HomepageForenDiät ForumVegetarisches Rezept mit viel Eiweiß (Projekt Eine Woche Vegetarier)

Vegetarisches Rezept mit viel Eiweiß (Projekt Eine Woche Vegetarier)

pkLotteam 12.11.2011 um 01:19 Uhr

Hallo,
Ich hab mir vorgenommen, mal eine Woche vegetarisch zu leben, einfach um bissel nachvollziehn zu können, wie das so ist. Das klappt seit Montag einigermaßen gut, unter der Woche hab ich Mittags auch immer in der Mensa gegessen, da gibts genug Auswahl, aber jetzt am Wochenende möchte ich gern was vegetarisches kochen, was am besten vieeel Eiweiß hat, um das Eiweiß wieder reinzukriegen, das mir mit dem Fleisch fehlt. Wenn ihr da irgendwelche tollen Rezepte habt, wär das super 🙂

Nutzer­antworten



  • von beere29 am 15.05.2013 um 13:58 Uhr

    Eweiß Rezepte kenn ich jetzt so direkt nicht, aber ich kann dir mal ein paar Sachen nennen, die ich gerne esse. Da wären zum einen Kartoffeln mit Kräuterquark. Ich schneide mir da immer ganz viel Petersilie und Schnittlauch rein. Als Eiweiß Rezept mache ich mir auch immer sehr gerne diesen Kräuterquark als Dip zu Möhren, Gurke oder Paprika. Mittags habe ich ähnliche Eiweiß Rezepte. Ich brate mir Zucchini, Auberginen oder Paprika an und esse sie entweder mit meinem Lieblings-Quark oder einfach mit Salz und Pfeffer. Was ich auch sehr gerne mag ist Blattsalat mit Gurke, Paprika, Tomaten und ein wenig Schafskäse. Schmeckt köstlich.

  • von Elke_Muenchen am 21.11.2011 um 16:21 Uhr

    Hauptsache was gesagt, specialEdition, wie eigentlich in fast jedem deiner Beiträge.

    Also zum Thema: ich würde mir kein Tofu reinpfeifen, schmeckt einfach nicht.
    Mein Tipp für vegetarisches Essen:

    -Reis mit Gemüse (Paprika und Zucchini in Soße)
    -Nudelpfanne mit Gemüse
    -Kartoffeln mit Quark und je nach Geschmack auch mit Tomate (der Quark)
    -überbackene Zucchini (mit Käse z.B.)
    -gebratener Blumenkohl mit Kartoffeln
    -Eintöpfe mit jeglichem Gemüse
    -Schafskäse mit Paprika/Tomaten/Peperoni überbacken
    -Rucolasalat mit Austernpilzen, Zwiebeln
    -Omlett mit Tomaten, Petersilie/Schnittlauch
    -Quark mit Obst (als Nachtisch?)
    -Nudelauflauf/Kartoffelauflauf/Gemüseauflauf
    -Pizza mit Gemüse (selbstmachen!)

  • von ink_kitty am 12.11.2011 um 17:31 Uhr

    Mein Freund ist auch seit zwei Jahren Veganer. Er lässt regelmäßig ein Blutbild machen, und das ist immer super. Er keinen einzigen Mangel. Ich lebe seit ca. 10 Jahren vegetarisch. Mein einziges Problem ist hin und wieder Eisenmangel. Da dieser aber nicht dauerhaft ist, lässt sich das eher am weiblichen Zyklus erklären.

    Zu deiner Frage: Sojaprodukte sind sehr eiweißhaltig. Im Kaufland oder im Netto gibt es leckere Sojasteaks. Oder das Sojagranulat aus dem dm kann ich nur empfehlen. Das kann man auch prima an eine Tomatensoße machen.

  • von pkLotte am 12.11.2011 um 14:50 Uhr

    @specialEdition und xkleineerbeere: Ja, genau diese Antwort wollte ich auf meine Frage haben -.- Mir ist klar dass mir bei einer Woche wohl nichts schlimmes passieren kann, aber wenn man einfach nur alles, was man vorher isst, jetzt ohne Fleisch ist, fehlt nunmal Eiweiß. Und ich weiß, dass es viele gute vegetarische Sachen gibt, mich hat nur interessiert, was Eiweiß hat.
    Danke an die anderen 🙂

  • von Tee91 am 12.11.2011 um 13:26 Uhr

    *im ersten satz das “ist” wegstreichen 😀

  • von Tee91 am 12.11.2011 um 13:24 Uhr

    ein kommilitone von mir ist seit 12 jahren veganer,er ist betreibt leistungssport (hat dementsprechend nen sehr athletischen,muskulösen körper) und lässt sich regelmäßig vom arzt durchchecken.denkst du,der kommt ohne eiweiß aus?^^ es gibt sehr viele gute pflanzliche eiweißquellen,die sojabohne ist da sicherlich eine der proteinreichsten,aber auch nicht die einzige.

    sofern ich mich an meinen ernährungsunterricht richtig erinnere,sollte man auch immer pflanzliches eiweiß mit getreideweiweiß kombinieren!also sowas wie bohnen und mais,als besipiel.

    dass man ohne tierisches eiweiß nicht leben kann,ist leider ein weit verbreiteter irrglaube und ist längst widerlegt.alle essentiellen aminosäuren kann man auch durch vegane ernährung aufnehmen,solange man sich nicht total bescheuert anstellt 😀

    ich bin übrigens seit fast einem jahr vegetarier,ernähr mich aber so oft wie möglich vegan,weils mir persönlich auch besser schmeckt 😛

    leckere vegane rezepten gibts übrigens bei rezeptefuchs.de,hab da schon sehr oft was nachgekocht,ist auch echt nicht schwer!

  • von LoveTilDeath am 12.11.2011 um 12:31 Uhr

    @ nikaaaa

    in Milch ist nicht halb so viel eiweiß wie du denkst.
    Zudem ist nur ein glas milch nicht gesund wegen des eiweißes (nur damit kann dein körper en scheiß anfangen) sondern wegen calcium und vitamin D >.<

    Schokolade hat genausowenig Eiweiß.
    Man brauch 8! Aminosäuren und eine einzelne wie in den meisten lebensmitteln die du aufgezählt hast bringt nichts.

  • von nikaaaa am 12.11.2011 um 11:33 Uhr

    also ich esse kein tofu oder nimm irgendwelche eiweiß-shakes…und mir gehts sehr gut obwohl ich schon seit über 2 jahren vegetarierin bin. aber es gibt viele tolle kochbücher, die gerade rauskommen, da gibts schöne sachen drin. aber es gibt ja auch :
    gemüse-maultaschen
    nudeln mit tomatensoße und parmesankäse
    nudeln mit pesto (ich liebe es)
    pfannenkuchen
    Flädlesuppe
    vegetarische lasagne (also mit gemüsefüllung(sehr lecker)
    versch. suppen z.B. kürbissuppe ist gerade aktuell
    pilzsuppe
    pommes
    pizza magherita o. mit gemüse
    eis
    waffeln
    kaffee
    jegliche süßen getränke
    jogurt,käse,sahne,milch
    nutella,marmelade,honig
    schokolade
    jegliche salate
    alles obst
    brot,wecken,brezeln,…

    glaubst du da ist was für dich dabei oder soll ich weiter aufzählen

    und in milchprodukten ist viel eiweiß drin, drink einfach ein glas milch, oder ist jogurt oder sowas

  • von LoveTilDeath am 12.11.2011 um 11:26 Uhr

    So als kleiner Tipp noch: Griesbrei, Reisbrei, Kartoffeln mit Ei, Pfannekochen, Waffeln. Alles sehr ausgewogen und gesund ^^ kommt immer nur auf den belag an.

  • von LoveTilDeath am 12.11.2011 um 11:24 Uhr

    Es kommt nicht drauf an viel eiweiß zu essen sondern genug der 8 essenziellen aminosäuren.
    Du musst bedenken das du davon genug brauchst und ei z.b. hat nur 1 von 8!
    Gut Kombinieren kann man immer Ei, Milch und Mehl.
    Ist sehr ausgewogen.
    Oder Ei und Kartoffel. Also ei und stärke.

    Musst halt auch bedenken das du nur soviel Aminosäuren verarbeiten kannst wie du von dem geringsten aufgenommen hast.
    Das Prinzip nennt sich Liebigsches Fass bzw das gesetz des Minimums.

    http://www.landwirt.com/ez/ezdiaversion2/admin/diashow/schwein_Mastschweinbraucht/LiebigschesFassMinimumgesetz.jpg

    Ein Vegetarier hat auch kein problem seine ernährung zu gestalten.
    Solange er Milch und Ei isst.
    Milch wegen Vitamin D und Calcium und Ei wegen dem Lysin das sehr selten vorkommt in anderen nahrungmitteln. (Das Hühnerei besteht nur aus Lysin also das eiweiß)
    Veganer haben es da eher schwer weil nunmal Soja und Getreide nicht sonderlich vielseitig ist.
    Hülsenfrüchte und getreide sind nunmal Hülsenfrüchte und getreide Egal in welcher form.

  • von maruthecat am 12.11.2011 um 11:01 Uhr

    so viel eiweiss ist in fleisch überhaupt nicht drin.. lass einfach das fleisch weg, das du sonst essen würdest oder kauf dir tofu 😀

  • von specialEdition am 12.11.2011 um 10:30 Uhr

    1. Google.
    2. Jetzt mal ehrlich. Was glaubst du denn, wieviel Eiweis dir da durch die Lappen gegangen ist, bei EINER woche vegetarismus??! Weil du so schreibst: “Um das Eiweis wieder “reinzukriegen””…
    Also bitte, erstens haben Vegetarier überhaupt keine Eiweisprobleme, allerhöchstens Veganer. und die auch nur dann, wenn sie sich nicht gut auskennen.
    also keine sorge, du wirst wohl nicht tot umfallen^^

Ähnliche Diskussionen

ab wann ist man vegetarier? Antwort

misstuetue am 29.09.2013 um 00:41 Uhr
hallo mädels,ich komme gerade von unserem ladies abend. und da gab es eine ganz große diskussion und da ich immer noch nicht weiß, wer denn nun recht hat, frag ich einfach mal hier nach. folgendes:ich esse kein...