HomepageForenDiät ForumBrauche Hilfe beim Abnehmen!!

Brauche Hilfe beim Abnehmen!!

LiselMuelleram 07.01.2013 um 14:46 Uhr

Hallo zusammen,
ich weiß nicht mehr weiter!!
Ich werd bald 20, wiege 81 kg und bin 1,70m.
Ich würde sogern abnehmen, vielleicht 10 kg. 🙂
Aber ich halte keine Diät oder Ernährungsumstellung mal einen Tag durch.
Ich informiere mich, ich mach einen Ernährungsplan, ich kaufe für eine Woche ein und schon am ersten Tag ess ich meinen kleinen Vorrat an Schokolade auf einmal auf (aktuell war es für die 90-Tage-Diät, der Kohlenhydrate – Tag)
Ich habe eine körperlich anstrengende Arbeit, denke aber nicht das das an Bewegung reicht, ich kann aber auch schlecht Sport in meinen Alltag einbauen, da ich geteilten Dienst habe (d.h. 5-11 und 16-20 Uhr)
Ich würde so gern was tun, ich geb nur sehr schnell auf, ich bin alleine, ich brauch vielleicht jemanden, der dauernd auf mich und meine Essgewohnheiten aufpasst.
Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps?
Ich würde mich über jede Antwort freuen.

Mehr zum Thema 90-Tage-Diät findest du hier: Mit der 90-Tage-Diät zum Wunschgewicht?

Nutzer­antworten



  • von Beth87 am 25.06.2017 um 21:19 Uhr

    Wie man in binnen kürzester Zeit viel abnimmt kann ich nicht beantworten aber vielleicht kann ich mit meiner Erfahrung zumindest irgendjemandem helfen. Ich hatte Phasen in der Vergangenheit in denen ich mich täglich gewogen habe, darauf geachtet habe so wenig wie möglich zu essen, wochenlang Sport gemacht habe, wochenlang auf bestimmte Dinge verzichtet habe. Jedenfalls nahm ich allenthalben immer nur 4 Kilo ab, verfiel dann in meine alten Gewohnheiten und war frustriert. Mittlerweile esse ich wonach mir der Sinn steht, mal mehr und mal weniger und habe mich seit über 2 Jahren nicht mehr gewogen. Ihr setzt euch nur unnötig unter Druck wenn ihr euch versessen an der Zahl auf der Waage orientiert. Normalerweise merkt man ja selbst wann die Innenschenkel anfangen aneinander zu reiben, Hosen nicht mehr passen usw. Der zweite Tipp ist es Sport spielerisch in den Alltag einzubinden ohne Zwang und auch ohne Zwang auf große Resultate. Jeden Tag Fitnessstudio oder jeden Tag joggen gehen zu müssen setzt einen nur unnötig unter Druck. Ich kenne Leute die mordsmäßig abgenommen haben, weil sie sich einen Hund angeschafft haben und angefangen haben einfach “nur” spazieren zu gehen. Dazu braucht man aber nicht zwangsläufig einen Hund oder überhaupt Gesellschaft. Ich selbst gehöre zu der Sorte Mensch die ein Ziel brauchen wenn sie spazieren gehen, mittlerweile gibt es Apps mit vorgegeben Wanderrouten in nächster Umgebung wie zb komoot, da sucht man sich was Nettes aus und hat die Möglichkeit wandern zu gehen oder sich vor Ort ein Fahrrad auszuleihen und eine Strecke abzufahren. Gerade im Sommer hat man die besten Möglichkeiten. Oder einfach nur ein paar Leute zusammen trommeln und in der Nacht schwimmen gehen in einem See vor Ort. Die übrige Zeit zu Fuß einkaufen gehen, Treppen steigen statt Aufzug benutzen, im Urlaub Fahhrad ausleihen statt Mietwagen. Und was das Essen betrifft Mahlzeiten halbieren, einigermaßen wenigstens gesund ernähren ohne sich großartig einzuschränken. Ich hoffe ich konnte etwas helfen:)

  • von runningberry am 11.09.2013 um 11:01 Uhr

    Hey, in etwa dem gleichen Alter hatte ich auch mit einem Gewichtsproblem in dieser Größenordnung zu kämpfen. Für mich war allerdings tatsächlich Sport die entscheidende Hilfe beim Abnehmen – eigentlich sogar die Rettung. Ich habe damals mit dem Laufen angefangen und war total begeistert, was für Fortschritte ich schnell gemacht habe – das hat mich total motiviert. Die ersten drei Monate habe ich allerdings gar nicht abgenommen, eher sogar ein bisschen zu. In dieser Zeit stellt sich der Körper eben um. Danach ging es langsam, aber stetig bergab mit dem Gewicht, nach einem guten Jahr war ich von 78 kg bei 62 gelandet – und halte das Gewicht seitdem. Ich empfehle Dir also, mehr Zeit als 90 Tage einzuplanen – dann hält das Ergebnis auch!

  • von BlackSoda am 10.01.2013 um 12:47 Uhr

    WW der Gruppenzwang-Therapieplatz ist immer frei 😉
    Das geht auch ohne die anderen 20 Damen, die sich streng nach Punkten, Sternen oder anderen Vorgaben miteinander einschwören..
    Kochbücher gibt es genug , mit oder ohne kohlenhydrate mit mehr oder weniger als 800/1000 kcal und sogar welche wo du schlank werden darft durch schlafen.. Letzteres funktioniert sogar, aber sehr langsam.
    Ich bin wie man schon lesen konnte eher eine die ihre erfolge schneller sehen mag deswegen die 6Wochen Sache. Es ist übrigends auch nachhaltig sehr gut gegen den Jojo, weil du dort bei der Ernährungsumstellung nicht allein gelassen wirst und das mit den Rezepten ist dank Internet kein Kunststück mehr.

  • von BlackSoda am 09.01.2013 um 11:51 Uhr

    meine Erfahrungen reichen von Kleister-Ersatz (Almased) über Kohl(suppe)Tabletten bis zu “Fett-Blockern”.
    Alles nicht das “Wahre” Mittel zum Zweck.
    Vielleicht um schnell mal ein paar Pfunde loszuwerden.. irgendwo müssen die Werbeversprechen ja funktioniert haben, wenn nicht bei mir.

    Seit ich vor etwa einem Jahr 6 Wochen Optifast zu Hause (optifasthome.de) gemacht habe und dabei nicht nur 10 reale Kilo verloren habe, sondern ein ganz neues Ernährungsbewusstsein entweckt. Die leichte Ernährungsumstellung hat nicht nur mir, sondern auch meinem Mann geholfen..

  • von Yviemausiii am 08.01.2013 um 15:14 Uhr

    Ach und was ich vergessen hab. Da ich auf Süsßigkeiten verzichtet hab mochte ich den Süßkram auch nicht mehr. War wie 1000 nadelstiche. Dadurch hatte ich auch kein heißhunger 😉

  • von Yviemausiii am 08.01.2013 um 15:12 Uhr

    Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Ich bin 1,72 und hab damals 85 kg gewogen musste vom arzt aus eine diät machen. Hab durch meinem Freund von der Dinkeldiät erfahren super einfach. Da ich selber probleme hatte mit diäten und nie welche gemacht hab. Dinkeldiät bedeutet du verzichtest auf Zucker, nimmst nur Dinkelmehl und du verzichtest auf Fleisch. Ich habe inerhalb von 4 Monaten 17 Kg verloren ohne sport nebenbei zu machen das ging extrem schnell. Nun wo ich mein Ziel erreicht hab merke ich das mir das Weizenmehl auch nicht gut bekommt. Ich kauf mir nun dinkelnudeln und dinkelbrot direkt vom Becker. Der vorteil bei Dinkel ist, es regt die Fettverbrennung an und wenn du kekse oder so backen willst nimmst du flüssigen süßstoff du gewöhnst dich an das. Hab am anfang wasser mit zitrone gegessen weil das die Fettverbrennung ebenfalls ankurbelt und trinke vor jeder Mahlzeit ein glas wasser dann wirst du schneller satt. Sehr gesund sind auch Kartoffeln mit qurk hab ich eine zeit fast nur gegessen und wenn die anderen fleisch gegessen haben habe ich fisch gegessen ist viel gesünder 😉 ich hoffe du hast genauso viel eefolg wie ich 😉

  • von mickimaeuschen am 08.01.2013 um 14:47 Uhr

    ich kann dir hier wirklich die waight watchers empfehlen. ich weiß klingt immer doof, aber ich habe damit 17 kg abgenommen. ich bin auch jemand der druck braucht damit ich sowas durchziehe von alleine wär ich nie so stark. wenn ich 1 mal die woche zu so terminen gehe und alle anderen sehe wie sie abnehmen dann will ich auch! das hilft mir persönlich sehr viel, weil es den anderen auch so geht! und ich muss echt sagen, vom essen her ist es ein wahnsinn, ich esse jetzt viel mehr als vorher und nicht nur obst und gemüse 😉 wie bei so vielen diäten! informier dich mal! wenn es dir keinen spaß macht kannst du ja wieder aufhören. aber das war echt das einzige was mir wirklich geholfen hat.

  • von petitsfours am 08.01.2013 um 10:47 Uhr

    Du kannst von allem Essen – nur eben in Maßen.
    Der größte Teil,den du zu dir nimmst sollte Gemüse sein & Obst.
    Ohen Bewegung wirds nicht funktionieren – aber dass du schonmal keiner überwiegend sitzenden Tätigkeit nachgehst ist ein guter Anfang!

    Und bitte : Keine Diäten !
    Das ist absoluter Unsinn.
    Das was du durch irgendwelche Hungerkuren und Monoernährungsumstellungen abnmimmst hast du doppelt und dreifach bald wieder drauf,weil dein Körper nunmal aus ALLEN Lebensmittelbereichen etwas braucht und das wird er sich früher oder später nehmen.

    Also achte darauf dich ausgewogen und gesund zu ernähren und mach keine Radikaldiäten.

    Und ganz wichtig : trinken trinken trinken !

  • von lucy_18 am 08.01.2013 um 09:35 Uhr

    Du brauchst nicht jemand der auf dich und deine Essgewohnheiten aufpasst, das kannst du selbst machen.
    Und für Sport hast du ja genug Zeit, am Mittag Joggen gehen, oder evt. hast du ein Schwimmbad in der Nähe oder du parkierst dein Fahrrad bei der Arbeit und fährst über Mittag eine Runde (30-60min). Am einfachsten ist es, wenn du den Sport in deinen Alltag einbaust, also dass er dazugehört wie das Zähneputzen.

    Und du sollst keine Diät machen sondern deine Ernährung umstellen, und auf Süsses solltest du auch nicht verzichten, sondern einfach mit der Menge nicht übertrieben. Und am besten ersetzt du `normale` Nudeln/Brot/etc durch Vollkornprodukte, die machen länger satt und man hat danach weniger Heisshunger. Und ganz wichtig, langsam essen, denn das Sättigungsgefühl kommt erst nach ~20min. Und über den Tag verteilt ca 2 Liter Wasser/ungesüssten Tee trinken.

    Wenn du mal eine Übersicht über dein aktuelles Essverhalten haben willst, dann führ ein Ernährungstagebuch, da schreibst du alles auf was du isst/trinkst und siehst dann, was du reduzieren oder ersetzen könntest (z.b. weniger Energydrinks, Schokolade nur noch alle zwei Tage, statt Pasta mit Käse-Sahnesauce nimmst du Gemüsesauce mit Streukäse, etc).
    Und am besten ist es, wenn du dich über die verschiedenen Nährstoffe informierst, was sind Kohlenhydrate, was sind Eiweisse, Fette, usw. für was braucht dein Körper was und dann wird dir eine gesunde, ausgewogene Ernährung gar nicht mehr so schwer fallen.

  • von jata04 am 08.01.2013 um 08:52 Uhr

    Also ich würde versuchen Sport mit einzubauen trotz geteiltem Dienst. Ansonsten esse viele Vollkornprodukte, morgens ruhig mal was süßes dann hast du keinen heißhunger und abends am besten was leichtes und kohlenhydratfreies.

  • von annihase am 07.01.2013 um 20:56 Uhr

    PPS.: ich mache 2x die woche schulsport und gehe min. 1x die woche schwimmen(inzwischen macht sogar bahnenschwimmen spaß da ich merke dass meine früher so schlechte kondition immer besser wird. dazu muss ich sagen, dass ich damals schon nach 200m geschwächelthabe und inzwischen 2000m schaffe. glaub mir nach kurzer zeit hast du schon erfolgserlebnisse, was es dir noch sehr viel leichter macht) 😀

  • von annihase am 07.01.2013 um 20:48 Uhr

    so… also wo war ich?…Achja! der eigentliche trick ist es insgesammt nicht mehr so viel zu essen. desshalb:
    3. kleine portionen auftun, da wir schon als kleine kinder gelernt haben den teller leer zu essen, egal ob wir noch hunger hatten oder nicht
    4. du darfst alles essen, aber in maßen
    5. nicht 3 mal nachnehmen 1x reicht auch bei kleineren portionen
    das mag einem anfangs schwer fallen und man hat öffter mal ein nagendes hungergefühl im bauch, aber nach spätestens 2 wochen hat sich der körber daran gewöhnt und du hast wirklich erst zu den mahlzeiten hunger.
    6. beim wocheneinkauf eine tüte deinder lieblingssüßigkeiten mitnehmen: die kannst du dir einteilen wie du willst ABER: wenn sie leer ist ist sie leer und gibt erst beim nächsten wocheneinkauf nachschub
    7. einziges verbot: fastfood (nur in ausnahme situationen und max. alle 2 wochen erlaubt)

    mein persönlicher tag sieht übrigens so aus:
    Morgens: kurz vor 6 aufstehen, dann in aller eile fertig machen
    Frühstück: in aller eile eine portion haferflocken mit jogurt (nicht missverstehen , ich esse das, weil es mir wirklich schmeckt ) dazu einen kakao, kaffe, tee, o.ä.
    dann auf zur schule: in der 2. pause (ich hab immer 4blöck, also 8 stunden) gibt es ,während die anderen in der kaffeteria ihr schulessen essen, für mich eine stulle und einen apfel(wahlweise auch anderes obst)
    um halb 5 bin ich zu hause
    gegen 7 esse ich meist mein eigenliches mittagessen ,das mama mir gemacht hat, als Abendbrot. dann gibt es meist noch iw süßes oder so und dann verzieh ich mich in mein zimmer

    wenn du es ausprobieren willst und noch fragen hast kannst du mir natürlich gerne schreiben. LG und viel glück Anni

    achso PS.: vor weihnachten, nach einem monat hatte ich knapp 9 kilo ohne alzu große probleme abgenommen

  • von my_pink_lady am 07.01.2013 um 20:08 Uhr

    körperlicha nstrengende arbeit ist schon mal “gut” in dem sinne dass du bewegung bekommst. dadurch steigert sich dein täglicher kalorienverbrauch und du kannst mehr als andere leute essen und trotzdem abnehmen. natürlich merkt du davon wahrscheinlich nicht so viel weil dein körper ja die energie bei der bewegung verbrennt und deswegen mehr zu essen will 😉

    in deine 5 stunden freizeit könntest du schon eine halbe stunde radfahren oder joggen einbauen. es muss ja nicht jeden tag sein… vielleicht 2x unter der woche und 2x am wochenende?

    diäten sind schwachsinnig. damit lernst du kein richtiges essverhalten. du lernst nur auf dinge zu verzichten und dich ungesund zu ernähren… ja auch eine ernährung nur mit “gesundem” obst und gemüse ist auf dauer ungesund!! besser du stellst deine ernährung komplett um und konzentrierst dich in deinem speiseplan auf obst und gemüse, lässt aber die anderen sachen nicht komplett weg. versuch süßigkieten einzuschränken, aber verbiete dir nicht etwas komplett, denn dadurch hast du darauf nur noch viel mehr lust… empfehlenswert ist auf jeden fall abends wenig kohlenhydrate zu essen. also zum beispiel abends eher gemüseomelett oder salat statt nudeln, brot usw. versuch dir die mahlzeiten gut einzuteilen- jeder ist da anders und braucht andere mahlzeiten aber es ist auf jeden fll vernünftig dass du dir z.B. 3 große mahlzeiten und 2 zwischenmahlzeiten planst. dann kommst du nicht so leiht in versuchung zwischendurch “mal schnell was zu naschen” und daraus wird dann mehr…! du kannst es auch mit einem essensplan versuchen… schreib ein paar tage vorher auf was du die nächsten tage essen willst. so kannst du dir auch lauter dinge aufschreiben die du gern isst und denkst dir nicht “ohh nein ich würde jetzt sooo gern noch XY essen…” sondern weißt “ich darf XY essen aber nicht heute, weil ich heute schon genug habe!”

    und ich gebe dir einen tipp: stell dich NICHT auf die waage. wenn du abnimmst wirst du es merken. dein gewicht kann täglich schwanken… das deprimiert dich nur! viel erfolg 😉

  • von annihase am 07.01.2013 um 20:08 Uhr

    ich war bis vor kurzem auf den selben Maßen wie du . natürlich habe ich es mit sämtlichen diäten probiert, aber ich habe schnell aufgegeben wie du auch. dann hab ich meine eigene taktik entwickelt:
    1. geregelte mahlzeiten einhalten-außerhalb wird NICHTS gegessen
    2. langsam und grünglich kauen
    3. …sry mama ruft zum abendbrot ich schreibe nachher weiter

  • von Marwa am 07.01.2013 um 19:51 Uhr

    Ps. gut sind alle arten von gemüse, hülsenfruchte mageres fleisch und fisch/meeresfrüchte und das wichtigste …wenns geht das meiste selbstgemacht.da weisst du was drinne ist

  • von Marwa am 07.01.2013 um 19:49 Uhr

    versuchs mit keiner diät sondern einer dauerhaften ernährungsumstellung..sonst bringt das alles nicht..in deinem kopf ist die diät ein negativer temporärer zustand der nach erreichen eines zieles wieder beendet werden kann um wieder `normal ` zu leben. deshalb klappt es auch bei dir nicht.nur wenn du dauerhaft umstellst -und das schliesst auch die gelengetlichen süssigkeiten etc ein wirst du abnehmen

  • von liza1234 am 07.01.2013 um 17:11 Uhr

    versuchs mal mit viel sport und der schlank im schlaf diät

  • von lusiii am 07.01.2013 um 16:14 Uhr

    Hallo LiselMueller,

    ich kann dich sehr gut verstehen. Hatte vor knapp sechs Monaten dasselbe Problem- ich wollte abnehmen und wusste nicht wie. Nachdem ich mich viel über verschieden Diätarten informiert habe entschied ich mich für die Trennkostdiät. Auf diese http://www.salzkartoffeln.com
    Seite findest du alles zum Thema Kartoffeln und wie man diese gesund und kalorienarm vorbereiten kann. Ist die gesündeste Alternartive 😉

Ähnliche Diskussionen

Abnehmen Antwort

OnyxHand617 am 07.07.2017 um 13:48 Uhr
Hallo zusammen Es gibt keine einzige Diät, die zu einer dauerhaften Gewichtsabnahme führt. Das Resultat ist ausnahmslos der JOJO Effekt. Das einzig richtige ist die Ernährungsumstellung: Wichtig ist, der Grundumsatz...

Abnehmen Antwort

blondii_01 am 24.08.2017 um 14:44 Uhr
Hallo ihr Lieben 🙂 Ich bin neu und mich würde mal interessieren, wie ihr am effektivsten die Kilos purzeln lässt. Ich habe während meines Abiturs diesen Jahres leider 9 Kilo zugenommen (Stressesser), also bin von...