Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schlechtes Gewissen nach Essen

Hey Mädels, ich habe nach so gut wie jeder Mahlzeit ein schlechtes Gewissen und denke, ich muss die aufgenommenen Kalorien wieder verbrauchen durch körperliche Anstrengung oder Sport. Besonders abends ist es so, nachm Abendessen...da denk ich oft: "jetzt mit vollem Magen ins Bett - ist sicher nicht so gut für die Figur..." Ich bin zufrieden mit meiner Figur und meinem Gewicht, möchte nur auf keinen Fall zunehmen, davor hab ich Schiss und daher auch dieses immer vorhandene schlechte gewissen. Was ratet ihr mir? Was haltet ihr davon, kennt ihr das?
Ich hatte mal eine Essstörung, doch das ist viele Jahre her...klar achte ich nach wie vor noch sehr auf kalorien etc und esse gewisse Sachen nicht -was ich auch gut finde: Chips, Kekse etc möchte ich nicht in mich reinessen, sowas ist tabu-, ich esse täglich und gerne kreative selbstgemachte Salate, halt immer mit Brot -darauf kann ich einfach nicht verzichten, was ich gerne könnte, weniger Kohlehydrate wären super... Aber es ist gesunde Ernährung insgesamt - mit trotzdem immer nervigem schlechten Gewissen. Jetzt geh ich zB noch n bisschen aufs laufband um n paar kalorien des Abendessens zu verbrauchen...
von Goldschatz89 am 08.10.2014 um 06:34 Uhr
Sobald man so denkt wie du ist das für mich irgendwo "Essgestört". Jemand der gerne isst hat danach kein schlechtes Gewissen und vor allem nicht täglich. Klar wenn ich mir zwei Tafeln Schoki reinhaue denke ich auch kurz an die Kalorien aber das wars auch schon. Iss das was du für dich richtig hältst und dann brauchst du auch kein schlechtes Gewissen haben. Iss gesund und ausgewogen und beweg dich aber genieß es es auch! Mensch andere währen froh was zu essen zu haben. Warum machst du dir den so einen Druck? Ist es weil du wirklich selbst nicht mit dir zu Frieden bist oder ist es damit du mit der Masse hinterher läufst? Im übrigen machen Kohlehydrate im normalen Maßen nicht dick.
Mit ist essen einfach zu wichtig um mich da groß einzuschränken. Klar versuche ich mich gesund zu ernähren (schmeckt mir auch besser) aber nicht unbedingt damit ich abnehme sondern damit ich gesund und fit bleibe. Ich esse aber trotzdem auch mal Pizza, Burger und Co.
von connystranger am 08.10.2014 um 06:45 Uhr
Ich habe vor kurzem auch meine erste Diät gemacht, erfolgrich, denn ich habe durch Nahrungsumstellung und etwas Sport 10 kilo abgenommen.

Ich habe für mich die Richtlinien so gesteckt, dass ich sage: Ich kann dem Körper nur soviel Kalorien zufügen, wie er auch verbrennen kann. Da ich den ganzen Tag im Büro sitze, verbrauche ich sehr wenig, somit esse ich dementsprechend weniger bzw. Kalorienbewusster. Ich frühstücke ehr gut, weil es ja auch lange anhalten soll, dürfen es auch Kohehydrate sein. Mittags nehme ich leichtere Kost zu mir; Salat, etwas Reis, viel Eiweiß. Abends keine Kohlehydrate. Ich stelle mich einmal in der Woche auf die Waage, habe ich zugenommen, kann ich daruf einwirken und bekomme das auch sehr schnell wieder runter. Ich selber verzichte Abends auf Kohlehydratereiches Essen, und mit vollem Magen gehe ich überhaupt nicht ins Bett, klar, dass das ansetzt.

Wieviel Kalorien man zu sich nehmen darf, kann man mit Hilfe von Energiebedarfsrechnern herausfinden.

Wenn man etwas bewusst mit allem umgeht, muss man nicht jeden Tag auf die Waage! Das artet doch in Stress aus. Ich will leben und Spaß haben - ständiges Kalorienzählen gehört nicht dazu! Bei mir funktioniert es sehr gut, auch wenn ich hin und wieder mal bisschen "strecken" muss ;-)

von Raven123 am 08.10.2014 um 11:34 Uhr
"Ich hatte mal eine Essstörung, doch das ist viele Jahre her..."

Ich glaube nicht mehr daran, daß man eine Eßstörung loswerden kann wie einen Husten oder eine Halsentzündung. Wenn überhaupt, gelingt es nur wenigen.
Viele schaffen es, ein normales Gewicht zu halten und regelmäßig zu essen – aber ebenso gibt es z. B. Alkoholiker, die seit zehn Jahren keinen Alkohol angerührt haben. Die sagen von sich nicht "Ich hatte mal eine Alkoholsucht, aber das ist zehn Jahre her", sondern "Ich BIN Alkoholiker, aber seit zehn Jahren trocken".

Du schaffst es, ein Gewicht zu halten und zu akzeptieren, mit dem Du leben kannst, Du ernährst Dich gesund ... Das ist super, eine großartige Leistung. :-)
Aber Du hast auch noch (oder wieder? War das zwischenzeitlich mal "weg"?) deutliche Merkmale einer Eßstörung: starke Angst vorm Zunehmen, Nahrungsmitteltabus, ständig schlechtes Gewissen nach Mahlzeiten, den Drang, die Kalorien durch Sport wieder abzutrainieren, zwanghafte Gedanken um Essen, Kalorien und Gewicht ...

Es gibt auch eine Störung namens Orthorexie, schon mal davon gehört? Zwanghaft "gesunde" Ernährung, strenge Kontrolle über Inhaltsstoffe, Kalorien und natürlich das Gewicht ... Und zwischen Anorexie, Orthorexie und all den anderen offiziellen Diagnosen gibt es Grauzonen und fließende Übergänge.
Aber wie auch immer man es nennt, eine Eßstörung ist nicht einfach "weg", wenn der BMI im Normalbereich liegt und die Symptome sich verändern. Und ein eigentlich gesundes Verhalten (wie sportliche Betätigung und Verzicht auf Junkfood) kann problematisch werden, wenn es sich zum Zwang entwickelt.

Vielleicht meldet sich da auch gerade ein Thema wieder, das Du damals in der akuten Phase Deiner Eßstörung noch nicht ganz aufgearbeitet hast? Im Grunde geht es bei einer Eßstörung ja nicht um Kalorien und Gewicht – für solche Zahlenspielereien würde doch kein intelligenter Mensch seine Gesundheit und womöglich sein Leben aufs Spiel setzen. Da steckt immer was anderes dahinter.
Was das bei Dir ist, wird Dir hier niemand sagen können ...

von Rosetestet am 08.10.2014 um 13:20 Uhr
Wenn Du doch mit Deiner Figur und Deinem Aussehen zufrieden bist, warum machst Du dir dann solchen Kopf um die Kalorien? Du Ernährst dich Deiner Meinung nach Gesund und Ausgewogen, dann ist doch alles im grünen Bereich. Je mehr Gedanken man sich über sein Eßverhalten macht je grösser kann das schlechte Gewissen werden. Lebe nicht mit Deiner Waage, lebe mit Dir und Deinem guten Gefühl. Ernähre Dich weiter Gesund und Ausgewogen treibe täglich etwas Sport und Denk nicht immer an das Gewicht, das macht nur schlechte Gedanken. Du bist was Du ißt und das hört sich doch bei Dir gut an.
von Lilalaurachen am 08.10.2014 um 17:19 Uhr
Ich kenne dein Problem sehr gut. Bei jedem Bissen überlege ich, ob das jetzt wirklich nötig ist. Das Problem ist dann aber, dass ich mich irgendwann nicht mehr unter Kontrolle habe und ALLES esse. Danach fühle ich mich entsprechend eklig und könnt mich ohrfeigen :(
von mamavonemi am 08.10.2014 um 19:31 Uhr
Oh Gott,das wäre mir alles viel zu anstrengend!!! es gibt doch wichtigeres im Leben oder? Kalorien hin oder her,ess doch einfach das was du magst und gut ist es.Warum ein schlechtes Gewissen haben????? und wenn du mit deiner Figur angeblich zufrieden bist,Verstehe ich dein ganzen Stress mal garnicht.
von loonie88 am 09.10.2014 um 15:49 Uhr
Bitte begib dich in eine Therapie bzw. suche dir professionelle Hilfe. Du HAST eine Essstörung!!
von Pat97 am 09.10.2014 um 15:53 Uhr
Also wenn du dich gesund ernährst, brauchst du doch gar kein schlechtes Gewissen haben. Manchmal denke ich auch, oh je habe ich viel gegessen, aber darüber muss man einfach irgendwie stehen.
Wenn du zufrieden mit deiner Figur bist, ist es doch super!

Aber falls dieses schlechte Gewissen wirklich bei jedem Bissen auftritt und du schon praktisch vorbelastet bist mit einer Essstörung, dann solltest du dir überlegen, vielleicht spezielle Hilfe zu suchen. Du möchtest ja bestimmt nicht, dass das wieder zu einer Essstörung wird.

von Aminata am 10.10.2014 um 16:35 Uhr
Du brauchst gar kein schlechtes gewissen haben,weil viele Leute Abends essen gehen und dann auch noch was Süßes essen ohne zuzunehmen.
Wenne du dich insgesamt gesund ernährst,dann kannst du deine schlanke Figur behalten.
Außerdem braucht dein Körper auch Kalorien.
Also entspann einfach und lenk dich nach dem Essen mit was schönem ab.
Falls du doch mal 1Kilo zunehmen solltest, könntest du es ja auch wieder abnehmen.
Außerdem schwangs das Gewicht ja auch immer ein bissschen(so ca. 1-2kg)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich