Ohren anlegen mit der Earfold-Methode

Hallo,
ich bin 22 Jahre alt und habe mich nun nach langer Überlegung dazu entschieden, meine Ohren anlegen zu lassen. Ich würde es aber nur mit der Earfold-Methode machen lassen, da ich panische Angst vor richtigen OPs.
Ich habe mich nun über Ärzte in Bayern informiert, die diese Methode anbieten. Ich habe zwei in München (Dr. Bernd Schuster, Praxisgemeinschaft Widenmayer) und einen in Nürnberg (Innovamed Ästhetik) gefunden und würde gerne wissen, ob jemand Erfahrung mit einer Praxis gemacht hat? Außerdem würden mich die ungefähren Kosten interessieren, wenn ich beide Ohren machen lasse.
Liebe Grüße
von tuschy am 24.01.2019 um 11:55 Uhr
Also ich habe das mit 15 machen lassen, die Krankenkasse zahlt es glaube ich nur bis zu einem bestimmten Alter, da war ich aber schon drüber. Mit einem Gutachten habe ich damals aber noch die OP bezahlt bekommen von der Krankenkasse. Ob ds auch noch mit 22 Jahren geht weiß ich nicht, da müsstest du dich informieren. Im Grunde muss dir da ein Arzt oder Psychologe bestätigen, dass du einen Schaden durch deine Ohren hast. Also Benachteiligung in der Gesellschaft oder psychische Probleme weil du gemobbt wirst dadurch.
Zu den Ärzten kann ich nichts sagen, auch nicht wirklich zur Methode, das geht aber nur ohne OP wenn du nur leicht abstehende Ohren hast.
von ivönnchen am 28.01.2019 um 13:28 Uhr
Hallo AS,
ich wusste bisher noch nichts von der Methode, habe aber auch mal ein bisschen recherchiert, weil ich schon das ein oder andere Mal darüber nachgedacht habe, weil mich meine Ohren gerade dann stören, wenn ich zum Beispiel meine Haare zu einem Zopf mache. Gemobbt werde ich selbst wegen meinen Ohren nicht, aber in meinem Erscheinungbild stören sie mich schon immer wieder.
Auf der Seite https://www.mylife.de/lifestyle/beauty/welche-schoenheitsoperationen-uebernehmen-krankenkassen-22216
steht allerdings, dass die Krankenkasse diese Methode nicht übernehmen würde und der Eingriff wohl bis zu 2500€ kostet.

Aber du kannst sicher auch einfach mal bei den Ärzten direkt vorbei gehen und nachfragen. Im Zweifel wissen die besser Bescheid und bei der Krankenkasse kannst du ja auch mal nachfragen. Das ist ja auch immer unterschiedlich, wer was wie übernimmt.

von Lady_Guinevere am 23.02.2019 um 11:54 Uhr
Ich habe keine Erfahrung mit der Earfold-Methode, habe aber die Operation mit 5 Jahren (frühester OP-Termin ) bekommen und mit 6 Jahren wurde das eine Ohr dass noch nicht optimal anlag nachkorrigiert! Die OP's verliefen absolut komplikationsfrei! Ich hatte sehr stark abstehende Ohren, (wirklich!) und meine Eltern haben sich dazu entschieden die OP machen zu lassen! Kein Mensch sieht mir heute an, dass meine Ohren einmal wie bei Minnie Mouse abgestanden sind!
Heutzutage sind OP's und Narkosen auf einem so hohen Stand, dass man sich gut beraten natürlich, auch auf diese einlassen kann! Ich kann nur sagen, das Ergebnis der OP ist fabelhaft geworden! Und hätte ich je Kinder, welche abstehende Ohren hätten, ich würde es wie meine Eltern machen! Ich bin meinen Eltern sehr dankbar dafür!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich