Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fremdgegangen - Er hatte es verdient.

Vor mittlerweile 4 Jahren ging es los zur Abifahrt. Damals war ich seit 10 Monaten mit meinem Freund zusammen, der auf einer anderen Schule war, also nicht mitkam.
Am Tag bevor es losging, meinte er, mir seine Bedenken ausdrücken zu müssen. Da am Strand (Lloret) seien ja sicher viele Typen unterwegs, die mich anbaggern werden würden und auch sicher besser aussähen als er. Und da sicher viel Alkohol fließen würde, hatte er Angst, dass ich etwas dummes mache. Mir so etwas so unverblümt ins Gesicht zu sagen, hat mir erst einmal die Sprache verschlagen, weil ich IMMER treu war und nichtmal in Versuchung geraten bin, mit irgendeinem anderen als ihm "etwas" zu machen.
Darauf gab es also einen ziemlich dicken Streit, aber er wollte einfach nicht einsehen, dass er da echt Scheiße verzapft hatte.

Bin also am nächsten Tag noch kochend im Bus zur Abifahrt aufgebrochen, wurde dann aber doch noch abgelenkt. Die Gedanken gingen aber hin und wieder zum Streit zurück.
Im Hotel habe ich in einem Zimmer mit meinem besten Freund gepennt, weil es zwischen uns einfach immer total zwanglos war. Zwar hatte ich mit ihm mein erstes mal gehabt und auch einige male danach (Monate, bevor ich mit meinem  damaligen Freund zusammenkam), aber es war eher eine Art Freundschaft-plus und es waren keine tieferen Gefühle im Spiel. Auch nach dieser Art von "Beziehung" hat es uns nichts ausgemacht, sich dem anderen in Unterwäsche oder sogar nackt zu zeigen, eben darum waren wir auf einem Zimmer.

Allerdings hat er mich gleich am Tag nach unserer Ankunft in der Badewanne erwischt, wie ich... nunja... es mir selbst gemacht habe. Er bot mir kurzum an, mir auszuhelfen, und ich habe ihn machen lassen. Wir haben es also dem jeweils anderen mit der Hand gemacht, an meinen Freund habe ich dabei gar nicht gedacht. Im Laufe des Tages haben wir uns selbst noch vor dem anderen befriedigt und noch einmal Handarbeit gemacht. Die Nacht haben wir auch im selben Bett geschlafen, aber abgesehen davon, dass er meine Brüste massiert hat, lief nichts.
Am nächsten Morgen hat er mich oral befriedigt, ich danach auch ihn... und dann ist es passiert. Wir hatten Sex, rumgeknutscht, das volle Programm halt. Immer noch keine Gefühle dabei, aber einerseits hatte ich ziemlich Lust drauf und andererseits habe ich eine Art grimmige Genugtuung dabei gespürt, dass mein Freund damit ja das bekommt, was er wollte. Ein schlechtes Gewissen hatte ich dabei nicht. Ich hätte der Versuchung ohne jeden Zweifel widerstanden, wenn er nicht diesen Scheiß geredet hätte, da kenne ich mich gut genug.
Jedenfalls habe ich ab diesem Punkt für den Rest der zwei Wochen unsere Beziehung als "auf Eis gelegt" betrachtet (Der Streit war heftig genug, dass man das auch hätte denken können). Soll heißen, ich habe mich vergnügt. Immerhin waren auch viele andere Abi-Klassen da. Es gab keinen Tag, an dem ich keinen Sex hatte (meistens mit meinem besten Freund, aber auch mit drei anderen aus meinem Jahrgang (1-2 mal) und mit drei Typen von anderen Schulen (ONS). Mein Freund meldete sich auch nicht bei mir, ebenso wenig wie ich mich bei ihm. Darum hatte ich da gar kein schlechtes Gewissen, es hat mich eher angemacht.
Erst am letzten Tag vor der Abfahrt schrieb er mir, er freue sich, dass ich wiederkomme. Und ganz ehrlich, ich habe ihn dann doch vermisst. Als ich aus dem Bus stieg, wartete er schon auf mich und meine Wut war endgültig verraucht. Alles war wieder gut. Er erfuhr aber nie, was da abging, und wird es wohl auch nie erfahren.
Ein schlechtes Gewissen hatte ich auch dann noch nicht und auch heute bereue ich es nicht. Ich hatte bis zu dieser Abifahrt nur mit 2 Typen Sex gehabt, und die Erfahrungen, die ich dort gesammelt habe, würde ich nicht missen wollen. Ich muss sagen, ich habe es genossen.
Leider ging es nur 3 Monate später dann doch auseinander, allerdings wegen räumlicher Trennung.
Mir ist klar, dass mir hier wohl der Kopf abgerissen wird, aber vielleicht kann ja die eine oder andere hier nachvollziehen.

von Eiskloetzchen am 06.12.2013 um 13:41 Uhr
Also das fremdgehen an sich finde ich schonmal nicht gut. Dass du dann aber mit so vielen verschiedenen Typen geschlafen hast, ist für mich ein absolutes nogo
von Smeesy am 06.12.2013 um 19:04 Uhr
er hatte es verdient? - na sicher -.-
von WitchStella am 06.12.2013 um 20:35 Uhr
zunächst mal: fremdgehen ist für mich ein absolutes no-go. und ich lese aus deinen zeilen auch nciht einen funken schlechtes gewissen. von daher wird es bei mir ziemlich klar auf "büßen" hinauslaufen.
ABER ich kann deine trotzreaktion zumindest verstehen. ich neige auch zu dummheiten, wenn mir etwas unterstelt wird. aber ich habe meistens ein zu schlechtes gewissen um das durchzuziehen bzw. hinterher einfach ein grauenhaft schlechtes gewissen.
ich versteh nicht, wieso ihr da nicht länger geredet habt. wenn mein freund mir sowas sagen würde, würde ich das entweder ein für alle mal klären, oder scchluss machen, weil er mir nicht vertraut. aber nicht klären+zusammen bleiben+ das als ausrede für dummheiten nehmen finde ich unter alles sau.
von Doisneau am 09.12.2013 um 19:31 Uhr
na dann hat er ja nochmal glück gehabt dass er dich wenigstens dank räumlicher trennung los geworden ist
von DarkHoney am 10.12.2013 um 13:11 Uhr
Sauer zu sein, weil Dein Freund Dir böse Absichten unterstellt, ist die eine Sache. Diese Absichten aber aus Rache so derart umfassend umzusetzen, eine ganz andere. Wenn ich erfahren würde, dass mein Freund im Urlaub so abgegangen wäre, hätte ich ihn wohl schlicht und einfach umbringen müssen. Deshalb: Hut ab, dass Du noch am Leben bist. :-D
von Jeje88 am 12.12.2013 um 07:51 Uhr
Naja, dann hatte dein Freund ja eigentlich RECHT mit seinen Bedenken! Ich finde das einfach nur peinlich und pfui!
von melanieb am 12.12.2013 um 14:32 Uhr
Finde es nur ekelhaft, dass er Schuld sein soll, wegen Bedenken die er geäußert hat, du hast sicher seinen Ansporn nicht gebraucht für dein verhalten, traurig wenn man für sein eigenes (schlechtes) verhalten ne Entschuldigung sucht/braucht.
von Kathi_Sommer am 12.12.2013 um 19:44 Uhr
Ja, absolut daneben. Er wollte es ja schließlich nicht, er hat schlicht un ergreifend seine Bedenken geäußert und die hatte er ja zurecht, Ich entnehme aus deinen Zeilen, dass du es auch gemacht hättest, wenn ihr euch nicht gestritten hättet. Aber gut, wenn du damit leben kannst. Vielleicht triffste ja mal einen, derdich so verarscht und wenn du Glück hast, erfährst du davon. Ob du das dann wohl immer noch s geil findest...
von blaumeise12 am 13.12.2013 um 22:50 Uhr
Ich find das richtig lächerlich: nur weil dein Freund befürchtet, dass du betrunken "was dummes" machen könntest, einfach mal das dümmste und bescheuertste zu machen, was einem so spontan in den Kopf kommt und ihn damit auch noch voll zu bestätigen.
von Frommel2712 am 15.12.2013 um 22:41 Uhr
Du hattest auf deiner Klassenfahrt mit 7 verschiedenen Typen Sex? & bist dann aus dem Bus gestiegen und hast vor deinem Freund getan als ob alles gut wäre? Mehr als Asozial fällt mir da nicht ein!
von ashanti187 am 16.12.2013 um 11:58 Uhr
mir fehlen die worte. regst dich über deinen freund auf, dass er angst hat du könntest fremdgehen, aber denkst kein einziges mal an ihn oder bereust es.
die ganze story ist irgendwie - falls sie wahr ist - einfach nur peinlich und billig :D
von Klopferchen am 16.12.2013 um 23:23 Uhr
ich glaube auch deine Geschichte ist ein fake. Hört sich für mich übertrieben an.
von CHiKiT4_l0ver am 28.12.2013 um 17:31 Uhr
Schlampe. Und ehrlich gesagt bist du nichts anderes als eine triebfreudige Hündin, die jeden, der nen Schwanz hat, anspringt.
Naja, er kann ja wirklich froh sein, dass dass ihr euch doch getrennt habt, so what? :)
von strawberry2310 am 13.01.2014 um 00:20 Uhr
Mir fehlen die Worte. Sorry, aber das ist echt billig...
von denos_schatz am 28.02.2014 um 13:41 Uhr
kurz gefasst : schlampe !
von Natze234 am 03.03.2014 um 14:51 Uhr
Dein Freund sagt dir, dass er Angst um dich hat und du findest es dann gerechtfertigt Bussweise Typen flach zu legen, sorry, aber dafür hab ich absolut gar kein Verständnis, ich frag mich echt, wie du dich noch selbst im Spiegel anschauen kannst. Die Nummer ist einfach nur erbärmlich und wenn du Erfahrungen sammeln wolltest, dann hättest du einfach schluss machen können. Dein damaliger Freund war einfach nur dein Opfer, nicht mehr und nicht weniger!!!
von justSwim am 18.03.2014 um 18:19 Uhr
ahm... leute. das ist VIER jahre her. was stresst uhr alle so?
von deadxXxshadow am 05.04.2014 um 23:38 Uhr
@ justSwim: Sie hat es jetzt erst reingestellt, also können wir jetzt erst unsere Meinungen dazu abgeben.

@ Beichterin: Ich finde das wirklich unmöglich. ER HATTE ES VERDIENT? Weil er Angst hatte, dich zu verlieren? Also bitte... Wenn du wegen solch einem Vorwurf derart austickst, dass du ihn wirklich betrügst, scheint so, als hättest du dich ertappt gefühlt. Sonst wärst du nie so ausgetickt. Du musst noch büßen. Hoffentlich bist du mittlerweile reifer.

von Mondi am 16.06.2014 um 00:49 Uhr
... auch wenn dashier ein älterer Beitrag ist, muss ich das mal loswerden: Dies ist eine der dümmsten Beichten, die ich je lesen dürfte. Dafür sollte dir ein Preis verliehen werden.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich