HomepageForenFrisuren-ForumSilikonfreie Haarpflegeprodukte – Umstieg und Wirkung?

Silikonfreie Haarpflegeprodukte – Umstieg und Wirkung?

pkLotteam 09.06.2011 um 23:49 Uhr

Hallo,
In letzter Zeit hört man ja öfter von silokonfreien Shampoos bzw. der eigentlich schädigenden Wirkung von Silikonen.
So wie ich das bisher verstanden hab, lassen sie das Haar zwar gut aussehen, schädigen es aber auf Dauer (es trocknet aus, wird schwerer, verklebt). Ich hab mal die Flaschen in meiner Dusche durchgekuckt und festgestellt, dass da überall Silikone drin sind. Die Sache ist halt folgende:
Ich steh total auf meine Haare, die sahen noch nie so gut aus wie jetzt (schokobraun, Locken, glatt schätze ich sie so lang bis zur Mitte von meinem Rücken (so lang warn die noch nie)) und ich merke auch, wie sich grade die Spitzen, die bei genauerem Hinsehen ziemlich kaputt sind, durch Shampoo, Spülung und gelegentliche Haarmasken total weich anfühlen.
Ich weiß, dass ich wegen der kaputten Spitzen zum Frisör muss (war seit zwei Jahren nicht mehr), und dass da aufjeden Fall mal einiges wegmuss. Ein Frisörtermin ist für die sehr nahe Zukunft auch geplant, da werd ich mich wohl schweren Herzens von nem ordentlichen Stück trennen.

Allerdings überlege ich mir auch, auf silikonfreie Shampoos und so umzusteigen. Jetzt meine Frage (nach der langen Einleitung :D)
Welche Veränderungen hab ich da auf kurze und lange Sicht zu erwarten?
Wenn auf kurze Sicht (so zwei Monate zB) die Haare erst mal hässlicher werden, wäre das momentan auch nicht so schlimm, da ich zwischen Schule und Studium stehe und mich in den Sommerferien sowieso keiner sieht. Deshalb überleg ich mir das grade auch und hab auch den Frisörbesuch so lang rausgezögert (wollte während der Schulzeit noch die langen Haare)
Ist es dafür aber möglich, dass sich die Haare nach längerer Zeit auch wieder erholen und vielleicht irgendwann in einigen Monaten wieder so (glatt (also trotzdem gelockt, aber nicht fusselig) und weich) aussehen wie jetzt?

Nutzer­antworten



  • von ObsidianWhisper am 11.06.2011 um 15:41 Uhr

    @Squad – und alle anderen, die sich diese Frage stellen:
    http://www.langhaarwiki.de/wiki/Silikon
    merken und prüfen – oder, wenn du`s nicht lesen kannst, da schauen:
    http://www.codecheck.de
    (ist nicht ohne Grund so klein gedruckt – die Leute sollen lieber gar nicht lesen was alles für Müll drin ist! =P)

    ich hab übrigens auch das Gefühl, dass meine Haare langsam viel besser kämmbar werden – ganz auf die Spülung verzichten kann ich nicht, ohne mir ein paar Haare auszurupfen, aber es sind viel weniger als früher ^^
    und ich brauch auch viel weniger… sonst war immer die Spülung zuerst leer, jetzt komm ich mit einer Flasche über fast zwei Shampoo-Flaschen weg.

  • von Lisalina am 10.06.2011 um 21:35 Uhr

    Also bei mir verlief die Umstellung reibungslos. Ich hatte wirklich alles, was kaputt war (über 20 cm) abgeschnitten und die restlichen, noch weitgehen gesunden Haare mit Reinigungsshampoo gewaschen und anschließen nur noch mit Naturkosmetik verwöhnt.
    Und ich bin super zufrieden! Und da die kaputten Spitzen nun nichtmehr abbrechen, haben sie ihre ursprüngliche Länge nach nunmehr 10 Monaten auch fast schon wieder erreicht. (:

  • von JuLiia_21 am 10.06.2011 um 21:11 Uhr

    also ich benutz es seit ca drei monaten, von alverde. am anfang wars echt schlimm…ohne spülung sind sie unkämmbar. unten sind sie recht trocken und kaputt, aber oben sind sie echt toll…Jetz muss ich mich halt gedulden und immer wieder spitzen schneiden.

  • von SweetOne am 10.06.2011 um 20:58 Uhr

    @SuicideSquad: Da steht nicht Silikone, aber google mal silikone in shampoo oder sowas & da findest du bestimmt einige beim Namen. Aber bei glatt-intense denke ich schon das da silikone drin sind, da die denke ich dafür sorgen dass die haare so glatt sind, ummanteln die halt.

  • von Tee91 am 10.06.2011 um 20:57 Uhr

    nee,explizit “silikon” steht da nicht drauf,aber an der endung -one und -oxane sieht mans.elvital beinhaltet mit sicherheit welche,würde dimethicone raten,also wasserunlösliche.

  • von SuicideSquad am 10.06.2011 um 20:53 Uhr

    woran erkennt man eigl das im shampoo silikone sind, steht dort dann auch silikon oder haben die noch andere namen? ich benutz zurzeit loreal elvital glatt-intense oder sowas, aber da steht jetztnicht explizit das wort silikon, is allerdings alles sooo klein gedruckt dasichs sowieso kaumlesen kann -.-

  • von nadixq am 10.06.2011 um 07:11 Uhr

    Meine Vorrednerinnen haben schon so ziemlich alles gesagt, was wichtig ist, deshalb hier nur eine kurze Ergänzung:
    Achte auch bei deinen Styling-Produkten drauf, dass die ohne Silikone sind, sonst ist die ganze Mühe umsonst. Ich habe mir gestern das Volumen-Haarspray von Balea gekauft, da sind keine Silikone drinnen und es kostet ca. 1,50 €.
    Das ist es auch, was ich an dieser Silikonfrei-Sache so klasse finde – alles ist komischerweise viel billiger als die Sachen mit Silikonen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich für ein Shampoo von John Frieda 4 € bezahlt habe, wenn sie reduziert waren, und das sind absolute Silikon-Bomben! Nun bezahle ich für mein NK-Shampoo (das Aprikosen-Shampoo von Alverde) 2 €.
    Übrigens brauche ich, seit ich silikonfreie Shampoos verwende, keine Spülungen mehr. Das ist wahrscheinlich von Typ zu Typ unterschiedlich, aber ich spare auf diese Weise sogar noch mehr Geld. 😉
    Ich drücke dir die Daumen, dass deine Haare nicht so sehr kaputt sind unter der Silikon-Schicht!

  • von maruthecat am 10.06.2011 um 06:50 Uhr

    ich kann mich den vorrednerinnen anschließen.
    bei mir war der umstieg etwas schmerzhaft, denn ich hasse es (wie alle andern wohl auch), wenn meine haare fetten, strohig sind und einfach nicht schön aussehen. aber wenn man das ein paar monate durchhält und tapfer die naturkosmetik benutzt, werden die haare wirklich schöner! ich benutze seit über nem halben jahr shampoos von alterra und alverde und wechsel immer zwischen einem shampoo für volumen und empfindlicher kopfhaut. der wechsel ist hierbei wichtig für meine haare. meine haare waren einfach ziemlich fettig durch die neuen shampoos, aber ich habe mir dann einfach jeden tag die haare gewaschen und irgendwann ging das dann auch 🙂
    trau dich einfach, hast ja noch den ganzen sommer zeit.

  • von Scandal0us am 10.06.2011 um 00:58 Uhr

    Es ist wahrscheinlich, dass deine Haare vorerst nicht so schön aussehen und auch schneller Fetten. Das liegt daran, dass sie nicht mehr mit starken Tensiden gereinigt werden und, dass sie nicht mit Silikonen überzogen werden. Es ist zu empfehlen, vor der Umsteigung eine saure Rinse zu machen, also eine Spülung aus einem Obstessig und Wasser, um die Silikonreste von den Haaren zu entfernen.
    Langfristig wirst du mit Sicherheit ein schönes Ergebnis erzielen und deinen Haaren viel Gutes tun! Das Ganze braucht jedoch etwas Ausdauer und Geduld, bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger.

  • von ObsidianWhisper am 10.06.2011 um 00:36 Uhr

    wenn du Spliss kriegst, sind die offenbar total zerstört…wenn du dann die Silikonschicht (ich vergleich es gerne mit Makeup für die Haare) runterwäscht – wofür ich ein Reinigungsshampoo besorgen würde, Balea hat zB ein günstiges, einfach warten bis sie weggehen dauert eeewig…) sehen die natürlich erstmal schrecklich aus.
    das was schon kaputt ist kriegst du nicht mehr heil – wie mit Narben. man kann sie überschminken, aber deswegen sind sie immernoch da und wenn sie zu schlimm sind, sehen sie auch unterm besten Makeup noch nicht gesund aus.
    aber wenn diese kaputten Stellen an den Haaren sich auswachsen und du die Haare, die nachkommen, ordenlich pflegst, anstatt wie jetzt nur Silikone drum zu schmieren, dann werden sie vor Schäden geschützt.
    wie lange das dauert, weißt du erst wenn das Silikon runter ist und du siehst, wie weit die Schäden sich schon hochgefressen haben… außerdem hängt es natürlich auch mit deinem natürlichen Haarwachstum zusammen, wie schnell es geht.
    solange du dich wirklich um sie kümmerst und dich gescheit informierst, kannst du aber damit rechnen, früher oder später lange und gesunde Haare zu haben 😉
    viel Erfolg schonmal!
    ich bin vor einigen Monaten auf NK umgestiegen und der Meinung, dass sich zumindest die Längen besser anfühlen und mehr glänzen als sonst – die Spitzen sind immer noch im Arsch, ich schneid regelmäßig den Spliss raus und es wird wohl noch dauern bis alle Schäden weg sind… nur radikal kürzen will ich nicht, dann würde ich nur wieder anfangen zu glätten und dahin sind die gesunden Haare 😀
    deswegen Splisschnitte und nach und nach immer wieder kürzen.

    PS: mein Tipp ist der Schaumfestiger von Alverde… der festigt zwar nicht wirklich, aber dafür finde ich dass er uuuunglaublich weiche Haare macht!
    also wenn`s dir erstmal ums Gefühl geht, probier den mal 🙂
    außerdem denke ich, dass er das Haar auch schützt. besser als nix zumindest.