HomepageForenBeichtstuhlFleisch gegessen obwohl vegetarier!

Fleisch gegessen obwohl vegetarier!

Anonym am 08.03.2012 um 11:11 Uhr

Hallo ihr, undzwar bin ich erst seit kurzem vegetarier (1 Monat)
Ich esse also kein totes Tier, aus Überzeugung.
Eine Diskussion über vegetarisch sein oder nicht sein möchte ich nicht starten.

Heute hab ich meinem Hund etwas zu essen gemacht, da das Futter leer war hab ich eine Dose Sauerkraut mit Fleisch & Kartoffeln zusammen mit Nudeln gemischt.
Beim Kochen habe ich etwas vom Kraut genascht & auch vom Fleisch, föllig unbewusst, bis irgendwann in meinem Gehirn ankam was ich da gegessen habe. Es war nicht viel Fleisch aber mich blagt ein furchtbar schlechtes Gefühl und Gewissen & ich fühle mich einfach schrecklich wie eine Verräterin! Ich habe meine eigene Einstellung hintergangen und das auch noch ohne es zu merken..ich habe Schuldgefühle
Ich fühle mich einfach nur schrecklich 🙁

Nutzer­antworten



  • von Fuschel am 09.02.2014 um 18:31 Uhr

    @Shirosaki loooool was für eine “Veganerin” deine Freundin xD

    @1-monatige Vegetarierin. Ganz ehrlich, 1 Monat kein Fleisch zu essen, ist noch keine Leistung, für die man sich Vegetarier nennen könnte. Schaff mal ein halbes Jahr, dann verstehst du zumindest im Ansatz, was es heißt, vegetarisch zu leben.

  • von Shirosaki am 15.06.2012 um 22:42 Uhr

    Ich finde es einfach bescheuert sich selber (mit nur ca 1 Monat) sooooo als Vegetarier anzupreisen, der sooooooooo ausflippt wenn er mal wieder aus alter Gewohnheit Fleisch isst. Es gibt aber auch schlimmere. Meine Freundin behauptet Veganerin zu sein, züchtet aber Tauben etc und bereitet diese selber zu und isst sie. Man soll sich entscheiden. Es kommt ja am ende nicht darauf an zu sagen, ich bin dies und das oder sonst was, sondern darum was man essen will. Wenn es passiert ist, ist es nicht schlimm. Aber gestehe es dir ein, wenn du nicht verzichten kannst. Aber vielleicht brauchst du wirklich nur routine. Nach einem Monat ist die Gewohnheit einfach nicht da. Deshalb: Fühle dich als Vegetarier, wenn du die Routine da hast und behaupte nicht einer zu sein, wenn du es eigentlich noch gar nicht richtig lebst. Das kommt noch und du merkst ja wie Falsch es klingt sich so zu nennen und dann doch Fleisch zu essen. Aber bleib Vegetarier 🙂

  • von regretnothing am 13.05.2012 um 16:04 Uhr

    Ja Pech, dann ess einfach wieder Fleisch mein Gott.

  • von Alextchu am 05.04.2012 um 08:33 Uhr

    Es ist ja nciht so, dass du mit Absicht Steak gegessen – das fände ich schlimm, wenn du Vegetarier wärst. Aber das? ^^ Je länger du ohne Fleisch lebst, desto einfacher wird das für dich 😛

  • von luxa666 am 01.04.2012 um 12:53 Uhr

    du brauchst vielleicht auch erst mal noch etwas routine.

  • von MissSelfish am 26.03.2012 um 16:09 Uhr

    das kann jedem mal passieren 😀

  • von tanii88 am 21.03.2012 um 09:27 Uhr

    Habe mal gefastet und wollte meinem Freund was zu essen kochen. Habe dabei unbewusst immer etwas probiert obwohl Nahrung strik verboten war..
    Macht man halt aus alter Gewohnheit. Irgendwann gewöhnt man sich dran. Mach dir nichts draus.

  • von Darkwitch1984 am 17.03.2012 um 23:25 Uhr

    nicht so schlimm

  • von iiiiisi am 13.03.2012 um 22:37 Uhr

    😀 oh nein wie süß 😉 “da hab ich einfach meine feste überzeugung vergessen!” 😉 ich vergebe dir! 😀

  • von guteLauneeee am 13.03.2012 um 02:45 Uhr

    sowas passiert schonmal in gedanken. lass dich davon nicht verunsichern und leb weiter vegetarisch.

  • von HiimbeerBabY am 12.03.2012 um 18:58 Uhr

    ich finde es widerlich Fleisch zu sehen, riechen oder gar zu essen. ich kann das nicht nachvollziehen wie man etwas essen kann, was ein Gesicht hat/hatte und vollen schmerz spüren kann.
    aber da du dich ja scheinbar unglaublich schlecht fühlst… verzeih ich dir weil du ein gewissen hast (:

  • von MissEistee am 11.03.2012 um 12:45 Uhr

    alte gewohnheit, lass es ab jetzt, dann ist doch alles gut^^

  • von badgirl2501 am 11.03.2012 um 00:16 Uhr

    Take it easy, das war alte Gewohnheit. Das kommt schon nicht mehr vor, du hast es ja, wie du schon sagtest, unbewusst gemacht.

  • von hammockinthesun am 09.03.2012 um 19:01 Uhr

    Kannst du jetzt nicht mehr rückgängig machen und nur darauf achten, dass du es in Zukunft anders machst.

    @ladyg

    Sauerkraut ist für gewöhnlich gut für die Verdauung des Hundes. Dein Fall war grad unglücklich und auch sonst hat sie ihrem Hund nichts gegeben, was nicht für ihn geeignet ist, solange es dementsprechend zubereitet wurde.
    Pedigree ist jetzt als Vermarkter von Hundefutter nicht die zuverlässigste Quelle.

  • von Kaffeetante1975 am 09.03.2012 um 06:23 Uhr

    Du bist ja noch nicht lange Vegetarierin, da kann das mal passieren. Angewohnheiten, die man jahrelang gepflegt hat, legt man nicht einfach mal eben so ab.

  • von Smeesy am 08.03.2012 um 17:56 Uhr

    wir brauchen einen “du musst noch üben”- statt einem “du musst noch büßen”-button ^^

    finds übrigens überhaupt nicht schlimm ^^

  • von Sabbeey am 08.03.2012 um 16:50 Uhr

    scheinst ja noch zu leben 😉

  • von jasmine_rice am 08.03.2012 um 16:36 Uhr

    das ist mir auch passiert weil meien mutter hat eine soße gemacht und mir nicht gesagt was drin is und ich hab´auch viel zu spät bemerkt das da fleisch drin ist, ich hab mir das aber verziehen weil ich erstens auch erst seit kurzem vegetarier bin und weil mir die soße garnicht geschmeckt hat und ich sie nur aus höflichkeit gegessen hab!

  • von NokNok am 08.03.2012 um 15:19 Uhr

    😎 Isch bin äntsätzt!!! 😎

  • von Dakota am 08.03.2012 um 14:50 Uhr

    Jetzt wirst du wohl in der Hölle landen?^^

  • von Galadriel91 am 08.03.2012 um 14:11 Uhr

    Mein Gott man kanns auch übertreiben -.-

    Dennoch gebe ich LadyGuinivere recht mit dem Thema “Hundenahrung”…!

  • von LadyGuinivere am 08.03.2012 um 13:39 Uhr

    Du mußt büßen und zwar, dass Du dem Hund ein Essen mit Sauerkraut machst. Das ist keine Hundenahrung! Wir hatten einen Hund, der aus diesem Grund massive Probleme mit der Nahrungsaufnahme hatte und das ist sicher kein Einzelfall.

    Sowas stimmt mich echt traurig. Du solltest, wenn Du einen Hund hast, bitte darauf achten, dass er auch das richtige Fressen bekommt und keine Menschennahrung.

    http://www.pedigree.de/pedigree/de/1780_1060.aspx

    http://www.pedigree.de/pedigree/de/1780_957.aspx

    Dass Du Vegetarierin sein willst, find ich toll. Wenn am Anfang nicht gleich alles klappt, dann ist das doch nicht weiter schlimm. Versuchungen gibt es überall. Wichtig ist, dass Du nach so einem kleinen Rückschlag weitermachst. Es wird mit der Zeit immer leichter auf Fleisch zu verzichten. 🙂

  • von sonni77 am 08.03.2012 um 11:32 Uhr

    Ist nicht schlimm. Man muss auch nicht päpstlicher sein als der Papst. Verziehen. 🙂

  • von Iris85 am 08.03.2012 um 11:31 Uhr

    Du mir ist was ähnliches passiert. Ich bin auch seit 5 Wochen Vegetarier, habe aber im Supermarkt aus Versehen eine Bolognese Pizza geholt und das ist mir erst aufgefallen, als sie schön heißt vor mir war. Ich hatte aber Hunger, es war spät, es war nichts anderes da und da dacht ich mir, scheiß drauf, ich ess jetzt die halbe Pizza und das nächste mal wird besser darauf geachtet was ich kaufe. Wegen dem bissl Fleisch, hab ich jetzt auch kein schlechtes Gewissen.

  • von onickl am 08.03.2012 um 11:23 Uhr

    Das ist doch wirklich kein Beinbruch – machst du eben jetzt wieder vegetarisch weiter!

  • von linimaus91 am 08.03.2012 um 11:18 Uhr

    Man kanns auch übertreiben. Du möchtest Vegetariern sein, schön und gut, aber du bist doch niemandem Rechenschaft schuldig?! Und wenn du jetzt morgen wieder anfängst Fleisch zu essen, gehts auch niemanden was an. Ich weiß nicht, warum du dich da jetzt so fertig machst. Ist halt passiert. Iss eben kein Fleisch mehr ab jetzt und gut ist.