Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fettabsaugung an den Schenkeln

Von meiner Cousine habe ich gehört dass eine Kollegin von ihr immer nach Prag gereist ist und dort unterschiedliche Schönheits-Eingriffe gemacht hat. Unterlidkorrektur und Bauchstraffung + die Brüste sogar auch. Ich war immer relativ verständnislos für solche Eingriffe, bis ich sie einmal traf und ich mit ihr darüber sprechen konnte. Da wurde ich eines besseren belehrt. Sie hat viel Gewicht verloren und bekam richtige Depressionen wegen des schlaffen Körpers, gestillt bis zum abwinken und kaum Sport da sie keine Zeit hatte wegen der drei Kids. Ist schon klar das man in der heutigen Zeit einfach auch die Möglichkeiten hat etwas an seinem Körper zu verändern. Ab da dachte ich öfter mal darüber nach mit evtl auch das Fett absaugen zu lassen. Ich wollte meine dicken Schenkel weg haben, ich fing dann an im Internet überall zu lesen wie wo was. Es gab irgendwelche Salben, Pillen, Vereisungen, Massagen, Hypoproxi, Spritzen und und und.. Laut einer Studie soll allerdings die Fettabsaugung am effektivsten sein. Also habe ich fast ein Jahr später einen Termin vereinbart zur Beratung in Prag bei Herrn Pilka wo die Kollegin auch war. Nach der Beratung bei Herrn Pilka hatte ich bedenkzeit bekommen und entschloss mich dann auf jeden für die Fettabsaugung, sollt was mit Wundheilung sein hatte ich da bei denen eine Folgeversicherung abgeschlossen. Die kann dann genutzt werden wenn ma wieder zuhause ist. Absaugung lief aber gut und es wurden was über 2800 ml Fett an den Schenkeln abgesaugt. Ich hatte dann Kompressionswäsche an und auf den kleinen Einstichen Kompressen. Da kam am Anfang noch ganz schön Zeug raus. Es fühlte sich straff/geschwollen an. Ich sollte keine heißen Bäder nehmen oder Kraftsport oä. Heilung verlief gut. Jetzt merkt man nichts mehr, alles ist abgeheilt. Ich trage teilweise zwei Größen weniger, habe aber auch noch paar Kilos verloren nach der OP. Vorher hatte ich in Jeans 42 jetzt wieder eine 38 bis 40. Ich bin stolz wie bolle und es sieht, ganz klar- prima aus. Operationskosten mit Krankenhaus, Medikamente- Schmerzmittel etc und Kompressionshöschen waren ungefähr 2000.-€ +Fahrt und Hotel ca 150.-€

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich