HomepageForenFamilien- & ElternforumWenn die Kinder den Eltern Miete zahlen müssen….

Wenn die Kinder den Eltern Miete zahlen müssen….

donna_cristinaam 02.12.2012 um 22:25 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Kurze Zusammenfassung der Situation:
Mein Freund möchte sich zum 1.1.13 selbstständig machen, da sein momentanes Arbeitsverhältnis jetzt ausläuft. Es scheint, dass dieser Schritt der Beste ist und so wurde schon mithilfe eines Steuerberaters ein Businessplan erstellt etc. Jetzt haben wir auch die Summe, die er pro Monat verdienen muss, um plus minus null raus zu kommen. Dabei fiel mir bei den Ausgaben eine Summe von 300 € auf, die er monatlich an seine Eltern abgeben muss.

Normalerweise habe ich nichts dagegen, wenn die Kinder den Eltern etwas von ihrem Lohn abgeben. Da die Mutter meines Freundes bei ihm auch noch oft Geld leiht und die Eltern dann aber mindestens zweimal in der Woche essen gehen, einen neuen Herd und Kühlschrank kaufen obwohl dies gar nicht nötig ist, finde ich das absolut nicht in Ordnung. Die schmeissen so viele Lebensmittel weg… unglaublich. Ich bin der Meinung, dass die Eltern doch mal lieber ihren Sohn finanziell unterstützen sollten, indem sie das Geld nicht mehr verlangen und dann einfach mal etwas kürzer treten.

Das ist jetzt alles sehr zusammengefasst, bringt das Ganze aber auf den Punkt. Seht ihr das genauso wie ich oder sehe ich das falsch?

Liebe Grüße!!

Nutzer­antworten



  • von sekhmet am 04.12.2012 um 13:26 Uhr

    @ate
    Was hat die Tatsache dass die Eltern keine miete zahlen damit zu tun?
    Hast du ansatzweise ne Vorstellung davon was u.a. son haus zu unterhalten kostet?!von Strom und Co mal abgesehn

  • von ate1995 am 04.12.2012 um 00:07 Uhr

    ich weiß nicht, ich finde dieses kostgeld etwas übertrieben, meine eltern würden so was nie von mir verlangen, eine gemeinschaftskasse fürs essen ist ja ok! aber ist es ein eigenes haus/wohnung oder zahlen die eltern miete?

  • von sekhmet am 03.12.2012 um 21:03 Uhr

    absolut gerechtfertigt.. wnens ihm nicht gefällt muss er eben ausziehen

    und was sie mit der kohle machen geht keinen was an. nehme an seine eltern fragen auch nicht nach was er mit der kohle macht/gemacht hat, die er von ihnen das leben über bislang so bekommen hat.

  • von Goldschatz89 am 03.12.2012 um 15:57 Uhr

    Nö ich finde das rihctig, egal ob er sich selbstständig macht oder sonst was…irgendwann müssen die kinder auch mal lernen selbstständig zu werden und da finde ich eine miete absolut angebracht. Warum sollten seine eltern für ihn lebensnmittel ect. kaufen wenn er doch eh selber arbeiten geht? Wenns ihm nicht passt muss er ja nicht daheim wohnen.

  • von ashanti187 am 03.12.2012 um 14:22 Uhr

    kann mich meine_herrin nur anschließen!

  • von Feuermelder am 03.12.2012 um 11:47 Uhr

    Ich wohne auch noch bei meinen Eltern und gebe Geld ab.Ist für mich auch selbstverständlich.Aber meine Eltern würden sich hüten bei mir Geld zu leihen.Ich habe es ihn ab und zu mal angeboten,aber Sie haben es immer verneint.Und die würden sich schon gar kein Geld leihen um unnötige Besorgungen zu machen geschweige denn Essen zu gehen.

  • von Meine_Herrin am 03.12.2012 um 10:48 Uhr

    Das ist meines Erachtens selbstverständlich, das er Kostegeld zahlt. Würde er in einer eigenen Wohnung leben, würde er viel mehr zahlen, als 300 Euro. Es ist ja nicht nur die “Miete” für den Wohnraum, sondern auch Strom, Wasser, Heizung, Benutzung von gewissen Dinge (Waschmaschine, Küche etc).
    Warum sollten die Eltern einen erwachsenen Sohn unterstützen, wenn er es sich doch zweifellos leisten kann, Kostegeld zu zahlen?
    Mir fällt kein plausibler Grund ein!

    Und wo die Eltern ihr Geld lassen, das ist allein ihr Ding. Da hat auch dein Freund nicht mitzureden, von dir ganz zu schweigen.
    Und das sie Lebensmittel wegschmeißen. Tja, da ist dein Freund im Zugzwang. Auch er kann sich in die Küche stellen und was leckeres draus zaubern.
    Dein Freund isst ja höchstwahrscheinlich mit, also kann er sich auch in die Küche stellen.

  • von Edilene am 03.12.2012 um 10:46 Uhr

    Also ich finde das absolut okay. 300 € für Kost und wohnen…ist doch wohl ein Schnäppchen. Sowas hat auch was mit erwachsen werden zu tun. Dein Freund ist doch keine 18 mehr?!? Er könnte ja auch einfach ausziehen…aber dann ist das lange nicht mehr so bequem wie bei Mama:-)
    Dein Freund soll sich mal an das Jobcenter wenden. Es gibt für Starter in die Selbständigkeit ne Geldstütze für den Anfang.

  • von ZauberfeeJulia am 03.12.2012 um 10:06 Uhr

    Ich find das absolut in Ordnung. Ich mein, wenns ihm nicht passen würde dass er ihnen was geben muss, dann soll er sich eben ne eigene Bleibe suchen und dann soll er mal sehen ob ihm die 300 € an Ausgaben reichen für Miete, Essen usw.^^

  • von BarbieOnSpeed am 03.12.2012 um 10:01 Uhr

    Und ob die Eltern 3 mal die Woche essen gehen… Tja, Sorry, aber das geht dich nix an. Einige fahren 3 mal im Jahr in Urlaub und lassen dort ihr Geld. Sie können mit ihrer Kohle machen, was sie wollen.

  • von BarbieOnSpeed am 03.12.2012 um 09:59 Uhr

    Ich selbst musste auch nie was zahlen, mein Freund schon. Seine Eltern haben nicht viel Geld und er hat monatlich 100 EUR abgedrückt, sein Bruder auch.

  • von Athene_ am 03.12.2012 um 08:57 Uhr

    Ab einem bestimmten Alter wenn man Geld verdient aber bei den Eltern wohnt, finde ich es auch selbstverständlich, dass man seinen Eltern was abgibt. Hat einen Lerneffekt und was die Eltern mit em Geld machen geht keinen was an. Und wenn die zum Mond damit fliegen- bleibt deren Sache.

  • von scharlatan am 03.12.2012 um 08:50 Uhr

    aber es scheint ja, als hätte dein freund auch keine geldsorgen, mal abgesehen das der schritt in die selbstständigkeit sicher ein finanzieller brocken ist, aber so generell muss er ja ganz gut geld bekommen, oder?
    ich musste zwar bei meiner mutter kein kostgeld lassen, aber generell find ich sowas auch verständlich, wenn die eltern was verlangen. ich mein, die werden ja auch arbeiten gehen um sich das ganze essen gehen und den kühlschrank leisten zu können. warum sollen sie dann alles in ihn stecken und auf die 300 euro verzichten?
    und ich vermute mal, wenn er finanziell jetzt in engpässe geraten würde, lassen seine eltern sicher mit sich reden.

  • von Fruehling2012 am 03.12.2012 um 08:21 Uhr

    Ach ich habe gerade gelesen, dass er noch bei ihnen wohnt.
    Dann ist es doch selbstverständlich, dass wenn man sein eigenes Geld verdient und noch zuhause wohnt, Miete zahlt. Warum sollten die Eltern einen umsonst wohnen lassen, wenn das Kind sein eignes Geld verdient und seinen Teil dazu beitragen kann. Die Eltern haben schließlich auch keinen Geldscheißer!

  • von Fruehling2012 am 03.12.2012 um 08:19 Uhr

    Naja wenn er bereit dazu ist, seinen Eltern Geld für Essen gehen und Co. zu bezahlen, ist das doch völlig in Ordnung. Außerdem haben seine Eltern ihn ja auch sehr lange finanziert, da ist es doch eine nette Geste von deinem Freund.
    Und wenn er merkt, er kann sich die 300Euro nicht mehr leisten, gerade momentan (es dauert ja immer bis ein UN erfolgreich ist), dann wird er dann halt mit den Eltern reden müssen und erklären müssen, dass er sich das momentan nicht leisten kann.
    Weiß jetzt eig. nicht, wo das Problem liegt?

  • von donna_cristina am 03.12.2012 um 08:08 Uhr

    Das waren ja auch nur beispiele. Ich bin ja froh, wenn ich andere meinungen zu hören krieg. Deswegen bin ich ja hier..

  • von Korni09 am 03.12.2012 um 07:53 Uhr

    ich finde nicht, dass wenn die eltern zweimal in der woche essen gehen und sich nen neuen kühlschrank kaufen, als verschwenderisch. ich finde, wenn er so stark ist, sich selbstständig zu machen, dann kann er auch zu Hause etwas abgeben. er wird ja wohl auch vermutlich die wäsche etc von seiner mutter gemacht bekommen. also wie lange sollen einen die eltern denn noch durchfüttern??
    finde es nicht in ordnung, so kleinigkeiten des luxuses in frage zu stellen, denn die eltern gehen ja sicher auch arbeiten für ihr geld und es fällt nicht einfach so vom himmel.
    sehr unerwachsen solche gedanken. es gibt ja momentan keinen grund den sohn zu unterstützen. das kann man ja immer noch wenns not tut.
    soll halt mal lernen, mit seinem geld umzugehen!!!

  • von donna_cristina am 03.12.2012 um 07:23 Uhr

    Sie sollen ja nicht drauf verzichten, aber drei mal in der woche essen gehen etc finde ich recht viel…

  • von RockabillyBabe am 03.12.2012 um 07:19 Uhr

    v.a. wenn er genug hat, um sich selbstständig zu machen.

  • von RockabillyBabe am 03.12.2012 um 07:16 Uhr

    ich finde es gut, wenn die kinder, die noch zuhause wohnen, ab einem bestimmten alter/verdienst “miete” zahlen.
    ganz unabhängig von der finanziellen situation der eltern.
    hat ja auch nen lernzweck…

    dass essen wegschmeißen scheiße ist müssen wir nicht diskutieren.
    aber warum sollten sie auf “luxus”, wie du es nennst, verzichten, damit er mehr geld hat?

  • von Smeesy am 03.12.2012 um 07:10 Uhr

    prinzipiell finde ich das geld an die eltern absolut in ordnung, wenn man bei ihnen wohnt.

    die summe und sonstigen umstände müssen schon die aushandeln, dies betrifft!

  • von pippes am 03.12.2012 um 02:26 Uhr

    Klar ist das in ORdnung und ich denke auch wichtig für ihn. Wenn er seinen Eltern das Geld für die MIete gibt, dann hat er einen anderen Status als wenn er einfach so bei ihnen wohnt. Das eine ist ein Kind, das andere ein Erwachsener.
    Ich finde das ok, insbesondere wenn er arbeitet. Wie auch immer die das regeln : es ist nicht wirklich dein bier.

  • von ani25 am 03.12.2012 um 00:08 Uhr

    ich musste nie was abgeben und werde es, wenn unsere lebensumstände so bleiben, auch von meinen kindern nie was verlangen.

  • von Bibi1908 am 02.12.2012 um 23:27 Uhr

    Ich finde es auch durchaus in Ordnung, wenn die Kinder sich finanziell beteiligen. Schiesslich haben sie ja auch was davon, das sie zuhause wohnen obwohl sie alt genug wären um alleine zu wohnen.
    Und die Summe geht dich eh nichts an. Dein Freund ist der einzige, der sich beschweren dürfte… Aber wenn die 3 sich geeinigt haben, dann ist doch alles okay? Und wenn sie das Geld aus dem Fenster schmeissen ist es deren Sache und nicht deine.

    Sei doch lieber froh drum, das du nichts abgeben musst….

  • von Nantke21 am 02.12.2012 um 23:10 Uhr

    *finde ich es durchaus in Ordnung und Normal.

  • von Nantke21 am 02.12.2012 um 23:08 Uhr

    Also wenn er noch zuhause wohnt und gut verdient, finde ich es durchaus in Normal.
    Würde er alleine wohnen und den Eltern 300€ bezahlen, damit sie sich “Luxus” leisten können, würde ich es auch komisch finden. Aber letztenendes ist es ja seine Entscheidung

  • von Alextchu am 02.12.2012 um 23:04 Uhr

    meine eltern würden kein Geld von mir verlangen. sie sind der meinung, dass sie mich unterstützen müssen. und wenn sie alt sind, unterstüze ich sie. aber solange sie keine finanzielle probleme haben, finde ich das nicht nötig.
    und wen sie so verschwnderisch leben, sollte er mit ihnen leben. ich kann das überhaupt nicht ab. gut, neue technik verstehe ich. es schadet nicht, mal was neues zu haben. so unterstützt man auch die wirtschaft. aber essen wegzuschmeißen find ich scheiße -.-

  • von Velia09 am 02.12.2012 um 23:03 Uhr

    Also alle die ich kenne und trotz Arbeit noch zu Hause wohnen, bezahlen ihren Eltern dafür auch was. Er kostet sie ja auch einiges und ich denke mal nicht, dass er mit den 300 € ihren Lebensstil finanziert. Die werden doch bestimmt selbst auch Geld verdienen, oder? Wenn er ne eigene Wohnung hätte, müsste er monatlich schließlich auch die Kosten dafür aufbringen. Ich find`s angebracht.

  • von Angelsbaby89 am 02.12.2012 um 22:46 Uhr

    Tja wenn er noch bei ihnen WOHNT ist das total normal!!!

    War früher sogar gang und gäbe, da nannte man das KOSTGELD .
    Wieviel verdient er denn?

    Und doch wenn er noch bei ihnen WOHNT, dann können sie das Geld verlangen und dann eben auch damit tun was sie wollen.

    ER kostet sie ja auch Geld. Wasser, Strom, Telefon, Essen. Also bitte. Finds n bisschen dreist da zu sagen “Unter den Umständen” -.-

    Kenne auch Familien, da sind die Eltern REICH und die Kinder müssen trotzdem zahlen. Find ich nur richtig.

  • von Fainne_ am 02.12.2012 um 22:42 Uhr

    Ich finds selbstverständlich, dass man was dazuzahlt, wenn man noch zu Hause wohnt und schon Geld verdient.
    Wenn es kein Kindergeld mehr gibt, muss das Kind ja anders finanziert werden und ich finde es nur logisch, dass es dabei auch etwas beiträgt.

  • von donna_cristina am 02.12.2012 um 22:42 Uhr

    Er wohnt schon noch bei ihnen… Ich muss zuhause nichts abgeben, deswegen ist das für mich wohl so unverständlich. Wie gesagt, dass man etwas abgibt, ist ja ok. Nur nicht bei diesen Umständen…

  • von Angelsbaby89 am 02.12.2012 um 22:35 Uhr

    Wenn er noch bei ihnen wohnt, muss er schon was abgeben.

    Oder wohnt er allein?

  • von donna_cristina am 02.12.2012 um 22:31 Uhr

    Natürlich geht es mich nichts an, ich habe ja auch gesagt, dass ich es normalerweise ok finde. Aber bei dem Lebensstil den die Eltern leben, ist es nicht nötig, dass er so viel abgeben MUSS. Wenn das Geld knapp ist, verstehe ich es ja voll und ganz, aber die schmeissen das Geld zum Fenster raus!

  • von Angelsbaby89 am 02.12.2012 um 22:29 Uhr

    Also ich habe meine Mama auch unterstützt, solange ich konnte, da sie nämlich alleinerziehend ist, ihr die Witwenrente gestrichen wurde usw usf.

    Also GING es gar nicht anders, als dass ich sie finanziell unterstützt habe. Und klar musste ich auch mal mehr dazugeben, als sie eine neue Waschmaschine brauchte etc. pp.

    Im Übrigen geht dich das ja auch nix an, das ist allein die Sache deines Freundes. Wenn er es für nötig erachtet, seine Eltern finanziell zu unterstützen soll er das tun.

  • von donna_cristina am 02.12.2012 um 22:25 Uhr

    Push

Ähnliche Diskussionen

Kinder und Designer Sofa? Antwort

Jasminiki am 03.09.2017 um 07:59 Uhr
Hallo meine lieben 🙂 Ich hoffe mal das ich hier richtig bin, also mal kurz zur Erklärung, wir haben zwei Kinder (5,7), und noch zwei Katzen. Und jz zum eigentlichen Thema, unser Sofa gibt so langsam den Geist auf...

35, Single, keine Kinder... Antwort

Faisa am 14.02.2011 um 20:31 Uhr
Jetzt würden wahrscheinlich einige nach dem Titel sagen: besser geht es nicht! Naja... mich beschäftigen seit einiger Zeit gewisse Gedanken und ich würde gerne mal von euch erfahren was ihr so für Erfahrungen...