HomepageForenFamilien- & ElternforumKaninchen – Nasse Nase

Kaninchen – Nasse Nase

Jeanne8819am 13.12.2010 um 22:19 Uhr

Kennst sich jemand mit Kaninchen aus?

Meine kleine hat ständig eine nasse Nase, irgendwie mach ich mir sorgen. Wenn man sie an der Nase berührt, könnte man denken sie hätte das Gesicht in den Wassernapf getaucht…Aber nießen muss sie nicht!

Ist das normal oder sollte ich mal zur Tieräztin gehen?

Nutzer­antworten



  • von Jeanne8819 am 14.12.2010 um 17:07 Uhr

    Sie ist ja auch nur Teilweise nass… Dachte auch erst schnupfen aber ansonsten verhält sie sich ja ganz normal… Meine kleine war erst so schwer krank, möchte das nicht nochmal durchmachen also geh ich lieber zum Tierarzt, sicher ist sicher.

  • von itsme2008 am 14.12.2010 um 12:05 Uhr

    Ich habe auch an Schnupfen gedacht, ansonsten habe ich keine Idee warum die Nase so extrem nass ist.

  • von ChrissiHimbeere am 14.12.2010 um 11:55 Uhr

    Ja es könnte Schnupfen ohne weitere Symptome sein (wenn sie einen Schnupfenerreger in sich trägt) aber man sollte auch die Zähne kontrollieren. Kann nämlich auch von Zahnproblemen kommen.

    Du könntest beim Tierarzt einen Abstrich machen lassen, mit einem dünnen Tupfer, tief aus der Nase. Dann hättest du evtl. Gewissheit, ob Schnupfenerreger dahinterstecken. Wenn der Abstrich ohne Befund ist, hieße das aber nicht, dass wirklich zu 100% keine Schnupfenerreger vorhanden sind, denn die nisten sich tief in den Nasennebenhöhlen ein, d.h., man erwischt nicht immer die Erreger.

    Kaninchenschnupfen ist nicht ohne, aber mittlerweile sehr verbreitet und nicht immer weiß man, dass ein Tier dies hat, da es nur symptomloses Trägertier sein kann. Der Schnupfen kann dann mal ausbrechen, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Du brauchst davor keine Angst zu haben, solange er nur ein feuchtes Näschen hat. Wenn es mal schlimmer wird, gibt es einige Sachen, mit denen man die Symptome lindern kann. Die Erreger bleiben immer, da Antibiotika die richtigen Schnupfenerreger nicht komplett bekämpfen kann, da sie eben so tief in den Nebenhöhlen sitzen. Sie verringern sich, nehmen dann aber meist wieder zu und man hat irgendwann wieder Symptome.

  • von Jeanne8819 am 14.12.2010 um 11:16 Uhr

    Ok vielen Dank, im moment ist die Nase wieder trocken. Werde das nochmal ein paar Tage beobachten aber wenn sie wieder nass wird zum Tierarzt gehen 🙂

  • von Feelia am 14.12.2010 um 00:25 Uhr

    http://www.diebrain.de/k-schnupfen.html

    könnte ein schnupfen sein und damit muss man zum tierarzt!

  • von Jeanne8819 am 13.12.2010 um 23:31 Uhr

    Ja sonst ist alles ok, liegt total entspannt im Käfig, ist munter, hüpft durch mein Zimmer, frisst ganz normal, alles super, nur die Nase ist nass! Was aber bei meinem anderen Hasen nicht ist. Werde es mal beobachten!

    In einem Tierforum steht, das es ganz gefährlich ist und ich undedingt zum Tierarzt gehen soll, aber wollte erstmal noch eure Meinung dazu hören

Ähnliche Diskussionen

Bruder hat erste Freundin Antwort

Vgl2 am 24.04.2017 um 12:59 Uhr
Hallo an Alle, ich bin neu hier und fände es toll, wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet. Kleine Vorinfo: Ich selbst war bisher in noch keiner Beziehung. Etwas stört es mich, andererseits aber nicht so sehr....

24. ssw und Rückenschmerzen, aber wie! Antwort

Wattebausch am 28.12.2009 um 18:31 Uhr
Hallo ihr Lieben! war heute beim Arzt, hab mir Sorgen um meinen Muckel gemacht. Habe seit Heiligabend immer mal wieder einen harten Bauch+ziehen im Unterleib und Rückenschmerzen. Aber der Arzt beruhigte mich und...