Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Frustration Abnehmen, -13 Kilo und ich sehe aus wie vorher

Ihr Lieben,
ich muss ein bisschen jammern, sorry :( Seit September 2014 nehme ich ab. Leider fällt es mir nicht so leicht wie anderen. Trotz Sport (anfangs bis zu 5x die Woche nun 2-3x), Ernährungsumstellung und damit einhergehenden Kalorienzählen geht es bei mir nur seeeeehr langsam. Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden pro Monat nur ein Kilo zu verlieren oder auch mal weniger. Angefangen habe ich mit 1800 kcal, nun bin ich bei 1500 und seither passiert wenigstens bisschen was (etwa 100-300g pro Woche). Esse ich weniger geht wieder nix.

Früher (bin 27) habe ich viel gehungert und oft schnell viel abgenommen (oft 10 Kilo in wenigen Wochen). Ich denk mal, dass mein Stoffwechsel daher nicht der beste ist. Auch meine Verdauung ist seeehr schleppend. Nun, und auch damit habe ich mich abgefunden und freu mich über Monatserfolge, die für andere Wochenerfolge wären.

Nun sind 13 Kilo runter (Startgewicht 92kg bei 1,73) - und man sieht es nicht. Wirklich nicht. Ich selbst sehe es nicht, meine Freunde sehen es nicht (darauf angesprochen geben sie es mit traurigen Hundeaugen sogar zu), Leute, die mich zuletzt vor der Abnahme sahen, sehen es nicht, nicht mal meine Mutter, die sich sonst wirklich alles schönreden kann :) Ich messe mich, ich wiege mich, ich achte wirklich auf jedes Bisschen, eben weil ich so unglaublich schwer abnehme.

An Zentimetern ist bisschen was runter. Ich fürchte aber, dass es an meinem Körperbau liegt. Ich hab recht große Brüste (vor der Abnahme 85E, jetzt 75-80F). Daher fallen die -12cm an der Taille schon mal nicht auf. Daher wirke ich oben noch genau so massig wie vorher. Ansonsten nehme gleichmäßig ab und bin auch recht harmonisch proportioniert (vorher 110 - 84 - 112 jetzt 100 - 73 - 100)

Dass man den "Erfolg" nicht sieht macht mich aber wirklich fertig. Ich schaue mir vorher-nachher-Bilder in anderen Foren an. Viele verlieren weniger Gewicht als ich bei ähnlichen Voraussetzungen und man sieht mehr. Und dass man bei mir nix sieht, ist leider auch nicht subjektiv, mein Umfeld sieht es ja auch nicht. Ich frag mich einfach wofür ich das mache, wenn es optisch so gar nichts bringt. Mein Umfeld meint immer, wenn ich mehr abgenommen habe wird man es schon sehen... Im Moment lese ich mir immer wieder meine Zahlen durch: Gewicht, Zentimeter, einfach um wenigstens einen theoretischen Erfolg zu haben. Aber es wäre halt schön, wenn ich optisch was davon hätte :(

Dadurch, dass der optische Erfolg bei mir so vollkommen ausbleibt, bleiben auch die positiven Dinge aus, die man sonst bei einer Abnahme so hat. Ich fühl mich nicht attraktiver, shoppen macht nicht mehr spaß usw... und diesea Angucken der vorher-Bilder hat bei mir auch keinen Effekt, denn ich seh ja aus wie vorher.

Viel Text und viel jammern. Sorry nochmal. Ich musste mir das einfach mal runterschreiben :(

von Korni09 am 08.06.2015 um 21:16 Uhr
Oh das ist aber echt bescheiden. Versteh ich auch gar nicht, dass man 13 kg nicht sieht??? Aber Zahlenmässig hat sich doch schon was getan. Verliere den Mut nicht und mach weiter. Gesund finde ich das bei dir aber dennoch. Denn wenn man gemächlich abnimmt, hält man das Gewicht auch besser vermutlich. Weiterhin viel Kraft u Erfolg. Lass den Kopf nicht hängen.
von misstuetue am 08.06.2015 um 23:17 Uhr
ich verstehe dich total!!

ich hatte damals nur 10kg übergewicht: 5kg abgenommen - niemand hat was bemerkt. 8kg abgenommen - niemand hat was bemerkt. 10kg abgenommen (eigentlich idealgewicht) "hast du abgenommen? siehst "etwas" (!!!) dünner aus"

das war wirklich frustrierend.
aber was ich dir raten kann ist, dranbleiben und dir selber den erfolg zu herzen nehmen!

von Doisneau am 08.06.2015 um 23:28 Uhr
oh man das tut mir wirklich leid für dich ! da beisst und quält man sich schon durch und dann sieht man davon nichts :( aber du musst immer dran denken früher oder später WIRD man was sehen!! Du hast ja auch schon eine Menge runter, das ist nur eine Frage der Zeit (hilft dir natürlich im moment nicht besonders weiter :/) gib bloß nicht auf, du bist schon weit gekommen. die zahlen durchlesen find ich gar nicht so doof! wünsch dir noch viel erfolg !! versuch den gedanken vonwegen "wozu mach ich es, ändert sich ja eh nichts" beiseite zu schieben, auch wenns demotivierend ist. wie gesagt es wird immer besser werden und iwann muss man es dann ja sehen (trotz großer brüste)
von LiaLaMusique am 09.06.2015 um 08:13 Uhr
Ich habe jetzt seit Januar auch 10 kg verloren und bei mir geht es auch sehr sehr schleppend voran *nerv*... Aber bei mir sieht man es auch nicht wirklich... ich merke es zwar an alten Kleidungsstücken, das die besser sitzen, aber ich glaube damit man wirklich etwas sieht, muss man einfach dran bleiben und durchhalten und sich davon bloß nicht verschrecken lassen... Und wenn man dann sein Zielgewicht erreicht hat, wird man es denke mal auch sehen. Wie viel möchtest du denn noch abnehmen? Bei mir fehlen jetzt noch 15kg zum gesunden "Idealgewicht" und bin mal gespannt, wann mich denn das erste Mal jemand fragt, ob ich abgenommen hätte :D
von Supermaedchen am 09.06.2015 um 10:48 Uhr
1kg/Monat ist doch eine gesunde Sache?

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man Deinen Gewichtsverlust nicht sieht. Oder dass Du noch dick aussiehst? Gut, Du hast große Brüste (Deine Figur halt). Aber eine schmale Taille, und meine Hüften sind sogar breiter als Deine, obwohl ich kleiner und leichter bin.

von Ninchen9 am 09.06.2015 um 12:46 Uhr
ich kann dich sehr sehr sehr gut verstehen. ich bin jetzt seit knapp 1 jahr dabei, wirklich abzunehmen. dazu habe ich eigentlich mein ganzes leben umgekrempelt. ich gehe etwa 4 mal die woche ins fitnessstudio und alle restlichen tage steige ich eben aufs fahrrad statt ins auto. meine ernährung ist auch komplett anders - eben bewusster. so hab ich jetzt ca. 18kg abgenommen. und ich muss sagen, dass es seit 2 monaten auch stagniert. zwischendurch verzweifelt man. man könnte die waage kaputt machen, aus dem fenster schmeißen usw.. ich kenne diesen frust. aber blöd gesagt: abnehmen wenns schnell erfolg bringt, kann jeder. aber auch in den schweren, stagnierenden zeiten muss man dran bleiben. das ist das schwierigste und härteste.
du schaffst das! denk doch mal, jeder einzelne tag. das kann nicht umsonst sein. den weg jetzt abzubrechen geht gar nicht - dazu bist du schon zu weit und du würdest dich nur noch viel viel schlechter fühlen.
alles gute!
von Kiliana am 09.06.2015 um 13:13 Uhr
Hi lieben Dank für euren Zuspruch. So viel Verständnis habe ich gar nicht erwartet. In meinem Umfeld heißt es eher, dass das doch nicht schlimm sei und wichtiger wäre, dass ich überhaupt Gewicht verliere... Naja... ist ja nicht so, als wäre ich ein medizinischer Notfall in Sachen Übergewicht :)
@ Bunte Jule: So ist es wohl. Es liegt am Körperbau. Bzw auch daran, dass ich entgegen jeder Theorie meines Freundeskreises eben lediglich Unterbrustumfang verloren habe, die Brust selbst aber nicht kleiner ist. Das lässt mich eben oben recht wuchtig aussehen. Da ich eher lange Beine und dafür einen kürzeren Oberkörper habe, kommt die Taille eben auch nicht zur Geltung... Leider :(

@ Supermädchen: Leider doch. Man sieht es wirklich nicht. Ein Kilo pro Monat ist für mich schon wenig, gerade wenn ich sehe was bei anderen passiert, die weniger Schwierigkeiten damit haben :(

@Lia: Also ich peile erstmal noch -7 Kilo an. Dann hätte ich knappes Normalgewicht. Weiter denke ich noch nicht. Aber da die Brust nicht kleiner wird, sehe ich mit weniger als 68 sicher sehr überbaut aus.

An die anderen: Lieben Dank für den Zuspruch. Samstag gibts für mich erstmal einen Satz neuer Levis. Die 32/33 gegen eine 29/30 eintauschen. Immerhin. Oberteile shoppen macht bei meiner Figur leider gar keinen Spaß :(

Bin heute im Jammermodus, sorry :)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich