Vokuhila

Kleider und Röcke: vorne kurz, hinten lang

Kleider und Röcke: vorne kurz, hinten lang
Asos
Musthave für diesen Sommer: Röcke und Kleid im Vokuhila-Style von Asos

Vorne kurz, hinten lang: Was als Frisur seit den 80ern als Geschmacksverirrung verpönt ist, feiert in der Modewelt gerade ein fulminantes Comeback. Kleider und Röcke im Vokuhila-Look sind diese Saison nämlich absolut angesagt.

Wer 2012 voll im Trend liegen will, sollte sich unbedingt Kleider und Röcke in den Schrank hängen, die vorne kurz und hinten lang sind. Im Fachjargon wird diese Form auch Stufensaum genannt – unter Bloggern und Fashionistas hat sich aber mittlerweile der treffende Begriff Vokuhila-Rock etabliert. Und so kommt es, dass wir einen Trend, den wir niemals auf unsere Köpfe lassen würden, jetzt eben eine Etage tiefer ausleben. Und das mit Begeisterung. Denn Kleider und Röcke im Vokuhila-Look sind einfach nur hip, cool und ultra-stylish.

Musthave 2012: Kleider und Röcke im Vokuhila-Style

Egal ob in edlem Schwarz oder im bunt bedruckten Hippie-Style – ohne Kleider und Röcke mit Stufensaum läuft diesen Sommer gar nichts. Die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten scheint grenzenlos, ebenso wie die Längen des jeweiligen Trendteils. Maxiröcke, die vorne kürzer werden, funktionieren ebenso wie die Midi-Länge, die im Frontbereich in Mini übergeht. Dazu tragen wir Wedges, High Heels, Ankle Boots oder Pumps, gerne aber auch flache Budapester oder Flip Flops. Kurze Jeansjacken passen zum Look ebenso gut wie Lederjacken oder Blazer, Tanktops sehen dazu genauso hinreißend aus wie schlichte Shirts, kurze Pullis oder coole Hemden.

Ihr seht: Der Fantasie und dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt, denn Kleider und Röcke im Vokuhila-Style sind vielseitig einsetzbar und lassen sich perfekt in jedes Outfit und jeden Style integrieren. Sie machen sich auf der Party genauso gut wie im Büro, am Strand oder beim Shoppen. Probiert es aus!

Bildquelle: Asos

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich