Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Helix Piercing!

Hallo ihr Lieben,

ich hab schon wieder ein Problem mit meinem Piercing. Seit heute Morgen tut mir das Ohr um mein Piercing weh und es pocht und rötlich. Ich denke mal, dass es eine Entzündung ist oder?! Jedenfalls hat mir ein Arbeitskollege netterweise Octenisept gel geholt. Ich hab es jetzt mal am Rand vom Ohr aufgetragen. Kann ich das Gel weiterhin benutzen oder habt ihr andere Tipps/Empfehlungen was ich nehmen bwz machen kann oder wie ich das Gel auftragen muss?
Ich bin echt etwas verzweifelt und leicht panisch, weil im Internet steht, dass eine Entzündung schlimm werden kann.

Schonmal Danke für eure Hilfe!

von lieblings am 05.02.2013 um 17:57 Uhr
Eine Entzündung ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann auch gefährlich werden. Ich würde weiter cremen cremen cremen! Und wenn es nach 2-3 Tagen nicht weg ist, raus mit dem Ding!! Das kann es doch nicht wert sein!
von LexieGrey23 am 05.02.2013 um 18:03 Uhr
Ne ist es auch nicht, nur im Internet steh, das man das Piercing dann nicht einfach raus nehmen darf, weil es dann noch schlimmer wird. Am liebsten würde ich es jetzt schon raus nehmen, da es wirklich weh tut und ich schon am rummosern bin :D.
von desairy am 05.02.2013 um 18:42 Uhr
heii lexie, kein panik ich hab meins seit 2010 und habe hie und da mal wider probleme wenn ich drauf geschlafen habe und der stecker leicht umknickt. ich würde dir aber eher zum bephanten spray raten, weil die flüssigkeit so leichter in den stichkanal laufen kann. was hast du für ein piercing drinne? manchmal bleiben abgestorbene hautschüppchen hängen und das kann auch zu reizungen führen, daher regelmässig den schmuck säubern. hast dus gestochen oder geschossen?
von desairy am 05.02.2013 um 18:44 Uhr
ah und NIEMALS aber wirklich NIEMALS ein entzündetes piercing entfernen, sonst wächst die entzündung in die haut mit ein und dann hast du noch viel grössere probleme!!
von LexieGrey23 am 05.02.2013 um 19:06 Uhr
Hey desairy. Danke für deine schnelle Antwort. Hab einen medizinstecker drin. Hab es schießen lassen (was laut Internet ein Fehler ist). Ich hab immer desinfiziert so wie es vorgeschrieben wurde. Ja hab aber auch die ganze Nacht drauf geschlafen.
von xwhatsername am 05.02.2013 um 19:37 Uhr
Ich hatte auch lange Probleme mit der Heilung bei diesem Piercing. Ich würde mal zum Piercer gehen ! Mir hat er eine Salbe mitgegeben, die recht gut geholfen hat. Vielleicht kannst du auch den Stecker mal austauschen. Hab manche auch nicht so gut vertragen.
von MrsManou am 05.02.2013 um 21:17 Uhr
Kein Wunder, wenn man sich ein Knorpelpiercing schießen lässt. Sorry, dass ich das so sage, aber das war die dümmste Idee überhaupt! Der Quatsch mit den "Medizinsteckern" ist genauso großer Schwachsinn. Vermutlich hast du es auch falsch gepflegt, denn die Leute, die sowas schießen, haben absolut NULL Ahnung von Piercings und deren Nachversorgung, also geh bitte zu einem PROFI, der auch weiß, was er tut - und der heißt PIERCER.

Lass ihn einen Blick drauf werfen!!! Der gibt dir dann konkrete Pflegetipps, sodass die Entzündung hoffentlich bald wieder vorbei ist.

Was die Tipps der anderen hier angeht: BLOSS NICHT EINCREMEN mit irgendwas. Das kleistert die Wunde nur unnötig zu. Nutze lieber weiter das Gel. Lass die Finger vom Stecker, das heißt, NICHT DREHEN oder sonst irgendwie bewegen! Damit reißt du die Wunde nur immer wieder auf und es kann erst recht nicht abheilen. Außerdem beförderst du so erst recht Keime in den Stichkanal, was die Entzündung verschlimmern würde.

von MrsManou am 05.02.2013 um 21:26 Uhr
PS: Und zu deinem eigenen Wohl würde ich dir raten, dich nächstes Mal VORHER gründlich darüber zu informieren, bevor du dir einfach irgendwas durch den Körper schießen lässt. Ist wirklich nur zum Schutz deiner Gesundheit.

Einen stumpfen Stecker (anstatt einer scharfen Nadel, die das Gewebe sauber ausschneiden würde) mit einer Pistole (die übrigens Hepatitis, HIV und andere nette Krankheiten übertragen kann) durch Knorpel (welcher splittern kann, was die Heilung beeinträchtigen und jahrelang danach noch für Probleme sorgen kann) ballern zu lassen (von absolut NICHT-sachkundigem Personal), ist jedenfalls keine besonders gute Idee.

von Penelo am 05.02.2013 um 21:34 Uhr
gaaaaanz ganz schlechte idee ein knorpelpiercing schießen lassen, schießen ist so ziemlich das beschissenste was man machen kann vor allem beim knorpel da er ja zersplittern kann (blumenkohlohr) von der "hygiene" mal ganz abgesehen...weißt du vermutlich auch schon oder?

wann hast du es machen lassen?

an deiner stelle würde ich zu einem professionellen piercer gehen und den mal draufgucken lassen und stecker wechseln da diese ersteinsätze von der pistole viel zu kurz sind und zu eng sitzen.

auf keinen fall rausnehmen solange es noch entzündet ist!!!

kauf dir einen octenisept spray, ist viel besser und hygenischer.

von MrsManou am 05.02.2013 um 21:37 Uhr
Japp, Spray ist wirklich besser, weil du dann gar nichts mit dem Ohr in Kontakt kommen lassen musst.
von desairy am 05.02.2013 um 21:43 Uhr
das kommt schon wider gut, ich würde einfach mal zum piercer gehn der kann dir auch weiter helfen. hab meins auch schiessn lassen..^^ naja war jugendlicher leichtsinn eben.. bei mir hat der schmuckwechsel auch geholfen und wenn du merkst das es wider mal anfängt zu zicken, früh genug anfangen zu desinfizieren so kannstes in grenzen halten ^^
von Penelo am 05.02.2013 um 21:45 Uhr
ps: ich dachte juweliere&co dürfen gar nicht mehr hand anlegen und ihre kunden verstümmeln? oO
ist ja echt eine frechheit, ohne irgendein anatomisches wissen einfach auf menschen loszuballern -.-!
von MrsManou am 05.02.2013 um 21:51 Uhr
@Penelo: Ist es ja auch. Aber wenn Gesundheitsamt und Co nichts dagegen unternehmen, wird`s halt fröhlich weiterpraktiziert. Ich habe zwei Mal beim Gesundheitsamt angefragt, wieso diese Dinger (die im Übrigen mal für Schafe und Rinder bestimmt waren) immer noch auch bei Menschen verwendet werden dürfen, obwohl die gesundheitlichen Risiken zu hoch sind. Bis heute keine Antwort. Sonst macht man in Deutschland bei jedem Witz ein riesen-Geschi** um die Gesundheit - und da, wo`s wirklich ernst ist, reagiert keiner.

Mir will auch nicht in den Kopf, wieso rechtlich gesehen JEDER DEPP sowas machen darf. Juweliere sind Juweliere, Friseure sind Friseure, Piercer sind Piercer, Ärzte sind Ärzte. Jeder ist Fachmann auf seinem Gebiet. Ich verstehe aber auch nicht, wieso die Leute da nicht mal nachdenken und ihnen die Gesundheit da plötzlich so egal ist. Ich meine, ich geh doch auch nicht zum Blumenhändler, wenn ich Schuhe kaufen möchte?!

von MrsManou am 05.02.2013 um 22:02 Uhr
PS: Doch, dürfen sie schon. Nur Knorpelpiercings sind wohl eine rechtliche Grauzone. Alles andere dürfen sie aber auch weiterhin, warum auch immer. -.-
von LexieGrey23 am 05.02.2013 um 22:15 Uhr
Danke für eure Antworten! Ja ich weiß, war ne ziemlich dumme Idee mit dem schießen lassen. Hab es mir im November machen lassen. Ich kühle im Moment mein Ohr und benutze weiter das Gel. Ich hoffe es ist bald vorbei, dieser Schmerz macht mich noch bekloppt!! Vielen, vielen Dank für eure schnellen Antworten und wie sagt man so schön: Aus Fehlern lernt man! :-)
von MrsManou am 05.02.2013 um 22:23 Uhr
Wie gesagt: Geh zum Piercer und lass dir da weiterhelfen. Wenn du jetzt alleine daran herumdokterst, wird`s im Ernstfall noch schlimmer, das kann dann richtig böse enden. Das würde ich nicht riskieren.
von my_pink_lady am 05.02.2013 um 22:34 Uhr
das ist jetzt vielleicht nicht so aufmunternd aber mein helixpiercing hat 2 jahre zum abheilen gebraucht ;-) knorpelpiercings sind eben nicht so einfach zu handhaben. das was du hast hört sich nach einer "normalen" entzündung an. die kann man unterschiedlich behandeln... mit octenisept oder wasserstoffperoxid oder noch einer anderen salbe deren namen ich vergessen habe. aber da gehst du wirklich am besten zum piercer und lässt dich beraten...
von Ela61 am 07.02.2013 um 15:00 Uhr
Ja, kann schlimm werden. Aus welchem Material ist Dein Piercing denn?
von melissa9012 am 27.09.2013 um 11:32 Uhr
Ein Helix Piercing kann echt gefährlich werden wenn es falsch gestochen wird.
von KaktusKnutscher am 04.09.2014 um 08:47 Uhr
Helix Piercings sind eine heikle Sache - wie unter mir bereits gesagt kann das schnell nach hinten losgehen, wenn falsch gestochen wurde, und dauert lange beim Verheilen. Mein Helix Piercing hat auch über ein Jahr gebraucht, und es entzündet sich immer noch hin und wieder. Da hilft nur Desinfizieren, also ist schon richtig: Octenisept regelmäßig auftragen, bis es wieder verheilt ist.
von marina28 am 09.10.2014 um 11:21 Uhr
Ein Helix Piercing ist natürlich generell nicht ganz ohne Risiko. Wenn es nicht besser wird, solltest Du vielleicht einen Arzt aufsuchen.
von mSchmidt15 am 22.01.2019 um 12:00 Uhr
Hier finden Sie viele nützliche Informationen http://www.teiltes.com/helix-piercing.html

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich