Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Outfit-Tipps

Vorstellungs­gespräch? Die perfekte Kleidung für einen guten ersten Eindruck!

Vorstellungs­gespräch? Die perfekte Kleidung für einen guten ersten Eindruck!

Neuer Job, neues Glück! Steht dir bald ein Vorstellungsgespräch bevor? Dann hast du dir sicher schon den Kopf darüber zerbrochen, was du zu diesem wichtigen Termin anziehen sollst. Denn das ist für einen ersten, positiven Eindruck ebenso wichtig wie das Gespräch an sich. Wir verraten dir deshalb die wichtigsten Dos und Don'ts, die du bei deinem Outfit beachten solltest.

Gerade kam der Anruf oder die E-Mail: Du sollst dich bei deinem möglichen Vorgesetzten persönlich vorstellen und ihn von deinen beruflichen Qualität überzeugen. Natürlich ist die Vorbereitung auf mögliche knifflige Fragen jetzt das A und O. Doch genauso solltest du nicht vergessen, was beim ersten Eindruck mehr zählt als einem vielleicht bewusst ist: die Optik. Das mag oberflächlich klingen und ist natürlich, oder hoffentlich, nicht das Ausschlaggebende, was über die berufliche Zukunft entscheidet. Tatsächlich ist es aber so, dass ein gepflegter, stilsicherer Auftritt Eindruck schindet und im Gedächtnis bleibt. Deshalb solltest du bei deinem Outfit einige Dos und Don'ts beachten.

Videotipp: Wusstest du, dass du auch von zu Hause mit einigen Jobs gut Geld verdienen kannst?

Dos und Don'ts: Vorstellungsgespräch & Kleidung

Do: Branchentypisch kleiden

Es kommt bei deinem Outfit natürlich erstmal grundlegend darauf an, in welchem Berufsfeld du arbeiten willst. Bewirbst du dich bei einer Bank, einer Versicherungsgesellschaft oder ähnlich konservativen Branchen, dann ist ein cooler Powersuit oder eine Kombination aus Bluse und Bleistiftrock die sichere Wahl. Hier solltest du keine zu großen Modeexperimente eingehen. Was natürlich nicht heißt, dass dein Look altbacken aussehen muss! Coole Businessteile gibt es in subtil stylischer Aufmachung auch bei H&M, Zara und Co.

Shopping-Tipps für klassische Business-Styles mit modernem Twist:

Hast du dagegen ein Vorstellungsgespräch in einer kreativen Berufssparte, hast du beim Styling etwas mehr Spielraum  wichtig ist, dass der Look trotzdem eine gewisse Seriosität wahrt. Tipp: Schau am besten vorher schon mal auf die Homepage oder die Social-Media-Kanäle, wie die Angestellten angezogen sind. Danach kannst du dich richten, solltest jedoch trotzdem auf einen ordentlichen und sauberen Auftritt achten. Lieber etwas schicker als zu casual.

Don't: Zu viel Haut zeigen

Wir lieben sexy Looks! Die sind auch völlig legitim im Alltag oder zum Weggehen, beim Vorstellungsgespräch könnten sie deine Chancen jedoch torpedieren. Tiefe Ausschnitte und extrem kurze Röcke oder Shorts sind beim Vorstellungsgespräch schwierig. Sie können sehr schnell vom Wesentlichen ablenken – deinem Können! Versuch es also lieber mit Understatement. Bei ärmellosen Tops im Sommer solltest du ebenfalls gucken, ob es zu dem Job und der Firma passt.

Erster Eindruck: So bewerten dich andere innerhalb weniger Sekunden

Erster Eindruck: So bewerten dich andere innerhalb weniger Sekunden
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)

Do: Farbakzente setzen

Für ein gelungenes Outfit solltest du nicht nur auf den Schnitt, sondern auch auf die richtigen Farben setzen. Klassischerweise entscheiden sich hier viele für gedeckte, schlichte Töne wie Nachtblau, mattes Grau, Schwarz, Weiß oder Beige. Das ist auch alles absolut richtig und garantiert in der Regel keinen Styling-Fauxpas. Wenn du möchtest,  kannst du jedoch ruhig einen bunten Farbakzent setzen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem pinken Blazer statt dem ewig schwarzen Klassiker? Oder einem Etuikleid mit dezentem Muster? Wichtig ist, dass du dir einfach immer vor Augen hältst: nicht übertreiben. Wenn du dich auf einen bunten Eyecatcher beschränkst, der zum Gesamtbild passt, machst du aber prinzipiell nichts falsch.

14 Dinge, die wir von Frauen in „Männerberufen“ lernen können

14 Dinge, die wir von Frauen in „Männerberufen“ lernen können
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

Don't: Dreckige oder zu schrille Schuhe tragen

Ist ein klassischer Business-Dresscode vorgegeben, sind dezente Pumps und schlichte Loafer immer noch die sicherste Wahl  fürs Vorstellungsgespräch. Von offenen Schuhen wie flachen Sandalen solltest du lieber die Finger lassen. Das gilt auch für ein Vorstellungsgespräch in einem „lässigeren” Betrieb. Hier kannst du jedoch auch zu sauberen (!), einfarbigen Sneakern greifen. Klassische Riemchensandaletten können im Sommer auch okay sein, dann solltest du jedoch darauf achten, dass deine Füße ordentlich gepflegt sind. Am besten richtest du dich auch hier nach dem dir bekannten Firmen-Dresscode.

Passende Schuhe für dein Bewerbungsgespräch findest du hier:

Do: Strumpfhose zum Rock tragen

Diese Regel wirkt tatsächlich etwas altbacken, scheint aber bei vielen Personalern – gerade in etwas konservativeren Branchen – immer noch ein wichtiger Aspekt zu sein. Wer einen Rock zum Job-Interview an hat, der sollte dazu auch eine Feinstrumpfhose tragen, am besten klassisch in Nude oder in transparentem Schwarz. So wirkt der Businesslook abgerundet.

Don't: Zu viele Accessoires

Eine filigrane Halskette, ein paar Ohrstecker oder ein Ring am Finger sind beim Vorstellungsgespräch völlig okay. Auch ein besonderes Statement-Piece kann deinen Look abrunden und dir das besondere Etwas verleihen. Du solltest jedoch darauf achten, dass du es mit dem Schmuck und anderen Accessoires wie Schals oder der Handtasche nicht übertreibst. Besser kein Glitzer-Bling, keine Neonfarben, keine Nieten. Hier ist weniger wirklich mehr!

Ein paar tolle Accessoires, die perfekt zur Kleidung im Bewerbungsgespräch passen, haben wir hier für dich:

Beim Vorstellungsgespräch möchte man mit seinem Gesamtpaket punkten. Neben deinem Fachwissen darf auch das richtige Outfit nicht fehlen. Auf keinen Fall solltest du dich komplett verstellen und dich in Kleidung zwängen, in der du dich unwohl fühlst. Das Schöne: Wenn du erst einen schicken Look gefunden hast, in dem du dich wohlfühlst, wirst du das Bewerbungsgespräch garantiert mit einer Extraportion Selbstsicherheit meistern!

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?
Bildquelle:

Stocksy

Hat Dir "Vorstellungs­gespräch? Die perfekte Kleidung für einen guten ersten Eindruck!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich