HomepageForenDiät ForumAngst vor dem Abnehmen

Angst vor dem Abnehmen

Fornarina89am 30.04.2012 um 22:31 Uhr

Hallo Leute,
ich bin 173cm groß und wiege 64kg. Ich habe vor knapp einem Jahr noch extremes Untergewicht gehabt, das heißt ein Gewicht von 47kg.
Diagnose Magersucht. War Wochenlang im Krankenhaus und in Therapie.
Nun möchte ich wieder etwas abnehmen. Ich würde gerne wieder 57kg wiegen. Ich fühle mich mit dem jetzigen Gewicht einfach nicht wohl. Ich kann damit nicht umgehen. Ich muss was tun. Nun habe ich aber Angst das ich dann wieder nicht aufhören kann und unbewusst wieder in die Magersucht rutsche. Das möchte ich ja nicht.
Was kann ich tun?
Ich gehe nicht mehr zur Therapie sondern muss seit paar Wochen alleine mit dem Thema “Essen und Ernährung” umgehen. Ich habe keine Stütze mehr die darauf achtet was ich esse und wie viel ich esse.
Ich möchte dennnoch versuchen “gesund” abzunehmen.
Habt ihr vllt ein paar Tipps? Was kann ich tun? Wie kann ich versuchen nicht wieder zurück zu fallen?
Ich würde mich über jede Hilfe freuen.

Nutzer­antworten



  • von badgirl2501 am 07.05.2012 um 14:01 Uhr

    Du läufst eben in Gefahr, mehr bzw in diesem Fall weniger zu wollen, da du krank warst. Allerdings habe ich eine Freundin die bei gleicher Größe 45-46kg wiegt, aber essen kann, was sie will und nicht zunimmt. Sie ist sehr dünn, aber noch nicht so, dass sie jemand ins Krankenhaus einliefern würde. Aber ok, das ist ein anderes Thema- man sieht womöglich eben auch gesünder aus, wenn man normal isst.

    Alsooo wäre an deiner Stelle jedenfalls erst mal vorsichtig. Im Prinzip ist dein jetziges Gewicht nämlich sehr gut für deine Gesundheit, allerdings kommt es auf die Verteilung an, ob du zufrieden bist. Ich hatte 2 Jahre lang 62-63kg bei 172m. Im Prinzip war die Figur gut, aber mein Bauch sah stehts schwanger aus. Ich hab Sport getrieben wie eine Verrückte – immer… Bin beim Halbmarathon gelaufen usw. – hatte trotzdem nen Kugelbauch. Hatte aber Angst, abzunehmen, weil ich davor immer bei 50kg lag und überhaupt keinen Arsch in der Hose hatte. Es war auch schwierig, überhaupt wieder zuzunehmen damals, hab es aber aus eigener Kraft geschafft. Dabei hatte ich mir diese 50 kg auch Jahre zuvor “hart erkämpft”, konnte dann aber plötzlich essen, was ich wollte. Natürlich mit straff geplanten und völlig losgelösten Phasen. Normal war da glaube ich gar nichts ^^

    Habe jetzt festgestellt, dass mein Wohlfühlgewicht (also auch optisch) bei 56-57kg liegt. Das klingt zwar wenig, aber die Proportionen stimmen einfach besser. Der Bauch ist flach und der Popo ist noch da^^

    Es gilt eben zu unterscheiden, ob du jetzt ein Proportionsproblem hast oder dich einfach nur das Gewicht auf der Waage stört. Wenn es einfach nur die Zahlen sind, die dich verunsichern, dann verbann die Waage ein paar Monate aus deinem Leben. Ich weiß, wie schwierig es ist, wieder “normal” weiterzumachen, wenn man mal alles strukturiert durchgeplant hat…

    Deshalb empfehle ich dir, gar nicht erst mit dem Planen aufzuhören, sondern eben einen positiven, sehr gesunden Plan zu entwerfen.

    Gut & Gesund essen hat mit Hungern nämlich rein gar nichts zu tun.

    Wenn du Interesse an einem Ernährungsplan hast, der dich voll und ganz versorgt, meld dich einfach =)

  • von ann_a am 04.05.2012 um 13:10 Uhr

    Ich habe einen kleinen Tipp.
    eBalance ist ein Programm, dass dir hilft aufzuschreiben was du isst, wie viel Sport du machst etc. Ist zwar kostenpflichtig (in Deutschland weiss ich die Beträge nicht, da ich aus der Schweiz komme), aber es hilft, kannst du ja mal anschauen 🙂

  • von LuciaLovett am 02.05.2012 um 21:48 Uhr

    Ganz ehrlich, ich bin 1,68 und wiege 62 kg! Das ist ein perfektes Gewicht.
    Klar hab ich etwas Fettpölsterchen, aber die kann man abtrainieren mit etwas geduld. (Fazit nach fast ein halbes jahr Fitness: Sie wurden geringer 😀 )

    Lerne dich in deinem Körper zu lieben. Mit deinen Gewicht und Größe gibt es nichts falsches. Im gegenteil. Männer mögen keine dürren Weiber. Dürre Weiber sind wie Jeans. Man weiß nicht wo man sie anfassen soll.^^

  • von my_pink_lady am 02.05.2012 um 09:00 Uhr

    “viele menschen” waren aber nicht magersüchtig und in lebensgefahr :-/
    allein dass du abnehmen willst ist für mich ein zeichen. ich schreibe es vorsichtshlaber mal nochmal: ich habe deine figur. und diese figur ist gut! keine modelfigur aber sie ist gut anzusehen. wenn du dich darin schon so unwohl fühlst und dir einbildest dass dich alle anstarren… dann bedeutet das für mich nichts gutes!

  • von Fornarina89 am 01.05.2012 um 23:40 Uhr

    Warum denn nicht “geheilt”?
    Ich möchte doch nur etwas abnehmen aber ohne in die Magersucht zu rutschen. ISt das nicht schon geheilt genug?
    Sonst würde ich doch nicht auch um Hilfe bitten wie ich dies am Besten anstelle.
    Abnehmen tun doch so viele Menschen und es funktioniert. So möchte ich das doch auch nur haben

  • von Feelia am 01.05.2012 um 12:58 Uhr

    mMn solltest du definitiv weiter zur therapie gehen bzw noch eine beginnen!”geheilt” wirkst du absolut noch nicht (ich weiß natürlich,dass das thema essen für ehemals essgestörte immer riskant sein wird,auch nach gesundung-aber so weit biste mMn noch lang nicht…)

  • von RedParadise am 01.05.2012 um 09:27 Uhr

    Dabei fällt mir auch nicht ein…
    Umso mehr ich versucht habe wieder abzunehmen (Wollte schon bei 55kg wieder 1Kilo abnehmen), umso eher habe ich zugenommen xD
    Halt mehr Sport, versucht nach dem Sport nur eine kleinigkeit zu essen, aber Abends hat mein Körper mich nicht schlafen lassen und hat so herumgegrummelt, dass ich zum Kühlschrank bin und mir erst mal noch etwas zum essen gemacht habt.
    Also mein Körper hat inzwischen gelernt nach essen zu verlangen und hat sich leider auf diese 57kg +/- 2kg eingependelt und will nichts mehr hergeben. Ist halt die Grenze bei mir, wo mein Körper sagt, es reicht. Leider :/
    Aber letztendlich: es ist nur eine Zahl und selbst mit einer Kleidergröße mehr, mögen mich die Menschen noch 😀 Sagen ja sogar, dass sie es toll finden mich wieder essen zu sehen B-)

  • von RedParadise am 01.05.2012 um 09:17 Uhr

    “weil alle erst mal schlanker sind und ich immer das Gefühl habe die starren auf mein Bauch und Beine.”
    Ich habe gerne mal dass Gefühl, dass alle auf meinen “Bauch” starren, aber das ist totaler quatsch, dass musst du versuchen dir zu sagen und immer wieder ins Bewusstsein zurückrufen. Du machst doch schon so viel Sport (Mein Respekt dazu, hätte gar nicht die Motivation und Zeit dazu, wenn ich auch noch jüngere Geschwister hätte, um die ich mich mit kümmern müsste), da wird dein Körper sich schon formen 😉

    Und weiß du, warum sich dass bei uns alles ganz gerne am Bauch sammelt?
    1. Dort sind die wichtigesten Organe und unser Körper speichert dort erst mal alles nach einer Hungerperiode, um die Organe wieder zu schützen und zu dämpfen
    2. Wir bekommen später die Kinder und die sollen es ja auch weich, warm und geschützt haben.

    Durch den zweiten Punkt ist unser Bauch zumj Beispiel auch nicht so fest, wenn er dicker wird, wie bei den Männern. Alles ein Dank der Evolution 🙂

    Aber ist es den wirklich schlimm, wenn dir deine alten Sachen nicht mehr passen? Ist doch ein Grund shoppen zu gehen 😀 Und auf die Größenangaben kann man sowieso total scheißen (Tut mir Leid, für den Ausdruck)

    Ach ja: Gibt es vielleicht noch weiterhin die Möglichkeit für dich in Thearpie zu gehen? Damit du mit jemanden reden kannst und vielleicht so lernst, dich zu Akzeptieren?

  • von my_pink_lady am 01.05.2012 um 08:37 Uhr

    “Grade dann fühle ich mich auch sehr Unwohl, weil alle erst mal schlanker sind und ich immer das Gefühl habe die starren auf mein Bauch und Beine”
    ich dachte du wolltest nur für dich abnehmen? :-/

    ich bleibe bei meiner meinung… ich denke dass du sich so unwohl fühlst das sind alles reste deiner magersucht. wie gesagt ich habe dieselbe figur wie du! das ist ein BMI von 21-22 und ist eine gute figur! (ich hasse meinen bauch aber wäre er nicht so schwabblig würde ich mit ihm auch zurechtkommen ;-)) wenn dir deine klamotten nicht mehr passen dann komm endlcih in der realität an und erkennd ass du jetzt keinen magerkörper mehr hast… und das ist GUT so! wie gesagt ich glaub nicht dass du es jetzt schaffen wirst abzunehmen ohne wieder in die essstörung zurückzurutschen. ich glaube eher du willst abnehmen weil du eben noch nicht damit klarkommst dass du nicht mehr so dünn bist… sorry wenn das hart klingt aber so sehe ich das weil es bei mir früher genauso war :-/

  • von Fornarina89 am 01.05.2012 um 07:52 Uhr

    Sport mache ich auch sehr viel. Ich leite eine Jugendtanzgruppe, bin selbst Mitglied in einer Tanzgruppe, gehe ins Fitnessstudio, gehe mit dem Hund oft lang spazieren und dann ab und an Inliner fahren.
    Zudem habe ich noch jüngere Geschwister die natürlich beschäftigt werden wollen. Ich bin auch nur unterwegs mit Freunden. Selten zu Hause aber Grade dann fühle ich mich auch sehr Unwohl, weil alle erst mal schlanker sind und ich immer das Gefühl habe die starren auf mein Bauch und Beine. Mir passen meine Klamotten nicht und das ist sehr deprimierend. Ich möchte doch nur abnehmen!

  • von RedParadise am 01.05.2012 um 01:24 Uhr

    Ach ja: Und seit dem ich wieder Sport mache, geht es mir auch wieder besser. Zwar geht die Zahl auf der Waage nicht runter, da ich durch den Sport auch mehr esse, aber danach fühle ich mich total wohl und bin voller positiver Energie. Einfach nur, weil ich weiß, dass ich nicht faul bin und sport mache 🙂

  • von RedParadise am 01.05.2012 um 01:23 Uhr

    Ich kann dich gut verstehen. Mache im Moment das selbe durch wie du.
    Woch vor knapp 3 Jahren noch 80Kilo bei einer Größe von 1,68m und im letzten Sommer waren es plötzlich nur noch 41Kilo, weswegen ich mich selber habe einweisen lassen und dort dann auch 12Wochen in der Klinik war.
    Naja, inzwischen liege ich bei 57Kilo, was ja eigentlich Idealgewicht bei mir wäre, aber ich passe ebenfalls nicht mehr in meine schönen alten sachen (Zwar nur knapp, aber trotzdem) und fühle mich auch einfach nicht mehr wohl, nur noch, wenn ich bei meinem Freund bin oder unterwegs. Sprich: wenn ich abgelenkt bin, aber sobald ich alleine bin – nada, denke ich wieder, ich bin total Fett. Bin zwar noch in Therapie, aber so viel bringt es mir auch nicht, da ich weiß, dass ich NICHT Fett bin und auch gar nicht diesen Bauch habe, den ich die ganze Zeit sehe.
    Naja, versuche auf der einen Seite auch wieder etwa 3Kilo abzunehmen, aber versuche auch irgendwie mich so zu akzeptieren wie ich bin. Und umso weniger ich auf die Waage gehe und so öfter ich einfach unterwegs bin, umso besser geht es mir. Dann ist mir der “Bauch” egal und ich fühle mich einfach wohl.

    Naja, dieser schöne Zwiespalt, denn man gerne hat :/
    Naja, ich hoffe einfach mal, dass wir beide es schaffen uns zu akzeptieren zu lernen 😉

  • von Fornarina89 am 01.05.2012 um 00:07 Uhr

    Nein, ich kann mit dem Gewicht nicht umgehen, das stimmt. Ich fühle mich einfach nicht wohl. Mir passen all meine schönen Klamotten nicht mehr. Ich würde so gerne hinein passen. Ich möchte nicht abnehmen wegen anderen, nein, sondern allein für mich.
    Ich bin damit nicht glücklich doch in die Magersucht möchte ich nicht.
    Was also tun? Ich muss einen gesunden Weg finden aber wie?

  • von my_pink_lady am 30.04.2012 um 23:25 Uhr

    du kannst mit deinem gewicht nicht umgehen? das heißt für mich alles! konzentrier dich darauf deine essstörung aufzuarbeiten. du wirst nicht glücklicher werden wenn du ein paar kilo weniger wiegst. im gegenteil – du wirst zurück in die magersucht rutschen. ich habe meine bulimie hinter mir… aber nur weil ich irgendwann meinen körper azeptiert habe! (habe übrigens so ziemlich dieselbe figur wie du wenn man nach größe und gewicht gehen kann ;-)) bitte tu dir selbst einen gefallen und versuch jetzt nicht diät zu halten. es wird dir nur schaden!

  • von Marwa am 30.04.2012 um 22:46 Uhr

    also ich glaube lass dir damit noch etwas zeit, du scheinst damit noch nicht soo stabil zu sein, du verlierst nichts wenn du jetzt ein wenig wartest, aber viel wenn du nen rückfall erleidest,und bei dem gewicht bist du garantiert nicht dick, was hälst du davon wenn du nicht abnimmst aber zb einfach sport machst um alles zu straffen, und zu definieren, ist oft attraktiver als abnhemen

Ähnliche Diskussionen

Abnehmen Antwort

OnyxHand617 am 07.07.2017 um 13:48 Uhr
Hallo zusammen Es gibt keine einzige Diät, die zu einer dauerhaften Gewichtsabnahme führt. Das Resultat ist ausnahmslos der JOJO Effekt. Das einzig richtige ist die Ernährungsumstellung: Wichtig ist, der Grundumsatz...

Abnehmen Antwort

blondii_01 am 24.08.2017 um 14:44 Uhr
Hallo ihr Lieben 🙂 Ich bin neu und mich würde mal interessieren, wie ihr am effektivsten die Kilos purzeln lässt. Ich habe während meines Abiturs diesen Jahres leider 9 Kilo zugenommen (Stressesser), also bin von...