HomepageForenGesundheitsforumHabt ihr Erfahrungen mit der “mooncup” “menstruationskappe”?

Habt ihr Erfahrungen mit der “mooncup” “menstruationskappe”?

anniengelam 07.11.2012 um 09:47 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hab letztens davon gehört.. fand den gedanken bisschen befremdlich, wollte aber trotzdem mal fragen, ob ihr erfahrungen damit habt und wenn ja welche 😉

danke schonmal fĂŒr eure Antworten 🙂

Nutzer­antworten



  • von CherryDarling13 am 12.11.2012 um 13:40 Uhr

    @cathy171717: Ich wĂŒrde dir schon zu einer Farbe raten, denn mein transparenter Cup hat mit der Zeit VerfĂ€rbungen bekommen. Bei den Farbigen sieht man das dann sicher weniger.
    Tipp: Beim Auskochen ein PÀckchen Backpulver oder falls vorrÀtig Soda/Natriumbicarbonat mit ins Wasser schmeissen, damit lösen sich die VerfÀrbungen auch.

    Bei mir hat es ca. zwei Zyklen gedauert, bis ich das Einsetzen und Rausnehmen vollstĂ€ndig im Griff hatte. Zur Sicherheit kann frau auch vorher TrockenĂŒbungen machen 😉 zB mit Gleitgel (aber bitte nicht direkt auf den Cup schmieren, sondern nur ein bisschen an den Scheideneingang) oder schlicht Wasser (am Cup), das nĂŒtzt bereits (einfach aufpassen, dass die Löcher nicht verstopft sind, ich puste immer vor dem Einsetzen kurz von jeder Seite rein).

    Es gibt drei verschiedene Faltmethoden zum EinfĂŒhren, das muss halt jeder fĂŒr sich ausprobieren, was ihm am besten liegt. Ich verwende die klassische C-Methode.

    @Sommermaus: Das kann nicht passieren, dass der Cup zu tief drin steckt und man nicht mehr dran kommt. Im Gegensatz zum Tampon sitzt der Cup ziemlich am Anfang der Scheide, man kann ihn normalerweise sofort spĂŒren. Aber auch wenn er mal höher rutschen sollte, kriegt man ihn trotzdem zu fassen. Es ist nicht nötig, dass man den oberen Rand (also die Öffnung) mit den Fingern erreicht, also ich fasse den Cup nur gerade in der Mitte! Dann quetsche ich ihn leicht zusammen, so löst sich das Vakuum und verringert sich der Durchmesser, und kann ihn problemlos rausziehen. Ist einfach eine Übungssache!

    sekhmet: Ich habe den Cup auch schon im BĂŒro oder in öffentlichen Toiletten ausgewaschen, wenn ich ihn mal vergessen habe morgens zu leeren. Dazu wasche ich mir vor dem Platz nehmen die HĂ€nde, dann hole ich den Cup heraus, entleere ihn in die Toilette, wickle Papier drum rum, tue zur Sicherheit auch ein wenig Papier in den Slip, zieh mich wieder an, stelle mich ans Waschbecken, wasche den Cup mit heissem Wasser und Seife, geh zurĂŒck in die Kabine und setze ihn wieder ein. Bisher habe ich das immer hingekriegt, ohne jemandem zu begegnen (also innert drei Jahren!), aber auch wenn das mal vorkommen wĂŒrde, hĂ€tte ich kein Problem damit.

    @ObsidianWhisper: Danke fĂŒr den Vergleich, der Cup sitzt sicher nicht so tief wie der Nuvaring oder ein Diaphragma!

  • von ObsidianWhisper am 09.11.2012 um 19:51 Uhr

    @sommermaus: ich komme mit dem Finger bei mir bis an den GebĂ€rmutterhals… wie soll da irgendwas zu tief drin stecken, dass man es nicht mehr rauskriegt? ?-)
    hab den NuvaRing und benutze ab und an Soft-Tampons, deswegen weiß ich das 😀 und insofern kann ich mir nicht vorstellen dass man irgendwas gar nicht mehr rausbekommt, wenn man sich nicht total blöd anstellt.

  • von SommerMaus am 09.11.2012 um 19:37 Uhr

    Ich wĂŒrd mir auch gern so ein Ding zu legen, aber das mit dem rausholen versteh ich noch nicht ganz?
    Und was wenn der zu tief drin steckt und ich nicht mehr dran komme?

  • von MrsLadyBird am 08.11.2012 um 20:25 Uhr

    Na wie gesagt, kann man auch mit FeuchttĂŒchern auswischen.

  • von sekhmet am 08.11.2012 um 19:01 Uhr

    hm also ich arbeite z.b. sehr oft mehr als 8 stunden..und da gibts kein waschbecken in der kabine, von den aussenterminen mal ganz zu schweigen. allein aus dme grund kÀme das nicht in frage

  • von MrsLadyBird am 08.11.2012 um 17:40 Uhr

    naja erstens muss man es nur alle 8-12 Stunden ausleeren (selbst bei mir reicht das, der Cup ist dann trotzdem noch nicht voll), innerhalb der Zeit ist man bestimmt mal zu Hause und falls wirklich nicht, kann man da notfalls auch FeuchttĂŒcher oder einfach Toilettenpapier verwenden.
    Wobei es bei uns sogar öffentliche WCs gibt wo in 2 Kabinen sogar ein eigenes Waschbecken ist, das man auf dem WC sitzend erreichen kann.

  • von sekhmet am 08.11.2012 um 16:48 Uhr

    ich frag mich ehrlich gesagt was man mit dem ding macht wenn man nicht zuhause ist..am waschbecken im öffentlichen klo auswaschen?

  • von Cathy171717 am 08.11.2012 um 16:01 Uhr

    Ich weiß nur noch nicht welche Farbe ;)heute wird noch bestellt 🙂 ist es anfangs sehr schwierig ihn einzufĂŒhren? Ab wann hats bei dir problemlos geklappt?

  • von CherryDarling13 am 08.11.2012 um 15:05 Uhr

    @Cathy171717: Und wenn schon, ist ja deine Sache 🙂 Ausserdem wird er auch davon profitieren, dass du eben nicht so trocken bist (das kann ja durchaus vorkommen, wenn ihr spontan Lust habt aufeinander und der Tampon noch nicht voll ist).

  • von Cathy171717 am 08.11.2012 um 14:47 Uhr

    Mein Freund wird mich vielleicht blöd anschauen, aber is ja mein Bier =)

  • von Cathy171717 am 08.11.2012 um 14:24 Uhr

    Danke dir =) bin ich auch am ĂŒberlegen. Ich denke auch, dass es auf Dauer auch “gesĂŒnder” ist, wenn man sich nicht stĂ€ndig mit watte vollstopft.. Mich stört es immer, wenn ich komplett austrockne. Außerdem muss ich immer so viel tampons in meine Tasche stopfen…

    Probieren geht ĂŒber studieren =)

  • von anniengel am 08.11.2012 um 11:47 Uhr

    Danke schonmal fĂŒr eure Erfahrungen 😉
    ich glaub ich teste das mal.. ohne was auszuprobieren kann ich nicht drĂŒber urteilen, ob es etwas fĂŒr mich ist oder nicht 😉 blutphobie oderso hab ich zum glĂŒck nicht^^

  • von CherryDarling13 am 08.11.2012 um 10:25 Uhr

    @cathy171717: Deine Frage nach dem spontanen Sex war ehrlich gesagt die einzige, die mich anfangs davon abgehalten hatte, den Cup zu kaufen 😉 Ich musste die Existenz dieser Cups erst mal zwei Jahre verdauen und diverse Anwenderinnen ausquetschen, bis ich mich fĂŒr einen entscheiden konnte. Also auch deshalb stelle ich mich hier gerne fĂŒr jegliche Fragen zur VerfĂŒgung, weil ich eben die Skepsis auch kenne, aber mittlerweile vollends davon ĂŒberzeugt bin.
    Jetzt noch zum Sex: Meine Periode ist nie so stark, dass sich innert 12 Stunden genug Blut ansammelt, dass ich den Cup fĂŒr spontanen Sex richtig ausleeren muss. Normalerweise kann ich ihn wie einen Tampon kurzfristig rausnehmen und in ein Taschentuch wickeln. Oder dann gehe ich schnell ins Badezimmer, entledige mich des Cups und bin 20 Sekunden spĂ€ter wieder im Bett oder wo auch immer 😉

    @MrsManou: Klar ist eine Blutphobie einfach so und nicht weiter logisch erklÀrbar, das spreche ich ja auch niemandem ab. Die Fragestellerin wollte halt Erfahrungsberichte hören und daher schreibe ich meine hier auf, ebenfalls mit meiner eigenen Einstellung zur Sache.
    Ich benutze ĂŒbrigens keinen Desinfektionsspray fĂŒr meine Toys, die werden einfach mit Seife gewaschen. Wenn man sich aber mit so einem Spray sicherer fĂŒhlt, könnte man ihn natĂŒrlich auch fĂŒr den Cup verwenden.

    @BarbieonSpeed: Die Grösse fand ich anfangs auch ziemlich abschreckend, vor allem als ich den Cup das erste Mal in den HĂ€nden gehalten habe! Wenn man ihn aber zusammenfaltet, ist er gar nicht mehr so gross. Und da man ihn weiter unten trĂ€gt als einen Tampon, spĂŒrt man ihn sogar noch viel weniger, bzw. ich spĂŒre ihn eigentlich ĂŒberhaupt nicht und ich bin auch schmal gebaut und verwende die grössere Version! 
    Das “Ding” kann nicht so hoch rutschen, dass man nicht mehr dran kommt. Bei mir war es gestern so, dass er etwas hochgerutscht ist, da musste ich halt etwas tiefer rein greifen und –wichtig– mit dem Zeigefinger das Vakuum lösen, um ihn besser raus zu kriegen. Das klingt jetzt nach einer schwierigen Operation, aber es ist nur halb so schlimm, mit der Zeit kriegt man Übung darin 😉

    GrundsĂ€tzlich gibt es halt verschiedene Grössen, Materialien und “HĂ€rtegrade”, das muss jede fĂŒr sich herausfinden, welche besser passt. Als ich meinen gekauft hatte, gab es erst drei Hersteller und ich wollte einen Cup mit möglichst grossem Fassungsvermögen (rein aus Faulheit), daher fiel meine Wahl auf die grössere Lunette. Ich habe die meisten Infos von der Website www.afriska.com sie arbeitet jetzt aber mit dem Shop www.purpurtage.com zusammen und vertreibt keine Cups mehr.

    Preislich finde ich, lohnt es sich allemal, auch wenn man pro Monat nur 5 Tampons benötigt, rechnet sich das mit den Jahren ja trotzdem. Und ja, ökologisch gesehen haben wir sicherlich grössere Baustellen als eben Tampons, aber mMn muss man auch mal klein anfangen, bzw. je mehr MĂŒll man einspart, desto besser. Mir ist es das jetzt Wert.
    FĂŒr einige Frauen war auch das Thema Reisen/Weltreise ein Argument, vor allem wenn man irgendwo im Busch rumstiefelt und nicht an jeder Ecke einen Tampon entsorgen möchte, nur so als Anregung.

  • von MrsLadyBird am 08.11.2012 um 10:01 Uhr

    außerdem kann man bei meluna.eu auch durch nen Fragebogen herausfinden, welche GrĂ¶ĂŸe und welcher HĂ€rtegrad der richtige ist.

  • von MrsLadyBird am 08.11.2012 um 00:01 Uhr

    also so ein Tampon wird auch grĂ¶ĂŸer wenn er sich vollsaugt. Schaut nur riesig auf dem video aus. In wirklichkeit, v.a. im gefalteten Zustand beim EinfĂŒhren ist es eigentlich kein Unterschied. Zur Not kann man da ĂŒbrigens sogar Gleitgel verwenden.

  • von Meine_Herrin am 07.11.2012 um 21:37 Uhr

    Ich werde mir auch eine anschaffen, falls ich irgendwann mal meine Periode wieder kriegen sollte.
    Ich finds gar nicht schlecht und wem es halt zu “eklig” ist, naja…dafĂŒr gibts doch mehr als eine Methode mit der Periode umzugehn 😉

  • von BarbieOnSpeed am 07.11.2012 um 20:42 Uhr

    Ich hab mir grad ein Video dazu angesehen. Die sehen ja schon sehr groß aus… Was ist mit Frauen, die schmal gebaut sind? Auch die b-GrĂ¶ĂŸe sieht nicht viel kleiner aus als A. Hmm…

    Und wie ist das mit dem rausholen? Was passiert wenn das Ding irgendwie hochrutscht und man nicht an das Ende gelangt?

  • von BarbieOnSpeed am 07.11.2012 um 20:32 Uhr

    Also wen es so stört, kann man sie auch 2 oder 3 mal auskochen ^^
    Ich informier mich mal, obwohl ich auch nur ne schwache Periode hab (durch die Pille).

  • von MrsManou am 07.11.2012 um 19:34 Uhr

    Wie gesagt: Ich bin mir dessen durchaus bewusst, dass mein Ekel nicht rational ist. Ich persönlich finde Tampons halt in jeder Hinsicht besser (bis auf eines: die Kosten der Tasse sind natĂŒrlich unschlagbar, das ist klar).

  • von MrsLadyBird am 07.11.2012 um 19:32 Uhr

    Ja grausam, v.a. wenn man eben Tampons nimmt. Hab zwar kaum Regelschmerzen, aber es ist viel MĂŒll und viel Geld (2 einviertel Packungen OB kostet einfach) gewesen. Der Arzt meint ich hab einfach viel Schleimhaut immer.
    Die Meluna ist nach 8 Stunden noch nicht voll und Durchschlafen ist echt was Wert.

  • von MrsLadyBird am 07.11.2012 um 19:26 Uhr

    Sonst wird sie doch normal mit Wasser ausgespĂŒlt. Ist doch nichts dabei.
    Ansonsten wenn es einen stört, dass sie nur einmal im Monat ausgekocht wird, kann man ja auch einfach eine zweite anschaffen, eine Kocht aus und eine ist drin.

  • von MrsManou am 07.11.2012 um 19:20 Uhr

    “Ausgekocht wird sie nur einmal im Monat nach der Periode.”

    Und genau das stört mich unter anderem daran. 😉

  • von MrsLadyBird am 07.11.2012 um 19:18 Uhr

    Wie viele Tampons ich gebraucht habe? 5 Tage Periode (ich nehme aus medizinischen GrĂŒnden keine Hormone zu mir) davon drei Tage so stark, dass ich einen Super Plus pro Stunde verbrauche. Also allein an den ersten drei Tagen 72 StĂŒck und etwa die HĂ€lfte davon zusĂ€tzlich an den letzten beiden Tagen.
    Also das ist schon relativ viel und geht ins Geld, wenn man bedenkt, dass die Meluna 14 € kostet (hab grad nommal gespickt, weil ich meine schon ewig habe) und man die 5-10 Jahre lang verwenden kann. Das Geld hab ich sonst locker fĂŒr einmal Periode ausgegeben, da ich zusĂ€tzlich zu den Tampons noch Binden brauchte, weil die so schnell ausgelaufen sind und man sich ja auch mal an Orten befindet, wo man nicht wechseln kann.

    Man hat ĂŒbrigens – außer man macht nen Kopfstand – keinen Kontakt zum Blut, wenn es in der Meluna ist.

    Am Tampon sieht man doch aber auch Blut? Die Meluna kann ich rausziehen umdrehen und es ist nichts von Blut zu sehen wenn ich sie auswasche.

    Ausgekocht wird sie nur einmal im Monat nach der Periode.

  • von MrsLadyBird am 07.11.2012 um 19:10 Uhr

    Ich hab meine da gekauft: http://meluna.eu/

    Schwimmen und Baden in der Wanne ist kein Problem. Das Ding ist ja fest drin mit Unterdruck. So kann nichts vorbei nach draußen aber auch nix nach drinnen laufen. Also besser als mit Tampon, weil der Tampon hat sich bei mir zumindest beim Baden dann auch vollgesaugt durch das Wasser, sodass ich noch hĂ€ufiger wechseln musste.

  • von MrsManou am 07.11.2012 um 18:53 Uhr

    “Vielleicht habt ihr auch schon bemerkt, dass ihr wĂ€hrend der Periode fĂŒr Hunde sehr interessant seid, weil sie eben den Blutgeruch wahrnehmen.”

    Hunde interessieren sich generell nicht fĂŒr mich. 😀

    Ich weiß ja auch, dass es im Grunde irrational ist, ICH FINDE ES TROTZDEM EKLIG. Mit einer Spinnenphobie ist es doch Ă€hnlich – es ist genauso schwachsinnig, denn die meisten Spinenn tun einem ĂŒberhaupt nichts und trotzdem gibt es wahnsinnig viele Leute, die panische Angst davor haben. Ich habe zwar keine panische Angst davor, aber der Ekel ist trotzdem da und ich möchte das Ding danach entsorgen können und nicht immer wieder und wieder verwenden! WĂ€ren Tampons etwas langlebiger, könnte man sie ja theoretisch auch auskochen und wiederverwerten – wĂŒrde aber hier wohl kaum einer machen, nicht wahr? 😀

    “Was soll daran eklig sein, sich “etwas” mehrmals wieder einzusetzen, das passiert ja beim Diaphragma oder Vibrator oder bei einem Penis auch und diese werden noch nicht mal ausgekocht”

    Joa, das wĂ€r`n Argument. Wenn da die Sache mit dem Blut nicht wĂ€re. Mir geht`s wie Feelia, ich finde Blut eklig und muss nicht lĂ€nger als nötig damit Kontakt haben. Einen Tampon entsorge ich und muss ihn danach nie wiedersehen. Im Übrigen benutze ich ein Desinfektionsspray fĂŒr meine Sexspielzeuge, so viel also dazu. 😀

    Was den Sex wĂ€hrend der Periode angeht: Ich kann versichern, dass noch nie Blut an seinem Penis war, weil meine Blutung (Periode habe ich nicht, da ich die Pille nehme!) nicht ĂŒbermĂ€ĂŸig stark ist, außerdem verwenden wir zu diesen Zeiten Kondome.

    “Mal dran gedacht, dass Tampons ein Idealer NĂ€hrboden fĂŒr Keime sind? Nicht umsonst gibt es jau.a. das TSS (Toxic Shock Syndrom), ĂŒber das in jeder Packungsbeilage von Tampons aufgeklĂ€rt wird.”

    Ja, sind sie ja auch, wenn man sie viel zu lange nicht wechselt! Aber so viel Zeit und Hirn wird man wohl noch haben. Was die Krankheit angeht: Die MUSS aus rechtlichen GrĂŒnden aufgefĂŒhrt werden, damit sichert sich der Hersteller gegen eventuelle Klagen ab, bei der Pille MUSS auch drin stehen, dass der PearlIndex nicht NULL, sondern irgendein anderer Wert ist. In RealitĂ€t passieren diese Dinge aber dermaßen selten, dass sie eigentlich nicht der Rede wert sind. Ein Tampon ist bei korrekter Verwendung sicher, die Pille ist es auch.

    Und zur MĂŒll-Frage: Ich denke, da sind Tampons wohl das kleinste Problem dieser Erde. Bei Verpackungen von Kosmetik, Lebensmitteln, Kleidung, AlltagsgegenstĂ€nden und zig anderen Dingen mehr kann man wohl wesentlich mehr einsparen als bei Tampons. Ja, auch Tampons sind ein Anfang. Aber wenn man nur keine verwendet des MĂŒlls wegen, dann frage ich mich, wie viele ihr braucht?! (Bitte nicht falsch verstehen, die Frage ist nicht böse gemeint!)

    Ich persönlich empfinde einen Tampon halt als hygienischer. Hier wurde nach Meinungen gefragt. Ihr könnt gerne mit eurer Tasse glĂŒcklich werden, ich werd`s mit meinen Tampons und Ende. 😀

  • von BarbieOnSpeed am 07.11.2012 um 17:29 Uhr

    Das hört sich recht interessant an.. So im Vergleich sind Tampons eher als eklig anzusehen… Wo kann man das denn kaufen? In der Apotheke nehme ich an?

  • von Cathy171717 am 07.11.2012 um 17:23 Uhr

    Und wie ist das mit schwimmen ??

  • von Cathy171717 am 07.11.2012 um 17:18 Uhr

    HĂ€tt ne Frage an die MĂ€dls die den Cup verwenden: Wenn mein Freund und ich grad richtig Lust aufeinander haben, nimmt er mir den tampon raus, ab in ein Taschentuch und los gehts ^^ muss ich den Cup dann ausleeren gehen oder kann ich den vorĂŒbergehend irgendwo “abstellen”?

  • von Feelia am 07.11.2012 um 16:52 Uhr

    @cherrydaling:;genau,war schon immer so..auch ohne pille anfangs.und nun bin ich halt froh,wenn sie ganz wegbleibt demnĂ€chst…
    aber fĂŒr ne frage des alters halt ich das nicht,ob man diese mens-tasse probieren mag oder nicht,nö.zur info:ich werd bald 32;-)

  • von Feelia am 07.11.2012 um 16:50 Uhr

    @mrsladybird:wegen TSS hab ich bereits mit meinem FA gesprochen,weil ich die tampons so lange tragen muss wegen geringer blutung,aber die is ja bald eh geschichte fĂŒr mich…
    und kalr weiß ich nicht,wie es ist,das ding zu probieren.wenn ich aber schon die vorstellung widerwĂ€rtig finde(ich kann ua kein blut sehen,haste das ĂŒberlesen?!),teste ich es natĂŒrlich erst gar nicht.

  • von CherryDarling13 am 07.11.2012 um 16:49 Uhr

    @ZauberfeeJulia: Ich spreche dir dein Empfinden ja gar nicht ab, ich wollte nur Beispiele aufzeigen, wo man andere Dinge auch “wiederverwendet” im Zusammenhang mit der Vagina. Auch an Fingern kleben sicherlich mehr Keime als an einem Cup, den man ausgekocht/gewaschen hat 😉

    @feelia: Aha, verstanden! Dann ist deine Blutung wirklich extrem schwach.

    @MrsLadyBird: Danke fĂŒr die “UnterstĂŒtzung” zu diesem Thema, ich war schon verwundert, dass ich die einzige im Forum sein soll, die so ein Cup verwendet. Letztlich kann es auch sein, dass es eine Frage des Alters ist, ich hĂ€tte mich vor zehn Jahren vielleicht auch vor dem ganzen Blut und Auswaschen etc. gegruselt.

  • von MrsLadyBird am 07.11.2012 um 16:39 Uhr

    Also ich find wie gesagt auch meine MeLuna wesentlich besser als Tampons. Mal dran gedacht, dass Tampons ein Idealer NĂ€hrboden fĂŒr Keime sind? Nicht umsonst gibt es jau.a. das TSS (Toxic Shock Syndrom), ĂŒber das in jeder Packungsbeilage von Tampons aufgeklĂ€rt wird.
    Dann lieber das Blut auffangen, man kann es ja auch ohne hinzusehen ausleeren, die Dinger sind so gut konzipiert, dass da normal nichts hÀngen bleibt, also alles geht raus und man wÀscht es nur profilaktisch aus.
    Und fĂŒr mich, ich blute wie abgestochen, ist es echt ne Erleichterung
    Vielleicht bin ich aber auch durch die Kinder v.a. durch so Geschichten wie Wochenfluss (wesentlich stÀrker als die Regel, aber man darf keine Tampons oder Cup nehmen) und co. schon abgehÀrtet.

    Aber bitte, jedem sein Spaß, wobei es doch so ist, wer es noch nicht probiert hat, weiß doch garnicht wie es ist, eine MeLuna oder nen Mooncup zu verwenden.

  • von ZauberfeeJulia am 07.11.2012 um 16:10 Uhr

    “von: CherryDarling13, am: 07.11.2012, 16:04
    @feelia: Wie jetzt, du bist abstinent wĂ€hrend deiner Periode? Ich also nicht, und da gab es in festen Partnerschaften auch oft mal Blut am Penis (jetzt als Single Blut am Gummi, aber der wird ja nicht wieder eingefĂŒhrt).”

    Bei vielen Frauen (auch bei mir) tut Sex wÀhrend der Periode weh. Oder sie finden es unangenehm. Und wenn DU kein Problem damit hast, dir das Ding wieder einzusetzen, dann freu dich doch, ist doch schön. Andere findens eben nicht so schön.

  • von Feelia am 07.11.2012 um 16:10 Uhr

    @cherrydarling:natĂŒrlich hab ich auch sex,wenn ich die blutung habe und der lover grad parat ist…aber da is nie ein tropfen blut an ihm gewesen.wie du ja bereits gelesen hast,ist meine blutung sehr schwach.

  • von ZauberfeeJulia am 07.11.2012 um 16:08 Uhr

    “von: CherryDarling13, am: 07.11.2012, 15:51
    @ZauberfeeJulia: Was soll daran eklig sein, sich “etwas” mehrmals wieder einzusetzen, das passiert ja beim Diaphragma oder Vibrator oder bei einem Penis auch und diese werden noch nicht mal ausgekocht”

    Äh ja, das is nunmal MEIN persönliches Empfinden, nĂ€?
    Ich finds eklig, allein die Vorstellung. Is hald so? Jedem das seine, wĂŒrd ich sagen… und ein Diaphragma und Vibratoren benutz ich nicht, und ich finde mit nem Penis kann man das wohl kaum vergleichen. Aber wie du meinst.

  • von CherryDarling13 am 07.11.2012 um 16:04 Uhr

    @feelia: Wie jetzt, du bist abstinent wĂ€hrend deiner Periode? Ich also nicht, und da gab es in festen Partnerschaften auch oft mal Blut am Penis (jetzt als Single Blut am Gummi, aber der wird ja nicht wieder eingefĂŒhrt).

  • von Feelia am 07.11.2012 um 15:59 Uhr

    @cherrydarling:meinen langzyklus erwÀhnte ich schlicht der vollstÀndigkeit halber.
    und naja ich find es is sehr wohl ein unterschied zwischen sich ne mens-tasse einzufĂŒhren,in der mal blut und gewebe war,als zb nen vibrator oder penis,an dem ĂŒbrlicherweise kein blut is ne^^

  • von CherryDarling13 am 07.11.2012 um 15:51 Uhr

    @feelia: Schön fĂŒr dich, wenn du dank deines langen Zyklus` keine Tampons wechseln oder mit dir rumtragen musst etc., nur geht es hier mMn nicht in erster Linie um die VerhĂŒtung oder wie man die Menstruation verhindert, sondern um die Monatshygiene, wenn`s mal soweit ist 😉
    Ich kenne das GefĂŒhl auch, wenn man die Tage nicht so stark hat, dass es dann sehr unangenehm ist, den Tampon zu wechseln. Genau hier bin ich auch sehr froh, den Cup zu haben, weil der nicht die ganze Scheidenflora aufsaugt.

    Wegen des Geruchs: Es geht nicht ums Wechseln, sondern allgemein riecht der Tampon nun mal. Das ist mir vorher auch nicht so aufgefallen, als ich regelmÀssig Tampons benutzt hatte, aber nach der Zeit mit dem Cup fand ich den Geruch des Tampons im direkten Vergleich echt abartig! Vielleicht habe ich aber auch einfach einen ausgeprÀgteren Geruchssinn.

    Vielleicht habt ihr auch schon bemerkt, dass ihr wĂ€hrend der Periode fĂŒr Hunde sehr interessant seid, weil sie eben den Blutgeruch wahrnehmen. Mit dem Cup passiert mir das ĂŒberhaupt nicht mehr, nur so als “Beweis”.

    Und ja, das ist so, dass man beim Ausleeren des Cups das ganze Blut inkl. GewebeklĂŒmpchen sieht, aber wie gesagt bin ich da nicht zimperlich, denn fĂŒr mich ist es ein absolut natĂŒrlicher Vorgang und nichts Schmutziges oder Ekliges. Wem das zu gruselig ist, der soll halt darauf verzichten. FĂŒr mich persönlich ĂŒberwiegen ganz klar die Vorteile des Cups gegenĂŒber Tampons, daher meine uneingeschrĂ€nkte Empfehlung 😀

    Ach ja, und der Inhalt blubbert oder gluckert natĂŒrlich NICHT fröhlich vor sich hin oder macht sich sonst wie bemerkbar, zumindest ist meine Blutung nie so stark, dass der Cup ĂŒberhaupt mehr als 1/3 gefĂŒllt ist, wenn ich ihn regelmĂ€ssig (2x pro Tag) leere.

    @ZauberfeeJulia: Was soll daran eklig sein, sich “etwas” mehrmals wieder einzusetzen, das passiert ja beim Diaphragma oder Vibrator oder bei einem Penis auch und diese werden noch nicht mal ausgekocht 😉

  • von Angelsbaby89 am 07.11.2012 um 15:38 Uhr


    von: Feelia, am: 07.11.2012, 15:07

    Ă€h ja und mMn gibts empfindungstechnisch halt nen unterschied zwischen sofort aufgesaugt werden und in son ding tröpfeln…

    Ja fĂŒr mich auch…uÀÀh da schĂŒttelts mich doch…
    Aber ist ja bei jedem anders

  • von Feelia am 07.11.2012 um 15:07 Uhr

    Ă€h ja und mMn gibts empfindungstechnisch halt nen unterschied zwischen sofort aufgesaugt werden und in son ding tröpfeln…

  • von Feelia am 07.11.2012 um 15:07 Uhr

    @barbie:sie meint wohl die gewebestĂŒcke.

    ————————————————–
    und ach ja ich seh da auch keine finanziellen vorteile,da ich eh nur 5-6 tampons pro blutung benötigt hab.

  • von Feelia am 07.11.2012 um 15:05 Uhr

    @cruellintentions:hmm naja meine tampons sind fast nie vollgesogen,nur an tag 1 der erste…(aber das is mitn bischen glĂŒck bei mir ja auch bald vergangenheit bzw kommt nur noch 2-4 mal im jahr vor hehe).aber is natĂŒrlich rein subjektive empfindungssache,was man da eklig findet oder nicht.
    ich find halt den gedanken eklig,dass das so flĂŒssig in mir rumschaukelt xD statt dass es direkt der tampon auffĂ€ngt…

  • von BarbieOnSpeed am 07.11.2012 um 15:05 Uhr

    Mit Tampons “sammelt” man auch Blut..
    Und was soll denn da “vor sich hin Klumpen”????

  • von CruelIntentions am 07.11.2012 um 14:59 Uhr

    NatĂŒrlich ist es ein Unterschied, ob ich jetzt einfach nur kein Blut sehen kann oder eine Freundin nicht umarmen will, weil sie ihre Tage hat.
    Ich finde nur, dass es keinen so großen Unterschied mehr macht, ob ich da nun dieses Plastikteil oder einen vollgesogenen Tampon in mir rumtrage. Tampons sind auch alles andere als lecker. 😀

    Was fĂŒr mich den entscheidenden Unterschied macht, ist das Auswaschen. Wenn ich das “Teil” entferne, soll es so schnell wie möglich im MĂŒll landen, da will ich mich nicht noch lange mit dem ausspĂŒlen beschĂ€ftigen. Aber dieses “Blut sammeln” wĂ€re fĂŒr mich jetzt kein Problem.

  • von Feelia am 07.11.2012 um 14:44 Uhr

    und nein ich find es isn unterschied,ob man sich sauber fĂŒhlt,weil das tampon das aufsaugt,statt dass mans in ner tasse in sich rumtrĂ€gt…siehe mrsmanous treffendem kommi dazu.

  • von Feelia am 07.11.2012 um 14:43 Uhr

    @cruellintentions:also ich fĂŒr meinen teil kann kein blut sehen.
    und im besagtem thread gings nicht darum,dass er sich vor intimitĂ€ten mit der freundin ekelt,wenn sie ihre blutung hat,sondern das ĂŒberzogene daran war,dass er sie nicht mal umarmt hat etc,wenn sie blutung hat.das jawohl ein himmelweiter unterschied…meinst nicht?

  • von CruelIntentions am 07.11.2012 um 14:32 Uhr

    Ich meinte natĂŒrlich “wenn sie ihre Tage hat”, sonst macht das ja gar keinen Sinn… 😀

  • von CruelIntentions am 07.11.2012 um 14:31 Uhr

    Noch was:
    Vor kurzem wurde hier ĂŒber den Freund einer Userin hergezogen, weil sie geschrieben hat, dass er sich ekelt, wenn sie seine Tage hat. Und nun ekeln sich plötzlich alle selbst vor ihrem Blut. 😉
    (Ich versteh schon, dass Blut nicht unbedingt eine appetitliche Angelegenheit ist. Aber es ist ja nun wirklich nichts außernatĂŒrliches. Und ob ich das nun in einer “Tasse” oder in einem Tampon sammle, bleibt sich doch gleich…)

  • von CruelIntentions am 07.11.2012 um 14:28 Uhr

    Wenn ich mir die Antworten hier so durchlese, kann ich mir schon vorstellen, dass diese Teile auch gewisse Vorteile haben.
    Aber ich finde den Gedanken auch befremdlich, das Teil “auszuleeren” usw. Vielleicht wĂ€re es aber auch nur seine Sache der Gewohnheit.
    Ich jedenfalls bleibe bei Tampons, die kann ich danach einfach wegschmeißen. 😉

  • von WildAngel am 07.11.2012 um 14:28 Uhr

    von: MrsManou, am: 07.11.2012, 13:23
    “Vor allem saugt der Tampon es wenigstens auf, wĂ€hrend es in der Tasse fröhlich vor-sich-hin-klumpt…”

    Baaah, danke fĂŒr die Vorstellung, jetzt grausts mir soooo sehr 🙂

  • von Angelsbaby89 am 07.11.2012 um 14:23 Uhr

    HĂ€h was soll denn da riechen??

  • von WildAngel am 07.11.2012 um 14:19 Uhr

    Ich hab damit persönlich keine Erfahrungen, aber ich stell`s mir soooo ekelig vor! Hab sowieso so eine Blut-Phobie und allein der Gedanke da dran…bÀÀÀh

  • von ZauberfeeJulia am 07.11.2012 um 14:02 Uhr

    @MrsManou:
    ” Aber wenn ich mir vorstelle, Blut in einer Tasse zu sammeln (egal, ob Menstruations- oder Tier- oder Nabelschnur- oder was auch immer fĂŒr -Blut), dann wird mir schlecht.”

    Ohhjjjaaaa…. iiiigitt 🙂

  • von Feelia am 07.11.2012 um 13:26 Uhr

    @mrsmanou:ich hab mich nicht persönlich angesprochen gefĂŒhlt….wollt nur anmerken,dass einige ja nicht stĂ€ndig den tampon wechseln können,einfach weils dann unangenehm bis schmerzhaft wĂ€r..
    aber ja genau diese vorstellung von blut und gewebe,das man in der tasse mit sich rumtragen wĂŒrd,ekelt mich auch an.vom entfernen und reinigen mal ganz zu schweigen.mit tampon fĂŒhlt man sich einfach sauber…

  • von MrsManou am 07.11.2012 um 13:23 Uhr

    @Feelia: An dich war das auch nicht so wirklich gerichtet… 😀

    Aber selbst wenn`s so wĂ€re – du hast ja recht, wenn du sagst, die zwei Sekunden könnte man auch kurz die Luft anhalten. Vor allem saugt der Tampon es wenigstens auf, wĂ€hrend es in der Tasse fröhlich vor-sich-hin-klumpt… iiiieeeeh, da schĂŒttelt`s mich richtig. Es ist normales Blut und es ist natĂŒrlich, ich weiß. Aber wenn ich mir vorstelle, Blut in einer Tasse zu sammeln (egal, ob Menstruations- oder Tier- oder Nabelschnur- oder was auch immer fĂŒr -Blut), dann wird mir schlecht. BĂ€h. 😀

  • von Feelia am 07.11.2012 um 13:14 Uhr

    @mrsmanou:ich kann wegen sehr schwacher blutung meist nicht öfter wechseln als 1 mal am tag-aber stinken tun die nicht,nö.riecht halt nicht nach rosen,dat wars xD

  • von MrsManou am 07.11.2012 um 13:11 Uhr

    Ich weiß, dass es nicht unbedingt unhygienischer als ein Tampon ist und trotzdem finde ich es absolut widerlich.

    Und ich weiß ja nicht, wie lange einige Leute ihre Tampons drinbehalten, aber bei mir riechen die nie… >.<

    Ich habe jedenfalls mit Tampons nur gute Erfahrungen gemacht und daher bleibe ich auch dabei.

  • von Feelia am 07.11.2012 um 13:06 Uhr

    @cherrydarling:”Kein stĂ€ndiges Wechseln, kein Tampon-Arsenal rumschleppen, kein Rumgefummel in öffentlichen Toiletten, keine Panik, dass etwas daneben geht, nada.”
    Ă€hm…all das erlebe ich jetzt (noch bekomm ich ja hin und wieder ne blutung) auch nie.ich muss nur am 1.tag vllt ein mal den tampon wechseln (minis).^^

    “Ach ja, noch ein Punkt, der mir sehr gefĂ€llt: Es riecht nicht!”
    hmm?tamponwechsel geht doch so schnell,dass man da auch nix riecht?!die 2 sek die man den alten entsorgt,kann man auch locker eben die luft anhalten.

  • von ZauberfeeJulia am 07.11.2012 um 12:53 Uhr

    Ach und außerdem find ichs eklig das dann nochmal einzusetzen, auch wenns gereinigt wurde… weiß auch nicht, mir grausts da bei der Vorstellung

  • von ZauberfeeJulia am 07.11.2012 um 12:50 Uhr

    Ich musste jetzt erst mal googeln weil ich noch nie davon gehört hab 😀
    FĂŒr mich wĂ€re das wohl nichts, ich finds auch eklig wenn ich dran denk dass das Ding das Blut auffĂ€ngt und ich das dann reinigen muss und so weiter… o.O Da is mir ein OB lieber; einfach reinstecken und wenns voll is rausziehen und entsorgen. Da tu ich noch nicht lang mit so nem Silikondingsda rum 😀

  • von MrsLadyBird am 07.11.2012 um 12:19 Uhr

    Ja hab ich. Geb ich nie wieder her. Kein Vorbeilaufen mehr, auch nicht nachts, hab sonst die super plus Tampons gehabt, die nach spÀtestens ner Stunde ausgelaufen sind. Musste deshalb sogar nachts aufstehen. Das Ding hingegen ist morgens nichtmal voll.
    Man muss das Ding nach 8-12 Stunden spÀtestens ausleeren, wenn man also unterwegs ist oder auf Arbeit, hat man da kein Problem damit. Finde Tampons wesentlich ekliger.
    FĂŒrs auskochen hab ich ĂŒbrigens nen alten ausrangierten Topf. Der nur noch dem Zweck dient.

    Achja und bei mir ist es die Meluna. Sie kostete 15 € und hĂ€lt 5-10 Jahre.

  • von CherryDarling13 am 07.11.2012 um 10:58 Uhr

    Oh und zum Thema Auskochen (was im anderen Thread sehr skeptisch aufgenommen wurde): Das muss man nur 1x pro Monat machen, nach der Periode, nicht zwischendrin auch noch. Wie gesagt bin ich nicht zimperlich und koche den Cup normal in meinem Schneebesen und KĂŒchentopf. Bei 100°C wird ja eh alles abgetötet.

  • von CherryDarling13 am 07.11.2012 um 10:52 Uhr

    Ach ja, noch ein Punkt, der mir sehr gefÀllt: Es riecht nicht!
    Vor ein paar Wochen wurde ich von meiner Periode ĂŒberrascht und musste notgedrungen einen Tampon verwenden. Damit habe ich mich erstens gar nicht wohl gefĂŒhlt (das FremdkörpergefĂŒhl war viel grösser als beim Cup) und zweitens hat das richtig gestunken. Die Zersetzung fĂ€ngt ja bei Sauerstoffkontakt an, das entfĂ€llt halt beim Cup bis zum Zeitpunkt des Ausleerens.

  • von CherryDarling13 am 07.11.2012 um 10:39 Uhr

    Ich benutze seit drei Jahren die Lunette 2 (die soll grössere Löcher haben und leichter zu reinigen sein als der Mooncup) und bin vollkommen happy damit! Das Handling ist anfangs etwas gewöhnungsbedĂŒrftig, aber das ist halt so, wenn man was Neues lernen muss (war vor x Jahren beim ersten Tampon auch nicht anders).

    Neben den ökologischen und finanziellen Vorteilen schĂ€tze ich vor allem die Freiheit, gar nicht an meine Periode denken zu mĂŒssen. Ich muss den Cup nur morgens und abends (manchmal nur abends) ausleeren, dazwischen kann ich mein Leben ganz normal fĂŒhren, das ist herrlich!
    Kein stÀndiges Wechseln, kein Tampon-Arsenal rumschleppen, kein Rumgefummel in öffentlichen Toiletten, keine Panik, dass etwas daneben geht, nada.

    Sehr nĂŒtzlich ist auch, dass man den Cup ein, zwei Tage vor oder nach der Periode verwenden kann, ohne dass einem die ganze Schleimhaut austrocknet wie bei einem Tampon. Ich habe derzeit wegen einer Operation und Pillenabsetzen einen sehr unregelmĂ€ssigen Zyklus, da bin ich echt froh um diese Option.

    Eklig finde ich das Ganze ĂŒberhaupt nicht, schliesslich ist die Menstruation ja etwas ganz NatĂŒrliches, aber ich bin nicht zimperlich und habe auch sonst kein Problem mit Blut oder so, das ist halt bei jedem verschieden.

    Von anderen Frauen habe ich gelesen, dass die Periode kĂŒrzer ausfallen und allgemein mit weniger Unwohlsein/Kopf- oder Bauchschmerzen einhergehen kann, aber da ich selten unter diesen Symptomen zu leiden habe, kann ich nichts dazu sagen. Ich schĂ€tze mal, dass diese Verbesserung vor allem durch mehr Gelassenheit, weil grössere Sicherheit und Ausmerzen der Stigmatisierung, eintritt.
    Von meiner Schwester weiss ich, dass sie keine Pilze mehr hat, seit sie den Cup benutzt. Sie war sonst sehr anfÀllig und die austrocknenden Tampons waren da nicht gerade eine Hilfe.

    Ich kann den Cup nur weiterempfehlen, ich wĂŒrde nie mehr zu Tampons zurĂŒckgreifen. Es ist schade, dass ich ihn nicht schon frĂŒher entdeckt habe!

  • von Cathy171717 am 07.11.2012 um 09:55 Uhr

    Schau mal in der Suchfunktion.. Wenn ich mich recht erinner, ist da wo ein ausfĂŒhrlicher Erfahrungsvericht 🙂

  • von Feelia am 07.11.2012 um 09:51 Uhr

    nö hab ich nicht,find die vorstellung eklig.also ich hĂ€tt keinen nerv,mit som ding rumzuhantierer,es reinigen zu mĂŒssen etc.zumal ich eh kein blut sehen kann und da wĂ€r das “tasse-ausleeren” fĂŒr mich echt widerwĂ€rtig-_-
    ich bleib bei tampons,aber mit ein wenig glĂŒck hab ich bald eh keine blutung mehr-dank langzyklus der pille (in der seltenen pause,die man macht,kann die blutung irgendwann ganz ausbleiben).darauf hoffe ich:-D

  • von anniengel am 07.11.2012 um 09:48 Uhr

    push 🙂

Ähnliche Diskussionen

Citalopram - Erfahrungen? Antwort

Orchidee91 am 27.06.2014 um 18:55 Uhr
Hallo ihr Lieben, Ich wollte euch mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit citalopram hat? Ich bin seit gut einem Jahr mit meinem Freund zusammen und seit ca 5 Wochen nimmt er Citalopram 20mg. Er hat es...

Erfahrungen mit Herpes Genitalis Antwort

Lillytiger am 24.11.2008 um 21:04 Uhr
Hallo ihr lieben MĂ€dels, doofes Thema und ein bisschen peinlich, aber ich leide seit ca 3 Wochen unter einem genitalen Herpes. Ich wurde 1 Woche lang mit Acyclostad behandelt, danach war fast alles weg...