HomepageForenDiät Forumsture Eltern – wie darf ich trotzdem abnehmen?

sture Eltern – wie darf ich trotzdem abnehmen?

tinkabella1995am 13.03.2011 um 23:34 Uhr

hallo!
ich hoffe ihr habt ein paar gute tipps für mich 😉
ich bin 15 und lebe somit noch bei meinen eltern und würde gerne abnehmen (nein kein magerwahn oder sowas ich fühl mich einfach nicht wohl)
sport mach ich schon über 4 1/2 stunden die woche und wenns draußen schön ist, dann geh ich auch raus, geh gerne joggen und sowas also daran dürfts nicht liegen.. außerdem bin ich gerade am überlegen, tennis spielen wieder anzufangen, dann würden noch mal 1 1/2 stunden mehr dazukommen 😉
viel fast food oder viele fertigprodukte esse ich auch nicht und in meiner familie wird auch nicht wirklich fettig gekocht und sahne gibts sowieso schon gar nicht und jedentag viel salat und obst..
allerdings habe ich das problem, dass, obwohl ich satt bin, ich zum essen noch gezwungen werde wenn meine eltern meinen dass es nocht nich genug wäre.. und wenn ich das dann lasse dann bekomme ich die ohren voll gejammert… das liegt daran dass meine schwester vor 3 jahren fast an magersucht gestorben wäre, wurde dann künstlich ernährt und meine mutter war selbst mit 20 auch sehr lange magersüchtig.. dadurch hat vorallem mein vater wohl jetzt sagen wir mal.. nen schaden, was aber nicht böse gemeint ist.. und ich kann ihn da schon verstehen… allerdings ists so dass ich schon immer eher das pummelchen war und ich bin vom bmi her zwar nicht zu dick, aber trotzdem an der oberen grenze und das würde ich gerne ändern… wie kann ich es schaffen ein paar kilos zu verlieren, ohne das meine eltern viel davon mitbekommen (weniger essen)? viel mehr sport geht nämlich nicht mehr ich muss auch relativ viel für die schule machen und meine ganze freizeit nur mit sport zuballern wäre ja auch irgendwie ziemlich doof…
danke schon mal (:

Mehr zum Thema weniger essen findest du hier: 7 Tipps: Weniger essen & schneller abnehmen!

Nutzer­antworten



  • von Olympia_93 am 14.03.2011 um 19:32 Uhr

    also ich kann deine eltern irgendwie verstehen. sie haben viel mit deiner schwester mitgemacht und das hat sie auch geprägt in manchen verhaltensweisen.
    ich kann mir auch nicht vorstellen, dass deine mutter ihre meinung ändern wird.
    und außerdem, ich habe auch hüftspeck, als ich noch 10 kilo weniger wog ist der hüftspeck trotzdem geblieben, ich habe nur an den beinen abgenommen und im gesicht.
    so ein BMI ist ziemlich `ungenau`.
    du machst viel sport, hast bestimmt auch muskeln, oder nicht?

    vergleich doch mal:
    eine frau die vielleicht 1.70 groß ist wiegt 75 kilo, sie macht kein sport und ernährt sich ungesund.
    und dann gibt es eine frau die genauso groß ist, genauso viel wiegt, aber dafür sehr viel sport macht und muskeln hat. vielleicht gehörst du zum 2ten. (;
    wenn du wirklich wissen willst musst du deinen bauchumfang messen (am bauchnabel) wenn der über 80 cm ist dann hast du evtl. ein bisschen zu viel und DANN, aber ERST DANN kannst du zu deinen eltern gehen und das mit denen besprechen.

    und außerdem? was wollen deine eltern denn machen, wenn du keinen hunger hast bzw. nicht so viel? sie können dich nicht zum essen zwingen! 😉

  • von FlitzPatti am 14.03.2011 um 19:18 Uhr

    Nein, klar, wenn du dich unwohl fühlst und auch deinen BMI kontrollierst.

    Ich mein nur, irgendwie ist es schon komisch..du bist im BMI, ernährst dich gesund und machst viel Sport. Ich hab etwas Angst um dich 😉
    Aber vielleicht ist es ja grad andersrum: Du weißt aufgrund deiner Familiengeschichte ganz genau, was gesund ist und willst deswegen was ändern..Davon geh ich jetzt mal aus und wünsch dir viel Glück 🙂

  • von tinkabella1995 am 14.03.2011 um 17:16 Uhr

    danke für die schnellen antworten! echt lieb und ich denke ihr habt recht, dass es das beste wäre, wenn ich einfach noch mal offen, am besten zuerst mit meiner mutter weil die mich schon eher verstehen kann, rede… bin mal gespannt was sie dazu meint
    dankeschön noch mal! 😉

    @FlitzPatti : ich weiß, dass war auch eine schlimme zeit für meine ganze familie… allerdings, wenn ich mich unwohl fühle… ich will ja nicht aussehen wie ein topmodel aber ich hätte meinen bmi auch gerne näher meines idealgewichts, was bestimmt auch nicht ungesund wäre 😉 (hatte bei meiner schwester auch andre gründe gehabt, manche fliehen sich ins essen, sie hat sich ins nichts essen verzogen und dann beginnt eben der berühmte teufelskreis..)

  • von FlitzPatti am 14.03.2011 um 09:53 Uhr

    Hm..ich versteh dich ehrlich gesagt nicht.
    Ich bin auch im BMI drin, aber etwas weiter oben und ich hab auch ein paar Zönchen, mit denen ich nicht zufrieden bin, aber und jetzt kommt das fette aber:
    Du machst WIRKLICH ausreichend Sport und ernährst dich echt richtig gesund! Es gibt sowas wie Veranlagung, das bringt man nicht weg.
    Desweiteren muss ich ehrlich sagen: Wenn meine Mutter magersüchtig gewesen wär und ich sogar mitbekommen hätte, wie meine Schwester künstlich ernährt worden wäre, dann käme bei mir nicht einmal der Gedanke, unbedingt abnehmen zu wollen! Insbesondere nicht, wenn dein Gewicht aus medizinischen Gründen absolut optimal ist!

    Deswegen würd ich jetzt mal eher deinen Eltern recht geben…

  • von Ardalia am 14.03.2011 um 08:14 Uhr

    ich denk auch, dass du vor allem mit deinen eltern reden solltest. mach ihnen klar, dass du du bist, und nicht deine schwester! und auch nicht deine mutter! sie sollten dich nicht für die fehler deiner mutter und schwester bestrafen. du bist ein eigener mensch, mit einem eigenen denkfähigen kopf.
    damit, dass sie dich teilweise zum essen zwingen, und deine nahrungsaufnahme mit argusaugen überwachen provozieren sie meiner meinung nach regelrecht eine essstörung!!

    zeig ihnen dein ziel auf. wie viel du gerne abnehmen und schlussendlich wiegen würdest. zeig ihnen auf, dass dieses gewicht bei deiner grösse (so hoff ich doch!) im absolut gesunden bereich ist. du kannst ihnen ja auch anbieten, dass sie 1x in der woche dein gewicht ´kontrollieren´ dürfen.

    aber das eigentliche problem seh ich in der psyche deiner eltern. sie sollten mal lernen, dir zu vertrauen. ich versteh ihre befürchtungen! kein wunder, bei dieser vorgeschichte. aber dich deshalb gleich in die gleiche schublade zu stecken, kann doch nicht der richtige weg sein!

  • von Lenita15 am 14.03.2011 um 03:05 Uhr

    Schlag ihnen vor einen Termin bei einem Arzt zu machen oder bei einer Oecotrophologin und dann mit einem Ernährungs und Fitnessplan und unter Beobachtung des Arztes etwas an deiner Figur zu tun?

  • von klumpi am 14.03.2011 um 02:07 Uhr

    Sprich mal in Ruhe mit deinen Eltern darüber. Erkläre ihnen, dass du dich selbst nicht wohl fühlst und dass du einfach fiter werden willst, ohne radikal abzunehmen, mach ihnen klar, dass du bewusst essen willst und dass das nichts mit Magerwahn sondern mit persönlichem Wohlbefinden zu tun hat.
    VIelleicht könnt ihr sogar einen Kompromis eingehen, dass du im Rahmen abnehmen kanns, sie jedoch immer den Überblick behalten dürfen und im Falle, dass du übertreibst, einschreiten können.
    Heimlich kannst du es nicht machen. 1. wäre es uingesund, da sich der Streß negativ auf deinen Körper auswirken würde und 2. würden sie es ja doch bemerken, wenn du an Gewicht verlierst und würde dich nur noch konsequenter zum Essen zweingen.
    Ich drück dir die Daumen.

Ähnliche Diskussionen

Abnehmen Antwort

OnyxHand617 am 07.07.2017 um 13:48 Uhr
Hallo zusammen Es gibt keine einzige Diät, die zu einer dauerhaften Gewichtsabnahme führt. Das Resultat ist ausnahmslos der JOJO Effekt. Das einzig richtige ist die Ernährungsumstellung: Wichtig ist, der Grundumsatz...

Abnehmen Antwort

blondii_01 am 24.08.2017 um 14:44 Uhr
Hallo ihr Lieben 🙂 Ich bin neu und mich würde mal interessieren, wie ihr am effektivsten die Kilos purzeln lässt. Ich habe während meines Abiturs diesen Jahres leider 9 Kilo zugenommen (Stressesser), also bin von...