HomepageForenGesundheitsforumKrebs und Rückenschmerzen?

Krebs und Rückenschmerzen?

LauraTWam 02.07.2012 um 10:48 Uhr

Hallo ihr!
Meine Mutter hat schon seit mehr als 10 Jahren Krebs, ich glaube Brustkrebs. Jedenfalls wurde sie vor 16 Jahren operiert und letztens wieder. Nun klagt sie über schreckliche Schmerzen im oberen Bereich des Bauches und am Rücken an verschiedenen Stellen. Sie sagt dort soll irgendetwas sein, also nicht normale Schmerzen, sondern eher so, dass man fühlt, dass dort was drin sitzt. Sie kann sich kaum mehr bewegen. Normal sitzen geht kaum, bücken auch nicht. Sie bewegt sich wie ein Brett und irre langsam und bei fast jeder Bewegung, wo sie sich bücken muss, oder hinsetzten, hinlegen oder sonst was, stöhnt sie wegen dem Schmerz. Sie meinte, es könnte was mit dem Krebs zutun haben. Kann das sein? Kann es sein, dass sie wegen diesen Rückenschmerzen ne Chemo machen muss? Also ist das wahrscheinlich?

Nutzer­antworten



  • von Lelana am 24.07.2012 um 09:17 Uhr

    Hallo,
    ich hatte Dir schon mal geschrieben, dass mein Vater auch diese Schmerzen hat – auch bei ihm hat sich nach wochenlangen Schmerzen herausgestellt, dass etwas im Rückenmark ist.
    2 Tage später (am 20.) starb er…
    Das muss bei Deiner Mutter natürlich jetzt nicht sooo schnell gehen, aber ich rate Dir, bewusst mit ihr noch viel und schöne Zeit zu verbringen.
    ICH konnte noch Ruhe mit ihm finden, habe mit ihm Musik gehört und ihn bis zum Tod begleitet – auch wenn es schwer fiel, ich bin so froh, ihm zu zeigen, dass ich (und meine Mama, mein Bruder, …) ihn in diesen schweren Stunden nicht alleine lasse!!

    Alles Gute!!!

  • von KiteKat am 04.07.2012 um 11:38 Uhr

    Leider wissen wir auch das nicht genau! wenn sie dir wirklich nichts sagen will, dann wirst du wohl auch nichts vom arzt erfahren (schweigepflicht), aber rede mal mit ihr und sag ich, dass du gerne alles wissen möchtest!

    ich habe jetzt auch mal schnell gegoogelt und einige Foren für anghörige und freunde von krebskranken gefunden. vl kann dir dort jemand mit sienen erfahrungen helfen.

    Wünsche dir und auch deiner mutter alles gute.

  • von LauraTW am 04.07.2012 um 11:12 Uhr

    Nein, wir fahren nicht in den Urlaub. Sie hat tatsächlich Metastasen an den Rippen und ums Becken herum. Und sie meinte sie wird jetzt viele Untersuchungen haben und Chemo machen wahrscheinlich. Aber sie kommt immer mit Sprüchen wie “Egal was passiert, du machst dein Abi” – und das mach ich ja jetzt – oder “Du bist das liebste was mir jemals passiert ist” oder “Pass auf dich auf und bereite deinem Vater keinen Kummer” oder “Ich weiss nicht wie lange ich noch leben werde” – Aber das hat sie immer schon gesagt. Ist es sehr wahrscheinlich, dass sie stirbt? Chemo hilft doch nicht, verlängert doch nur das Leben oder nicht? hat mein freund gesagt… Ich weiss grad echt nicht was ich tun soll

  • von cloudyleinchen am 03.07.2012 um 21:08 Uhr

    Ist denn hoffentlich alles gut gegangen??

  • von sternenkeks am 02.07.2012 um 13:46 Uhr

    was das heißt, wird morgen bei der untersuchung rauskommen…sollten es knochenmetastasen sein, kann das die prognose und das outcome deiner mutter verschlechtern…ist halt bei jedem patienten anders…
    ich drück die daumen für morgen!

  • von LauraTW am 02.07.2012 um 13:42 Uhr

    Oh sie hat gerade gesagt, dass die Untersuchung morgen ist und dass die Schmerzen in den Knochen sind. was heisst das jetzt? Knochenmetastasen?

  • von sternenkeks am 02.07.2012 um 13:22 Uhr

    ich komm da nicht ganz mit; also hatte deine mutter vor 10 jahren (brust)krebs und wurde operiert, ohne danach eine nachsorge zu bekommen? normalerweise sind meiner meinung nach in solchen fällen engmaschige kontrollen angesagt! und warum wurde sie vor kurzem erneut operiert? tumorrezidiv (sprich krebs ist wieder da)? und gerade brustkrebs metastasiert häufig in knochen (wirbelsäule)…
    ich will dir/euch keine angst machen, aber für mich hört sich das nicht gut an…musste selbst mal in der familie miterleben, wie jemand an einem mamma-carcinom verstorben ist!
    ich kann deiner mutter nur raten, so schnell wie irgendwie möglich einen arzt aufzusuchen!
    alles gute!

  • von tinerockt am 02.07.2012 um 13:16 Uhr

    ach so jetzt raff ichs! klar in dem fall steht die gesundheit deiner mama ganz klar an erster stelle!!!! ich dachte deine mutter wollte unbedingt fliegen sorry, vielleicht tut ihr das ja auch mal gut, wenn sie den stress mal nicht hat und sie sich zu hausenerholen kann, ich denke dein vater hat dafür ja auch verständnis

  • von LauraTW am 02.07.2012 um 13:11 Uhr

    es geht nicht darum dass sie hinmöchte, eig tut es ihr nur leid, dass mein vater so hart gearbeitet hat und sich den urlaub eigentlich verdient hat, wir sind ja jedes jahr im urlaub, dieses eine mal nicht zu fliegen, ist doch kein untergang, ich dachte man muss als erstes an die gesundheit denken..

  • von tinerockt am 02.07.2012 um 13:07 Uhr

    also wenn deine mutter sich den urlaub so sehr wünscht, dann würd ich mit ihr auf jedenfall fliegen du weißt ja nicht wie lange deine mam nicht erh in urlaub kann oder überhaupt nochmal…ich würde zum arzt gehn du situation erklären…und mit nem richtig guten schmerzmittel kann sie eig. auch in den urlaub, wenn ihr nicht gerade 22 stunden fliegt oder so! selbst mit morphin wäre es eig. kein problem, da der körper durch den krebs nicht “abhängig” wird! es ist echt erstaunlich wieviel morphin krebspatienten wegstecken können und immernoch ein einigermaßen normales leben führen!

  • von LauraTW am 02.07.2012 um 12:56 Uhr

    Ja weil die Ergebnisse nach der OP anscheinend gut waren und sie keine Chemo oder eine andere Therapie machen musste. nur in 3 Tagen sollten wir in den urlaub fliegen, aber selbst mit schmerzmittel wäre das wohl keine gute idee für 2 wochen wegzufliegen oder? weil das ist das einzige wovon sie spricht. nicht das ihr denkt mich interessiert nur der urlaub, aber ich will nicht, dass sie fliegt und dann nach ein paar tagen, wieder etwas ist, und man sie dort nicht behandeln kann

  • von tinerockt am 02.07.2012 um 12:44 Uhr

    ich versteh auch überhaupt nicht warum deine mama, wenn sie schon so lange krebs hat, in keiner richtigen behandlung ist, dass ist ziemlich ungewöhnlich…

  • von tinerockt am 02.07.2012 um 12:42 Uhr

    ich will dir ja jetzt keine panik machen aber so wie du das schilderst, kann es durchaus sein, dass deine mama schon metastasen in den knochen und in der leber oder so hat, wenn die evtl iwo drücken, können das imense schmerzen sein!!! geht zum arzt, deine mutter sollte sich schnellstmöglich ein starkes scmerzmittel verabreichen lassen!!!!

  • von Allegra82 am 02.07.2012 um 12:15 Uhr

    Ich bin echt schockiert, wie manche mit ihrer Gesundheit umgehen.

  • von SweetJuli am 02.07.2012 um 12:11 Uhr

    Sollte es wirklich Brustkrebs bei Deiner Mutter sein, der diagnostiziert wurde, dann geht bitte in ein Brustzentrum. Dort solltet Ihr dann auch auf eine Untersuchung drängen (Knochenszinitgramm).
    Es kann schon sein, dass es mit dem Krebs zu tun hat. Wenn es Metastasen sein sollten, dann ist nicht immer von einer Chemotherapie die Rede.
    Gerade bei Knochenmetastasen wird meistens immer eine sogenannte Bestrahlung der betroffenen Region begonnen.

    ABER wie hier schon alle sagen: GEHT ZUM ARZT/ ODER IN EIN KH über die 1.Hilfe

  • von Fainne_ am 02.07.2012 um 11:27 Uhr

    “aber es ist jetzt doch noch nicht zu spät, wenn da eurer meinung nach was schlimmes sein sollte, oder? :s”

    Das kann keiner sagen, aber die Chance, dass sie wieder geheilt wird, ist größer, wenn ihr jetzt endloch zum Arzt geht. UInd zwar wirklich JETZT

  • von Darkwitch1984 am 02.07.2012 um 11:26 Uhr

    Zum Arzt gehen schnellstens

  • von KiteKat am 02.07.2012 um 11:19 Uhr

    mh, ok, schon klar.

    also ich würd mir sorgen machen und beim Arzt und/oder Krankenhaus Ramberzamber machen! mMn fällt das unter Notfall! Und gibts im Polen keine Ärzte? O_o
    auf jeden fall alles gute und hoffentlich ruft der arzt bald an!

  • von LauraTW am 02.07.2012 um 11:15 Uhr

    Ja ich glaube, weil meine Mutter mit mir darüber nicht reden will, sie meinte nur es sei Krebs, nicht mal das hat sie mir so direkt gesagt, aber ich hab das Wort Brustkrebs mal in einem Gespräch aufgefangen, diagnostiziert wurde es klar nur wie gesagt.. naja das ist jetzt egal, klar geht sie zum arzt, nur da so viele patienten dort sind ruft er sie eben an wenn ein platz frei ist, nur sie hat diese schmerzen schon seit ca 2-3 wochen oder vielleicht sogar länger, da wir in polen waren, konnte sie nirgends zum arzt , aber es ist jetzt doch noch nicht zu spät, wenn da eurer meinung nach was schlimmes sein sollte, oder? :s

  • von MrsJohnnyD am 02.07.2012 um 11:09 Uhr

    Stimme den anderen zu – SOFORT AB ZUM ARZT!!! Ich denke auch, dass das auf jeden Fall was mit dem Krebs zu tun haben kann.
    Zuerst dachte ich an vergessenes OP-Material (ne Freundin von mir hatte mal wochenlang mega Schmerzen am ganzen Körper wegen nem kleinen Drähtchen, das nach ner kieferorthopädischen Behandlung bei ihr im Zahnfleisch “stecken blieb”) – aber nachdem was die anderen schreiben könnten es natürlich auch Metasthasen sein 🙁
    Wünsch euch auf jeden Fall auch alles Gute und ganz viel Kraft das zu überstehen, vor allem natürlich deiner Mum!!!

  • von KiteKat am 02.07.2012 um 11:08 Uhr

    Du glaubst??? udn ich dachte, ich spreche wenig mit meiner mutter….

    und ja, es kann was mit dem Krebs zu tun haben! aber selbst wenn nicht solltest du, statt hier eine thread zu öffenen, dafür sorgen, dass sie zu einem arzt kommt!!

  • von Lelana am 02.07.2012 um 10:59 Uhr

    Mein Vater hat auch Krebs. In der Lunge, Luft- und Speiseröhre, hinter dem Auge. Er macht alle 2 Wochen Chemo.
    Auch er hat diese Schmerzen, aber niemand weiss, woher sie kommen. Nun bekommt er Morphium UND zusätzlich Schmerzmittel.
    Denke auch, es hat damit zu tun… :`-(
    Alles Liebe für Dich und Deine Mom

  • von specialEdition am 02.07.2012 um 10:53 Uhr

    oh mein Gott??! GEHT ZUM ARZT!!!

    Klar kann das was mit dem Krebs zu tun haben! Im schlimmsten Fall streut der nämlich schon überall hin! Zum Arzt, heute noch!

Ähnliche Diskussionen

Was tun gegen Rückenschmerzen? Antwort

SabiX am 31.08.2017 um 16:07 Uhr
Hi, ich habe seit einiger Zeit mit Rückenschmerzen zu kämpfen (man ist halt nicht mehr die Jüngste…) und ich suche nach möglichst alltäglichen Lösungen um dagegen etwas zu tun bzw. weiteren Beschwerden vorzubeugen....

Rückenschmerzen während periode :s Antwort

Ichx3 am 19.07.2010 um 14:59 Uhr
Hey, ich habe mal wieder meine tage und dieses mal sochle häftigen rückenschmerzen. Es tut allerdings nur ein stück über dem po weh aber sehr weh. wovon kommt das und was kann man dagegen tun ?