Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Designer-Schreck

Isabel Marant: Abendkleider sind dämlich

Isabel Marant: Abendkleider sind dämlich

Fashionistas und Stars lieben die edel-legere Street Wear der Designerin Isabel Marant. Die sportlichen Hidden Wedge Sneaker der Französin gingen sogar in die Fashion-Geschichte ein.

Isabel Marant - Designerin
Isabel Marant designt schon seit fast 20 Jahren erfolgreich Mode.

Auf den Fashion Weeks in Paris, Mailand und New York dominieren edle Abendkleider die Runways. Nicht so bei Isabel Marant – die französische Designerin ist der Meinung, dass Abendkleider schlicht überbewertet sind. „Ich finde es so hässlich, wenn ein schönes Mädchen so ein Abendkleid trägt, nur weil sie es muss. Manchmal würden sie einfach besser aussehen, wenn sie eine gut geschnittene Hose und ein T-Shirt dazu tragen würden - sehr viel schicker als so ein dämliches Kleid“, so Isabel Marant im Interview mit dem „Daily Telegraph“. „Klar könnte ich auch Dinge gestalten, die einfach nur schön sind. Aber ich frage mich dann: Wann ziehe ich das jemals an? Wenn ich meinen Schrank öffne, brauche ich Klamotten. Ich brauche keine Kleider für Preisverleihungen oder wofür auch immer ich sie nur ein Mal im Jahr anziehen kann.“

Isabel Marant liebt praktische Mode

Obwohl die Französinnen für ihren besonderen Chic bekannt sind, favorisiert Isabel Marant praktische Kleidung – „feminin, aber immer mit einem maskulinen Bruch“, erklärt die Tochter einer deutschen Mutter. Die Inspirationen für die praktische Mode holt sich Isabel Marant nicht etwa bei ihren berühmten Kundinnen wie Victoria Beckham, Katie Holmes oder Alexa Chung, sondern bei sich selbst. „Es ist wahr, ich bin meine eigene Muse“, gesteht die Designerin scherzhaft. „Ich mag dieses Wort eigentlich nicht, aber als ich Fashion am Studio Berçot studierte, sagte der Professor: `Ihr solltet von niemandem erwarten etwas zu tragen, das ihr selbst nicht anziehen würdet`. Das ist etwas, das mich nie wieder losgelassen hat.“

Isabel Marant kann nach diesem Prinzip in jedem Fall designen – doch was sollen ihre männlichen Kollegen machen? In ihre eigenen Damenkollektionen hüpfen?

Bidlquelle: FRANCOIS GUILLOT/AFP/Getty Images

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich