HomepageForenGesundheitsforumEinstich ins Trommelfell

Einstich ins Trommelfell

Kaentraam 19.03.2012 um 11:18 Uhr

Hey ihr Lieben.

Ich komme grad vom HNO-Arzt. Hatte vor 2 Wochen eine Mittelohrentzündung und dadurch hat sich Flüssigkeit hinter meinem Trommelfell gesammelt und ist nicht mehr zurückgegangen.

Daher hat die Ärztin heute einen Einstich ins Trommelfell gemacht und hat das Sekret herausgesaugt. Das war vielleicht unangenehm =( Schmerzen direkt waren es nicht, aber es war total laut und hat ab und zu gezwickt…

Eigentlich wollte sie noch ein Röhrchen einsetzen, damit das Loch länger erhalten bleibt, aber mein Kreislauf ist plötzlich total abgesackt. Ich hab nur noch schwarz gesehen und musste mich erstmal hinlegen. Das Problem hab ich schon seit mehreren Jahren, warum weiß ich nicht. Ich hab keine Angst und auch keine höllischen Schmerzen, mein Kreislauf spielt nur einfach nicht mehr mit.

Jetzt muss ich am 2 April nochmal hin und dann wird genau die gleiche Prozedur mit dem rechten Ohr durchgeführt. Da graut es mir jetzt schon vor^^

Naja, ne wirkliche Frage war das jetzt nicht, ich wollte einfach nur mal hören, ob jemand auch schonmal einen Trommelfelleinstich bzw. schnitt benötigt hat und wie es bei euch war?!

Nutzer­antworten



  • von bluemchen1307 am 19.03.2012 um 17:48 Uhr

    Hey! Also mir hat man auch mal Röhrchen (in beiden Ohren) gelegt, aber unter Vollnarkose. Da war ich auch vielleicht 4, 5 Jahre alt…

  • von Kaentra am 19.03.2012 um 17:44 Uhr

    “Ich habe wenn ich mich auf das rechte Ohr lege, oft wie ein leises gluckern im Ohr.”

    das kann schon gut sein, dass sich da etwas gesammelt hat. du hörst aber noch nicht schlechter oder? dann ist das nur sehr wenig flüssigkeit, die bei einem dicken trommelfell leicht übersehen werden kann.

    sieh zu, dass du schnell einen neuen arzt findest! je schneller das behandelt werden kann, umso bessere chancen hast du einen einschnitt oder -stich zu umgehen…

  • von princesa18 am 19.03.2012 um 16:59 Uhr

    Wie habt ihr bemerkt, dass ihr Flüssigkeit im Ohr habt?
    Ich habe wenn ich mich auf das rechte Ohr lege, oft wie ein leises gluckern im Ohr.
    Hatte auch den Verdacht, dass es Flüssigkeit durch eine Mitteolohrentzündung ist. Mein HNO war aber ziemlich unfreundlich und meinte nur, er sieht da nix, also is da nix…
    (bin schon auf der Suche nach dem neuem HNO…)

  • von Kaentra am 19.03.2012 um 12:07 Uhr

    Ja ich habe das auch schon seit ich ein Kleinkind war… Zu der Zeit wurde es aber immer unter Vollnarkose durchgeführt, deswegen wunder ich mich gerade, dass es bei dir nicht der Fall war. Da hab ich in jungen Jahren ja echt Glück gehabt, sonst würde ich die HNO_Praxis bestimmt nie mehr betreten =)

    Hatte jetzt viele Jahre Ruhe damit, dass es plötzlich wieder auftritt nervt mich schon ziemlich^^ Mein Trommelfell ist laut Ärztin schon extrem vernarbt…

    Dankeschön, das hoffe ich auch =)

  • von AudyCan am 19.03.2012 um 11:59 Uhr

    Hatte das als Kleinkind mal, vllt so mit sechs Jahren. Bei mir hatte sich Wasser angesammelt und deshalb musste der Schnitt im Trommelfell beider Ohren gemacht werden und Röhrchen wurden auch eingesetzt. Naja, ich hatte starke Schmerzen, so stark, dass ich bei der Nachuntersuchung schon angefangen hab zu Heulen als die Schwester mit dem Skalpell ankam, falls nochmal geschnitten werden sollte. Musste zum Glück nicht, aber wie gesagt, für mich war`s heftig (war ja etwas jünger als du jetzt ;-)) Jetzt war ich vor Kurzem seit etwa 15 Jahren mal wieder beim HNO-Arzt und als ich das Sprechzimmer betreten hab, hat es mich gleich geschüttelt, weil ich an das Erlebnis als Kind denken musste. Angenehm ist es sicher nicht, aber notwendig und man kommt drüber hinweg. Drück die daumen, dass du auch das nächste Mal keine Schmerzen hast und gut durchhältst 🙂

  • von Kaentra am 19.03.2012 um 11:18 Uhr

    push =)