Fashion Week Berlin: Lena Hoschek

Mode

Fashion Week Berlin: Lena Hoschek

Katy Perry trägt gerne Lena Hoschek.

Katy Perry liebt die femininen Kreationen der
Nachwuchsdesignerin Lena Hoschek.

Frisches Blut für die Fashion Week: Lena Hoschek

Was wäre die Berliner Fashion Week ohne ihre charmante Mischung aus „alten Hasen“ und aufstrebenden Nachwuchs-Designern? Das lieben wir so an Berlin: auf jeder Fashion Week lernen wir neue Künstler kennen, die frischen Wind in die Modeszene bringen und die Laufstege ordentlich aufmischen. Unter den Neulingen auf der Berliner Fashion Week ist dieses Mal unter anderem Lena Hoschek – seit Katy Perry ihren femininen Look für sich entdeckt hat, kann sie sich vor Aufträgen kaum retten. Höchste Zeit also, dass auch wir ihre Kreationen auf der Mercedes Benz Fashion Week Berlin 2010 bestaunen dürfen.

Ein Loblied auf die Waffen einer Frau

Eigentlich müssen wir uns schon sehr wundern, dass Lena Hoschek nicht schon längst auf der Modewoche mit dabei war. Mit ihren weiblichen Kreationen singt sie ein einziges Loblied auf die Frau und ihre Kurven – und das kommt uns doch sehr entgegen. Die 27-jährige Designerin liebt feminine Silhouetten mit betonter Taille und schwingenden Röcken. Dabei ist es sicher kein Zufall, dass ihre Kleider oft an Dirndl erinnern: Lena Hoschek ist gebürtige Österreicherin, stammt aus Graz und hat an der Modeschule in Wien ihr Handwerk gelernt. Ihre ganz persönlichen Stilvorbilder sind Ikonen wie Sophia Loren und Dita von Teese.

Demnächst könnt Ihr bei desired Lena Hoscheks Fashion-Week-Debut verfolgen und Euch eine eigene Meinung zu ihren femininen Looks bilden – wir jedenfalls sind schon sehr gespannt, was uns erwartet!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?