Fashion’s Night Out

Fashions Night Out

Fashion’s Night Out

Fashion´s Night Out bei Louis Vuitton

Bei der Fashion`s Night Out stand die Fifth Avenue Kopf.

Entspanntes Shoppen ist nicht immer möglich, so gerne man sein Geld auch für die schönen Dinge des Lebens wie Fashion, Designerklamotten, Beauty, Schmuck und Schuhe ausgeben möchte. Doch am 10. September geht das alles und noch viel mehr: Die Vogue veranstaltet zu Beginn der Fashion Week New York die Fashion’s Night Out, bei der man bis tief in die Nacht in 13 Metropolen dieser Welt nach Herzenslust bei den Lieblingsdesignern shoppen gehen darf.

Die Vogue möchte ein Zeichen in Zeiten der Wirtschaftskrise setzen und lädt zum Mitternachtshoppen in Weltmetropolen wie New York, London, Paris, Mailand, Rom, Moskau und Peking ein. Diese Aktion erfolgt in allen Städten jeweils um Mitternacht unter dem Motto „A global celebration of fashion“, bei denen angesagte Designer wie Oscar de la Renta, Gucci, Louis Vuitton, Hugo Boss oder Hermés und exklusive Einzelhändler dabei sind. Deutschlands Hauptstadt Berlin ist ebenfalls mit von der Partie und zeigte sich so begeistert von der Idee, dass sich ihr Ruf als Modemetropole endgültig etabliert hat, wie die Vogue anschließend bekannt gab.

Fashion’s Night Out in Deutschland

Am 10. September öffnen sich die Türen der großen Kaufhäuser wie dem KaDeWe, Edelboutiquen und Flagship-Stores in der Mitte der Hauptstadt Berlin. Die Shopping-Meilen befinden sich auf dem Kurfürstendamm bis hin zum berühmten Kaufhaus des Westens; auch der Gendarmenmarkt und die Friedrichstraße werden für einen Abend zum Catwalk für Fashion-Begeisterte. Wer seine vollgepackten Taschen nicht mit sich herumtragen möchte, dem stehen Shuttle-Busse zur Verfügung, bereitgestellt von Mercedes Benz, dem offiziellen Sponsor der Fashion Week New York.

Neben den zahlreichen Shoppingmöglichkeiten bis Mitternacht hat sich die Vogue noch jede Menge anderer Aktionen einfallen lassen. Kleine Modenschauen, Promo-Aktionen, Ausstellungen und Champagner Empfänge machen das Einkaufserlebnis wirklich zu etwas ganz Besonderem, dass sich kein Fashionfan entgehen lassen sollte. Zusätzlich gibt es eine extra für die Fashion Night entworfene Tragetasche von Vogue in limitierter Auflage, die bei den teilnehmenden Partnern erhältlich ist. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Taschen geht an den Berliner Kindernotdienst.

Die Fashion`s Night out in New York

Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, bei der Fashion`s Night Out in New York live dabei zu sein und uns spät abends durch die Boutiquen und Kaufhäuser treiben zu lassen. Es gab viel zu sehen und die meisten Geschäfte lockten mit kreativ geschmückten Schaufenstern und einmaligen Specials die fashionbegeisterten New Yorker und Besucher in den Shoppinghimmel. Bei Victoria`s Secret, Saks, Macy`s und Co. gab es Sales, was das Zeug hält. Ein Highlight war das speziell designte XXL-Shirt mit “Fashion`s Night Out”-Print, was in den meisten Läden schon nach wenigen Stunden restlos ausverkauft war. Größere Kaufhäuser boten Showprogramm mit Karaoke Shows, Autogrammstunden von Designern und Socialites. Außerdem traf man zu späterer Stunde bei Lord & Taylor die Sahneschnitten vom New York Fire Department, die ihre legendären Foto-Kalender signierten.

Ein absolutes Highlight war die UGG Australia Aktion bei Lord & Taylor: Hier lautete das Motto: “Studd your Ugg”. Jede Fashionista konnte sich mit Straßmotiven ihre UGG Boots einzigartig aufpimpen lassen. So wurden an diesem Abend einige Schuhe veredelt.

Noch um kurz vor Mitternacht war die Fifth Avenue voller Menschen im Shoppingfieber – und das trotz Regen! Die Fashion`s Night Out war ein voller Erfolg.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?