Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fashiontrend: „Lampshading“

Unten ohne

Fashiontrend: „Lampshading“

Man nehme einen Oversize-Pullover sowie Overknee-Stiefel und fertig ist der lässigste Modetrend der Saison: „Lampshading“. Fashionistas und Promis sind derzeit total besessen von dem sexy Wintertrend. Doch was ist „Lampshading“ eigentlich genau?

Egal ob auf den Laufstegen großer Modenschauen, in Fashion-Magazinen oder auf der Straße - alle modebewussten Damen tragen derzeit den neuesten Trend namens „Lampshading“. Nein, hier geht es nicht darum, sich Omas Lampenschirm aufzusetzen. In Verbindung mit Fashion erscheint einem das zunächst auch ziemlich seltsam. Doch tatsächlich ist „Lampshading“ eines der lässigsten Stylings der Saison.

„Lampshading“ ist ein Modetrend, der sich auf die Silhouette bezieht. Bedeutet: Oben weiter Oversize-Pulli und unten enge Overknee-Stiefel. Dazwischen blitzt etwas Haut hervor oder wenn es die Temperaturen nicht zulassen eine schwarze, halbdurchsichtige Strumpfhose.

Wie trägt man „Lampshading“ richtig?

„Lampshading“ ist nicht nur der lässigste Modetrend der Saison, sondern wohl auch noch der einfachste. Das Styling ist total simpel: Du brauchst lediglich einen Oversize-Pullover, der lang genug ist, dass er weit über den Po reicht. Dieser wird dann zu Overknee-Stiefeln kombiniert. Am geeignetsten sind flache Overknee-Stiefel aus Veloursleder, sonst wirkt der Look schnell zu sexy. Falls Du dich zu nackt fühlst oder bei den Temperaturen schnell frierst, kannst Du auch mit einer extra kurzen Shorts unter dem XXL-Pullover schummeln.

Unser Fazit: Daumen hoch. Der neue Fashiontrend „Lampshading“ ist nicht nur super lässig, sondern auch noch extrem heiß. Wir freuen uns schon aufs Nachstylen!

Bildquelle: GettyImages/Kristy Sparow 

Hat Dir "Fashiontrend: „Lampshading“" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich