HomepageForenDiät ForumWas kann ich tun um meiner Lust auf Süßes zu widerstehen?

Was kann ich tun um meiner Lust auf Süßes zu widerstehen?

Gummibaer2010am 15.01.2012 um 09:30 Uhr

Hey Mädels.

Ich bin zwar nicht wirklich dick oder so (1,70 groß und wiege ca 65 kg), aber ich fühle mich in meiner Haut echt unwohl und möchte deshalb ein paar Kilo abnehmen.

Fange ab Dienstag wieder an, ins Fitness zu gehen, und möchte mich gesünder ernähren.
Leider habe ich das schon öfter vergeblich versucht.
Mein Problem ist ganz einfach: Ich hab ein riesen Problem damit, auf Süßes zu Verzichten, ich schaffs einfach nicht.
Ich hab jetzt schon nichts mehr zu Hause (was gar nicht so einfach ist mit einem 2 Jährigen :)), aber auf der Arbeit oder wo auch immer ich bin, überall gibt es dieses `Teufelszeug`.
Fakt ist: Wenn dann muss ich ganz die Finger davon lassen, denn wenn ich mal anfang kann ich nicht mehr aufhören. Ich hasse es! Mir fehlt einfach das Durchhaltevermögen…

Habt ihr irgendwelche Tipps, die mir das Widerstehen einfacher machen könnten?
Oder kennt ihr das Problem vielleicht sogar?

Danke schonmal für eure Antworten! 🙂

Nutzer­antworten



  • von ToteHose am 17.01.2012 um 10:08 Uhr

    Also was mir immer hilft wenn ich Lust auf Choko o.ä. hab ist nen Schokocapuccino, hab welche da hat ne Tasse ca 50 Kcal dann trink ich ne halbe Tasse davon, also nur 25 Kcal und meine Lust auf süßes ist weg!

  • von sugarSkull777 am 15.01.2012 um 13:19 Uhr

    Und wie HoneyKiss schon gesagt hat das beste ist wenn du deine Ernährung komplett umstellst. Also mehr Gemüse, wenig Fleisch, viel Fisch. Auf frittiertes verzichten… usw.
    Wenn du 2 Gläser Wasser vor dem Essen trinkst reduziert dass deinen Hunger weil das Sättigungsgefühl erst nach 20 Minuten einsetzt

  • von Gummibaer2010 am 15.01.2012 um 13:08 Uhr

    Dankeschön für die tollen Tipps! Auf manche Ideen wär ich nicht gekommen! 🙂
    Das thema in `Maßen statt in Massen` ist leichter gesagt als getan, wie gesagt wenn ich mal anfang kann ich mich nicht zusammenreißen und wieder aufhören… Deshalb versuch ich lieber komplett die Finger davon zu lassen.
    Die Idee mit dem einen Tag in der Woche eine Süßigkeit gefällt mir allerdings ganz gut. Danke! 🙂

  • von sugarSkull777 am 15.01.2012 um 13:05 Uhr

    Ich hab auch so meine Probleme mit dem süßen Zeug. Ich hab vor ein paar Wochen das ganze Zeug rausgeworfen bzw. meinem Schatz hingeschoben da friss mal ^^
    Und dafür hab ich ganz viel Obst eingekauft z.B Mandarinen und Orangen die ess ich furchtbar gern weil die eben so schön süß sind. Dann hab ich noch ne Packung Nüsse mit getrockneten Kirschen gemischt (davon halt nur eine Hand pro Tag hat ja auch alles schön Kalorien). Und dann hab ich mir noch diese Reiskekse gekauft die gibt es mit Schokoüberzug oder die Minivariante mit Apfel-, Kokos-, Schoko- oder Karamellgeschmack (natürlich auch nur ein paar pro Tag). Wenn mich die Lust nach Schoko fast umbringt dann trink ich einfach nen Kakao( da aber auch nur 2 TL pro Glas) oder was mir auch gut geholfen hat um vom süßen weg zu kommen ist Erdbeer/Sahne Tee vom Lidl der schmeckt einfach super und da reicht auch nur ein TL Zucker pro Tasse. Außerdem ess ich manchmal auch Joghurt mit Honig oder natürlich noch gesünder ist Joghurt mit geriebenem Apfel und Karotte schmeckt kaum zu glauben echt toll 😉

  • von Reichi_Fritz am 15.01.2012 um 13:01 Uhr

    schokolade eingefrieren z.B. halorenkugeln..

    die sind gefroren lecker und wenn man schoki oder so in maßen isst statt in massen ist das ok 🙂

  • von HoneyKiss am 15.01.2012 um 12:35 Uhr

    (ich wollte mir das jetzt nicht alles durchlesen)

    wenn du deine ernährung vollkommen umstellst und anfängst dich bewusst zu ernähren, stellt sich nach einer gewissen zeit (das dauert ein paar monate) ein automatismus ein. dann brauchst du nur noch auf deinen köper zu hören und der sagt dir, wann gut ist und auf was du keinen appetit mehr hast.
    fang lieber mit deiner ernährung im allgemeinen an und dann wird sich das mit dem appetit auf süßes auch legen.

  • von Bine1706 am 15.01.2012 um 12:11 Uhr

    ich hatte ne zeitlang immer ganz schlimme fress attaken mit chips. ich habs dann immer so gemacht, dass ich mir ne kleine schüssel chip genommen hab und eine digital uhr und immer nur ein chip alle 2 minuten gegessen habe. in den zwei minuten hab ich dann den einen chip immer ganz langsam und genüsslich gegessen. das nervt zwar am anfang etwas, aber mit der zeit wirds besser und der heißhunger is weg. und irgendwann hatte ich die attaken garnicht mehr. ob das bei dir im geschäft dann praktikabel ist weiß ich nich.

  • von loonie88 am 15.01.2012 um 12:01 Uhr

    also ich persönlich finde es hilfreich, wenn man sich einmal in der woche einen tag setzt, an dem man sich sagt: “heute gönne ich mir etwas”
    du richtest dir also einen tag in der woche ein (z.b. samstag) an dem du eine süßigkeit essen darfst. (eine tafel schokolade, ein stück kuchen, etc.)
    so hat man unter der woche mehr die kontrolle, weil man sich sagen kann, “nein heute nicht, erst am samstag”

  • von Gummibaer2010 am 15.01.2012 um 11:59 Uhr

    Das klingt super! Werd ich mal ausprobieren! 🙂 Ich hoffe ich krieg das jetzt endlich in den Griff, das ist so nervig… ^^

  • von Apfeleintopf am 15.01.2012 um 11:43 Uhr

    Kann ich schon verstehen, ist ein wenig zeitaufwändig 🙂
    du könntest auch Rote Grütze selber machen, hat mit Süßstoff sehr wenig Kalorien. Einfach gefrorene oder frische Früchte in den Topf, mit Süßstoff süßen und Guarkernmehl oder Stärkemehl binden. Oder selbstgemachter Pudding, Sojamilch mit Backkako und Süßstoff vermengen und einfach wieder andicken. Guarkernmehl hat auch sehr wenige Kalorien 😉

  • von Gummibaer2010 am 15.01.2012 um 11:25 Uhr

    Apfeleintopf. Die Sache mit dem Selbstmachen klingt schon ganz gut, vorrausgesetzt man findet die Zeit dafür. Ich habe einen 2 Jährigen Sohn, bin Vollzeit in Ausbildung, Schule, lernen, Haushalt usw. Da bleibt nicht viel zeit, um alles Selbst zu kochen. Aber selbstverständlich achte auch ich darauf, dass vieles selbstgemacht ist, grade wegen meinem Zwerg!

    Und Ms_Blueberry, der Tipp mit dem Gemüse und Dipp ist super! Mal sehen ob ich meinen Partner auch davon überzeugen kann, der nascht nämlich, grade abends auch SEHR GERNE mal… 🙂 Nur sieht mans ihm nicht an, mir dafür schon 😀

  • von Ms_Blueberry am 15.01.2012 um 11:13 Uhr

    anstatt süß zum snacken stelle ich Abends immer ein paar Möhren in streifen geschnitten , oder Gurken und Paprika auf den Tisch den man dann in mager-kräuterquark dippen kann auf den Tisch. Mein Partner nascht nämlich auch viel und ich auch , nur bei ihm setzt es ziemlich schnell an und ich steh auf gesundes Essen deswegen ist das die optimale Kombi. Das hat bei uns bis jetzt schon richtig gut geklappt 🙂

  • von Apfeleintopf am 15.01.2012 um 11:03 Uhr

    Ich habe schon immer drauf geachtet, vieles selbst zu machen, also z.B. keine Fertigsaucen/Ketchup/Joghurt etc und seitdem ich Veganerin bin, mach ich eigentlich alles selber (viele Sachen könnte man zwar auch kaufen, um den Vorurteilen entgegen zu treten, aber es ist halt einfach gesünder und dann weiß ich zu 100% was drin ist), wordurch ich das Problem mit dem Süßkram einfach gar nicht mehr habe, total krass. Seit Anfang Dezember liegen bei mir 5 Tafeln vegane Schokolade rum und ich hatte nicht einmal das Verlangen danach, hat sich irgendwie einfach aufgelöst. Man hört ja oft, das Geschmacksverstärker etc den Appetit anregen sollen, vielleicht liegts ja daran? Also das, wenn ich keine mehr zu mir nehm, die Lust auf Süßes sich stark reduziert? Aber gut, wenn man nicht so der motivierte Koch ist (weiß ich ja bei dir nicht), kann mans wahrscheinlich eh vergessen, wollte ich jedoch einfach mal gesagt haben, weil ich früher auch öfter Probleme mit kleinen Fressattacken hatte 😉 und die “nur ein Stück”- Mengtalität hat mir nie auch nur irgendwas gebracht 🙂 da konnte ich auch besser ganz drauf verzichten.
    Viel Erfolg 🙂

  • von senfti am 15.01.2012 um 11:00 Uhr

    da ich abnehmen muss mein tip,am abend ein schälchen mit obst und 1-2 reiscracker so schaffe ich es am abend nichts süßes zu essen

  • von goldensunshine am 15.01.2012 um 10:47 Uhr

    also ganz aufhören zu naschen würd ich gar nicht, damit du nicht irgendwann eine “schoko-fress-attacke” =) bekommst ! wenn du mal verlangen nach etwas süßem hast, dann iss nur ein stückchen und steck dir direkt danach einen kaugummi in den mund =)und gaaaaaaanz wichtig, lutsch dieses eine stück schokolade ganz lang im mund und geniesse es =)
    hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen =)

  • von Gummibaer2010 am 15.01.2012 um 10:42 Uhr

    Teabi; und wie das geht mit Vorn Spiegel, t-shirt hoch und speck anschauen 😀 Vllt sollt ich mein Tee doch mal bissl süßen, scheint ja zu helfen 😀

  • von Ninchen9 am 15.01.2012 um 10:39 Uhr

    ich trink dann auch gern gesüßten tee. also das lenkt mich ab und “stillt” das verlangen 😉

  • von Teabi am 15.01.2012 um 10:37 Uhr

    ich weiß was du meinst. ich ess auch Unmengen Süßes. Das Problem ist nur ich will es ja essen d.h. Ich will mich nicht ablenken 😀

    Mir hilft es manchmal wenn ich Bilder von mir anschaue wo ich noch dünner war, oder einfach vorn spiegel, t-shirt hoch und Schwabbelbauch anschauen:D Aber du bist ja dünn, also geht das nicht 😀

  • von Gummibaer2010 am 15.01.2012 um 10:35 Uhr

    Haha in Tee tu ich kein Zucker oder so rein, nie eigentlich 😀

    Wie sollte so n Diätplan denn aussehen? Was ich wann essen will und wieviel Sport oder wie?! Hab sowas noch nie gebraucht 😀

  • von xWindprinzessin am 15.01.2012 um 10:32 Uhr

    ich hab dann immer literweise früchtetee mit süßstoff getrunken 😀

  • von Fragola_ am 15.01.2012 um 10:28 Uhr

    Also am besten nichts Süßes mehr kaufen und wenn du doch mal was davon essen solltest, dann in Maßen und nicht zu viel. Wenn du Lust auf was Süßes bekommst dann ess stattdessen Obst oder lenk dich ab indem du raus gehst und zum Beispiel joggst. Viel trinken, (das sättigt ja auch vorerst bisschen) und nen Diätplan erstellen

  • von Gummibaer2010 am 15.01.2012 um 10:14 Uhr

    Achja, ich hab durch Kalorienreduktion und das weglassen von Süßem schonmal fast 17 kg abgenommen, nach der Schwangerschaft. Damals fiels mir ganz leicht, deshalb verstehe ich nicht, warum es mir jetzt so schwer fällt… Nochmal danke im voraus für eure Hilfe!

Ähnliche Diskussionen

Abnehmen mit Tagebuch? Zusammen Abnehmen? Antwort

annasophia am 05.02.2013 um 22:39 Uhr
Hallo Ladys 🙂 wie siehts aus, hat jemand Erfahrungen mit einem Ernährungs oder Abnehmtagebuch? Ich probier das nämlich mal aus und vielleicht hat da ja jemand n paar tipps für mich 🙂 Und zwar wollte ich das so...