HomepageForenDiät Forumauch vom trinken die kalorien zählen?

auch vom trinken die kalorien zählen?

sasasaschatzam 09.04.2011 um 20:10 Uhr

huhu ihr lieben:)

also ich habe eine frage, komm mir zwar ein bisschen doof vor aber ich möchte gerne versuchen durch das kalorienzählen abzunehmen. Habe von vielen gehört das es echt was bringt und das finde ich gut und sehe ich als ansporn aber jetzt zu meiner frage. Wenn ich dann die kalorien zähle muss ich dann auch vom trinken oder? Wenn ich zum beispiel orangensaft trinke und das ein glas oder 100ml dann muss ich rechnen wie viel kalorien diese 100ml haben oder?

Bitte keine bösen antworten:(:D

liebe grüße ihr alle:)

Nutzer­antworten



  • von SarahUnicorn am 12.04.2011 um 08:14 Uhr

    Also prinzipiell finde ich Kalorienzählen weder schädlich, noch schwachsinnig. Ich hab`s selbst ne Zeit lang gemacht und befasse mich zZ auch wieder mehr damit.
    Mir hilft es, weil ich dadurch automatisch zu gesünderen Lebensmitteln greife, weil ich ja mehr essen will, damit ich satt bin.
    Das zieht einen ganzen Rattenschwanz an positven Nebeneffekten mit sich 🙂
    Ich fühle mich besser, habe so gut wie NIE ein Völlegefühl und bin viel aktiver. Mir fällt alles wahnsinnig leicht!
    Deshalb verstehe ich nicht, warum Punkte zählen bei WW als `besser` angesehen wird als kcal zählen. Ist doch im Endeffekt das Gleiche – man kontrolliert, was man isst! Basta.
    Und wie gesagt, man muss ja auf nicht`s verzichten!
    Außerdem trainiert das die Geschmacksnerven – ich probiere ständig neue Sachen aus und die meisten schmecken echt richtig gut.^^

    Und zum Thema: =D Ja, auch die Kalos von Getränken zählen.^^ Saft hat ziemlich viele! Ein Glas O-Saft kommt auf ein Glas Cola. Klar ist der Saft gesünder, aber dem Kalorienkonto ist das leider piepegal!
    Viel Erfolg noch.^^

    PS: Wenn du lust hast dich auszutauschen, schreib mir 🙂

  • von betty_boo_84 am 11.04.2011 um 09:13 Uhr

    Ach ja, und nochwas hab ich gelernt:
    Wenn man Lust auf Chips hat, dann muss man nicht zwangsläufig die ganze Packung verdrücken. Ich wäge sie ab und schütte sie in ein Schüsselchen. Den Rest verschliesse ich und versorge es.
    So mache ich es auch mit Süssem. Ich esse jeden Tag etwas Süsses. Die Menge machts aus 😀

  • von betty_boo_84 am 11.04.2011 um 09:10 Uhr

    Pffffffffffff, wieso soll man denn vom Kalorienzählen magersüchtig werden?????????????

    Ich zähle seit Januar Kalorien, und ich haber dermassen viel über mein Essverhalten gelernt. Ich hab nie verstanden wieso ich zugenommen habe. Seit ich Kalorien zähle, weiss ich genau, was mein Problem war.
    Mit Hilfe des Zählens weiss ich nun genau, wann ich mir was gönnen kann.
    Ich kann ALLES essen. Aber McDoof und Pizza an einem Tag geht halt einfach nicht. Ausserdem kann man seine Sport-Kalorien auch essen. Kalorienzählen ist keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Ich habe jetzt zum abnehmen 1300kcal und danach 1900kcal. Sobald ich meine 12kg (wovon ich 6 schon hab) abgenommen hab, stelle ich das Programm auf Ziel Null um und zähle noch ein halbes Jahr 1900kcal. Und danach werde ich sattelfest sein und genau einschätzen können, was ich mir wann leisten kann.

    Im Gegensatz zu Dinenr Cancelling, low Carb, Metabolic Balance, Kohlsuppen-Diät, Almased usw. kann man beim Kalorienzählen das essen, was man gern hat. Man muss keine Nahrungsmittel meiden, keine einseitigen Menüpläne befolgen, nicht hungern und man kann auch locker im Restaurant essen. Und zu allem her lernt man sehr viel. Ich habe z.b. durch das Kalorienzählen gelernt, dass man Cola, Fruchtsäfte usw. gern trinken kann. Aber es ist kein Getränk, sondern ein Genussmittel. Ich habe auch gelernt, dass VK-Pasta viel besser sättigt. Und dass eine Fruchtwähe vom Konditor pro Stück 550kcal hat 😀 Und das man essen MUSS um abzunehmen. Und das man geniessen kann und die Pfunde trotzdem schmelzen. 6kg in 3 Monaten sind nicht enorm viel, dafür werde ich dank dem Kalorienzählen keinen Jojo-Effekt haben. Und nochmal 12kg werde ich sicher nie mehr zunehmen 😀

  • von Rawberry95 am 10.04.2011 um 21:06 Uhr

    Ja sicher, auch Getränke haben Kalorien – die meisten zumindest. Du musst aber nicht bloß Wasser trinken, es gibt ja auch noch Tee, Light-Getränke usw., und ab und zu Saft u.ä. ist völlig in Ordnung. Nur darf man halt nicht davon ausgehen, dass Getränke nichts ausmachen, denn das stimmt nicht.

  • von sasasaschatz am 10.04.2011 um 20:16 Uhr

    danke:) ich habe heute meinen ersten kalorien-zähl-tag gemacht ich muss sagen mir gehts irgendwie besser:) habe 1010kcal zu mir genommen und bin stolz:) dann habe ich sit ups gemacht vorhin und jetzt gönne ich mir noch einen viertel eisbergsalat:) ohne dressing oder so..

    wenn jemand aber noch will kann derjenige mir ruhig noch weitere tipps geben beim zählen:D

  • von Kiliana am 10.04.2011 um 19:02 Uhr

    ich würde auch kalorien zählen nicht als diät bezeichnen sondern als ernährungsumstellung. und gerade weil ich zähle weiß ich wann und wie oft ich mir was gönnen kann. gerade weil ich zähle greife ich mehr zu obst und gemüse. man soll beim zählen nicht hungern sondern sich ausgewogen ernähren. das zählen gibt einfach anhaltspunkte und wenn die kcal eben fast verbraucht sind und man noch hunger hat isst man obst. was soll daran falsch sein?
    und das man davon magersüchtig wird ist unsinn. schau dir online mal foodplaner an.

  • von sasasaschatz am 10.04.2011 um 18:44 Uhr

    nur das problem ist, dass ich es nötig habe..
    🙁

  • von linaleinx3 am 10.04.2011 um 14:48 Uhr

    naja im prinzip schon . ich würde aber erst garnicht mit sowas anfangen , weil meine beste freundin auf diese weise magersüchtig ist und sie hat die krankheit schon seid 7 jahren . also wenn dus wirklich nicht nötig hast abzunehmen dann würde ichs stadtdessen lieber ohne süsses und mit mehr sport versuchen .

  • von pinkyyy am 10.04.2011 um 11:50 Uhr

    klar musst du die kalorien von trinken mitzählen. von cola und solchen softdrinks wird man ja auch dick also ist mit ein auslöser… also am besten wasser trinken alles andere macht dick!

  • von jesuisamoureuse am 09.04.2011 um 23:06 Uhr

    Fang besser nicht damit an, man kann schwer wieder aufhören!!! Wenn man erstmal weiß, welches essen wie viele kalorien hat, arbeitet der kopf nur noch in diese richtung und dir vergeht absolut die lust, dir ab und zu mal was zu gönnen!!! Und genau das solltest du aber machen, um nicht heißhungerattacken zu bekommen! 🙂

  • von Feuermelder am 09.04.2011 um 22:52 Uhr

    Ich würde keine Kalorienzählen und auch keine Diät oder so machen,sondern ganz einfach Sport machen und die Ernährung umstellen.Viel Obst und Gemüse,viel Wasser trinken,Vollkornprodukte…

    Sowas eben.Das bringt es auf dauer mehr als das Kalorien zählen.

  • von Clauditta am 09.04.2011 um 22:49 Uhr

    Nutz doch ein Online Esstagebuch. Da kannst du alles eintragen und die Kalorien werden automatisch ausgerechnet: Essen und Trinken!

  • von myne am 09.04.2011 um 22:02 Uhr

    jap 🙂 also machs dir gleich einfach und trink wasser 🙂

Ähnliche Diskussionen

3000 kalorien?? Antwort

Marie04 am 12.01.2014 um 18:34 Uhr
Hallo Leute, ich hab da mal ne Frage an euch! Kann es wirklich sein, dass ich 3000 kalorien zu mir nehmen kann ohne zuzunehmen? Kurz mal zu meiner Person, ich bin eine 1.61m, 52-53kg (ich bin nicht hier um...

döner: kalorien von fladenbrot Antwort

Babybauch am 27.06.2011 um 12:28 Uhr
hi, kann mir jemand sagen, wie hoch der nährwert befladenbrot? esse vegan und hab deshalb nur gemüse und keine soße oder fleisch drauf, weiß jemand die kalorien von fladenbrot? oder alternativ die kalorien von baguette?