HomepageForenDiÀt ForumFDDB-Abnehmerfolge?

FDDB-Abnehmerfolge?

Tennessee90am 02.09.2012 um 12:03 Uhr

Huhu 🙂

Ich bin seit ein paar Tagen bei FDDB angemeldet, um zu sehen, was und wieviel ich ĂŒber den Tag so verzehre. Nun hab ich aber gelesen, dass es beim Abnehmen wohl auch ganz gut helfen soll. Deswegen wollte ich mal fragen, ob jemand von euch diese Seite zum Abnehmen nutzt, und ob sich schon Erfolge bemerkbar machen. Wie lange nutzt ihr FDDB schon und wieviel Kilo habt ihr verloren? Und vor allem: wieviel Prozent an Energie nehmt ihr tĂ€glich auf?

Liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Sonntag wĂŒnscht
Tennessee 🙂

Nutzer­antworten



  • von MichelleN am 26.02.2015 um 14:01 Uhr

    Huhu
    Ich habe fddb ĂŒber ein Jahr genutzt und konnte ca. 8 Kilo abnehmen und mein neues Gewicht auch halten. Also echt super.
    Doch mittlerweile nutze ich eine neue App von YAZIO. Im Prinzip kann man sagen, dass es wie fddb ist, nur eine Erweiterung.
    Besonders das Design und die Bedienbarkeit gefallen mir viiiel besser, von der GrĂ¶ĂŸe der Datenbank sind die beiden allerdings relativ gleich.
    Wer erfolgreich abnehmen will sollte also unbedingt die App mal testen! Lohnt sich.

  • von lilliy_fee31 am 22.09.2014 um 16:54 Uhr

    Meine Arbeitskollegin hat mit fddb total viel abgenommen. Ich meine, das wĂ€ren so 8 Kilo in 3 Monaten gewesen – da kann man sich nicht beklagen. Nach dem genauen Konzept von fddb darfste mich aber nicht fragen. Keine Ahnung wie das funktioniert

  • von lollipop17 am 16.06.2014 um 16:13 Uhr

    Ich finde fddb richtig gut. Das hat mir wirklich geholfen, endlich meine ErnĂ€hrung umzustellen. fddb kann ich jedem nur empfehlen!!! Ich hab es mithilfe von fddb UND Sport geschafft 5kg abzunehmen. FĂŒhle mich jetzt viel viel viel wohler in meiner Haut. Alle, die mit ihrer Figur unzufrieden sind, sollten mal fddb ausprobieren!

  • von gagaxxx am 30.04.2014 um 12:21 Uhr

    fddb ist wirklich praktisch! FĂŒr alle, die es nicht kennen: Bei fddb findet man eine Kalorientabelle und kann so bei allen Lebensmitteln ĂŒberprĂŒfen, was man tagtĂ€glich so zu sich nimmt. Oder auch wenn man unsicher ist, ob ein bestimmtes Lebensmittel nicht doch eine versteckte Kalorienfalle ist, ist fddb sofort zur Stelle. Mit fddb kann man auch ein kostenloses ErnĂ€hrungstagebuch fĂŒhren

  • von StellainLove am 28.02.2014 um 13:59 Uhr

    Was ist denn FDDB? Vielleicht solltest du dazu mal alles etwas genauer erklÀren, das scheint ja hier kaum einer zu kennen.

  • von ladythoreau am 12.11.2013 um 10:44 Uhr

    Also, ich checke immer die Lebensmittel, die ich nicht einschĂ€tzen kann bei fddb – dort ist ja wirklich fast alles verzeichnet. Fddb hilft auf jeden Fall gut dabei, einen Überblick ĂŒber die eigene Kalorienbilanz zu bekommen, abnehmen muss man dann aber schon noch alleine… 🙂

  • von ellmann am 26.10.2013 um 08:48 Uhr

    Moin , auch ich habe noch nie etwas gehört von fddb,werde es mir mal anschauen , vielleicht schaffe ich ja damit einige Kilos los zu werden .

  • von Abby am 02.09.2013 um 11:55 Uhr

    Ich habe auch noch nie etwas von FDDB gehört.
    Ist das wie eine richtige Community?

  • von DuchessTanTan am 26.08.2013 um 19:40 Uhr

    Ich nehme seit November 2012 erfolgreich mit FDDB ab. Ich persönlich achte nicht auf das VerhĂ€ltnis von Eiweiss/Kohlenhydrate/Fett weil ich es Blödsinn finde. Meiner Meinung nach ist es egal durch welche Lebensmittel man sich Kalorien zufĂŒhrt, um abzunehmen braucht man einfach ein Defizit. DadĂŒr das ich mir nichts verbiete komme ich so gut wie nie in VerfĂŒhrung. Wenn ich z:B eine Pizza essen möchte zum Mittag gibt es zum FrĂŒhstĂŒck anstatt Brot halt GemĂŒse oder so.
    Ich finde das ErnĂ€hrungstagebuch super. Ich war teilweise ĂŒberrascht wieviel Kalorien einzelne Lebensmittel haben z.B ein Esslöffel Öl oder das ein gemĂŒtliches FrĂŒhstĂŒck mit zwei Brötchen, Belag und Eiern auch mal knapp 1000 Kalorien haben kann.
    NatĂŒrlich muss oder sollte man sich seine Lebensmittel abwiegen wenn man mit dem TAgebuch abnehmen möchte. Man verschĂ€tzt sich wahnsinnig. Es ist lĂ€stig vorallen wenn man viele einzelne Zutaten hat aber mit der Zeitautomatisiert sich das ganze.
    Habe bis heute 26,5 Kilo damit abgenommen. Und ja es gab auch den einen oder anderen Fresstag. Aber der Körper verzeiht einen soetwas. Es darf halt nicht zu oft sein.

  • von Kaenguru123 am 16.08.2013 um 15:15 Uhr

    FDDB habe ich um ehrlich zu sein nie gehört? Ist das gut?

  • von Erdbeerhilde am 10.07.2013 um 10:20 Uhr

    Ich bin zwar nicht richtig bei FDDB angemeldet, aber ich finde die Seite einfach super, um Kaloriengehalt und NĂ€hrwerte fĂŒr bestimmte Lebensmittel nachzuschauen. Die haben einfach eine echt große Datenbank, so dass man auch mal ungewöhnlichere Lebensmittel dort findet. Ich mache aber auch keine DiĂ€t oder so, aber fĂŒr jeden, der sich bewusst ernĂ€hrt und wissen will, was in den Sachen, die er isst, so drin ist, ist FDDB echt ein gutes Tool.

  • von Blondie am 15.05.2013 um 14:01 Uhr

    FDDB hatte ich vorher noch nie gehört. Aber das hört sich echt gut an.

  • von betty_boo_84 am 04.09.2012 um 13:13 Uhr

    Ich hab ebalance gemacht. ist wie Fddb. Da gehts auch um KalorienzÀhlen und um VerhÀltnis KH/Eiweiss/Fett. Ich hab damit locker (wirklich!) in einem halben Jahr 10kg abgenommen und auch gehalten! Und das, weil ich dadurch gelernt habe, was und wieviel davon ich essen kann ohne gleich zuzunehmen.
    Ich fand sehr positiv das ich essen konnte was mir schmeckt. Ich musste keine ErnÀhrungsplÀne einhalten, keine seltsamen Lebensmittel essen und ich konnte essen wann ich will.
    Und der Aufwand war fĂŒr mich nicht gross. Bei ebalance gibts eine sehr grosse Lebensmitteldatenbank. Mann kann auch selber LEbensmittel erfassen und sogar Rezepte erfassen. Man trĂ€gt einfach jeden Tag ein was man isst. Mit der ZEit muss man auch nicht immer alles abwĂ€gen. Mit der Zeit wusste ich, wie viel Gramm Pasta ich ungefĂ€hr gegessen habe.
    Ich hab vorher Glyx, Almased, LowFat, LowCarb und all diesen Mist ausprobiert. Nur mit KalorienzÀhlen hab ich mein Wunschgewicht erreicht und auch gehalten.
    Und wichtig war mir auch, dass ich auch SĂŒsses essen konnte. Oder mal eine Pizza essen.

  • von loonie88 am 02.09.2012 um 23:47 Uhr

    “also immer bei allem geschaut was es fĂŒr kalorien hat, portionen abgewogen und ausgerechnet”

    ganz ehrlich? bevor ich mir den spaß am essen mit sowas verderbe, bleibe ich lieber ĂŒbergewichtig! ich hasse diese ganze zĂ€hlerei, auch bei ww mit den punkten. ich achte einfach beim kochen (keine fertigprodukte!) möglichst wenig öl zu benutzen, immer nur einen teller und keine sĂŒĂŸigkeiten zu essen.
    ich habe so schonmal 25kg abgenommen, nur leider hab ich durch persönliche probleme das meiste wieder zugenommen…

  • von Jacky2510 am 02.09.2012 um 14:52 Uhr

    hi, ich hab zwar nicht direkt mit der fddb seite abgenommen, aber im grunde mit dem gleichen prinzip, also immer bei allem geschaut was es fĂŒr kalorien hat, portionen abgewogen und ausgerechnet und so kann ich immer darauf achten das ich jeden tag nur eine bestimmte menge an kalorien zu mir nehme… mit der zeit wird man da auch immer besser drin und bekommt schon ein gefĂŒhl dafĂŒr, jedenfalls ging es mir so, so dass man auch mal portionen wenn man außerhalb isst abschĂ€tzen kann…
    hab damit vor gut zwei jahren insgesamt 20 kg abgenommen und damit bis heute mein gewicht gehalten…. find diese ernĂ€hrungsumstellung ist einfach die beste methode, weil man sich eben so auch mal was gönnen kann ohne gleich schlechtes gewissen zu haben, ess also auch fast jeden tag was sĂŒĂŸes wie schokolade oder eis jetzt im sommer…

    muss dazu aber auch sagen das ich kalorienarm koche und backe und so natĂŒrlich auch dort einiges an kalorien sparen kann, die man bei normalen speisen so ganz schnell drauf hat und damit in seinen tagesbedarf ganz schön reinhauen….

  • von Fainne_ am 02.09.2012 um 13:26 Uhr

    zwischendurch waren es schon so 8 Kilo, aber 4 habe ich garantiert wieder drauf 😉

  • von Tennessee90 am 02.09.2012 um 13:23 Uhr

    Danke Fainne, wieviel hast du ca. abgenommen?

  • von Fainne_ am 02.09.2012 um 12:51 Uhr

    Ich habe das ne ganze Zeit lang gemacht und auch ganz gut damit abgenommen, fĂŒr mich waren immer 70 % eine gute Zahl.
    ich fand es allerdings schwer die genaue Menge meines Essens da anzugeben….

  • von panther76 am 02.09.2012 um 12:43 Uhr

    ok, danke. da schaue ich gleich mal rein 😀

  • von Tennessee90 am 02.09.2012 um 12:22 Uhr

    guck mal auf fddb.info

  • von panther76 am 02.09.2012 um 12:21 Uhr

    Was ist FDDB? ich habe das vorher noch nie gehört.

  • von Tennessee90 am 02.09.2012 um 12:12 Uhr

    push…

Ähnliche Diskussionen

Intuitiv Abnehmen- Gutes Buch? Antwort

waytohappylife am 25.05.2015 um 12:29 Uhr
Hey â˜ș Ich habe begonnen ein Buch zu lesen "intuitiv Abnehmen" von Elyse Resch und Evelyn Tribole. Und ich wollte euch alle mal Fragen, ob jemand von euch es schon gelesen hat und ob es wirklich hilft zurĂŒck zu dem...

Abnehmen mit "Layenberger Shake"? UnterstĂŒtzung beim Abnehmen? Antwort

lisa0988 am 30.07.2013 um 19:15 Uhr
 Hallo zusammen,ich habe beschlossen den ĂŒberschĂŒssigen Pfunden den Kampf anzusagen :). Ich hab seit einiger Zeit bereits meine ErnĂ€hrung umgestellt. D. h. ich esse morgens/vormittags (bekomme nach dem...