HomepageForenFamilien- & ElternforumErst will er Kinder, jetzt plötzlich nicht mehr!>> schwanger

Erst will er Kinder, jetzt plötzlich nicht mehr!>> schwanger

hasi1990am 26.11.2011 um 10:53 Uhr

Hallo desired-Mädels.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Bin seit nen bisschen mehr als 2 Jahren mit meinem Freund zusammmen und wohnen jetzt seit 2 Jahren zusammen. Gestern Morgen habe ich beim Frauenarzt erfahren, dass ich schwanger bin. Ich habe mich auch total gefreut, weil mein Freund un ich in letzter Zeit viel über Kinder gesprochen haben und er auch immer gesagt hat, dass er gern noch 2 mit mir hätte (er hat nen sohn aus einer vorherigen beziehung). Gestern Abend wollte ich ihm eig sagen, dass wir Eltern werden, aber dazu kam ich gar nicht. Als ich nach Hause kam, meinte er nur, dass er schon wieder stress mit seiner ex wegen dem kind hatte und auf so nen mist auch keine lust mehr hätte. Und hat mir dann nach gefühlten stundenlangen Reden gesagt, dass er auch mit mir keine kinder mehr will. Was soll ich denn jetzt machen? Ich hab mich so gefreut.

Nutzer­antworten



  • von hasi1990 am 29.11.2011 um 16:09 Uhr

    zu seinem Sohn will ich nur noch eins äußern… Ihr seid nicht in der situation… Ich werde mich 100% nicht mehr darum bemühen… Da sliegt an ihm seiner ex jetzt ma grenzen zu setzen.. ich traue der vieles zu und ich habe keinen bock irgendwann schlägertypen vor der tür stehen zu haben, wenn sie merkt, dass sie mit ner anzeige nicht weit kommt, weil keine beweise da sind(wie auch)…

    Und ja ich habe freude erwartet… Mal davon ab, dass wir schon eins verloren haben… (ich war ungewollt schwanger, habs aber nen paar tage nachdem ich die positiven tests hatte verloren…)
    Für mich ist das auch nicht leicht… ich freue mich trotzdem…

  • von Amalya am 29.11.2011 um 14:24 Uhr

    Wundert dich diese Reaktion wirklich? Sicher, wenn man dem Partner davon berichtet, dass man schwanger ist, erwartet man Glück in seinem Gesicht zu erkennen und liebe Worte zu hören, aber das ist nicht immer so. Viele, darunter auch Frauen, sind von so einer Nachricht erst einmal geschockt, müssen darüber nachdenken und es verdauen, bevor sie sich freuen können. Und die Situation, in der sich dein Partner gerade befindet, macht die Dinge nicht einfacher. Er hat tierischen Stress mit seiner Ex, woraus auch automatisch resultiert, dass mit seinem Sohn nicht alles so läuft, wie es sollte und so etwas nimmt sehr viel Platz ein. Gib ihm ein bisschen Zeit, lass ihn in Ruhe seinen Stress bewältigen und seine Gedanken ordnen – die Freude über das Kind wird mit der Zeit ganz automatisch kommen. 😉

    Und was seinen Sohn betrifft: gib nicht auf und bemüh dich weiterhin. Wenn du alleine nicht weiterkommst, dann erkläre Fachleuten die Situation und lass dich von ihnen beraten. Vergiss nicht, dass ist der Sohn deines Partners und dazu noch der Bruder deines ungeborenen Kindes!

  • von violettik am 29.11.2011 um 00:19 Uhr

    Schwierige situation 🙁

  • von hasi1990 am 28.11.2011 um 21:49 Uhr

    So ich will euch ma aufklären…
    Ich musste es ihm heute sagen.. Ich habs nicht mehr ausgehalten…
    Und es ist genau das eingetreten, was ich mir gedacht hab… Er war geschockt.. er hat sich nicht gefreut.. der erste satz, den ich zu hören bekam war: “ach du scheiße! das auch noch!”
    Es war zwar nicht geplant… Aber wir wollten doch Kinder, wenn auch nicht gerade jetzt… Ich bin grad total verzweifelt.. Ich mein, das kind bekomme ich eh.. aber nen bisschen freude hab ich doch schon erwartet… Er ist dann auch gleich ins bett gegangen, ohne nochma mit mir drüber zu reden…

  • von hasi1990 am 28.11.2011 um 13:19 Uhr

    er ist ja eig gern hier gewesen.. er weint ja auch immer wenn er weg muss… aber anscheinend erzählt er über mich bei seiner mutter so nen mist, dass sie mir droht… un wenn ich dann sage, dass ich mich nicht vertreiben lasse, darf er nicht mehr hierher…
    zum anderen.. er macht sehr viel mit seinem vater alleine.. da ich zb samstags immer arbeiten muss. entweder vormittags oder nachmittags… zusammen sind wir nur sonntags…

    er kommt auch eig gerne hierher seitdem er hier ne freundin hat… (bei seiner mutter hat er keine freunde, weil er nicht so oft raus gehen soll.. er ist angeblich sehr empfindlich für krankheiten)
    un die besucht er natürlich gerne hier.. er ist im übrigen 5 jahre un wird bald 6…

    un wir unternehmen sehr viel mit dem kleinen… wenn der ma wirklich 2 wochenenden im monat hier ist, geben wir locker 500 euro mehr aus als wenn er nicht kommt… es gab noch nie ein wochenende, wo wir nicht schwimmen waren oder in nen freizeitpark gefahren sind oder in nem indoorspielplatz waren… also daran kanns au nit liegen… ich hab das aber auch selbst von ihm nicht gehört, das er sowas sagt.. habs dann nur später von ihr gehört, wenn wieder ne drohung kam..

  • von meinelieben am 28.11.2011 um 10:54 Uhr

    also ganz ehrlich wenn, du nix machst dann kommen auch solche Aussagen nicht, meistens ist es wirklich so dass die neuen Partnerinen ein ziemliches Problem haben mit den Kindern des Partners, ich hab auch einen Jungen aus vorheriger Ehe und mein Exmann hat Kontakt zu seinem Jungen, aber der bekommt es nicht hin mit ihm etwas zu unternehmen, von daher sagt mein kleiner dass er nicht mag zu seinem Papa zu fahren.

    Kinder haben ein eigenes Gespühr und lassen sich nix einreden!
    D.h. wenn es bei euch und dem Kleinen gut läuft, dann hat er keinen Grund schlecht zu reden, wenn aber bei euchh Spannungen sind bzw. du ihm das Gefühl gibst, er ist nicht erwünscht, dann müsst ihr euch nicht wundern, dass er nicht gut von euch berichtet.

    REDET MAL IM RUHIGEN MIT DEM KLEINEN UND GEHT AUF IHN EIN, VIELLEICHT FEHLT IHM GANZ DOLL ETWAS!!

    Und du als Partnerin und noch dazu trägst das Halbgeschwisterchen des kleinen in dir , solltest umso mehr auf seine Bedürfnisse eingehen, (sei es dass er Papa mal für sich allein haben möchte)

    Ihr habt ihn wahrscheinlich nicht so oft wie seine Mama und eben deshalb ist es umso wichtiger, dass ihr mit ihm viel unternimmt, das ihm in schöner erinnerung bleibt.

    MEIN SOHN IST Z.B NUR GERNE BEI SEINEM VATER; WENN ER WEIß ES SIND VIELE ANDERE KINDER DA ( GEBURTSTAG ETC.)

    Und in Bezug auf deinen Freund, kannst du dir nicht Vorstellen wie anstrengend das sein kann ständig mit seiner Ex zu streiten?

    Da macht man sich so seine Gedanken, (was wäre wenn ich mich von dir trenne?)
    Hat er dann genauso einen Stress mit dir?
    Aus irgendwelchen Gründen?

    Er wünscht sich bestimmt einfach eine heile Familie, und die Sicherheit die aus zu haben wenn es so weit sein sollte,
    Meiner Meinung nach hat er Angst, und hat so reagiert, er wollte dich nicht verletzen, macht sich aber auch seine Gedanken.

    Rede mit ihm offen und findet gem,einsam einen Weg, das wird schon!

    Wichtig bezieht den kleinen auch mit ein, wenn ihr einen Weg für euch gefunden habt!!

    Alles alles gute!!

  • von hasi1990 am 27.11.2011 um 19:01 Uhr

    Ne bisher hab ich noch nichts gesagt… Die Luft ist immer noch so dicke hier, weil sie das kind ma wieder nicht rausrückt…

  • von darling0491 am 27.11.2011 um 18:52 Uhr

    Mich interessiert ob du ihm es mittlerweile gesagt hast und was er dazu gesagt hat :)?

  • von hasi1990 am 27.11.2011 um 10:08 Uhr

    Un genau das hab ich getan.. ich hab mich darum bemüht, dass das hier alles gut abläuft… weil ich wollte, dass es ihm hier gefällt.. aber wenn ich mir jedes mal ne drohung anhören darf, wenn ich irgendwas mit dem kind mache, ist mir das auch irgendwann zu doof… die wollte mich wegen etwas anzeigen, was ich nicht gemacht habe.. Warum sollte ich dafür ne anzeige einkassieren, nur weil mein freund e nicht gebacken bekommt, der auch mal grenzen zu setzen… wenn das mal aufhören würde, würd ich ihn da auch mal unterstützen.. nur deshalb ist es mir jetzt egal, was mit dem kind passiert.. deshalb soll er alleine klar kommen…aber um das kind geht es hier doch auch gar nicht…

  • von Amalya am 27.11.2011 um 02:10 Uhr

    Wenn ich das so lese, stellen sich mir echt die Nackenhaare auf! Irgendwie scheinst du nicht im Geringsten verstanden zu haben, dass es hier um ein Kind geht! Und noch dazu nicht um irgendeines, sondern um das deines Partners.

    Ein Kind straft man nicht mit Nichtakzeptanz und `leck mich am Arsch` Denken, wenn es scheiße baut. Ein Kind nimmt man bei der Hand, erklärt ihm die Dinge, redet sich den Mund fusselig, zeigt und lehrt solange, bis er es versteht! Mal ganz davon abgesehen, dass so ein krasses Verhalten eines Kindes niemals von irgendwoher kommt, sondern immer eine Ursache hat! Da die Hände in den Schoß zu legen, weil du keinen Bock mehr hast, ist echt der Oberhammer. Ich hätte schon längst alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Umstände für das Kind zu verändern und wenn ich dafür von Pontius zu Pilatus gerannt wäre um mich zig mal ohne Erfolg beraten zu lassen. Aber aufgeben? Niemals. Nicht, wenn es um das Kind meines Partners geht.
    Und ob es dir nun passt oder nicht, dieses Kind ist der Bruder deines Kindes, vergiss das nicht. Wenn dir schon das Kind deines Partners schnurz piep egal ist und du nicht einsiehst, dich seinetwegen um ihn zu bemühen (und wie gesagt, ein Kind bedeutet Arbeit! Da ist es nicht damit getan, es mal ein paar Monate zu probieren und wenn er dann nicht so pariert, wie du es willst, die Hände den Schoß zu legen und sagen, ich hab keinen Bock mehr), dann tu es deines Kindes wegen!

  • von hasi1990 am 27.11.2011 um 01:05 Uhr

    Ich habe mich anfangs ja mit um seinen sohn gekümmert… Dann wurde mir vorgeworfen, ich hätte den kleinen geschlagen oder ich hätte ihn hungern lassen oder ihm irgendwas an den kopf geworfen… sie hat mir sogar gedroht, wenn ich ihrem kind nochmal zu nahe komme, dass sie mich wegen misshandlung anzeigt… meinste da hab ich noch bock, mich um das kind zu kümmern, wenn der so ne scheiße zu hause erzählt??? Ne danke…
    @de_iggi
    Die schwangerschaft war nicht geplant, sonst hätte ich für finanzielle absicherung gesorgt.. aber soll ich mein kind, das ich jetzt schon liebe, abtreiben nur weil ich selbst für das kleine nicht sorgen kann… wir zusammen sind nicht arm, das kleine wird schon nicht verhungern… un wenn ich selbst ne woche hungern müsste, meinem kind wirds an nichts fehlen…

    un ja ich zähle seinen sohn auch nicht als teil der familie an… er ist ja nur selten hier, weil er meint zu hause mist zu erzählen… da ist er dann selber dran schuld… er sagt, wenn er hier ist, dass er lieber hier bleiben will, aber wenn er zu hause scheiße erzählt und dann nicht hier her kommen darf, müsste er eig merken, dass er selbst schuld ist… un ich lasse mich bestimmt nicht von seiner mutter für etwas anzeigen, was ich nie gemacht habe…
    ich habe meinem freund mehrmals gesagt, wenn er will, dass ich mich mit um seinen sohn kümmer und ihn da auch unterstütze, dann sollte er das ma mit seiner ex klären un dafür sorgen, dass ich nicht jedes ma, wenn ichs tue, nen anruf bekomme, indem sie mir droht…

  • von Lelana am 26.11.2011 um 20:33 Uhr

    Stimme Amalya zu 100 % zu!! 😀
    Unser Sohn war übrigens auch komplett ungeplant und mein Freund wollte den Kleinen anfangs nicht haben. Doch bei der Geburt hat er geweint.
    Morgen wird der Kleine 3 und wir sind so glücklich über unsere kleine Familie.
    Dein Freund wird das nicht so gemeint haben.. Und kümmere Dich bitte um seinen Sohn mit – das ist ganz, ganz wichtig!!!

  • von Nicole0912 am 26.11.2011 um 16:11 Uhr

    sags ihm trotzdem.
    vllt hat er das ja nur so im affekt gesagt, weil das mit seiner ex halt ne so wirklich klappt.
    mein freund hat zu mri auch gesagt, dass er keine weiteren kinder möchte, weil das mit seiner ex auch totale scheiße is. jetzt freut er sich trotzdem, papa zu werden 😉

    und ich kenn genug leute, die das kind trotz studium großbekommen haben.@iggi.

  • von de_iggi am 26.11.2011 um 15:21 Uhr

    mal ne frage am rande: wie willst du denn dein kind ernähren, wenn du keinen job hast und später studieren willst?

  • von violettik am 26.11.2011 um 15:16 Uhr

    21 ist nicht unbedingt zu früh.jede frau ist anders.Für manche ist es auch mit 30 zu früh…Habe selber meinen kleinen fast mit 20 bekommen.war kein problem.:)

  • von Amalya am 26.11.2011 um 14:05 Uhr

    Es ist das Kind deines Partners und du sagst „es ist ja nicht dein Problem“? Natürlich bist du nicht die Mutter des Jungen, aber als Partnerin des Papas solltest du es schon irgendwo als dein Problem betrachten, dein Partner voll und ganz unterstützen und dich auch bemühen, dem Jungen zu helfen. Dass das Kind so ist wie es ist, ist doch nicht seine schuld, im Gegenteil, Kinder leben nur das, was ihnen vorgelebt wird und wenn sie Probleme machen (und ich meine nicht solche, wie den typischen Mist, den Kinder ganz gerne mal verzapfen), dann ist das in den meisten Fällen ein Hilfeschrei und sollte bei seiner Umgebung (und da zählst auch du dazu) alle Alarmglocken angehen lassen. Es geht hier nicht um einen erwachsenen Menschen, sondern um ein Kind!
    Deine gesamten Aussagen bezüglich des Sohnes deines Partners und seiner Ex hören sich so nach „leck mich am Arsch“ an, dass ich mich unweigerlich frage, wie das mal werden soll, wenn dein Würmchen auf der Welt ist und du mit deinem Kind und deinem Partner eine Familie bildest. Du darfst nämlich nicht vergessen, dass, obwohl ihr drei dann eine Familie seid, auch der Sohn deines Partners mit zur Familie gehört und wenn du jetzt schon sagst, dass es ja nicht dein Problem ist, dann tut mir der Kleine leid, denn er wird sich nicht als Teil der Familie fühlen. Kinder sind da wahnsinnig empfindlich und fühlen sehr genau, wenn sie nicht ganz akzeptiert werden.

    Bezüglich deiner Schwangerschaft und der Aussage deines Partners denke auch ich, dass sie einfach auf den Streit und den Stress mit seiner Ex bezogen war und gar nicht wirklich etwas mit dir und eurem Kinderwunsch zu tun hatte. Lass ihm ein bisschen Zeit, um sich abzureagieren und dann sag es ihm.
    Und selbst wenn er es genauso meinte, wie er es gesagt hatte: sag es ihm trotzdem und hab keine Angst davor. Wenn das Kind nämlich erst einmal tatsächlich ein Thema ist und dann auch noch auf die Welt kommt, sieht die Welt sowieso wieder ganz anders aus und selbst Männer, die vehement gegen ein Vaterdasein waren, haben dann Pipi in den Augen und werden zu stolzen Vätern.

    Und zu guter Letzt: Herzlichen Glückwunsch! 🙂
    Ich drück dir die Daumen, dass alles gut geht und bitte bitte arbeite an deiner Beziehung zu seinem Sohn.

  • von hasi1990 am 26.11.2011 um 13:27 Uhr

    wirklich gestritten haben wir uns nicht, ich hänge mich da nicht mehr rein… seine ex wollte mir schon einiges anhängen und deshalb hab ich gesagt, dass er das mit ihr alleine machen muss, wenn er den kleinen unbedingt sehen will… Ich bin halt nachdem er mir das gesagt hat, lieber traurig ins bett gegangen, weil ich nicht wusste, ob das ein richtiger zeitpunkt gewesen wäre, es ihm zu sagen…

  • von giddi am 26.11.2011 um 13:20 Uhr

    “er hat wörtlich gesagt, dass er keine kinder mehr will, weil er keinen bock hat sich ständig wegen nem kind zu streiten… ich weiß nicht was ich machen soll… eig bin ich total glücklich mit ihm, aber dieder satz hat mir echt total weh getan…”
    ja er streitet sich mit seiner ex wegen dem kind. aber ihr seid zusammen und solltet euch eigentlich nicht wegen dem kind streiten!

  • von hasi1990 am 26.11.2011 um 13:16 Uhr

    Ich will studieren und mache momentan nen praktikum in einer schule…
    aber ich habe ja auch gesagt, dass es ungeplant war… un abtreiben werde ich sicherlich nicht… wir haben es ja nicht drauf angelegt..
    Ich find schon das der passt… sicherlich liegt es an den eltern (obwohl eher an der mutter mein freund durfte den kleinen ja früher nicht sehen) das der kleine null erziehung hat… der ist ja nicht nur hier so… der benimmt sich auch nicht im kindergarten und so.. der muss ja schon im kindergarten alles alleine machen (essen, mittagschlaf, und drin spielen) weil er teilweise sogar eine gefahr fürs kind ist… aber das is ja nicht mein problem… un um den geht es hier ja auch gar nicht…

  • von inuyaki am 26.11.2011 um 13:09 Uhr

    “Rotzbengel” ist sicherlich nicht der richtige Ausdruck für das Kind des Mannes, mit dem du auch eins willst… hammer. So ein Verhalten hat immer einen Hintergrund und das Kind ist sicher nicht einfach “scheiße”.

    Sicher, dass du reif genug bist? Ich bin genauso alt wie du und möchte aufjedenfall noch warten. Hast du denn schon einen richtigen Beruf wenn man fragen darf?

    Und zu deinem Freund: der war nur sauer, mehr nicht. Da sagt man halt mal was unüberlegtes.

  • von hasi1990 am 26.11.2011 um 12:24 Uhr

    Un nein es hat sich auch auf das Kind bezogen… Weil der Rotzbengel zu hause immer nur scheiße über uns erzählt… zb dass er nichts zu essen bekommen würde und das er abends schon um 6 ins bett muss, dass der papa nur faul auf dem sofa liegt und der kleine eig nur in seinem zimmer spielen darf… und das geht schon ne weile so..

  • von hasi1990 am 26.11.2011 um 12:19 Uhr

    Ja ich bin 21. Ich finds in ordnung. War zwar nicht geplant, aber er/sie passt trotzdem rein…

  • von criystallica am 26.11.2011 um 12:17 Uhr

    aber ich seh grad, wenn du 90 geboren bist, dann bist du grade 21? also das finde ich viel viel zu früh für kinder!!!

  • von criystallica am 26.11.2011 um 12:16 Uhr

    ach er war da wahrscheinlich nur aufgeregt – warte ein paar tage 😉
    und dann redest mit ihm un ruhe drüber…. denke mal, seine “wut” als er da heim kam hat sich auch hauptsächlich auf die ex bezogen und nicht etwa auf das kind selbst….? ich meine, wenn ich mir kinder wünsche, dann wünsche ich sie mir nunmal, das ändert sich doch nicht einfach an einem tag^^

  • von hasi1990 am 26.11.2011 um 12:02 Uhr

    Er sagt das schon seitdem wir zusammengekommen sind. Also das er noch kinder will.. er wollte früher eig nur noch eins, weil er ja schon eins hat. und ich hab gesagt, dass ich auf jeden fall nicht will, dass mein kind ein einzelkind wird.. un dann haben wir uns auf 2 geeinigt… wir haben ja auch schon über namen geredet…
    geplant war unser würmchen jetzt nicht zu 100%.. ich nehm die pille zwar seit nem jahr nicht mehr, weil ich damit nur probleme hatte, aber wir wollten uns eig noch zeit lassen. ich hab so nen zykluscomputer und da scheint dann wohl irgendwas schief gegangen zu sein… und trotzdem freu ich mich total drauf…

    er hat wörtlich gesagt, dass er keine kinder mehr will, weil er keinen bock hat sich ständig wegen nem kind zu streiten… ich weiß nicht was ich machen soll… eig bin ich total glücklich mit ihm, aber dieder satz hat mir echt total weh getan…

  • von Erdbi am 26.11.2011 um 11:47 Uhr

    Er hat mit sicherheit nur überreagiert weil er sauer auf seine ex war und total wutgeladen war!
    Warte 2-3 Tage und er wird sich sicherlich freuen! Sonst hätte er doch in den letzten Tagen nicht gesagt, dass er gerne mit dir 2 Kinder will! 🙂

  • von schatzlein am 26.11.2011 um 10:59 Uhr

    lass mal 2,3 tage grass drüber wachsen und dann sags ihm. er freut sich bestimmt total 🙂

  • von specialEdition am 26.11.2011 um 10:57 Uhr

    ui das ist hart. natürlich musst dus ihm trotzdem sagen!

  • von giddi am 26.11.2011 um 10:57 Uhr

    ich glaub du verstehst da was falsch.
    er hat doch nur gesagt, dass er keine lust mehr auf die streitereien mit seiner ex wegen dem kind hat.
    das war bestimmt nicht so gemeint! wetten er freut sich wahnsinnig, wenn du es ihm sagst!

    herzlichen glückwunsch!!! 🙂

  • von hasi1990 am 26.11.2011 um 10:53 Uhr

    push

Ähnliche Diskussionen

Schwanger?!?!?!?!!? Antwort

Meringa am 23.08.2017 um 20:58 Uhr
Hallo zusammen... Folgendes... hatte vor ein paar Tagen GV und 2 tage später meine Tage bekommen...ist eine Schwangerschaft trotzdem möglich?!

35, Single, keine Kinder... Antwort

Faisa am 14.02.2011 um 20:31 Uhr
Jetzt würden wahrscheinlich einige nach dem Titel sagen: besser geht es nicht! Naja... mich beschäftigen seit einiger Zeit gewisse Gedanken und ich würde gerne mal von euch erfahren was ihr so für Erfahrungen...