tolle erfahrung in prag gemacht, meine Brustvergrößerung 2018

endlich finde ich auch mal die Zeit um über meine Brustvergrösserung zu schreiben. Anfangs hatte ich schon Angst die Brust müsste auch gestrafft werden. War ja zum Glück nicht der Fall aber nach einer Schwangerschaft und dem przedere des stillens war schon einiges an Volumen verloren gegangen.

Ich hab mich ganz bewusst bei der Planung meiner Brustvergrößerung für Prag entschieden da ich dort schon zur Fettabsaugung war und den Doc kenne und auch ein wenig in Prag auskenne.
Die Fettabsaugung war 2012, auch bei Herrn Dr. Pilka allerdings noch in seiner alten Klinik, die neue Klinik gefällt mir weitaus besser. Sie liegt viel zentraler und ist modern und es ist alles noch neu und so schön. Die Fettabsaugung war ein relativ kleiner Eingriff da hatte ich nur das Doppelkinn und den Bauch absaugen lassen und war bei weitem nicht so aufgeregt wie bei der jetzigen Brustvergrößerung vor drei Wochen. Ich reiste mit meinem Mann nch Prag, wir fuhren mit dem Auto denn wir hatten zuvor ein paar Tage in Wien verbracht. Als wir im Hotel ankamen war ich einfach erleichtert und konnte es kaum noch abwarten, die Fahrt dorthin war allerdings sehr aufregend ich war so nervös und mein Mann musste das Auto fahren. Am Abend hatte ich meine Beratung in der neuen Klinik, die wirklich der absolute Knaller ist und die Beratung verlief für mich wirklich gut denn ich hatte ein bisschen Angst die Brust müsste vielleicht gestrafft werden. Das musste sie zum Glück nicht und die Brust konnte einfach mit einem Implantat und einen kleinen Schnitt in der Brustfalte, vergrößert werden, das Imlantat liegt halb unterm Muskel. Jetzt brauchts einfach zum heilen noch einige Monate und dann muss ich den engen Bh zur Stütze nicht mehr tragen. Bis das endgültige Ergebnis zu sehen ist wird es 1/2 bis 3/4 Jahr dauern, so hatte mir das der Herr Doktor Pilka gesagt. Ich finde es sieht jetzt schon gut aus. Ich bin froh über meine Entscheidung ein Implantat genommen zu haben, das eigenfrett würde sich bestimmt bei mir doch wieder abbauen! Liebe Grüße

von ann2 am 25.09.2018 um 11:45 Uhr
hi boyol, war es dein ausdrücklicher Wunsch dass die Brust nicht gesatrafft werden soll oder konnte die Vergrößerung einfach ohne die Straffung gemacht werden? Ich stehe momentan vor der selben Frage... Würde gerne eine eigenfettbehnadlung vorziehen. lg
von Lamale am 25.09.2018 um 11:49 Uhr
Darf ich Fragen? Wie wurde das Doppelkinn abgesaugt? Vollnakose? Wieviel kostet das? Ist es schmerzhaft? vielen Dank!
von Wortur am 25.09.2018 um 16:34 Uhr
Dank für die Antwort
von Boyol am 10.10.2018 um 11:30 Uhr
Hallo Ann2, nein- es war nicht mein ausdrücklicher Wunsch!
Ich hatte in dem Beratungsgespräch darüber mit Pilka gesprochen und er meinte, dass man die Brust mit einem Implantat ganz gut ohne Straffung aufbauen könnte. Für eine Straffung war das Gewebe wohl doch noch nicht so schlapp😜. Das Implantat ist von Motiva mit hohem Profil und 410 cc. Es liegt halb unterm Muskel, sieht einfach total stark aus💜. Mit Eigenfett hätte ich das so nicht hin bekommen, mit der Größe. Hatte ganz früher immer ein schönes volles B Körbchen und jetzt ein D aber super schön und voluminös ;) Mit dem Eigenfett kannst du einen Cup mehr bekommen und da brauchst du auch genug Fett am Bauch, den Bauch und Kinn hatte ich 2012 absaugen lassen😇 da ist nix mehr zum absaugen, übrigens Lamale: das wird in Vollnakose gemacht und hatte 2000.- Bauch und Kinn- gekostet. Schmerzhaft war es weniger, eher unangenehm mit diesen Kompressionen, die muss man längere Zeit tragen, das nervt total!

LG

von Boyol am 10.10.2018 um 11:30 Uhr
ja klar 😂
von Boyol am 10.10.2018 um 11:30 Uhr
???
von Boyol am 10.10.2018 um 11:38 Uhr
Kinn war eine normale Absaugung, was meinst du? Insg. 2000.- für Bauch komplett und Kinn! Übrigens würde ich mich das nicht in lokaler trauen, hatte Pilka mir damals auch abgeraten. Ist einfach lokerer wenn du richtig schläfst und ein Anästhesist den Schlaf überwacht.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich