HomepageForenFamilien- & ElternforumSchwanger, aber Embryo zu klein?!?

Schwanger, aber Embryo zu klein?!?

SerafinaBejaam 01.06.2010 um 09:54 Uhr

Hallo zusammen,

nachdem ich letzte Woche einen positiven Schwangerschaftstest gemacht habe, war ich gestern beim Frauenarzt. Nach seiner Berechnung müsste ich in der 7.SSW sein. Jedoch konnte er auf dem Ultraschall nur eine kleine Fruchthöhle und den Dottersack erkennen.
Also schwanger bin ich, doch kann er mir nicht sagen, dass alles ok ist oder ob ich einfach noch nicht soweit bin. Jetzt soll ich nächsten Dienstag nochmal wiederkommen.
Mein Freund freut sich schon total auf ein Baby, aber ich traue mich einfach nicht, da ich zuviel Angst habe, dass was schief geht!
Ihr müsst wissen, dass ich schon immer Probleme mit Zysten hatte und mir auch mein rechter Eierstock vor Jahren herausgenommen wurde.
Somit kann ich mich einfach nicht frei freuen.

Mach ich mir zuviele Sorgen? Könnte es einfach “normal” sein, dass am Anfang noch nichts genaues zu sehen ist? Oder sollte ich mich darauf einstellen, dass es nicht gut geht?

Danke für eure Unterstützung!

Nutzer­antworten



  • von SerafinaBeja am 06.07.2010 um 15:34 Uhr

    Na ja, es ist schon recht durcheinander bei mir. Mein Kopf weiß halt, dass etwas schwerwiegendes mit meinem Baby nicht gestimmt haben kann und dass die Natur es deshalb “selbst geregelt” hat. Allerdings ist es schon schwer sich von dem Gedanken zu verabschieden, dass ein Leben in einem wächst. Ich bin nur froh, dass ich nicht zulange auf einen Termin warten musste und es schnell hinter mich bringen konnte, so dass ich jetzt damit abschließen kann.
    Ich gaube, dass ich von Anfang an irgendwie daran gezweifelt habe, dass es wirklich gut geht und vielleicht deshalb schon darauf vorbereitet war. Klingt komisch oder?
    Ich hätte mich so gefreut, wenn es geklappt hätte, aber es hätte nicht zu meinem Leben gepasst. Es gab viele emotionale Rückschläge in meinem Leben und ich dachte schon, dass ich auf Grund meiner Frauenprobleme vielleicht nie schwanger werden könnte…
    Aber ich weiß jetzt, dass es funktioniert! Es müssen jetzt nur noch die Einzelheiten auch hinhauen! Wir geben nicht auf. Schließlich haben wir gerade angefangen.
    Danke für deine leiben Worte!

  • von Korni09 am 06.07.2010 um 15:22 Uhr

    Das tut mir leid für dich, aber so wie du es siehst finde ich toll!!!
    Das kann nicht jeder und ich denke auch, beim nächsten Mal klappt das bestimmt. Alles Gute euch!!!!

  • von SerafinaBeja am 06.07.2010 um 15:05 Uhr

    Freude und Trauer können so nah beieinander liegen!

    Nachdem sich ja augenscheinlich doch alles zum Guten gewand hat, wurde letzen Donnerstag festgestellt, dass mein Baby tot ist. Das kleine Herzchen, was ich beim letzten mal noch so stolz betrafchtet hatte, bewegte sich nicht mehr.
    Gestern war ich im Krankenhaus und musste eine Ausscharbung über mich ergehen lassen.
    Irgendwie bin ich froh, es jetzt hinter mir zu haben, aber…
    Ach, ich weiß auch nicht. Es wäre einfach zu schön gewesen, wenn alles geklappt hätte. Aber so einfach sollte es mal wieder nicht sein!
    Mein Schatz ist echt super. Er unterstützt mich total. Ich bin so froh, dass ich ihn habe. Und wir werden das schaffen. Was sagt man so schön: Das war bestimmt nur die Generalprobe und beim nächsten mal klappt es bestimmt.
    Drückt mir die Daumen!

  • von SerafinaBeja am 11.06.2010 um 10:44 Uhr

    So!!! Erleichterung. Ich konnte das kleine Herzchen bumpern sehen. Super schön! Ich freu mich so. Bin zwar immer noch etwas überrumpelt, dass es so fix ging, aber… ach … herrlich.
    Weiß nur noch nicht, wann jetzt der richtige Moment ist, es meinem Chef, dem Koleriker, zu sagen! Hat jemand Tipps?
    Ach, und wenn jemand noch etwas gegen diese ständige Überlkeit wissen sollte, wäre ich dankbar für jeden Rat 😉

  • von SerafinaBeja am 03.06.2010 um 11:49 Uhr

    Erst einmal danke für die vielen unterstützenden Worte. Es ist einfach ganz schön Nerven aufreibend. Ich weiß gar nicht, wie ich bis nächsten Dienstag durchhalten soll. Klammere mich irgendwie an die Überzeugung, dass der Termin einfach falsch berechnet wurde.
    Nach dem, was ich die letzten Tage mit Übelkeit und ständigem Müde sein durchmache, kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass etwas nicht stimmt.
    Aber die Angst greift immer wieder nach mir und föüstert mir zu, dass ich mich nicht zu früh freuen sollte…
    Drückt mir die Daumen!

  • von Powermama84 am 02.06.2010 um 12:04 Uhr

    Wenn der Embryo zu klein ist kann es auch sein das du an einem späteren Zeitpunkt Schwanger geworden bist als errechnet. Das war bei mir so. Mein Eisprung war eine Woche später als errechnet und darum war mein Embryo auch zu klein als er eigentlich in der 4. Woche sein müsste. Aber in einen solchen Fall macht man in der 12. Woche noch mal einen sogenannten großenultralschall. Da werden die Organe noch mal genau ausgemessen und der neue Termin berechnet. Also würde ich an deiner Stelle erst mal keine Sorgen machen und auf den nächsten Termin bei deinem Arzt warten.

  • von Apfelkuchen87 am 01.06.2010 um 11:06 Uhr

    hi, ich kann leider nicht viel dazu sagen, weil ich da keine erfahrung habe, aber ich wünsch dir auf jeden fall viel glück und alles gute! ich drück dir die daumen, dass das gut geht! lg

  • von Magdala am 01.06.2010 um 11:02 Uhr

    Du bist schwanger, das hat dir dein Arzt doch auch bestätigt, oder? Warte es ab, gehe zum nächsten Termin. Mein erstes Kind war auch immer zu klein zart und auch bei der Geburt klein und untergewichtig. Aber mittlerweile ist er 9 Jahre als und ein normal entwickelter, intelligenter Junge. Also, deine Sorgen sind berechtigt, aber warte erstmal ab. Die Freude, wenn das Kleinchen wächst, kommt noch…

  • von GeckosGirl am 01.06.2010 um 10:57 Uhr

    Wenn dein Zyklus eher unregelmäßig dann ist es doch gut möglich das es einfach noch nicht so weit ist, die Anlagen sind ja da und das ist doch ein gutes Zeichen, sag mal bescheid wenn du mehr weißt und wenn du mal privat schreiben willst kannst du mich gerne anschreiben

  • von Girl_next_Door am 01.06.2010 um 10:49 Uhr

    ach, der frauenarzt meiner mutter konnte auch nix sehen und sagte ihr, dass sie net schwanger wäre, obwohl sie selbst fest davon überzeugt war!das hat sich dann paar wochen später als falsch herausgestellt, denn sie wars tatsächlich 😀 ärzte irren sich halt auch manchmal…warts ab, lehn dich zurück, versuch dich zu entspannen und alles wird gut 😉

  • von SerafinaBeja am 01.06.2010 um 10:43 Uhr

    Danke fürs Daumen drücken.
    Möglich, dass er sich verrechnet hat. Es wird ja mittlerweile ab dem ersten Tag der letzten Regel gerechnet und ich weiß noch nicht wie genau mein Zyklus läuft. Hatte bevor ich die Pille genommen habe ja ewig Probleme.
    Man liest im Netz halt viel von Windeiern und so und da mein FA mitten im Satz ins Stocken geriet, hat mich das schon beunruhigt.
    Aber vielleicht hat du recht und es war einfach noch zu früh..(bitte)

  • von GeckosGirl am 01.06.2010 um 10:34 Uhr

    Hallo,
    die Sorgen kann ich dir leider nicht nehmen , aber ich drücke dir ganz fest die Daumen.
    Habt ihr euch evtl. verrechnet?
    Ich weiß es ist schwer aber versuche dir nicht zuviele Gedanken zu machen und warte den nächsten Termin ab.
    Liebe Grüße

Ähnliche Diskussionen

Schwanger werden wenn Schwägerin schwanger ist? Antwort

lolly200 am 25.02.2014 um 14:21 Uhr
Hallo! Ich hab da eine Frage was ihr dazu sagt: Meine Schwägerin (30) hat uns am WE gesagt dass sie im September ein Baby bekommt. Jetzt sind mein Freund und ich am überlegen ob wir auch gleich "nachlegen"...

Schwanger trotz Kette??? Antwort

hasi1990 am 25.06.2013 um 22:42 Uhr
Hallo Leute, Ich habe heute einen Schwangerschaftstest gemacht, weil ich seit Tagen nur am brechen bin. Außerdem bin ich fast dauerhaft müde. Der Test war positiv. Da ich das eigentlich nicht glauben konnte, weil...