere Blutzirkulation stört.

Schnell einschlafen: Mit diesen Tricks klappt’s in 2 Minuten Abonniere uns
auf YouTube

#2 Bakterien

Es ist nicht gerade hygienisch mit seinem Schmuck ins Bett zu gehen. Dass wir nachts schwitzen, können wir meist nicht vermeiden. Dann wäre es aber eigentlich wichtig, dass die Feuchtigkeit entweichen kann und nicht auf unserem Körper bleibt. Ansonsten kann es zu unangenehmem Geruch und bakteriellen Erkrankungen kommen. Hast du nun aber deinen Schmuck nicht abgelegt, ist es fast selbstverständlich, dass sich der Schweiß an diesen Stellen sammelt. An den betroffenen Stellen, die dadurch meist feuchtwarm bleiben, kann es zu Entzündungen und Co. kommen.

#3 Verletzungen sind nicht ausgeschlossen

Egal, was du trägst … eine Kette, einen Ohrring, einen Ring am Finger etc. Mit all diesen Schmuckstücken kannst du theoretisch irgendwo hängen bleiben oder dich verhaken (zum Beispiel an einem Knopf des Kopfkissens). Das kann am Ende zu ernsthaften Verletzungen oder Infektionen führen.

#4 Reizung der Haut

Auch wenn sich dein Schmuck zum Beispiel unter der Dusche etwas säubert, braucht er hin und wieder auch mal eine richtige Reinigung. Genauso wie die Stellen, die von dem Schmuck den ganzen Tag lang verdeckt werden (vor allem, wenn du ihn nie ablegst). Trägst du Ohrringe und Co. also Tagelang kann es irgendwann zu einer Reizung der Haut kommen, was wiederum zu Hautausschlägen, Juckreiz und Bläschen führen kann.

Mit Schmuck schlafen zu gehen, ist also definitiv nicht die beste Idee! Lege deine liebsten Teile also vor dem ins Bett gehen lieber ab. Damit sie dann aber nicht wahllos im Zimmer herumfliegen, kannst du sie schön ordentlich verwahren:

Schmuck aufbewahren: 17 geniale Ideen für Ketten, Ringe & Co.

Schmuck aufbewahren: 17 geniale Ideen für Ketten, Ringe & Co.
BILDERSTRECKE STARTEN (18 BILDER)
Bildquelle: Unsplash / Kinga Cichewicz

Hat dir "Mit Schmuck schlafen gehen? Darum ist das keine gute Idee" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: