HomepageForenFamilien- & ElternforumWeil meine Mutter mir kein Geld geben will, muss ich frieren..?!

Weil meine Mutter mir kein Geld geben will, muss ich frieren..?!

HippieBrautam 29.11.2010 um 15:55 Uhr

Heey Mädels..
Muss das jetzt einfach mal raus lassen, ich überlege schon sehr lange drum herum..

Also, damit man aber auch die Vorgeschichte kennt, fange ich mal von vorne an.
Ich hab früher in nem kleinen Dorf gewohnt, hab immer die Kleider meiner Cousinen oder anderen bekannten nachgetragen, da ich zu diesem Zeitpunkt auch klein war und immer sehr schnell aus den Kleidern wuchs.
Als wir dan vor c.a 5 Jahren umgezogen sind war ich soweit das ich nichtmehr gross wuchs, und daher “richtige Kleidung” wollte (auch wegen der Pubertät und so 😉 ) Jaa und jetzt wars so das meine Mutter mir früher (also noch so vor ca 2 Jahren) immer wenn ich shoppen ging villeicht 50 -80 CHF. gab..
also keine Euros, komme aus der Schweiz 😉
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch nie Probleme mit Geld!
Da meine Mutter vor einem Jahr aber auf die Idee kam mir pro Monat 50 CHF. für Kleidung UND Schuhe zu geben, bin ich immer sehr knapp bei Kasse.. Oftmals, brauche ich noch mein normales Tschengeld damit ich die Kleider kaufen kann die ich brauche..
Jetzt ist es Winter, und ich habe einfach viel zu wenig Hosen, und die die ich habe sind die meisten Stoffhosen in denen ich nur noch friere 🙁
Ausserdem sollte ich ein paar neue Stiefeln haben, den die die ich habe sind so kurze Stiefeletten bei denen mir der Schnee rein kommt.. darum bräuchte ich auch noch Hohe Stiefel.. Aber da ich kein Geld mehr habe (weil ich es für ne neue Jacke brauchte) kann ich es mir nicht kaufen! Meine Mutter will mir jetzt auch kein Geld mehr geben, was ich absolut nicht verstehe, soll ich etwa frieren…?!?
Ich verstehe es überhaupt nicht mehr ich musste jetzt mal wider meinen Vater fragen ob er mir bisschen was geben kann (meine Eltern sind geschieden, meine Mutter bekommt aber von meinem Vater Unterhalt..)
Was mir eigentlich ziemlich peinlich ist.. Aber mit meiner Mutter kann ich nicht mehr reden, sie meint nur: Jaa 50 CHF. würden doch locker reichen und mehr geben kann sie auch nicht, blablabla..
Hab aber bisschen im Inet geforscht und ne Seite gefunden bei der 80.- pro Monat für ein Teenager ideal wäre..
Ich bin ziemlich verzweifelt, wenn ich doch neue Kleider BRAUCHE sollte sie mir sowas doch zahlen.. das wäre doch sowas das in den Unterhalt fallen würde oder nicht? Klar, hat sie nicht übermässig Geld, und da sie jetzt momentan auch Arbeitslos ist noch weniger, aber trotzdem!

Vielen Dank für eure Antworten.. Liebe Grüsse

Nutzer­antworten



  • von Snowwhite88 am 02.12.2010 um 14:26 Uhr

    “Un dich bin ja grundsätzlich sehr zufrieden was ich bekomme, aber wie schon gesagt, für so etwas finde ich könnte sie da mal ein bisschen rücksicht nehmen, und mir anbieten z.b mal ihr Auto zu putzen, und villeciht die Fenster zu reinigen und geht das für diesen Monat klar..?”

    WHAAAT? du willst Geld dafür, dass du deiner Mama in Haushalt hilfst???

    Sowas ist doch selbstverständlich.
    wenn du so denkst, bin ich dafür, dass du garkein Taschengeld mehr bekommst *kopfschüttel*

  • von Snowwhite88 am 02.12.2010 um 14:15 Uhr

    Ich kauf mir auch nicht jeden Winter neue Sachen.
    Du schreibst grad, dass du auf ne Kamera sparst.
    Musst dir halt überlegen, ob du lieber frierst oder noch ein Jahr länger auf die Kamera sparst.
    Wenn deine Mutter arbeitslos ist, kann man ja verstehn, dass sie dir kein Geld geben kann.
    Klar, ist der Unterhalt u.a. auch für deine Kleidung da, aber ihr habt ja sicher sonst auch noch Ausgaben.

    80 CHF sind ja ungefähr 60€
    Das ist ein haufen Geld für ne 15 jährige.
    Ich hatte in deinem Alter gerade (wenns hoch kommt) 30€
    Musste Kino etc auch alles selbst bezahlen.

    Ansonsten soll halt deine Mutter mit dir die Sachen kaufen.
    Oder du guckst, dass du das Geld selbst verdienst.

  • von viuan85 am 02.12.2010 um 13:24 Uhr

    weiß genau wie scheiße es ist mit wenig geld auszukommen, meine mum konnte mir nicht jeden monat einen festen betrag geben, weil sie überlegen musste wie und was sie uns zu essen machen kann. wenn sie mal was über hatte, hat sie mir mal 10-15 DM gegeben.
    und bin troztdem klargekommen, weil ich damals schon mit 11 jahren, zeitungsaustragen gegangen bin,und meine 30 DM taschengeld verdient hatte, was ist die jugend heut zu tage verwöhnt……….. kopfschüttel %-)

  • von Black_Madonna am 30.11.2010 um 18:10 Uhr

    “leih” dir doch selbst das geld. nimm es vom ersparten der kamera und zahl es dann vom taschengeld, was du so bekommst, zurück. (aber auch wirklich machen (;)

  • von HippieBraut am 30.11.2010 um 17:54 Uhr

    Also danke erstmal für eure gut gemeinten Kommentare :-*

    Denke mal das das mitem jobben keine schlechte Idee wäre, halte mich da auf jedenfall noch dran!
    Aber es ist ja auch nicht so das meine Mutter gar kein Geld momentan für ein paar Schuhe hätte.. Un dich bin ja grundsätzlich sehr zufrieden was ich bekomme, aber wie schon gesagt, für so etwas finde ich könnte sie da mal ein bisschen rücksicht nehmen, und mir anbieten z.b mal ihr Auto zu putzen, und villeciht die Fenster zu reinigen und geht das für diesen Monat klar..?

    Aber nunja.. muss da glaube ich mal nochmal mit meiner Mutter reden, auch wens sehr wahrscheinlich weder nichts bringen wird… :/

  • von AniRasmussen am 30.11.2010 um 15:59 Uhr

    Naja, an sich haben es meine Vorposterinnen alle schon auf ihre Art gesagt und ich kann mich da nur einreihen:

    Deine Mutter gibt dir sicher nicht aus Böswilligkeit kein Geld für eine neue Winterjacke. Wenn es also sehr dringend ist, musst du deine Prioritäten neu setzten und eben Wohl oder Übel etwas Geld von dem Erparten für die Spiegelreflexkamera abzwacken.

    In Zukunft würde ich etwas bewusster mit dem monatlichen Geld umgehen und mir zweimal überlegen, was ich einerseits möchte und was ich andererseits wirklich brauche.
    Wir leben ja alle mit einer gewissen finanziellen Grenze und müssen dennoch um die Runden kommen.
    Dein Winterjackendesaster wirst du also sicher geregelt bekommen.

  • von SerafinaBeja am 30.11.2010 um 15:03 Uhr

    Ich denke, dass deine Mutter nicht damit gerechnet hat, dass du regelmäßig jeden Monat das gesamte Geld ausgibst, sondern dir überlegt, welche Kleidung du dir leisten kannst und welche nicht.
    Keine ahnung, ob du dir jeden Monat Klamotten holst, aber ich kauf etwa 2-3 mal im Jahr groß Kleidung ein, wenn das Geld dafür reicht.
    Vielleicht will Sie dir mit dieser Maßnahme einfach zeigen, dass man lernen muss, mit Geld umzugehen…
    Wie siehts mit denen Weihnachtswünschen aus? Vielleicht kannst du zugunsten von guten Schuhen auf etwas anderes verzichten?

  • von betty_boo_84 am 30.11.2010 um 08:11 Uhr

    @ romeomustdie: Ja aber so ist es doch! Mensch! Ihre Mutter ist arbeitslos. Denkst Du sie hat viel Geld übrig um der Madame ihre Klamotten zu kaufen? Ich weiss genau in welcher Situation sie ist. Und wenn man einen Job finden WILL dann findet man ihn auch! Ich hab so vieles gemacht um mir neben der Schule/Lehre etwas dazu zu verdienen!
    Natürlich ist es schöner wenn man unmengen Geld hat und seinen Kindern ALLES kaufen kann. Aber es ist so, wie Dark Night sagt: Das ist das ECHTE Leben! Und wenn ihre Mutter nun mal nicht so viel Geld hat, dann muss sie sie nicht auch noch belasten! Für die Mama ist das sicher nicht leicht!
    Ausserdem schadet es überhaupt niemandem, ab 14 ein Bisschen zu jobben. Babysitting ist eine wertvolle Erfahrung! Und auch die andern Jobs die ich gemacht habe, haben mir NIE geschadet. Im Gegenteil! Ich habe dort bereits gelernt wie wertvoll das verdiente Geld ist und wie schön es ist, sich etwas richtig verdient zu haben! Und glaub mir, liebe HippieBraut, in 10 Jahren siehst Du Dich um Dich nerven die verzogenen Gören, die alles bekommen was sie wollen!

  • von CHiKiT4_l0ver am 30.11.2010 um 00:33 Uhr

    p.s. du bist zwar 15, aber sieh mal, wenns so weitergeht, dann kannste noch mit z.b. 23 jahren nich richtig mit geld umgehen. ganz ehrlich, wenn du dir dein geld selbst erarbeitet hast, dann wirst du ERST sehen, wie wertvoll geld auf einmal ist. schweiß+arbeit+geduld=geld. capito?

  • von CHiKiT4_l0ver am 30.11.2010 um 00:25 Uhr

    was du für probleme hast. ich hatte bis jetzt NIE taschengeld bekommen, ich musste mir alles selber erarbeiten und hatte bis zu meinem 15. lebensjahr meisten secondhand-sachen oder reduzierte sachn getragen, meinst du das hatte mich gestört?nein, im gegenteil durch das ganze habe ich gelernt, wie man spart und das geld für richtige, bzw. notwendigen sachn verwendet. klar gönnt man sich ab und zu mal was, aber dieses “ich-gönn-mir-das-mal-jetzt”-phase ist bei mir auch nur selten. und zu den wintersacehn: man findet immer was zu günstigen preisen z.b. auf flohmärkten, second-hand-shops, internet, von freunden, verwandten, SSV oder WSV usw.
    Ich finde, deine Mutter will dadurch erreichen, dass du mit Geld bisschen sparsamer umgehen solltest, damit du auch noch genug für die richtig notwendigen sachn übrig hast.

  • von romeomustdie am 29.11.2010 um 23:06 Uhr

    feelia, ich kann die meinung ja auch durchaus nachvollziehen (wenn man schonmal in der situation war als kind ganz besonders) aber manche beiträge klingen wirklich ziemlich herablassend nach dem motto “hallo mädel was fällt dir eigentlich ein deine mutter um geld zu bitten”
    so sollte man nicht mit ihr reden, schließlich leidet sie auch unter der situation wenn man ihre beiträge liest und das tut mir wirklich leid für sie.. ich find es eben nicht okay sein kind arbeiten zu lassen in so jungen jahren, stimmt schon dass sie dann verzichten sollte (wäre die einzige alternative in meinen augen) aber das heißt ja nicht dass ihr das leicht fällt und sie sich nicht ruhig mal auskotzen darf ohne “angekackt” zu werden und druck von allen seiten zu bekommen

  • von Feelia am 29.11.2010 um 23:00 Uhr

    @romeomustdie:hmm?sie sagen ihr doch nur alle die wahrheit:dass sie ihre ansprüche runter zu schrauben hat,wenn nun mal kein geld da ist!
    weißte ich zb wusste von klein auf,dass wir kein geld hatten und bin daher nicht so verzogen wie manch anderes gör hier.ich weiß,wie scheiße es is,wenn du deine mama weinen siehst,weil das geld fehlt und sie dir doch so gern den schöneren-aber teuereren- pulli gekauft hätte.
    so und sie hier ist schon 14!also bitte,da rafft man sowas jawohl 100%ig und hat dann 2 möglichkeiten:
    1.verzichten
    2.jobben

  • von Feelia am 29.11.2010 um 22:51 Uhr

    hö?also ich hab klamotten,die 7 oder 8 jahre alt sind.und insgesamt nur wenige paar schuhe-ich kauf nur alle jubeljahre mal schuhe.
    taschengeld bekam ich übrigens nie ne feste summe,ich komm aus ner armen familie.
    also entweder komm mit dem klar,was du hast oder geh jobben.

  • von DarkNight am 29.11.2010 um 21:31 Uhr

    Hier kackt sie niemand an. Das was sie da grade erlebt ist nun mal das REAL LIFE !!! Und ich denke es ist nicht verkehrt einen jungen Menschen darauf aufmerksam zu machen dass es Lösungen für Probleme gibt. MAN MUSS ES NUR SELBER IN DIE HAND NEHMEN. Nur können das die meisten nicht mehr weil sie in ihrer MACH -MICH -GLÜCKLICH -WELT leben und immer nur erwarten dass andere zurückstecken. Man kann sich auch in einer Situation wie ihrer auf Schule und jobben konzentrieren. Das müssen andere auch und stell dir vor …. es funktioniert sogar

  • von sekhmet am 29.11.2010 um 21:27 Uhr

    @ romeomustdie

    auch ein “kind” kann begreifen dass seine mutter nunmal kein goldesel ist..geht ja nicht drum das diese keine lust hat ihr mehr geld zu geben.
    je früher man mal n bischen was von der realität des lebens erfährt umso besser,meiner meinung nach
    redet ja auch keiner davon, dass sie neben der schule ihre ganze freizeit innen job steckt, aber hin und wieder babysitten, zeitungen austragen o,.ä. bringt sie sicher nicht um, verschafft ihr die möglichkeit sich was kaufen zu können und hat den tollen nebeneffekt dass sie merkt was es heisst fürs geld zu arbeiten

  • von romeomustdie am 29.11.2010 um 20:57 Uhr

    mensch kackt das mädchen doch nicht so an… ich kann sie total verstehen und ihr an den kopf zu werfen “mädel geh doch arbeiten für dein geld und lass deine arme mutti in ruhe” ist echt sowasvon unangebracht -.- sie ist noch ein kind!!!!! -.- und sollte sich lieber auf schule und sowas konzentrieren und sich nicht mit solchen sachen auseinander setzen müssen. sie noch unter druck zu setzen ist unter aller kanone

    süße wenn du irgendwas brauchst schreib mich an, ich hab eine million klamotten hier die ich nicht mehr anziehe

  • von Ardalia am 29.11.2010 um 20:52 Uhr

    übrigens, dass du dieses jahr ne neue winterjacke brauchst/willst, hast du bestimmt schon am ende des letzten winters gewusst. warum hast du dich denn nicht im winterschlussverkauf umgeschaut?? da wärst du wahrscheinlich günstiger weggekommen! wenn ich was brauche kauf ich mir meine wintersachen immer erst nach der saison, für den nächsten winter. oder den bikini im herbst…

  • von DarkNight am 29.11.2010 um 19:14 Uhr

    Du sparst seit 3 Jahren auf eine Kamera und jammerst hier herum du hast kein Geld und haust zudem noch deine arbeitslose Mutter in die Pfanne ??? Sorry dafür habe ich absolut null Verständnis !!! Nimm das geld für die Kamera und kleide dich ein. Manchmal muss man einfach andere Prioritäten setzen und dass die Winterkleidung jetzt mal vor geht ist ja wohl klar. Was glaubst du auf was deine Mutter alles verzichten muss ? Sie hat`s wohl auch schwer genug und dann so ne Überschrift …. find` ich ziemlich unverschämt.

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 18:59 Uhr

    kalr kann man das, aber meine alte JAcke war nach 3 JAhren voller Löcher, und der Reissverschluss war kaput.. da dachte ich mir ich leiste mir ne neue, und diese war ja auch nciht teuer, hab da schon drauf geschaut!

  • von Black_Madonna am 29.11.2010 um 18:57 Uhr

    da hat sprinter recht:
    wenn du was gespart hättest, hättest du es jetzt. vorraus denken nennt man das.
    und wenn du die stiefel SO UNBEDING brauchst, dann geht bestimmt mal 1weihnachten ohne das geld für die spiegelreflex. das nennt man “abstriche” machen.
    mit 15hatte ich bei weitem nicht so viel geld und meine eltern haben mir wirklich nur mal was an klamotten gekauft, wenn ich sie brauchte.
    mein mantel hält übrigens schon 3 jahre. man kann klamotten länger alss ein jahr tragen Oo

  • von Sprinter0305 am 29.11.2010 um 18:51 Uhr

    Hallo, seit wann braucht man jeden Monat 50,-CHF für Klamotten?
    Wenn Du die 50,-CHF jeden Monat umsetzt – es tut mir leid – muss jetzt einfach mal raus: Nimm die 50,- CHF vom einem Monat, spare sie auf, so hast im nächsten Monat 100,-CHF und Du kannst Dir Stiefel kaufen. Neuerdings kommt mir das so vor, als wären für Teenies Taschen- und Kleidergelder gefordert oder empfohlen, davon kann eine Hausfrau grad mal träumen, wäre es ihr Haushaltsgeld.
    Geh` vielleicht einfach mal Babysitten, damit Du weißt, wie lange man dafür arbeiten muss.

  • von sekhmet am 29.11.2010 um 17:22 Uhr

    joa genau, ebay, zeitung, second hand- nach schnäppchen suchen

    zettel in läden aushängen
    direkt in geschäfte gehen und dirt nachfragen
    zeitungen austragen

  • von betty_boo_84 am 29.11.2010 um 17:19 Uhr

    Ok. Schreib doch im Migros/Coop folgenden Text:

    Ich 15, suche kleinen Nebenjob um mein Taschengeld aufzubessern. Mache gerne und zuverlässig kleine Erledigungen für sie (z.B. Fenster putzen inkl. Rahmen, Treppenhaus reinigen, Einkaufen, bügeln, Flaschen entsorgen usw.). Ausserdem habe ich den Babysitter-Kurs und habe auch schon Erfahrung mit Kindern.

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 17:17 Uhr

    hmm also hab anzeigen aufgegeben, nachbaren gefragt, in Läden.. naja vilelciht auch nur pech…

    Trotzdem danke an euch Mädels <3

  • von sekhmet am 29.11.2010 um 17:12 Uhr

    du findest nichts? dann wohnst du entweder sehr ungünstig oder du suchst nicht richtig
    ich komm aus nem 2000 einwohnerkaff und hab immer was gefunden..

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 17:07 Uhr

    nur das das klar ist, ich habe nichts gegens Jobben!! Im Gegenteil, doch ich finde nichts, muss eben weiter suchen, mach ich ja auch gerne ABER ich brauch es doch jetzt 🙁

  • von betty_boo_84 am 29.11.2010 um 17:02 Uhr

    Ach ja: ich WOLLTE einen Job und bekam ihn auch! Und zwar nicht nur einen! Halt die Augen offen und zeig das Du willst! Bei mir könntest Du z.B. die Fenster putzen und das Treppenhaus. Frag doch einfach mal.
    Ich wäre froh wenn ich jemanden im Haus hätte der mir so kleine Sachen erledigt 😀

  • von Ardalia am 29.11.2010 um 17:02 Uhr

    ich find jetzt 50.- im monat nicht wenig. ich hatte damals 10.-/woche. und ich habs ja auch überlebt. ist jetzt die falsche jahreszeit, aber ich hab mir damals immer im sommer mit autowaschen und putzen was dazu verdient. und ne schulfreundin hat bei nem coiffeur haare zusammengefegt. ich denk, wenn du überall rumschaust und nachfragst, wirst du schon einen kleinen nebenjob finden!
    ich frag mich auch, was ist mit deinen wintersachen vom letzten jahr? die können ja nicht alle kaputt sein. passt du da nicht mehr rein? gefallen sie dir einfach nicht mehr? du kannst ja versuchen, sie bei irgendeiner börse oder ricardo zu geld zu machen.
    und, ich finds ja super, dass du sparst! aber, es kann doch irgendwie nicht sein, dass du einerseits geld auf die seite legen kannst, aber andererseits jetzt meinst, dass du nicht genug kriegst…?

  • von betty_boo_84 am 29.11.2010 um 17:00 Uhr

    DANN GEH JOBBEN! sorry, das ich Dich grad anbrülle! Aber mir ists genau gleich gegangen! Denk doch mal an Deine Mutter! Denkst Du sie findet es toll, Dir nur so wenig geben zu können?
    Was ist so schlimm am jobben? Solange Du noch zur Schule gehst hast Du weiss Gott genug Freizeit! Wenn man was will, muss man dafür was tun!

  • von Cyraneika am 29.11.2010 um 16:50 Uhr

    hattest du denn letztes jahr auch schon keine richtigen winterschuhe?
    also ich finde es auch etwas wenig geld, wenn du quasi ne komplette winterausrüstung brauchst. aber so als tipp zu den stoffhosen: wenn du da ne leggins und/oder strumpfhose drunterziehst wirds nicht so kalt.

  • von sekhmet am 29.11.2010 um 16:40 Uhr

    sorry aber ausbildungssuche ist kein argument für mich.. ich studiere im letzten semester, bin mitten in meiner abschlussarbeit+prüfungen neben dem anderen uniprogramm, gehe jobben UND bin auf jobsuche für nach dem studium
    wenn man geld haben will muss man auch bischen was tun. und ich denke so sieht das deine mutter auch
    meinen eltern war immer wichtig das ich nicht nur erwartungen an sie stell, sondern auch n bischen willen zeig mir selbst was dazu zu verdienen- dann kann man nämlich auch mal über nen zuschuss o.ä. sprechen. würde mein kind aber nur erwarten und selbst nix tun wollen,wäre ich ehrlich gesagt auch nicht bereit mehr zu geben

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 16:40 Uhr

    Im coop und Migro hab ich bereits, hatte da ne zeitlang auch was bei ner alten Frau die dann aber gestorben ist 🙁

    Und Betty, klar ist es scheisse, aber wenn ich doch das Geld brauche? Was soll ich den da tun..?
    Und bin ja für nen kleinen Aushilfs job am suchen.. aber iwie ist das ziemlich schwer.. :S

  • von betty_boo_84 am 29.11.2010 um 16:24 Uhr

    Weisst Du HippieBraut, im Moment erscheint es Dir blöd und unfair das Du so wenig Geld hast. Aber schau mal, ich hatte das genau so und ich hab so gelernt mit Geld umzugehen. Ich bin jetzt 26 und hab Kolleginnen, die auch heute noch nicht mit Geld umgehen können und ständig Rechnungen nicht bezahlen, weil sie ihr Geld zum Fenster rauswerfen. Die haben halt immer alles in A… geschoen bekommen 😀

    Und denk auch an Deine Mutter! Sie hat es sicher auch nicht leicht! Und ich bin überzeugt, dass sie Dir gerne mehr bieten würde, aber halt einfach nicht kann.

    Geh doch nebenher jobben. Ach ja, ganz vergessen! Ich hab eine Wintersaision jeden SA in einem kleinen Hexenhäuschen gejobbt. Da hab ich dann Berliner und Sandwichs verkauft (war von einer Bäckerei).

  • von betty_boo_84 am 29.11.2010 um 16:21 Uhr

    Ach komm HippieBraut, ich musste auch zur Schule und eine Ausbildung suchen! Du hättest ganz sicher Zeit, irgendwas zu machen. Schreib doch im Migros und im Coop so einen Zettel, das Du gerne Babysitten möchtest.
    Ich kenn viele die jemanden suchen.

    Frag doch mal die Nachbarn ob Du ihnen was helfen könntest. Ich hab z.B. Treppenhaus gereinigt und der einen alten Dame hab ich immer Mineralwasser nach Hause geschleppt. Kannst ja auch im Migros/Coop einen Zettel aufhängen und schreiben, das Du 15 bist und Dir gern was dazu verdienen möchtest, z.B. Hilfe im Haushalt, Erledigungen usw.
    Jetzt ist ja eh die Inventar-Zeit und Schulferien haste ja auch bald!

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 16:18 Uhr

    25.- das brauch ich für Zug, bus ect. Augehen also Kino, Schwimmbad und so weiter.. und jenachdem Handy, Geburtstags,- Weihnachtsgeschenke..

    Und es ist so das ich seit 3 Jahren auf ne Spiegelreflex KAmera sparre, da ich in meiner Freizeit sehr gerne fotografiere, darum geht alles Weihnachts und Geburtstags Geld auf die KAmera 🙁

  • von lucy_18 am 29.11.2010 um 16:14 Uhr

    Frag doch deine Mutter, ob sie dir die 50.- vom nächsten Monat schon geben kann, oder wünsch dir was auf Weihnachten, bekam vor 3 Jahren eine Winterjacke geschenkt, die trag ich immernoch. Ich komme mit 100.-/2 Monate gut zurecht für Kleidung, muss ja nicht jeden Monat was neues kaufen, und wenn du noch was vom letzten Jahr hast das nicht ganz kaputt ist, kannst du das ja anziehen bis nächsten Monat, wenn du wieder 50.- bekommst. Wieviel bekommst du dann normales Taschengeld (hast du doch geschrieben?) und für was `musst` du das ausgeben?

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 16:06 Uhr

    Bin vor 2 Wochen 15 geworden,
    @Betty: Babysitterkurs habe ich in den Sommerferien gemacht, fand aber bisher niemanden der mir da was hätte.. und hatte seither auch ziemlichen Stress mit Ausbildung suchen 🙁

  • von biniwini am 29.11.2010 um 16:03 Uhr

    wie viel ist das denn in euro umgerechnet? sprech deine mutter nochmal drauf an, sie müsste doch wissen das es wichtig ist im winter auch warme klamotten bzw schuhe zu haben. sag ihr doch das du dann deinen vater fragen musst, vielleicht passt ihr das ja nicht und du bekommst geld von ihr.

  • von sekhmet am 29.11.2010 um 16:03 Uhr

    ähm blöde frage aber brauchst du jedes jahr neue sachen? ich hab mir für dne winter genau ein paar stiefel für 20 euro gekauft und mehr nicht
    ich trag meine klamotten nicht nur ein jahr lang

    und wenn du mehr willst- geh jobben, das mach ich seit ich 15 bin und jetzt bin ich 27 und studentin

    und nebenbei-ganz schön anspruchsvoll bist du da ehrlich gesagt. das geld deine rmutter wächst auch nicht auf den bäumen. ab nem bestimmten alter wärs deshalb selbstverständlich meinenteil dazu beizutragen

  • von Angel_Eyez am 29.11.2010 um 16:03 Uhr

    also 50 franken entsprechen etwa 37 euro. das is verdammt wenig.

    (kommt aber auch hier mal wieder drauf an wie alt du bist ne^^)

    also erfahrungsgemäß friert man im winter in jeder hose, da wirste nix machen können. und schuhe werden ja wohl drin sein!? is ja bald weihnachten?

    es is bisschen fies deine mum so anzukacken. wenn die arbeitslos is habt ihr nunmal nicht so viel geld. geh doch jobben wenn du mehr brauchst!

  • von betty_boo_84 am 29.11.2010 um 16:02 Uhr

    Ich habe mir seit 14 ALLES selber gekauft und kein Sackgeld erhalten. Ich ging babysitten und hab Gelegenheitsjobs gemacht. War z.B. im Spar und hab beim Inventar geholfen. Oder ich hab Nachbarn bein bügel geholfen.
    Mir hat das gut getan. So hab ich gelern, wieviel man arbeiten muss für sein Geld.
    mach doch einen Babysitter-Kurs. Da macht Spass und man lernt viel!

  • von HippieBraut am 29.11.2010 um 15:57 Uhr

    ps: sorry wens so ein langer Text ist, und villeicht schwer zu lesen.. weis aber im Moment gerade nicht mehr weiter 🙁

Ähnliche Diskussionen

Mutter hat selbstmordgedanken ?! Antwort

manjana am 16.07.2009 um 00:58 Uhr
Wunderschöne nacht mädls. Also irgendwie bin ich gerade in ner situation, die mich so schockt das ich sie nicht wirklich einschätzen kann. Ich bin gestern mit meiner mum im auto gesessen, und hab sie gefragt...

Mädchenname meiner Mutter annehmen Antwort

nomeow am 28.11.2013 um 21:19 Uhr
Hey ihr Lieben! 🙂 Und zwar überlege ich seit längerem den ehemaligen Nachnamen meiner Mutter anzunehmen. Bin ehelich geboren und trag somit noch den Nachnamen meines Erzeugers, zu dem ich aber seit Jahren keinen...