HomepageForenFashion-ForumHosenproblem!!! Depressionsgefahr -.-

Hosenproblem!!! Depressionsgefahr -.-

xcaroxam 11.08.2012 um 19:37 Uhr

guten abend an alle, ich möchte das problem direkt auf den punkt bringen: es geht um hosenkauf.
ich war gestern shoppen für mein praktikum, hab daher gut sitzende, eng anliegende, klassische hosen bzw. jeans gesucht. ich hab ziemlich kurze beine, die aber relativ dünn sind (oben etwas breiter und eher muskolös also nicht so modelmäßig gerade). habe zur zeit 3-4 lange hosen, davon 3 jeans. allesamt von h&m, ca. größe 38. das problem bei denen ist halt, dass sie sich sehr schnell extrem weiten aber generell ist das stretch-mäßige daran ja nicht das schlechteste.
so, dann war ich zuerst bei vero moda und hab mir da bei deren größenanteilung “28/32” (breite/länge) rausgesucht, vollkommene katastrophe! die verkäuferin sagte mir, dass 27/28 in dem fall in etwa 36/38 (europäische größe) entspräche.. ich bin nicht mal bis zu den knien reingekommen!! dann bin ich schon leicht deprimiert zu h&m und hab eben da nochmal mein glück probiert, fehlanzeige!! ich hab dann 29/30 als breite genommen (größere hatten die da auch nicht im angebot -.-) und genau das selbe!! meine beine waren einfach viel zu breit dafür!! ich meine was denken sich die designer denn??? das wir alle 1.80 große hungerhaken bzw. asiatinnen sind (das mit den asiatinnen ist nicht abwertend gemeint, impuls kam von meiner mama 😀 die sind eben oft sehr zierlich)
also das kann doch echt nicht sein, dass die dann auch noch so breiten wie 32 oder 34 nicht führen?!?!!

nun meine frage: falls ihr auch nicht so lange und meeega dünne beine habt, wo kauft ihr eure hosen??? die dann auch ordentlich sitzen und lange halten?

Nutzer­antworten



  • von fashiongirl95 am 24.08.2012 um 14:56 Uhr

    ich habe hosen von H&M, Zara u Mango.
    egal, wo du einkaufen gehst: du solltest das nie alles an dich u deine psyche rankommen lassen. entweder die hosen passen, oder nicht. fertig aus. aber an dir zweifeln solltest du deswegen nicht!

  • von cheechee am 12.08.2012 um 20:48 Uhr

    @feelia:
    http://wie-gross.com/wp-content/uploads/2011/06/damennormal.jpg

    es ist tatsächlich so mit den größen. bei dir stimmt stimmt dann die hosengröße nicht mit der oberteil-größe überein (ist ja oft so) oder du kaufst deine jeans lockerer als sie gedacht sind.

    ich hab übrigens keine probleme mit meinen jeans, mir passt immer die gleiche größe höchstens 1+/-. aber wenn, dann passt sie überall oder halt überall nicht 😀
    bin auch verkäuferin in nem modeladen, wos auch seeehr viele jeans gibt und wir finden für jeden kunden mehrere passende. also es gibt für jeden die richtige jeans, nur lohnt es sich halt, sich beraten zu lassen und mal ein paar mehr anzuprobieren

  • von Feelia am 12.08.2012 um 13:51 Uhr

    ach unds is ja nun ansich völlig wurscht,welche gr in den klamotten steht..hauptsache sie passen.

  • von Feelia am 12.08.2012 um 13:49 Uhr

    von: Clauditta, am: 11.08.2012, 20:24

    Depression wegen nicht passenden Hosen?
    Verwechsle bitte “Frust” oder “miese Laune” nicht mit Depressionen. Ist sonst ein blanker Hohn für Leute mit echten Depressionen …

    genau so isses.

    also:ich hab auch ne jeans mit stretchanteil von h&m,die sitzt bestens und bei der weitet sich gar nix.
    “die verkäuferin sagte mir, dass 27/28 in dem fall in etwa 36/38 (europäische größe) entspräche..” da redet die verkäuferin aber mist…denn ich hab mit 34/36 inchgr. 27 oder 28 und die größen passen mi dann auch immer super(seit jahren).somit kann diese weite doch nicht ner 36/38 entsprechen…
    die länge 32 passt mir auch super,und ich bin mit 1,70m nur durchschnittlich groß,hab keine besonders langen beine.
    ich hab also keine probleme beim jeanskauf-und bevor ich jetzt auch als hungerhaken betiltelt werde:ne freundin von mir hat gr 42,is ne ecke kleiner als ich und findet auch schnell und problemlos neue jeans^^

  • von OrchidFreak am 12.08.2012 um 11:36 Uhr

    versuche es mit einem jeansladen….die werden dich ausmessen und schauen, was dir am besten passt:)

  • von MEMORYCARD am 12.08.2012 um 09:52 Uhr

    Ist echt kein wunder, dass viele so mager sein wollen…wenn man nicht mal passende Hosen findet. Ich kenns, such auch immer ewig :/

  • von JaNyx3 am 12.08.2012 um 00:41 Uhr

    Ich finds auch lächerlich!
    Ich war auch “Hosenkauf” vor Kurzem. Meine Konfektionsgröße ist 36. Ich bin im untersten Normalgewicht (BMI 19) weil ich aus der Magersucht/Bulimie komme und wollte mir im Zara eine total schöne Hose kaufen. Gabs nur noch in 38. Ich dachte, vllt ist sie mir zu weit, aber ich probiers mal. Ich hab die Hose nicht mal ansatzweise zubekommen! Ich hab sehr dünne Beine aber eine breitere Hüfte und da ging gar nix. in Größe 38!!
    Auch bei den normalen Hosengrößen passt mir oft keine 28, obwohl das ja so 36 entspricht.
    Das ist total frustrierend! Meinen die Hersteller wirklich, wir sind lauter Menschen mit geschnürten Hüften?
    Aber was soll man da machen.. leider kann man nichts machen.. scheiß Schönheitsideal :/

  • von Penelo am 12.08.2012 um 00:28 Uhr

    “ich meine was denken sich die designer denn??? das wir alle 1.80 große hungerhaken bzw. asiatinnen sind ”

    du sagt es!!!!!
    die unmöglichsten schnitte, richtig diskriminierend!
    Mit den beinen komme ich zb ohne problem in ne 34/36 hose….aber die hüfte OMG -____- ca. 10 cm zu eng/kurz/klein!
    den menschen will ich sehen der in so ne hose passt! -____-!

  • von hexe0712 am 11.08.2012 um 22:03 Uhr

    Ich hab ziemlich stramme Oberschenkel und breite Hüften. Die meisten Hosen bestell ich bei Otto, dort sind sie mir allerdings meist ein Stück zu kurz (bin, 1,74 groß). Im 1982 passt mir auch viel und manchmal auch bei NewYorker. s.Oliver, Esprit und Mexx haben auch Größen für normale Frauen und nicht für nur super dünne, langbeinige Mädchen.

  • von maoamii am 11.08.2012 um 21:53 Uhr

    na ihr habt ja noch glück….mein oberschenkel will keiner haben,hab schon ziemlich krfätige bein ich bin frustriert beim hosenkauf 😀 aber ja du hast recht,machmal wundert man sich echt was die designer sich dabei denken….die meisten hosen kauf ich auch bei c&a

  • von Alextchu am 11.08.2012 um 20:58 Uhr

    ich rate dir, in einen jeansladen zu gehen 😉

  • von Aengelsche am 11.08.2012 um 20:32 Uhr

    Ich hab ähnliche Probleme beim Hosenkauf, da kann man schonmal echt frustritert nach Hause gehen…
    Ich hab 29/30 bzw. 38 und kurzlänge (die es ja nicht überall gibt; Standar ist ja meistens eine 32er Länge)…
    Ich habe bei Esprit gut Erfahrungen gemacht (sind halt etwas teurer) genauso bei Lee, die haben nämlich auch ungerade Längen, also 29, 31, etc. und Promod
    Sonst habe ich in letzter Zeit mehr Stoffhosen gekauft und die krempel ich dann um… Die habe ich bei H&M gefunden

  • von Clauditta am 11.08.2012 um 20:24 Uhr

    Depression wegen nicht passenden Hosen?
    Verwechsle bitte “Frust” oder “miese Laune” nicht mit Depressionen. Ist sonst ein blanker Hohn für Leute mit echten Depressionen …

  • von xcarox am 11.08.2012 um 20:00 Uhr

    ja vielleicht sollte man wirklich nur hosen anprobieren, die mit europäischen größen ausgezeichnet sind…..
    dann werd ich da mal nachschauen, danke 😉

  • von mondenkind89 am 11.08.2012 um 19:47 Uhr

    ja, manche hosen sitzen wirklich scheiße und ich krieg auch regelmäßig zu viel, wenn ich welche kaufen muss 🙂

    ich kaufe meine hosen meistens bei c&a. da finde ich mit größe 40/42 eigentlich immer was und früher als ich noch dünner war und in 38 gepasst habe auch.

  • von xcarox am 11.08.2012 um 19:38 Uhr

    bitte um hilfe 😀