New silver shoes with reflection

Shiny Shades

Glanzstücke: Auffallen mit dem Metallic-Trend

Christina Cascino am 17.03.2016

Einer der größten derzeitigen Modetrends sind Metallic-Töne: Egal ob Silber, Gold, Kupfer oder Platin – wer hip sein will, der trägt Metallic. Als futuristisch-glänzendes Leder, in der Lamé-Variante oder als Broken Glass-Details auf Hosen, Oberteilen und Kleidern – mit diesem Trend machst Du jedes noch so einfache Basic-Teil zum Eyecatcher.

Glänzende Aussichten: Neben verführerischen Lingerie-Styles und Streifen spielen in diesem Frühling vor allem futuristische Metallic-Looks eine wichtige Rolle und dürfen 2016 in keiner Garderobe fehlen. Die Farbpalette reicht von strahlendem Silber über glänzendes Gold hin zu kühler Bronze: Die Metallic-Teile sind absolute Hingucker und bedürfen allein deshalb schon eines besonderen Stylings

 

How to wear

Das Geheimnis des futuristischen Trends sind spiegelnde und lichtreflektierende Oberflächen. Der Metallic-Trend funktioniert sowohl im all over-Look als auch in Form von Akzenten und Details. Wer es dezent mag und lieber auf wohl-dosierte Highlights setzt, sollte die Teile in Silber, Gold oder Kupfer zu Basics in Denim, Schwarz, Weiß oder Nude tragen.

Du hast Dir ein Teil mit Glitzer-Appeal zugelegt und bist nun total überfragt, wie Du Dein neues It-Peace kombinieren sollst und wie Du den Metallic-Trend auch im Alltag gut tragen kannst? Keine Sorge, die Glanzstücke sind sehr vielfältig und können in unterschiedlicher Art und Weise getragen werden.

Metallic-Accessoires

Wer den Metallic-Trend noch etwas langsam angehen möchte, für den sind Accessoires in Metallic-Tönen die optimale Variante: Egal ob Statement-Kette, Clutch oder Flats – kombiniert mit Non-colours wie Schwarz, Weiß oder Creme, werden die Accessoires zum absoluten Hingucker. Eine weitere Möglichkeit wäre Schals und Tücher mit Metallic-Druck in den Mittelpunkt des Outfits zu stellen und den dazu passenden Nagellack aufzutragen.

Metallic-Schuhe

Die wohl meistverbreitete Umsetzung ist der Schuh im glänzenden Style. Optimal für alle, die auf der Trendwelle schwimmen möchten, sich aber dennoch langsam herantasten wollen. Mit Metallic-Schuhen gelingt Dir ohne große Mühe und auf ganz bequeme Art und Weise ein modisches Statement. Sowohl schicke als auch lässige Modelle kannst Du ganz einfach in Deinen Alltag einbauen, ohne dass Du Dich sofort an die volle Ladung Bling-Bling herantrauen musst: Im Club die passenden High Heels in Gold, Silber oder Bronze und im Alltag Sneakers oder Loafer, die herausstechen.

Style die bequemen Schuhe wie gewohnt am besten zur Skinny Jeans und einem einfachen Basic-Shirt. Du kannst auch einen gewollten Stilbruch begehen und die Metallic-Sneaker zu einem schicken Kleid oder Rock tragen. Das schöne an metallischen Schuhen ist, dass sie durch die schimmernden Farbreflexe einen glamourösen Touch in Deinen Look bringen.

Auch im Job kannst Du metallische Schnürer gut tragen beispielsweise zu einem schicken Hosenanzug oder zum Bleistiftrock. Achte darauf, dass die restlichen Pieces des Outfits klassisch gehalten sind und verzichte auf auffällige Muster und Farben, um dem klassischen Office-Dresscode treu zu bleiben.

Für einen schimmernden Dandy-Look kannst Du die Metallic-Schuhe zu einer hochgekrempelten Boyfriend-Jeans, einem lässigen Hemd und einem Blazer oder Mantel kombinieren. Dem sonst maskulinen Look wird durch den Glanz der Schuhe gekonnt eine feminine Note verliehen.

Metallic-Röcke und Hosen

Auch Röcke und Hosen im Metallic-Look sind echte Blickfänge. Hier ist es besonders wichtig, die Trendteile gekonnt zu kombinieren. Da die Teile im Metallic-Look die volle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sollte man den Rock oder die Hose auf jeden Fall mit schlichte Teilen kombinieren. Wie wäre es mit einem bronzefarbenen Rock in Kombination mit einer weißen, locker geschnittenen Bluse und schönen hellen Ballerinas?

Metallic-Oberteile

Oberteile im Metallic-Look sind oft sehr schick und man kann sie wunderbar zur Party tragen. Ein süßes Top im Metallic-Look, eine schwarze, enge Hose oder ein Rock und ein Paar High Heels, fertig! Mit diesem Outfit bleibt man garantiert nicht unbemerkt! Wer das Oberteil lieber casual kombinieren möchte, greift zu Pullover, Longsleeves und T-Shirts im Metallic-Look, die man wunderbar mit einer Jeans tragen kann. Ein cooles Paar Sneakers dazu und eine große Tasche und schon ist das Metallic-Oberteil alltagstauglich. Auch ein Metallic-Blazer zu einem schlichten Schwarz-Weiß-Look ist wunderbar geeignet.

Styling-Tipps

Damit das Metallic-Outfit nicht zu überladen wirkt, solltest Du darauf achten, dass Du nicht wild alle Metallic-Nuancen durcheinander mischst. Außerdem sollten nicht zu viele Metallic-Teile auf einmal verwendet werden. Prinzipiell gilt: im Alltag ist weniger mehr, auf der Party kann es ruhig etwas aufregender sein. Doch auch hier wirkt ein kurzer Mini in Silber, ein Pailettenoberteil und High Heels in Gold too much. Finde also einen guten Mix zwischen schlicht und funkelnd.

Allgemein wirken die Metallic-Farben gut in Kombination mit Seide oder Chiffon, da die edlen Materialien die auffälligen Nuancen noch mehr zur Geltung bringen. Farblich passen sehr gut helle Töne oder schlichtes Schwarz zu dem Trend: In Kombination mit Weiß ist das Outfit legerer, während man mit Schwarz eher einen Partylook zaubert.

Da die Metallic-Kleidungsstücke im Fokus stehen und die volle Aufmerksamkeit auf sich ziehen, solltest Du Dich in Sachen Accessoires zurück halten: Armband, Halskette, Ring und Co. unbedingt immer in der gleichen Farbe wie das Metall-Teil wählen.

Langweile war gestern: Ob Jacken, Kleider, Tops, Schuhe oder Accessoires: Der Metallic-Trend macht jedes noch so schlichte Outfit zum absoluten Hingucker. Also los, rein in die Trendteile und auffallen!

Bildquelle: iStock/RobertoDavid


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?