Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Habe meine Freundin an meinen Fahrlehrer verraten, dass sie kifft.!

Hallo.Seit einiger Zeit hat sich meine Beste Freundin sehr verändert. Sie kifft, ist total durcheinander und angeblich nimmt sie auch noch andere Drogen.Ich hab mich von ihr abgewendet, da sie mich nur noch verarscht, sitzen gelassen und angemotzt hat, ich hätte mich doch so verändert.
Zur Zeit mache ich Fahrschule und beim Fahren kommt sie mit ihrem Fahrschulauto entgegen. (sie macht in einer anderen Fahrschule)
DANN: ist mir herausgerutscht, dass sie kifft und ich hab das schon öfter erzählt. Es kann sein, ich bin mir allerdings nicht sicher dass ich ihren Namen erwähnt habe.Da sicher unsere Fahrschule alle in der Stadt untereinander kennen, habe ich jetzt jedoch dennoch Angst, dass mein Fahrlehrer das dem anderen Fahrlehrer erzählt und ich Schuld habe, dass sie Führerscheinverbot bekommt und ich dann von allen gehasst werde, die sie kennen und da wir richtig gut befreundet waren, sind es gemeinsame Freunde.Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass mein Fahrlehrer da etwas sagt? Ist er verpflichtet, das der anderen Fahrschule zu berichten?
von ashanti187 am 20.03.2013 um 09:50 Uhr
keine ahnung, ob dein fahrlehrer was sagt... ob er verpflichtet ist, weiß ich ebenfalls nicht.
da musst du jetzt wohl abwarten, ich hätte es auf jeden fall nicht gesagt.
von PuffyLon am 20.03.2013 um 12:29 Uhr
Kann passieren, manchmal rutscht einem sowas schon mal raus, gerade, wenn sie dich in letzter Zeit so schlecht behandelt...
von TRDC am 20.03.2013 um 14:27 Uhr
verstehe nicht wo das problem liegt... wenn sie nicht gerade kifft bevor sie auto fährt.. who cares?
von onickl am 20.03.2013 um 15:50 Uhr
Naja, Führerscheinverbot würde Sie nicht wegen deiner Aussage bekommen, eher wegen dem positiven Drogentest, der darauf folgen würde.
Dir wird doch nicht auch noch IHr Nachname "rausgerutscht"sein, was soll der Fahrlehrer also mit dem Vornamen und dem Statement, dass die gute Mine gerne kifft.
Also, solang Sie nicht beeinträchtigt fährt, würd ich das so sehen, dass es Ihre Sache ist und unter Eigenverantwortung fällt.
Macht jetzt aber auch keinen großen Unterschied, ob sich jemand betrinkt oder einen durchzieht, beides beeinträchtigt und hat im Straßenverkehr nicht verloren und da würd auch keiner für eine Sperre plädieren, oder?
Ich finds auch eher unschön, dass dir Infos über deine Freundin an den falschen Stellen und das auch schon mehrfach "rausrutschen". Wenn du dir Sorgen machst, dann sprich mit Ihr und eventuell mit IHren Eltern, wenn das Sinn macht, aber durch die WElt würd ich das nicht posaunen!
von KittyKat0803 am 20.03.2013 um 16:24 Uhr
Stimme TRDC zu. Find die Aktion unnötig von dir. Und glaube ebenfalls nicht, dass es dir des öfteren "rausrutscht".
von redmoonlight1 am 20.03.2013 um 18:45 Uhr
KA ob er es sagt. Ich sag mal so. Wenn sie bekifft Auto fährt hat sie es verdient. Falls nicht war es echt unnötig. Einige trinken am We andere Kiffen. Ich finds nicht schlimm, solange sie das auto stehen lassen ;-)
von MrsManou am 20.03.2013 um 18:49 Uhr
Pech. Warum kifft sie auch? Sie gefährdet damit andere, wenn sie sich trotzdem ins Auto setzt. Ich finde, es würde ihr recht geschehen, wenn sie den Führerschein nicht bekommt.
von KittyKat0803 am 20.03.2013 um 19:00 Uhr
@ MrsManou
Du weißt dch gar nicht, ob die bekifft Auto fährt, wenn nicht, isses doch Latte. Wie schon gesagt wurde, manche trinken am Wochenende, manche kiffen. Da könnte man genauso gut sagen "selber Schuld, wenn der trinkt, soll er halt seinen Lappen nicht bekommen", von daher, kann man so und so sehen.
von TiffanyD am 20.03.2013 um 20:51 Uhr
Übrigens hat sie mir nach meinem Eintrag noch geschrieben auf meine sms sie sollte wenigstens eine Zeit nicht mehr Auto fahren danach "ups dann habe ich heute wohl etwas falsch gemacht - naja wenn sie mich erwischen bin ich eben gefickt"
Aber ich will dennoch nicht schuld daran sein... Aber ich kann mir nicht vorstellen dass die wegen meiner Aussage gleich einen Drogen test machen lassen??
von MrsManou am 21.03.2013 um 19:36 Uhr
Scheint ja eine tolle Person zu sein. Dass du die noch als Freundin bezeichnest... mich würde ihr Verhalten aggressiv machen und ich würde nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen. Erstens, weil ich Kiffen eh nicht abkann und zweitens, weil sie so dreist ist, dann auch noch andere damit zu gefährden. Solche Leute gehören sowas von bestraft.
von Doisneau am 23.03.2013 um 14:39 Uhr
find ich total daneben dass du sowas rumerzählst !
von xwhatsername am 23.03.2013 um 23:40 Uhr
Oh Gott ... Manche Menschen haben keine Freunde verdient ;D
von TiffanyD am 24.03.2013 um 19:25 Uhr
also mein Fahrlehrer kann sich daran gar nicht mehr erinnern, dass ich da mal was gesagt hab. Hab ihn ohne Name etc, noch mal drauf angesprochen. Glück gehabt - ich hab draus gelernt!
von xwhatsername am 24.03.2013 um 21:59 Uhr
Sparrow91:
So einen Bullshit habe ich noch nie gehört! Niemals fahre ich vollgedröhnt Auto, nur weil ich ab und zu mal einen Joint rauche! Und das tut auch die Mehrheit nicht! Oder fährst du besoffen, nur weil du mal Alkohol trinkst ??
Da könnte ich kotzen bei Vorurteilen von Leuten, die keine Ahnung haben....
von TiffanyD am 24.03.2013 um 22:33 Uhr
Sie hat noch zugegen dass sie vollgedröhnt gefahren ist;)
von vera03 am 25.03.2013 um 11:01 Uhr
das problem am kiffen und autofahren ist die lange nachweisbarkeit im Körper. wenn fu samstag rauchst und sonntag abend aufgehalten wirst, die nen urintest machen, ist der positiv, dann machen sie gleich nen bluttest...als Führerscheinneuling wars das dann mit deiner fahrkarriere....
freund von mir ist das passiert wartet noch auf das ergebnis des bluttests dann wird entschieden wie weiter vorgegangen wird...
leider ist kiffen und trinken hier ein gehöriger unterschied. ..
dass du ihren namen genannt hast ist nicht toll da es aber anscheinend viele wissen und es nur dein fahrlehrer war ... who cares...
von Bommelsche1987 am 25.03.2013 um 21:41 Uhr
Naja, sie kann doch Kiffen, Saufen, und andere Drogen nehmen wie sie will solange sie das Zeug nicht noch im Körper hat während sie Autofährt.
Außerdem beeinflusst das auch das Fahrverhalten. Ein Fahrlehrer wird es schon merken, wenn sie bekifft fährt. Die haben schon so einiges gesehen.
von turkishgirl77 am 25.03.2013 um 22:03 Uhr
asi
von Sabbeey am 25.03.2013 um 23:49 Uhr
find ich in ordnung, denn sie gefährdet dadurch ja nicht nur sich. und wenn sie in der fahrschulzeit nicht kifft, ok, aber wer gibt die garantie, dass sie das auch danach nicht mehr macht? ;)
von Alextchu am 26.03.2013 um 13:50 Uhr
wieso zum teufel erzählst du das rum? Auch wenn ihr nicht mehr befreundet seid, ist diese `racheaktion` ziemlich kindisch und unter aller sau. Wirklich, auf solche freunde kann man verzichten, die einen später in den Rücken fallen.
Du hast nichts mehr mit ihr zu tun - also lass sie auch in ruhe. das ist nicht schwer. oder würde dir gefallen, wenn du in ihrer situation wärst? nein!
von Blumy am 29.03.2013 um 03:09 Uhr
Puh...schwierig....echt schwierig...einerseits kennst Du sie und kannst einschätzen ob sie sich verändert hat und schützt sie und auch andere mit dieser Aussage Verkehrsteilnehmer,-aber andererseits.-hast Du weißt nur"angeblich"das sie auch andere Drogen nimmt..Ich finde das Hand und Fuß haben wenn man irgendjemanden verrät..Du wolltest niemanden schützen weil Du Angst um sie hast.-sondern weil sie Du das Gefühl hast das sie Dich verarscht hat und das ist widerrum nicht richtig ihr solche Steine in den Weg zu legen..
von morningstar77 am 31.03.2013 um 09:24 Uhr
Für das Kiffen und anderen Drogen habe ich auch kein Verständniss,aber du hättest ganz einfach deinen Mund halten sollen.
von Asora am 31.03.2013 um 16:57 Uhr
Einerseits ist das hinterhältig von dir, weil du ihr praktisch in den Rücken gefallen bist, andererseits könnte sie durch die Drogen ein Gefahr im Straßenverkehr darstellen, somit vergebe ich dir, weil mir in dem Fall die Sicherheit anderer wichtiger ist.
Ob er verpfichtet ist, es ihrem Fahrlehrer zu berichten kann ich dir nicht sagen, aber du kannst ja wohl noch mit deinem reden wenn du ansonsten ein schlechtes Gewissen hast.
von Nettesbambi am 01.04.2013 um 16:16 Uhr
Jemanden wegen so etwas schlecht zu machen, hat wenig Sinn. Du bezeichnest sie noch als Freundin, wenn dem wirklich so wäre, müsstest Du ihr richtig helfen. Drogen und Straßenverkehr gehören einfach nicht zusammen, eine Gefährdung für andere und für sie selbst. Es hilft ihr jedoch auch nichts, wenn Du es nur rum erzählst.
von LillyFeee am 19.04.2013 um 13:43 Uhr
Ich finde du hättest vorher mit ihr darüber reden sollen, weil einerseits ist es natürlich nicht gut wenn sie bekifft Auto fährt, ist ja klar. Anderseits find ich es nicht in Ordnung sich einfach bei seinem Fahrlehrer über solche wichtigen Themen auszulassen.

Du solltest mit ihr reden und ihr klar machen das die Drogen sie verändert haben und das du das nicht willst. Ich weiß ja nicht wie "dicke" ihr noch miteinander seid, trotzdem solltest du ihr klar machen, dass Drogen keine Problembeseitiger sind sonder Problemmacher.

von DiamondsLady88 am 21.04.2013 um 04:04 Uhr
als BESTE oder ehemals beste freundin erzählt man solche dinge nicht anderen ,das ist nicht richtig!stell dir vor die würde so über dich reden!du hättest als BESTE freundin mit ihr drüber reden sollen dass sie sich so verändert hat und ihr evtl. helfen sollen als allererstes bevor man eine BESTE freundschaft aufgibt
von oOPunaniOo am 13.05.2013 um 15:03 Uhr
Ich finde das überhaupt nicht schlimm. Freundschaft hin oder her. Niemand muss bereitwillig den Straßenverkehr und Leben andere gefährden!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich