HomepageForenGesundheitsforumKrankheiten vor Arztbesuch weg?!

Krankheiten vor Arztbesuch weg?!

Morango92am 13.08.2011 um 14:06 Uhr

Hallo meine Erdeeren,
kennt ihr das? Ihr seid seit einiger Zeit krank, habt Ausschlag, euch irgendwie weh getan oder sonst eine Sache, weshalb ihr zum Arzt wolltet und wenn ihr dann den Termin habt oder euch fest vornehmt euch beim Arzt persönlich oder über ein Telefonat vorzustellen, dann ist diese Sache aufeinmal viel besser oder gar ganz weg?!
Mir ist das schon paar Mal passiert, dass ich mir z.B. im Winter durch einen Sturz den Hals verknackst hab und den kein Zentimeter mehr bewegen konnte. Die nächsten Tage wurde es nicht besser, bis ich auf Weg zum Arzt war. Dann wars fast weg und wurde nicht mehr schlimmer. Oder als ich wochenlang Ausschlag hatte, der nicht besser geworden ist. Der Ausschlag war schlimm, am nächten Tag wollte ich zum Arzt, weil ich das satt hatte und als der nächste Morgen anbrach, war er war so gut wie weg!

Könnt ihr mir sagen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder woran das liegen könnte??

Nutzer­antworten



  • von ginnli am 15.08.2011 um 12:08 Uhr

    @RockabillyBabe:ja,das sagten die ärzte mir im klinilkum auch.echt komisch,erst vor schmerzen fast zu schreien und dann praktisch schmerzfrei zu sein.

  • von Ardalia am 15.08.2011 um 12:03 Uhr

    hatte das mal mit meiner tochter, da war sie ungefähr drei oder so. magendarmgrippe. so weit so gut, wir waren schon beim arzt, der hat uns was gegeben aber es könnte wohl noch 2-3 tage andauern.
    ok, aber dann, am nächsten abend wurde sie plötzlich leicht apathisch. und nach 3 tagen magen-darm dachte ich natürlich sofort an dehydrierung. also ab ins auto und zum arzt. dort mussten wir noch cy 45min warten. die kleine lag auf meinem arm, hat nicht viel reagiert und immer n bisschen vor sich hergewimmert.
    dann konnten wir ins behandlungszimmer. und in den 5-10 minuten, die wir dort noch warten mussten, ist sie aufgetaut, hat etwas wasser getrunken, und… als der arzt dann reinkam war sie topfit! sie hat spässchen mit ihm gemacht, von erbrechen oder durchfall keine spur mehr und ich kam mir vor wie so ne typische ünerhysterische mutter, die wegen jedem mückenstich n fass aufmacht…

  • von RockabillyBabe am 15.08.2011 um 11:48 Uhr

    ja, das kenn ich. total nervig…

    @ginnli
    dass man kurz vorm durchbruch des blinddarms kurzzeitig schmerzfrei ist, ist ein typisches phänomen dafür und hat fast jeder 🙂

  • von Morango92 am 15.08.2011 um 11:43 Uhr

    Na bei meiner Mam war es damals so, dass sie immer Angina bekommen hat und als es wieder soweit war, sagte der Arzt, dass wenn es wieder passiert, die Mandeln rausgenommen werden. seitdem hatte sie nie wieder Probleme!

    Na und bei meinem Freund war es, dass er wochenlang schlimmen Ausschlag hatte. Einen Abend sagte er zu mir, er ruft früh beim Arzt an und früh weckte er mich, um mir zu zegen, dass man nichts mehr von dem sieht, was er hatte, obwohl das echt schlimm aussah. Jetzt kommt es langsam wieder, dann soll er Fotos machen und die dann dem Arzt zeigen oder so! 🙂

    Es ist total verrückt! Aber schön zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, der es so ergeht! 😉
    Und wenn hier zufällig eine Ärztin im Forum ist, wäre es lieb, wenn die mir das vllt erklären könnte! 🙂

  • von ginnli am 14.08.2011 um 13:47 Uhr

    ich hatte das bei meiner blinddarmgeschichte.hatte schmerzen ohne ende,konnt nicht laufen,nicht essen,nichts trinken…hab ständig nur gebrochen.waren dann bei der notärztin,die mittwochsnotdienst hatte.die sagte trotzdem sie sah,wie scheisse es mir ging,ich solle mich net so anstellen,ich hätt nur magen-darm-grippe.also fuhren wir nach hause(meine mutter mußte alle naselang anhalten,weil ich brechen mußte).die ganze nachts gings mir scheisse…als am nächsten morgen ganz früh unser gerufener hausarzt kam und sagte,ich müsse ruckizucki ins klinikum,gings mir plötzlich besser.tja,im klinikum wars dann plötzlich megahektisch,aufnahme und not-op.als sie mich gerade aufschnitten,platzte der blinddarm ;(( das war echt haaarscharf an messers schneide…hammer.

  • von Mausi1201 am 13.08.2011 um 21:52 Uhr

    außerdem kann man nen termin ja auch absagen wenns denn wieder gut is 😉 denn brauch ein auch nichts peinlich sein

  • von Mausi1201 am 13.08.2011 um 21:50 Uhr

    nööö… ich renn aber auch nicht immer wegen jeden pups zum arzt..von daher.

  • von janekane am 13.08.2011 um 16:31 Uhr

    JA! Das ist mir dann immer total peinlich, wenn ich dann da sitze, und ich habe nichts MEHR .. 🙂

  • von xkathileinx am 13.08.2011 um 16:28 Uhr

    ja das kenn ich nur zu gut, mir gehts genauso 😀 komm mir dann immer ziemlich doof vor wenn ich gesund beim arzt rumsitze und ihm erklären muss was ich HATTE.

  • von Verilicious am 13.08.2011 um 15:12 Uhr

    ich kenn das. Ich hatte z.B. mal n halbes Jahr lang krasse Probleme mit dem Rücken. Und als ich dann endlich nen Termin beim Orthopäden bekommen hab, wars plötzlich weg und kam danach auch nie wieder.
    Bei ner Sehnenscheidenentzündung genau das gleiche Spiel. Als ich endlich nen Termin beim Arzt gemacht hab, gings plötzlich weg.
    Aber ne Erklärung dafür hab ich auch nicht.

  • von Feelia am 13.08.2011 um 15:08 Uhr

    @mewchen:hach wär das schön,wenns so wäre ne…

  • von Mewchen am 13.08.2011 um 15:02 Uhr

    naja ich gehe meistens nach zwei tagen, wenn es mir nicht besser geht und schwupps, isses weg. keine ahnung woran dasl iegt, vll haben die erreger und keime und was weiß ich nicht alles soviel angst vorm arzt dass sie sich von allein verkrümeln XD

  • von Feelia am 13.08.2011 um 14:14 Uhr

    aso erklärungsversuch:
    vllt gibt dir da der nahende arztbesuch so viel optimismus,dass du dich dadurch besser fühlst und/oder selbstheilungskräfte aktiviert werden?!
    ähnlich wie kurz nachm arztbesuch,da fühl ich mich auch oft schon sehr viel besser,weil ich wohl unbewusst denk:ah nun kanns ja nur bergauf gehen oder so…
    naja oder es waren nur zufälle xD

  • von Feelia am 13.08.2011 um 14:12 Uhr

    nö,das hatte ich noch nie…bei akuten beschwerden wie schmerzen wartet man ja auch nicht ewig auf nen termin,sondern kommt quasi sofort dran mit etwas wartezeit?!alos da gibts keine wartezeit aufn termin…daher kenn ich das nicht.nö.

Ähnliche Diskussionen

Blutspende abgebrochen.Probleme beim Sport. Antwort

redmoonlight1 am 09.10.2013 um 12:41 Uhr
Liebe Mädels, ich war vor 2 Tagen das erste mal Blut spenden. Ich hatte mich sehr gut informiert und alles nötige getan damit mein Kreislauf stabil bleibt. Viel getrunken, gut gefrühstückt, etc....