HomepageForenBeichtstuhlIch wünsche mir seinen Tod!!!

Ich wünsche mir seinen Tod!!!

Anonym am 31.01.2011 um 09:38 Uhr

Liebe Mädels,

ich weiß, dass man sowas nicht sagt, denkt oder was auch immer. Aber ich bin so verbittert, ich hasse ihn so sehr. Ich wünsche ihm einen Unfall oder dass er bei einem seiner geliebten Auslandseinsätze draufgeht. Dann würde ich endlich abschließen können!

Es geht um den Vater meines 4jährigen Sohnes. Er hat sich schon getrennt als er erfuhr, dass ich schwanger bin, kümmerte sich aber zumindest noch sporadisch um sein Kind. Seine neue Freundin (hatte er ein Jahr später, wir waren 7 Jahre zusammen) war um etliches aufmerksamer, kaufte immer etwas für den Kleinen, spielte mit ihm… Vor einem Jahr hat sich der Vater nun komplett losgesagt. Er meinte, für ihn wäre das nicht SEIN Kind sondern EIN Kind. Er wäre froh gewesen, wenn seine Freundin ihn genommen hätte und er seins machen konnte. Er habe versucht für alle den guten Vater zu mimen, aber er habe nunmal keine Gefühle für ihn und ist der Meinung, er wachse besser ohne ihn auf. Er wollte ihn damals nicht und will ihn auch heute nicht. Er sei ein Störfaktor in seinem Leben und das wolle er weiterleben wie bisher. Gut, unser Kind war nicht geplant. Allerdings nicht von mir verursacht. Ich bin davon ausgegangen, er wüsste, wie man mit einem Kondom umgeht. Und ich war alt genug, hatte einen Job, warum sollte ich abtreiben. Nun steh ich allein da, schwer genug. Aber ich habe schweren Herzens seine Einstellung akzeptiert. Blöderweise kümmert sich der Rest seiner Familie, seine Mutter allen voran, aufopfernd um meinen Sohn. Natürlich gibt es immer wieder Stress, wenn ich was gegen den Kindsvater sage. Der wird in den Himmel gehoben, weil er ja so ehrlich war und blaaaa.

Zu Weihnachten hat er seiner Mutter Geld gegeben, so dass ich bei den Geschenken nicht mal trennen konnte, was zu wem gehört. Ich hätte seins stehen lassen. Die Krönung war als seine Mutter sagte, er wolle nicht, dass ich erfahre, dass er was dazugegeben hat. Nicht, dass ich auf die Idee käme, mich zu melden und zu bedanken. Pffff!

Zum Geburtstag kurz darauf kam nix.

Nun bin ich ja davon ausgegangen, dass mein Sohn ihn schon verdrängt hat, weil er sich nicht mehr äußert. Sonst hat er immer, wenn ich meinen Vater mit “Papa” angesprochen habe, nach seinem geguckt. Er fragte mich vor kurzem auch bei nem Wildfremden, ob das sein Papa sei. Gut, er sah ihm ein bisschen ähnlich. Immer wenn in der Kita irgendwas ist, kommt es.

Gestern sitzt er am Tisch und sagt:”Ein Haps für … (Name der Freundin), ein Haps für Papa!”. Ich war wie vom Donner gerührt. Verflucht, was der seinem Sohn antut und irgendwann, wenn´s ihm in den Kram passt, steht er wieder auf der Matte. Und ich muss dann so tun als wäre alles schick und meinen Sohn zu seinem tollen Papa lassen, weil ich sonst nur meinem Kind weh tue. Und deshalb wünsche ich es mir, auch wenn ich mich dafür schäme. Ich wünsche mir, dass er von dieser Welt verschwindet!

Kann man mir das verzeihen?

Nutzer­antworten



  • von Clairechen am 08.02.2011 um 05:08 Uhr

    also ich kann dazu nur sagen meine Mutter war in einer ähnlichen Situation sie stand aber ganz alleine da weil sie eine schlimme Mutter hatte und seine familie sich sowieso nicht um mich gekümmert haben.Und man muss dazusagen wegen ihrer Depressionen hatte sie noch nicht mal einen Job.Also ich sage mal eigentlich wäre diese Situation unschaffbar für sie gwesen aber da wir beide Christen sind denken wir dass gott uns da durchgeführt hat.Aber wirauf ich eg hinaus will… werde diese hassgefühle los weil sie zerstören dich und nicht ihn.versuche einfach ein Leben ohne ihn zu führen und geniesse die zeit mi deinem Sohn. Unternehme so viel wie möglich und lehre ihm schon früh was es heisst Verwantwortung zu übertragen.In dem Sinne ich wünsche dir echt Gotts Segen für die Zukunft und konzentrier dich nicht auf die vergangenheit!

  • von almas am 06.02.2011 um 21:40 Uhr

    ich bin eigentlich der meinung, dass man niemanden den tod wünschen sollte. aber ich habe totales verständnis für deine situation und kann deine wut und deinen ärger verstehen. dennoch sollstest du mal über deine aussage nachdenken.
    er ist absolut das letzte und benimmt sich auch dementsprechend, leider. aber in dem du so einen gedanken äußerst, bist du ja nicht besser.
    du scheinst eine tolle mama zu sein, die der situation mehr als gewachsen ist. lasst dich von so einem arschloch nicht von deinem weg abbringen! ich wünsche dir wirklich ganz viel kraft und einen tollen mann, der euch beide zu schätzen weiß!

  • von LadyGuinivere am 04.02.2011 um 12:23 Uhr

    Wäre denn der Tod für ihn nicht eine Erleichterung, für seine Dummheit, Ignoranz, Kaltherzigkeit und was weiß sonst noch? Denk Dir, dass es Strafe genug für ihn ist so ein Mensch zu sein. Vielleicht kannst Du dann lächeln, wenn Du ihn siehst!?

  • von LadyxStrawberry am 02.02.2011 um 16:00 Uhr

    Boaa! Dieser Vater ist ein absolutes Arschloch!!!
    Wofür sollst du dich bitte bedanken? Es ist ja wohl selbst verständlich das er sich mit kümmern muss und auch mit finanzieren, garkeine frage.
    Und solange du es dir nur wünschst, kann ich es voll und ganz nachvollziehen! Er versaut damit nicht nur dein sondern auch das leben seines Sohnes, sowas von wiederlich. Ich verzeihe dir auf jeden fall.

  • von elmyrabella88 am 01.02.2011 um 19:41 Uhr

    verständlich- es gibt leider viel zu viele solche miesen typen

  • von hasi1990 am 01.02.2011 um 10:40 Uhr

    Ich kann dich sehrwohl verstehen. Aber ich kann auch den Vater verstehen. Ist es nicht besser fürs kind, wenn er keinen kontakt zu einem Mann hat, der ihn nicht liebt? Ich es nicht besser gar keinen Vater zu haben als so einen?
    Also ich finde schon. Aber wie gesagt ich kann verstehen, dass du ihm den tod wünscht.

  • von Traumelinchen am 01.02.2011 um 09:25 Uhr

    naja, also wer erwachsen ist und so kaltherzig einem süssen kleinem kind gegenüber ist, das obendrein auch noch sein eigen fleisch und blut ist, der hat es ja wohl nicht anders verdient! Es gibt viele böse menschen auf der welt… kindshasser fallen bei mir unter die top ten!!! boa, wenn ich mir vorstelle mein mann wäre so…. 🙁 aber der is gott sei dank ein super papi!!
    auf jeden fall muss ich sagen, dass ich solchen menschen das leben das sie haben missgönne!!! Probleme machen wo eigentlich gar keine sind!! zum kotzen!!! Ich drück dir die daumen, dass dein wunsch sich erfüllt!!!!
    weg mit ihm… platz für einen neuen hoffentlich besseren menschen auf dieser welt!!!

  • von susannda am 31.01.2011 um 23:02 Uhr

    stell dir mal vor der vater würde sich den tod deines sohnes wünschen, weil er ein störfaktor ist. Ungewollt. Ungeplant. Keine gefühle. Und stell dir mal vor sein wunsch ginge in erfüllung. Er ist momentan ein arschloch. Aber er war mal genauso wie dein sohn jetzt. Klein. Süss. Lieb. Wer sagt, dass dein sohn nicht noch schlimmer wird als sein vater? Man sollte sich nichts für jemanden wünschen, mit dem man selbst nicht umgehen kann.

  • von FrecherFlirt am 31.01.2011 um 19:10 Uhr

    gar nich so einfach..

  • von Combattente am 31.01.2011 um 16:53 Uhr

    Ich kann das echt nachvollziehen!

  • von xFunnyGirl1993x am 31.01.2011 um 11:26 Uhr

    Ganz ehrlich ich kann dich voll und ganz verstehen… Ich bin selbst ein Kind was nur mit Mutter aufgewachsen ist und ganz ehrlich nach diesen fast 18 Jahren ohne meinen ERZEUGER gibt es keinen Menschen, den ich mehr hasse… Und ganz ehrlich es ist total verständlich, weil ich seh es an meiner Mutter wie schwer es ist heutzutage ein Kind alleine aufzuziehen…
    Klar meine Mama gab mir auch immer die Möglichkeit mich bei meinem Vater zu melden, aber ich habs nicht getan und ganz ehrlich würde er jetzt um Verzeihung bitten, wäre es einfach zu spät!
    Ich bin mir sicher dass du dass mit deinem Sohn schon alles schaffst und glaub mir irgendwann wird auch dein Sohn merken, was der Vater eigentlich für ein Mann ist und wieviel Kummer er dir bereitet hat!

    Ich finde dir kann man auf alle Fälle in der Situation vergeben ^^

  • von bluebeerli am 31.01.2011 um 10:49 Uhr

    du hast eine schwere situation du hast ein kind das du alleine aufziehen musst du tust mir furchtbar leid der vater deines kindes darf sich nicht mal vater nennen wie kann ein mensch nur so kaltherzig sein ich vergebe dir du arme 🙁