HomepageForenBeauty ForumWie gehen dehnungsstreifen weg??

Wie gehen dehnungsstreifen weg??

LineBiene1991am 19.04.2010 um 09:21 Uhr

Hallo ihr Lieben…

Ich habe da ein problem,na ja problem is es nicht wirklich aba mich stört es einfach ^^

und zwar ist die rede von dehnungsstreifen…
habe welche durch meine schwangerschaft am bauch bekommen 🙁
ich fühle mich einfach nich mehr wohl in meiner haut durch die dinger.
iwann verblassen sie ja,das weiss ich.hatte ja schon ma welche an den beinen weil ich zu schnell gewachsen bin.

hat ziemlich lang gedauert bis diese verblasst sin.

ich möchte aba nich so lange wartn bis sie wieda verblassen 🙁

habe ebn von einer creme gehört die es in der Apotheke gibt.

sie heißt KELOFIBRASE SANDOZ 50ml un soll so um die 13 euro kosten…
es ist eine narbencreme und soll gegn diese streifn helfn..

bin mir aber ein wenig unsicher ob die wirklich was bringt…

habt ihr sie vllt schon mal ausprobiert oda wisst ihr was wie die streifn schneller verblassn ?

freue mich über eure antworten

liebe grüße linebiene

Nutzer­antworten



  • von smey am 04.09.2016 um 11:18 Uhr

    Ohne Fremdhilfe (Cremes) sind meine Streifen nie weggegangen (verblasst). Ein paar gute Tipps hatte ich hier gefunden: https://www.desired.de/mami/schwangerschaft/du-in-der-schwangerschaft/schwangerschaftsstreifen-vorbeugen-und-lindern/
    Vielen Dank and desired.de und (fast) alle posts! 🙂

  • von MissInBlond am 19.04.2010 um 12:40 Uhr

    “weg” vielleicht nicht, aber irgendwann nicht mehr sichtbar! Und genau darumg ehts doch! Das die nicht einfach “weg” sind wie mit nem zauberspruch dürfte wohl jeder wissen.
    Ich denke “weg” ist hier im Sinne von “vollkommen verblasst” gemeint!
    Und wie schon gesagt, meine waren irgendwann nicht mehr sicher.

  • von MissInBlond am 19.04.2010 um 12:35 Uhr

    Also Mädels: Ich hatte früher durch mein Wachstum auch Gehnungsstreifen und ich muss sagen, nach ein paar monaten waren diese GAR NICHT mehr sichtbar!
    Jetzt nach der SS habe ich natürlich auch wieder welche, aber auch die sind schon sehr verblasst. Dieses “Die gehen nicht mehr weg” helfen der Thread stellerin wohl kaum! Und ich muss dagegen sprechen: Sie können weg gehen. Oder zumindest so verblassen, dass man sie kaum noch sieht.
    DKommt auch ganz darauf an, wie eure haut mit narben umgeht. bei mir geht das relativ schnell muss ich sagen. Dazu eben eincremen, und für gute Durchblutung sorgen!

    Es kann funktionieren!!!!

  • von Nancy1284 am 19.04.2010 um 12:25 Uhr

    Hey du, ich habe auch Dehnungsstreifen. Besonders an den Oberschenkeln etc. ist die Haut gerissen, leider nicht erst in der Schwangerschaft, sondern schon im Wachstum.

    Seitdem bin ich auf der Suche, aber so wirklich wird es nichts. Ich hab hier etwas gefunden (bin durch den Artikel auf glam.de darauf aufmerksam geworden). Schau mal auf www.braunebeine.de.

    Ich hab mir das Produkt bereits bestellt und kann dir gerne berichten, wenn ich zuhaus habe. 🙂

    LG

  • von Satyria am 19.04.2010 um 12:02 Uhr

    Nein…sie gehen nicht weg…Leider, den es sind sog. Micorläsiionen durch unzulängliche Schwnagerschaftsernährung. Die meisten Frauen wissen einfach nicht, dass sie in der Schwangerschaft rund drei mal soviel Eiweiss zu sich nehmen müssen, am besten freie Aminosäuren, damit die Haut am Bauch im Wachstum hinterher kommen kann…Ausserdem behä#lt man durch freie Aminosäuren die Figur.
    Durch freie Aminosäuren kann man jedoch die Schwnagerschaftsstreifen deutlich mindern…Und nach rund 10 Monaten sind sie dann nur noch schwach zu erkennen. Freie Aminosäuren in der Apotheke sind zu teuer. Am betsen googlen und beim Sporternährungsvertrieb ordern. Ist dasselbe und viel billiger.

  • von ProAngelicAna am 19.04.2010 um 09:38 Uhr

    Ich würd einfach generell was für die Haut tun. Wenn die Durchblutung gut ist, geht`s auf jeden Fall schneller. Also Sauna und Sport. Pflege schadet natürlich auch nicht. Von Synergen (Rossmann) gibt`s zB eine ganz tolle hautstraffende Bodylotion mit Koffein. Balea (dm) hat auch ein geniales hautstrafendes Gel. 1x täglich gut einmassieren. Masage-/Peeling-Handschuhesind auch gut hnd mahen nicht mal Extra-Aufwand. Nach ca. 1 Monat kannst du dann spätestens sehen ob`s besser geworden ist. Hatte auch Dehnungsstreifen anden Beinen (wachstumsbedingt) und seitdem ich das mache ist`s schon `ne ganze Ecke besser geworden. Ein paar Kilo abnehmen tut aber auch gut, weil die Haut dann von Natur aus weniger gedehnt ist.
    Alles Gute!

  • von nathalie2711 am 19.04.2010 um 09:36 Uhr

    Ich habe auch welche nach der Schwangerschaft behalten, aber ich seh die eher als Ehrenabzeichen für meinen tollen Sohn an (das lässt sie allemal verblassen).

  • von Claudia1212 am 19.04.2010 um 09:34 Uhr

    muss den anderen beiden leider zustimmen…

  • von TrullaAnne am 19.04.2010 um 09:24 Uhr

    die gehen nicht mehr weg… die haut ist gerissen und das bleibt so… durch abnehmen, kann man die etwas-weniger-sichtbar machen, aber sonst geht nichts. außer op… aber willst dir ja sicher keine haut entnehmen lassen…

Ähnliche Diskussionen

Dehnungsstreifen gebräunt viel stärker! Antwort

xoxoGossipGirl am 27.08.2011 um 22:35 Uhr
Hallo Mädls! Ich hab seit ca. 1 Jahr seitlich am Po weiße Dehnungsstreifen. Sie haben mich eigentlich nie so sehr gestört, weil man sie nur wirklich gesehen hat, wenn man die Haut auseinander zieht. Jetzt zu...

Make-up das Dehnungsstreifen verdeckt?? Antwort

chikaa am 22.01.2011 um 17:25 Uhr
heyy mädels ich wollte euch mal fragen ob ihr ein gutes make-up kennt womit man sehr gut dehnungsstreifen abdecken kann danke im vorraus :-*