Jeansrock kombinieren
Helena Serbentam 12.06.2018

Der Jeansrock ist einer der großen Modeklassiker. Egal, ob als kurzer Mini, als klassischer Midirock oder eher unkonventionell im knöchellangen Look, der Jeansrock begeistert zu allen Jahreszeiten und zeigt Beine von ihrer schönsten Seite. Ich zeige dir sechs Looks, mit denen du deinen Jeansrock kombinieren kannst.

Stylingregeln für Jeansröcke

  • Nur einmal Jeans pro Outfit, also: keine Jeansjacke, Jeansbluse oder Jeggins zum Jeansrock!
  • Nicht zu eng: Jeans kann auftragen und darf gerne locker sitzen!
  • Nicht zu voll: Buttons, Aufnäher und Print sind zwar witzig, doch sie sollten mit Bedacht aufgenäht sein. Am besten wirkt ein klassischer Jeansrock ohne diese Verzierungen.
  • Cord, Samt, Baumwolle, Seide: Entscheide dich! Der Jeansrock an sich ist schon ein krasser Stoff. Stiehl ihm nicht die Show, indem du zu viele verschiedene Stoffe in einem Outfit trägst.
  • Perfekt für jeden Anlass: Der Jeansrock ist ein Alleskönner. Egal, zu welchem Anlass, du bist immer gut angezogen.

Outfits und Stile für deinen Jeansrock-Style

# Outfit 1: feminin und elegant

Mit einem langen Jeansrock brichst du zunächst mit der ursprünglichen Erwartung, die andere Menschen an den Jeanslook haben. In Kombination mit einer klassischen, weißen Bluse kannst du so ein ungewöhnliches Outfit kreieren. Schöne Stoffe für originelle Blusen sind Spitze und Baumwolle. Passend zu dem Look sind leichte Sandalen*. Dieser Look passt in die Uni, ins Büro oder zum gemütlichen Stadtbummel.

#jeansskirt#💙

A post shared by Nele Verstraete (@lilolabrugge) on

# Outfit 2: farbenfroh und verspielt

Frau in Jeansrock

Süß mit schlichtem Shirt und Glocken-Jeansrock.

Fast schon klassisch: Mit einem engen, farbigen Oberteil*, einem lockeren Midi-Jeansrock* in Glockenform und bunten Turnschuhen zauberst du einen weiteren charmanten, süßen Look, mit dem du sowohl auf der nächsten WG-Party als auch beim Einkaufsbummel ein echter Hingucker bist. Greife ruhig zu einem leuchtenden Ton bei der Wahl deines Oberteils. Solange du schlichte Muster wählst oder einfarbig bleibst, kannst du bei den Tönen ausgeflippt sein.

# Outfit 3: lässig und cool

Mit einem lockeren Mini-Tellerjeansrock* wirkst du besonders entspannt, wenn du dazu eine weitere Bluse trägst, die du unter dem Bauchnabel zusammenknotest. Egal, ob Sneaker, Stiefeletten, Sandalen oder Flip-Flops, mit diesem Style wirkst du super entspannt und gehörst damit direkt auf einen schönen Brunch oder einen Spaziergang auf dem Flohmarkt.

Tellerrock aus Jeans

Ideal für den Sommer: Ein kurzer Tellerrock mit Bluse.

# Outfit 4: rebellisch und wild

Okay, ich weiß, wir hatten gesagt, nicht zu viel Jeans, doch dieser Stoff ist genauso rebellisch wie du. Und wenn du die doppelte Jeanspower richtig inszenierst, kann auch das super aussehen. Zum Beispiel mit offener Bluse* und Mini-Rock im Used-Look*. Dazu solltest du ein sichtbares, schwarzes Top tragen, um ein bisschen Ruhe in das Outfit hineinzubringen. Dazu passend dunkle Stiefeletten* und eine Wayfarer-Sonnenbrille*. Damit bist du beim nächsten Festival die Nummer Eins.

Jeansrock im Used-Look.

Lässig mit Stiefeln und Regelbruch: Doppelt gejeanst.

# Outfit 5: sexy und selbstbewusst

Du willst deinen Jeansrock zu einem besonderen Event anziehen? Kein Problem, denn besonders in der Bleistiftrock-Variante* kann dies sexy und selbstbewusst wirken. Außerdem passt diese Version des Klassikers perfekt zu schicken Pumps und Sandalen, einem engen Top oder einem klassischen Polo-Shirt*.

Bleistiftjeansrock mit Polo-Shirt und Pumps.

Richtig edel: Pumps, Bleistiftrock und Polo-Shirt.

# Outfit 6: schlicht und elegant

Eine kurze weiße Bluse mit Faltenoptik und ein hoch sitzender Jeansrock in A-Linie mit einem schicken, schwarzen Gürtel, dazu eine schlichte, schwarze Sonnenbrille: Schon bist du bereit für einen Bootstrip oder ein Picknick am See. Zu diesem Look passen sowohl schwarze Pumps, als auch weiße oder silberne Sneaker*.

Jeansröcke sind wahrscheinlich niemals out. Doch auf diese Stücke kannst du dieses Jahr verzichten:

7 Modetrends, die 2018 definitiv out sind

Mit einem Jeansrock ist alles möglich und du kannst ihn in Sommer, Frühling, Herbst und Winter tragen. Denn noch mit Strumpfhosen, Stulpen und Overknee-Stiefeln* sehen die Oldtimer unter den Röcken immer richtig schick ist. Welches ist dein Lieblingsoutfit? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

getty/SomeMeans,getty/ASphotowed, getty/Deagreez,getty/ASashka,getty/SomeMeans

Hat Dir "Jeansrock kombinieren: 6 Outfits und Ideen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?