HomepageForenFamilien- & Elternforumgeburt ohne schmerzen durch sport??????

geburt ohne schmerzen durch sport??????

ringelsocke4am 05.07.2010 um 11:21 Uhr

Hey Mädels,
ich hab beim durchstöbern einiger Bücher meiner Mutter gelesen, dass es trainierten Frauen möglich sei eine schmerzfreie Geburt zu erleben. Laut dem Buch sei die Geburt dann zwar mit einer unglaublichen Anstrengung aber nicht mit Schmerzen verbunden, weil ein trainierter Körper in der Lage sei sich so zu entspannen, dass er dem Schmerz entgegenwirken könnte.
Nunja, ich habe bislang keine Kinder, kann es also auch nicht nachvollziehen, also frag ich mal euch. Glaubt ihr da ist was dran?
Ich hab mir überlegt, dass man ja in der Geburtsvorbereitung auch diverse Entspannungstechniken übt um die Geburt leichter und schmerzärmer zu gestalten.

Freu mich auf eure Antworten/ Erfahrungen/ Meinungen

Nutzer­antworten



  • von jps28j am 21.09.2010 um 22:04 Uhr

    ach durch eine pda ist die geburt sicherlich nicht “schmerzfrei”…denn wenn die presswehen kommen ist die wirkung so gut wie weg.sonst kann man ja nicht mitmachen.allerding nimmt eine pda ziemlich gut den eröffnungsschmerz.(hat mir meine ärztin und hebamme erklärt).

    es währe aber verdammt toll wenn die babys nur so rausflutschen…dann bekomme ich auch noch 2 *lach*

  • von agnesnitt am 05.07.2010 um 21:01 Uhr

    Absoluter Schwachsinn. Im Gegenteil, Frauen, deren Beckenbodenmuskulatur durch Sport sehr ausgeprägt ist, haben sogar mehr Probleme bei der Geburt, als andere. Soll nicht heißen, dass Sport in der Schwangerschaft ungesund wäre! Aber in Maßen.
    Viel wichtiger für eine “schmerzarme” Geburt ist die individuelle Schmerzschwelle, und inwieweit Frau sich auf diese Situation einlassen kann. Ich habe Frauen erlebt, die haben beim vierten Kind immer noch total gegen die Geburt angekämpft und wirklich gelitten. Und dann habe ich Frauen erlebt, die bei ihrem ersten Kind vollkommen entspannt waren, es geschafft haben, die Wehen zu veratmen, nicht dagegen anzukämpfen, und ihr Kind verhältnismässig schmerzarm zur Welt gebracht haben.

  • von Powermama84 am 05.07.2010 um 20:31 Uhr

    Also ich habe immer viel Sport getrieben vor meinen schwangerschaften und auch in den schwangerschaften soweit das halt geht, aber ich hatte trotzdem schmerzen. was halt ist wenn man viel sport macht das die geburt einfachen ist weil man beim pressen mehr kraft einsetzten kann. und zu maraElise wenn man die atemübungen richtig macht bringen die schon was, aber viele frauen verkrampfen werden der geburt so das sie auf jede wehe warten und dann falsch atmen und dann tuts richtig weh. hab ich beim ersten gemacht aber die zweite geburt war eigentlich recht gut und ich würde sagen das eine wurzelbehandlung beim zahnarzt unangenehmer ist.

  • von Adamea am 05.07.2010 um 14:45 Uhr

    Es kommt glaub auch drauf an wie das kind liegt ? und wie der Kopf durchpasst viele müssen trotz normal Geburt dann doch noch ein Kaiserschnitt machen lassen oder Saugglocke oder Dammschnitt und da hilft dann kein Sport mehr.Also ich glaub nicht das ohne Schmerzen eine normale Geburt möglich ist , schliesse mich den Mädels über mir an.
    Ich hatte Gott sei dank ein Kaiserschnitt und das ist für mich Persönlich eindeutig entspannter, und geht schneller. Die Schmerzen danach nehm ich dann in kauf und die sind meistens nach 3 Tagen weg.

  • von Korni09 am 05.07.2010 um 13:36 Uhr

    ich bin auch sehr sportlich und hatte halt dennoch Schmerzen, allerdings konnte ich die aushalten. Es kommt immer darauf an, wie schmerzempfindlich man ist und wie weit man das ertragen kann. Da ist jeder verschieden, allerdings glaube ich das Sport konditionstechnisch da bissel was dazu tut. Ich kam mir danach vor, als hätte ich nen Marathon hinter mir.

  • von binesummsumm am 05.07.2010 um 13:30 Uhr

    ich kann das gerücht “durch sport eine schmerzfreie geburt” dementieren!
    ich bin ziemlich sportlich und hatte trotzdem schmerzen^^… wer eine schmerzfreie geburt haben will, sollte, wie schon jemand vor mir schrieb, eine pda in anspruch nehmen. entspannungsbäder sollen auch dabei helfen, die geburt “entspannter” er erleben^^. hatte weder pda noch entspannungsbad, da mein kind damals eine spontangeburt war. d.h. er kam eben “spontan”, was für mich bedeutete, dass für alles andere keine zeit blieb. davon mal abgesehen, habe ich es so erlebt, dass ich nur schmerzen während der wehen hatte.
    ich habe zwar gespürt, wie der kopf in meiner scheide steckte, was mir persönlich allerdings nicht weh tat :).
    also…durch sport eine schmerzfreie geburt erleben ist humbuck^^.

  • von o0katuschka0o am 05.07.2010 um 12:23 Uhr

    und durch die atemübungen wird sie auch nicht schmerzfreier 😉 man atmet die wehen einfach “weg” und sie werden leichter zu ertragen

  • von o0katuschka0o am 05.07.2010 um 12:21 Uhr

    wenn jemd. ne geburt ohne schmerzen haben will, soll er sich ne pda machen lassen…
    sport in der schwangerschaft ist immer gut, meine hebamme meinte auch wenn man fit ist verläuft die gebrut auch leichter/besser ( gib aber immer ausnahmen) schmerzfrei wird sie davon sicher nicht

  • von Feelia am 05.07.2010 um 12:15 Uhr

    las mal,dass zumindest leistungssportler wohl ein geringeres schmerzempfinden haben.
    aber nur durchschnittlich sportliche leute?
    und geburt OHNE schmerzen?
    also nee du,das halt ich fürn gerücht.
    denn die öffnung,durch die der kopf des kindes bei der natürlichen geburt nun mal durch muss,bleibt so eng,wie er nun mal ist.das muss schmerzen ohne jegliche schmerzmittel.
    (ach ja,ich werd eh maln kaiserschnitt haben…)

  • von KissDakota am 05.07.2010 um 12:13 Uhr

    mmmh warum nicht ja wenn man sich kommplet entspannen kann
    mmmh google doch einfach mal ob das jem. geschafft hat ohne schmerzen

  • von Girl_next_Door am 05.07.2010 um 11:54 Uhr

    sport is immer gut und ich kann mir vorstellen, dass körperliche fitness von vorteil sein kann.aber schmerzfrei wirds dadurch sicher net 😉

  • von MaraElise am 05.07.2010 um 11:46 Uhr

    Meine ehemalige beste Freundin hat ein Kind bekommen und ich war sozusagen ihr Beistand… Ich war im Geburtsvorbereitungskurs mit, aber ich musste bei ihr sehen das die hechelübungen dann bei der geburt gar nix gebracht haben…

    Wenns das wirklich geben sollte wäre das der wahnsinns hammer….

Ähnliche Diskussionen

Wie verlief eure Geburt? Antwort

Bathla am 08.08.2013 um 15:52 Uhr
Halli Hallo desired-Mädels, ich stell mal wieder eine persönliche Frage an Euch 🙂 Uuuuund zwar...Wie verlief Eure Geburt, wie lange hat sie gedauert? Kaiserschnitt oder spontan Geburt?...

Was schenken zur Geburt und zur Taufe? Antwort

ElaMaus95 am 28.09.2013 um 11:05 Uhr
Hallo ihr Lieben :)Vor ein paar Tagen ist mein Patenkind auf die Welt gekommen. Ein Junge! :)Ich werde im Laufe der nächsten Wochen mal hinfahren und ihn mir anschauen (wohne in einer anderen Stadt, deshalb...